[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Schaub Lorenz Goldsuper W52 Gehäuse wie weiter?

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Do Apr 27, 2017 12:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa Aug 20, 2016 13:43 
Offline

Registriert: So Okt 18, 2009 18:36
Beiträge: 1228
Wohnort: bei Fulda
Hallo liebe Radiofreunde,

habe jetzt endlich mal mit dem Gehäuse eines SL W52 aus dem Jahre 1956 angefangen. Nach der Reinigung sieht das jetzt so aus:

Bild

Ich habe schon mal mit Autopolitur versucht: Lack wird matt, gefällt mir nicht. Wie frische ich die Oberfläche am einfachsten wieder auf?
Ich möchte auch keinesfalls neu lackieren. Das würde ich nie wieder so hinbekommen und eine gewisse Patina darf sein.

Leider gibt es auch eine blöde Stelle:

Bild

wie würdet ihr bei diesem Gehäuse vorgehen?

_________________
Viele Grüße

Frank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Aug 20, 2016 14:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jul 27, 2016 22:39
Beiträge: 107
Wohnort: Vogtland
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Frank,

schwieriger Fall, da eine Neubeschichtung zwar das beste wäre, aber wirklich sehr sehr aufwendig ist bei dem schönen Gehäuse.
Ich würd mal mit Renuvell hell versuchen ein paar Wochen einweichen. Ruhig satt mit einem Lappen auftragen, nach 24h wiederholen.

Die Stelle(n) sind irreparabel kaputt. Da kannst du leider nichts mehr machen. Zumindest nicht ohne größeren Aufwand.
Vielleicht mit etwas mitteldunkler Holzlasur austupfen, dann fällt es nicht mehr ganz so auf.

Zum Schluß über allem 2 Schichten Walnußöl als Versiegelung.

Viel Erfolg,
David

_________________
Der Versuch aus einem Elefanten einen Geparden zu machen muß scheitern!
Man sollte besser die Fähigkeiten des Elefanten erkennen, nützen und vor allem schätzen!
Genau so verhält es sich bei den Menschen…
- Stefan Wittlin

http://youtube.com/omcadorf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Aug 20, 2016 18:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 13, 2008 7:16
Beiträge: 5990
Öl und Politur würde ich erstmal lassen. Das kann später nochmal wenn das Folgende nicht klappt.
Man könnte das "Loch" etwas mit reinem Schelllack (hell) auffüllen. Das sollte man in Natura mit dem Farbton probieren.
Wenn das hauchdünn passiert ist kann man entweder versuchen das auszupolieren oder leicht auszuschleifen (in der Reihenfolge).
Wenn das Loch dann aufgefüllt ist und an die Oberfläche angeglichen ist könnte man noch, so es nötig ist, das ganze mit Ballenmattierung überziehen. Hier würde ich nur das Dach komplett damit machen.
Wenn das Ergebnis nicht aussieht bekommst Du das mit Spiritus wieder runter und kannst den von David aufgezeigten Weg gehen.

paulchen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Aug 21, 2016 13:45 
Offline

Registriert: So Okt 18, 2009 18:36
Beiträge: 1228
Wohnort: bei Fulda
Dankeschön für eure Hinweise, David und Paulchen.
Ich werd erstmal Morgen versuchen bei Obi den reinen Schellack zu erstehen. Hoffe, ich werde dort fündig und dann mich weiter vortasten...

_________________
Viele Grüße

Frank


Zuletzt geändert von EQ80 am Sa Sep 17, 2016 12:15, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Sep 06, 2016 16:17 
Offline

Registriert: So Okt 18, 2009 18:36
Beiträge: 1228
Wohnort: bei Fulda
So, nachdem hier kein Schelllack hell zu bekommen ist, habe ich Löcher vorsichtig mit Clou Holzkitt ausgefüllt und farblich mit Lasur nachbehandelt. Wirklich toll ist es nicht geworden aber es reicht für meine Ansprüche. Und etwas Patina darf sein. Dann mit Wallnussöl behandelt sieht das jetzt so aus:

Bild
Ich bin halbwegs zufrieden.

Nächstes Problem: der Lautsprecherstoff. Der alte löst sich (Krankheit bei diesen Modellen) auf. Werd hoffentlich was halbwegs passendes finden.
Aber dieses Klebeband vor den Lautsprechern, ist das zu erhalten oder sollte ich es besser entfernen?

Bild

_________________
Viele Grüße

Frank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Sep 07, 2016 10:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 26, 2015 16:25
Beiträge: 222
Wohnort: Wien
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Das Klebeband soll, nehme ich an, ermöglichen, den Schallwandstoff möglichst glatt zu spannen.

Wenn Du es entfernst, so wölbt sich der Stoff wahrscheinlich unschön nach innen und bildet zwei Mulden.

LG Cassian

edit: Ich habe Dein Gerät gegoogelt - im Original scheint ein heller Stoff mit Rautenmuster drauf gewesen zu sein?
Etwas recht Ähnliches findest Du auf eBay, such einfach nach "Lautsprecherstoff Rautenform".


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Sep 17, 2016 12:14 
Offline

Registriert: So Okt 18, 2009 18:36
Beiträge: 1228
Wohnort: bei Fulda
So, habe jetzt endlich einen - wie ich finde - recht passenden Schallwandstoff gefunden. Hatte ich noch selbst im Bestand, da schon mal besorgt für diese Geräteserie (die SL dieses Baujahres haben alle Probleme mit dem zerbröselnden Schallwandstoff).
Das vom Werk auf der Schallwand aufgebrachte Klebeband habe ich beibehalten und nur etwas ausgebessert. Dann wurde Sprühkleber aufgebracht. Der neue Schallwandstoff wurde nass gemacht, gespannt und fixiert mit Klammern und Reiszwecken.
Der Stoff der seitlichen Lautsprecher ist übrigens Original SL: ist von einem Westminster 400 und der bröselt nicht.
Bin mit dem Ergebnis recht zufrieden.

Bild

Jetzt muss ich mich um die Technik kümmern. Da gibt es noch Probleme. Dazu vielleicht demnächst mehr in einem eigenen Thread.

_________________
Viele Grüße

Frank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Sep 17, 2016 12:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 28, 2012 18:29
Beiträge: 1419
Wohnort: Rheinhessen, Nähe Wörrstadt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Na das sieht doch wieder richtig gut aus!
Der Stoff ist schön.
Sei froh, dass Du keinen Siemens aus den 50ern hast. Dieser Cord-ähnliche Stoff zerfällt auch leider leicht und sowas in der Art ist so gut wie nicht zu kriegen :(

_________________
Gruß,
Daniel


Baden Baden, Beromünster, Paris, Rom…
...Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Sep 17, 2016 13:02 
Offline

Registriert: So Feb 28, 2016 14:52
Beiträge: 208
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Frank,

Wenn die Technik am Ende so funktioniert wie das Gehäuse jetzt aussieht wirst Du sicher viel Freude mit dem Gerät haben. Mir gefällt es.

Gruß Karo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum