[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Gasbrenner für Bakelit- und Kunststoffgehäuse???

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mi Okt 17, 2018 15:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do Apr 06, 2017 22:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 26, 2015 1:06
Beiträge: 635
Wohnort: Berlin-Lichterfelde
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Am Montag haben wir wie immer die Sendung im NDR "Markt" verfolgt. U.a. wurde
versucht, alte Gartenmöbel wieder in Schuss zu bekommen. Besonders interessant
fand ich die Anwendung eines Gasbrenners bei einem Stapelstuhl aus Kunststoff.
Schaut selbst:

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/ ... 11174.html

Vielleicht ist das auch etwas für unsere gammeligen Gehäuse?
Hat das schon mal jemand von euch ausprobiert?

_________________
Nette Grüße

Norbert

"Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Apr 06, 2017 22:49 
Offline

Registriert: Mi Dez 07, 2016 10:32
Beiträge: 885
Wohnort: kleines Kaff bei Halle/Saale
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Bei Kunststoff mag das gehen, bei Bakelit bestimmt nicht.
Ausserdem ist da viel auch schnell mal zu viel. Einen alten Plastikstapelstuhl kann man nicht mehr wirklich versauen....

_________________
lg Karsten

Erfahrungen sind etwas ganz tolles, leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Apr 08, 2017 0:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 26, 2015 1:06
Beiträge: 635
Wohnort: Berlin-Lichterfelde
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Nutzi hat geschrieben:
Bei Kunststoff mag das gehen, bei Bakelit bestimmt nicht.
Ausserdem ist da viel auch schnell mal zu viel.


Woher willst Du das wissen? Hast Du es denn schon ausprobiert?
Wie verhält sich denn die Molekularstruktur bei Hitzeeinwirkung von gängigen Kunststoffen
denn anders als die von Bakelit? Natürlich muss man da vorsichtig sein. Man möchte ja
kein Osterfeuer entfachen. Experimentierfreudigkeit ist hier gefragt! ;)

_________________
Nette Grüße

Norbert

"Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Apr 08, 2017 1:07 
Offline

Registriert: Do Mär 17, 2011 17:23
Beiträge: 5936
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Ein Gartenstuhl besteht aus einem Thermoplast-Werkstoff (z.B. auf PVC-Basis), der als Granulat eingeschmolzen und in Form gespritzt wird. Nach dem Auskühlen behält er seine angenommene Form (weitgehend) bei. Bei erneuter Erwärmung wird dieser Kunststoff wieder weich und kann zäh fließen. Genau das tut er in dem gezeigten Anwendungsfall. Wegen der kurzen Einwirkdauer der Wärme schmilzt jedoch das Material nur außen kurz an und spannt sich während des Auskühlens wieder zu einer glatten Oberfläche.

Bakelit (R) hingegen ist ein Duroplast-Werkstoff auf Phenol- und Formaldehydbasis, das während des Herstellungsprozesses chemisch aushärtet und durch Wärmeeinwirkung nicht schmilzt. Es kann sich allenfalls bei Überschreiten einer bestimmten Temperatur entzünden und verbrennen. Da bleibt also schlimmstenfalls vom Radiogehäuse nur noch ein Häufchen Asche über...

Unter dem Namen Bakelit wurde der erste vollsynthetische, industriell produzierte Kunststoff hergestellt und vermarktet, der 1905 von dem belgischen Chemiker Leo Hendrik Baekeland entwickelt und nach ihm benannt wurde. (Quelle: Wikipedia)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Apr 08, 2017 4:14 
Offline

Registriert: Di Jun 19, 2012 23:12
Beiträge: 2448
Wohnort: Bubenreuth
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Selten so einen Schwachsinn gesehen. Ein Vorschlag so dämlich wie der andere. Da kann man ja nur noch den Kopf schütteln. Fehlen nur noch Bandschleifer und Sandstrahler.
Da wird alles in einen Topf geworfen. Nichts differenziert. Das Wesentlichste hat Herbert ja schon gesagt.

Gruß,
Achim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Apr 08, 2017 9:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 28, 2012 19:29
Beiträge: 1810
Wohnort: Rheinhessen, Nähe Wörrstadt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Herby hat schon alles geschrieben. Bakelit ist kein thermoplastisches Material. Es würde wie Holz angekokelt werden. Im Prinzip dürfte sich Bakelit wie jeder gängige Spachtel und Kunstharz verhalten, ebenso wie GFK oder Hartpapier. Hartpapier bzw. Pertinax ist ja sehr ähnlich wie Bakelit aufgebaut.

Ich habe mir den Bericht zwar nicht angeschaut, aber ich nehme mal einfach so an, dass man stumpf gewordene und verwitterte Kunststoffteile mit dem Gasbrenner wieder zu Hochglanz verhelfen kann. Das Hauptproblem ist ja eher, dass sich die Lösungsmittel und Weichmacher aus dem Material verflüchtigt haben, was es spröde macht. Das kann man mit dem Brenner nicht mehr revidieren. Besser, man kauft sich gleich "gescheite" Gartenmöbel und geht mit ihnen sorgsam um. Aber ich merke, ich komme zu weit in den Offtopic-Bereich... :)

_________________
Gruß,
Daniel


Baden Baden, Beromünster, Paris, Rom…
...Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Apr 08, 2017 12:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 26, 2015 1:06
Beiträge: 635
Wohnort: Berlin-Lichterfelde
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Das mit dem Bakelit klingt sehr plausibel. Danke für die Antworten.

Bei Gehäusen aus Thermoplast müsste es eigentlich klappen. Meistens
sind diese ja durch UV-Strahlen ausgeblichen, wie die Gartenstühle auch.

_________________
Nette Grüße

Norbert

"Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Mai 29, 2017 22:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 26, 2015 1:06
Beiträge: 635
Wohnort: Berlin-Lichterfelde
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Vor kurzem habe ich mir einen s.g. Unkrautvernichter im Angebot gekauft. Also einen Gasbrenner mit
einer Einwegbutandose, Piezo-Zünder und einer angenehmen Arbeitslänge von ca. 80 cm.
Meine Hollywoodschaukel, 1 Tisch, 2 Bänke und diverse Stühle sehen jetzt wieder richtig gut
aus. Hier hat das Experiment schon einmal geklappt.
Demnächst ist ein kaputtes Kunststoffradiogehäuse fällig. ;)

_________________
Nette Grüße

Norbert

"Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum