[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - SABA Schwarzwald Export W: Gehäuserestaurierung

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mo Jul 24, 2017 13:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di Aug 30, 2016 18:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Dez 11, 2012 18:05
Beiträge: 322
Wohnort: Meißendorf
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Hallo Kinnaz,

die Technik ist ja nun inzwischen erledigt (http://www.dampfradioforum.de/viewtopic.php?f=2&t=23786), so das ich mich nunmehr über dsa Gehäuse hermachen kann. Dumm nur, das ich von so etwas leider so gar keinen Plan habe :cry:
In der Angst, mehr kaputt zu machen als Gutes zu tun, möchte ich euch um entsprechende Hilfe bitten, wie ich am besten bei den Gehäuse und den vorhandenen Schäden vorgehen sollte.
Frage ist also, ob hier geschliffen und anschließend versiegelt werden sollte, wie man in dem Fall die Messing- Zierleisten sauber ab bekommt, wie zu schleifen ist und mit was man endlich eine dauerhafte und möglichst perfekte Oberfläche hin bekommt.
Weiteres Sorgenkind ist die Schallwand. Wie man sieht ist die ordentlich schmuddelig (in "echt" deutlich mehr, als das, was man auf den Bildern erkennt). Eine Option wäre wohl vorsichtig ablösen, in ein Leinentuch einnähen und waschen. Andere Option wäre die Behandlung im aufgeklebtem Zustand. Auch da die Frage: HowTo für DAU bitte ;)

_________________
baba
Micha
... Biker essen keinen Honig; die kauen Bienen! (... und der immer wieder mal auf Menschen trifft, welche konstruktive Kritik mit Machtgehabe abschmettern ...)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Aug 30, 2016 19:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mär 23, 2014 21:00
Beiträge: 477
Wohnort: Esslingen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Micha,

wenn der Lack noch fest haftet, kannst Du versuchen, das ganze mit Holz- oder Hartöl aufzufrischen, dann muss gar nicht geschliffen werden!
Das habe ich schon erfolgreich so praktiziert.

Vorher aber das Gehäuse mit z.B. Breef reinigen (falls nicht schon geschehen).

Sollte die Holz- bzw. Hartölbehandlung ausreichend sein, so kannst Du das Holz neben der Messingleiste mit feinem Malerkrepp abkleben und die Messingleiste mit Stahlwolle 0000 polieren.
Anschließend ebenso mit Holz- oder Hartöl wieder versiegeln.

Bei nicht mehr haftendem Lack ziehst Du den Lack, evtl. unter Zuhilfenahme von Abbeizer, mit einer Ziehklinge ab!
Nicht schleifen, Du bist schneller durchs Furnier als Dir lieb ist!
Alternativ kann der alte Lack auch mit Nitroverdünnung oder Aceton abgewaschen werden.

Erst wenn der Lack restlos ab ist, mit feinstem Schleifpapier vorsichtig überschleifen.


Grüße

Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Aug 30, 2016 21:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Dez 11, 2012 18:05
Beiträge: 322
Wohnort: Meißendorf
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
... gereinigt ist da noch gar nichts ... Ich wollte erst mal in Erfahrung bringen was geht und was nicht und im Besonderen mir eure fachkundige Begleitung bei meinem ersten Versuch sichern ...
Der Lack selber ist zwar etwas feinrissig, aber ansonsten fest. Ich konnte keine Stelle entdecken, an der sich der Lack löst. Aber nur reinigen und neu Ölen wird m.E. nicht reichen. Einige Kratzer sind doch ganz schön tief. Auch macht mir der Wasserfleck oben einige Sorgen. Das sieht so aus, als wenn die Spuren da tief ins Holz gehen ...

_________________
baba
Micha
... Biker essen keinen Honig; die kauen Bienen! (... und der immer wieder mal auf Menschen trifft, welche konstruktive Kritik mit Machtgehabe abschmettern ...)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Aug 31, 2016 18:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Aug 22, 2013 18:32
Beiträge: 651
Wohnort: Hirschaid
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo Micha,

ich habe erst vor einigen Wochen, das gleiche Gehäuse aufgearbeitet und bin froh, dass ich den alten Lack abgeschliffen habe. Nach meiner Erfahrung ist das Furnier solch betagter Radios eher etwas dicker aber nicht so edel. Ich habe mein Gehäuse mit Hartöl behandelt. Man könnte die hellen Holzteile noch dunkler machen.
Dateianhang:
IMG_2194.JPG
IMG_2194.JPG [ 123.3 KiB | 1063-mal betrachtet ]

Dateianhang:
IMG_2195.JPG
IMG_2195.JPG [ 120.35 KiB | 1063-mal betrachtet ]

Dateianhang:
IMG_2196.JPG
IMG_2196.JPG [ 110.96 KiB | 1063-mal betrachtet ]

Dateianhang:
IMG_2197.JPG
IMG_2197.JPG [ 42.8 KiB | 1063-mal betrachtet ]

Selbst der originale Schallwandstoff liess sich nach einer Bleichbehandlung und dem Trick ein weißes Baumwolltuch unterzuspannen, wieder verwenden.
Die Zierleisten kommen noch und auch das Chassis. Ich würde Dir zureden, es neu zu machen.
So sah es im Urzustand aus:
Dateianhang:
DSCF7218.jpg
DSCF7218.jpg [ 140.86 KiB | 1063-mal betrachtet ]

_________________
Gruß
Matthias


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Aug 31, 2016 19:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Dez 11, 2012 18:05
Beiträge: 322
Wohnort: Meißendorf
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
MatthiasD hat geschrieben:
... und bin froh, dass ich den alten Lack abgeschliffen habe.

... ok, das könnte man ja immer noch machen, wenn die reversiblen Methoden versagen; ist vorgemerkt ...
MatthiasD hat geschrieben:
... mit Hartöl behandelt. Man könnte die hellen Holzteile noch dunkler machen.

... ich höre immer Hartöl?!? Kenne ich nur bei total überlagerten Motoren ;) Was'n das genau und wo bekommt man so was?
Ansonsten habe ich nichts gegen helleres Holz, vor allem dann nicht, wenn dadurch die Masterung u.ä. deutlicher hervor tritt ...
MatthiasD hat geschrieben:
Ich würde Dir zureden, es neu zu machen.

Was meinst Du? Die Zierleisten neu machen?

_________________
baba
Micha
... Biker essen keinen Honig; die kauen Bienen! (... und der immer wieder mal auf Menschen trifft, welche konstruktive Kritik mit Machtgehabe abschmettern ...)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Aug 31, 2016 20:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Aug 22, 2013 18:32
Beiträge: 651
Wohnort: Hirschaid
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Ich meinte mit neu machen, den alten Lack entfernen und komplett neu lackieren oder (hart-)ölen.
Hartöl gibt es im einfachsten Fall im Baumarkt (aber auch online) und es härtet ähnlich einer Lackierung nach Tagen aus. Unterschied zu Lack ist die geringe Fähigkeit Unebenheiten zu füllen (die Schichten sind sehr dünn) und die relativ lange Zeit zum Aushärten. Vorteil (so habe ich empfunden) ist, dass man als Anfänger mit wenig Lackiererfahrung mehr Zeit hat zu korrigieren. Auch das Mischen von Öl- und Lackauftrag ist nicht ratsam. Es gibt aber hier im Forum schon etliche Beiträge dazu.

_________________
Gruß
Matthias


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Aug 31, 2016 21:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Dez 11, 2012 18:05
Beiträge: 322
Wohnort: Meißendorf
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
.. also lackieren habe ich drauf und auch das passende Werkzeug, vom Schraubenkompressor mit Lufttrockner über Airbrush- bis Großpistole ;) In der Beziehung sollte es also kein Problem sein.
Auch vielen Dank für die Ausführungen zu dem Hartöl. Frauchen bringt mir morgen erst mal Bref mit; welches denn genau? Nachbarin erszählte was von orange, grün und weißer Verpackung mit unterschiedlichen Anwendungsgebieten?

Wenn das Teil dann sauber ist, sehen wir mal weiter, wie groß die Schäden denn wirklich sind. Dann kann ich immer noch entscheiden, ob ich schleife oder nicht und ob ein Fillen an bestimmten Stellen notwendig ist ...

_________________
baba
Micha
... Biker essen keinen Honig; die kauen Bienen! (... und der immer wieder mal auf Menschen trifft, welche konstruktive Kritik mit Machtgehabe abschmettern ...)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum