[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Weihnachtsgeschenk? und damit Aufbereitung einer BRAUN R22

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mi Okt 17, 2018 15:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do Nov 16, 2017 12:34 
Offline

Registriert: Do Nov 27, 2014 17:00
Beiträge: 40
Wohnort: Kalletal
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Oh, was habe ich mir damit bloß angetan :D

Habe ich doch vor einiger Zeit unserem Sohn eigeredet, das ein alter Braun Musikschrank gut in seine Wohnung paßt.

Leider hatte sich dieser dann im Transportfahrzeug noch selbstständig gemacht und war munter umhergewandert.
Ergebnis: Vierfacher Beinbruch und starke Absplitterungen im unteren, vorderen Bereich. (Spanplatten)

Naja, muss ja sowieso abgeschliffen werden.

Geschliffen und Stellen mit Holzkitt ausgebessert. Holzdübel der Beine ersetzt und alles soweit zusammengeleimt.

Nur wie jetzt weiter ? Original ist es Nussbaum mit einem hauchdünnen Lacküberzug (Matt?)

Sollte ich jetzt nachbeizen (dann Hartöl) ? oder eine Lasur nehmen ? Wie verhält sich der Holzkitt, gerade in punkto Sichtbarkeit ?

Ich bin leider kein "Holzoberflächenprofi", wie würdet Ihr weiter vorgehen ?

Bin gespannt
Stephan


Dateianhänge:
Braun R22.JPG
Braun R22.JPG [ 159 KiB | 2229-mal betrachtet ]
P1030642.JPG
P1030642.JPG [ 150 KiB | 2229-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Nov 16, 2017 21:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mär 23, 2014 22:00
Beiträge: 623
Wohnort: Esslingen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Stephan,

das mit einfachsten Mitteln durchführbare Verfahren ist die Hartölbehandlung.

Ob Du überhaupt nachbeizen musst, kannst Du mit der 'Wassermethode' ermitteln.
Dazu einfach ein Stück des geschliffenen Furniers befeuchten, das zeigt dann in nassem Zustand in etwa den Farbton, den es bei der Hartölbehandlung annehmen würde.


Grüße

Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Nov 16, 2017 22:07 
Offline

Registriert: Do Nov 27, 2014 17:00
Beiträge: 40
Wohnort: Kalletal
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Hallo Martin,

sicherlich hast Du recht.
Das etwas dunklere Nachbeizen bezog sich nur auf das angleichen der Reparaturstellen.

Ist eine Lasur vom Glanzgrad nicht vielleicht besser? Bin da echt total unbedarft.

Gruß Stephan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Nov 17, 2017 22:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mär 23, 2014 22:00
Beiträge: 623
Wohnort: Esslingen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Stephan,

Holz- oder Hartöl wird seidenmatt.
Es muss eben in vielen Schichten aufgetragen werden, jede Schicht muss etwa 24 Stunden durchtrocknen.

Ganz wichtig ist, dass man vor dem durchtrocknen etwa entstehende 'Pfützen' abträgt, sonst bekommt man unschöne Flecken in die Oberfläche.

Ich habe vor einiger Zeit mal eine Teilreparatur an einem Grundig 4085 mit Holzöl durchgeführt, der Unterschied zum noch erhaltenen ebenfalls seidenmatten Originallack ist kaum zu sehen.


Grüße

Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Jan 01, 2018 14:33 
Offline

Registriert: Do Nov 27, 2014 17:00
Beiträge: 40
Wohnort: Kalletal
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Hallo Martin und alle anderen im Forum !

Ein gutes neues Jahr !

Der Schrank ist natürlich pünktlich fertig geworden.
Ich habe zweimal gebeizt und einmal Hartöl aufgetragen. Wobei mir der Schrank schon fast zu dunkel wurde.
Für ein Erstlingswerk aber ganz gut, die ehemaligen Ausbrüche sind fast nicht zu sehen.
Bei dem letzten Bild sind die Fehler in der Klappe nur auf dem Bild zu sehen.

Der Rest war Standartarbeit:

Neue Antenne aufbringen.

Dateianhang:
P1030674.JPG
P1030674.JPG [ 165.5 KiB | 1897-mal betrachtet ]


RIAA Verstärker einbauen.

Dateianhang:
P1030684.JPG
P1030684.JPG [ 159 KiB | 1897-mal betrachtet ]


Rest zusammenbauen !

Dateianhang:
P1030686.JPG
P1030686.JPG [ 147.5 KiB | 1897-mal betrachtet ]


Ein Braun RS12 wartet schon, stand scheinbar länger im Regen

Gruß Stephan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Jan 01, 2018 15:31 
Offline

Registriert: Mi Apr 28, 2010 12:23
Beiträge: 759
Hallo Stephan,

Zitat:
Ein Braun RS12 wartet schon, stand scheinbar länger im Regen

Die Überholung wird sich lohnen. Ich habe auch so eine Truhe mit RC9 Chassis und bin sehr angetan.
Was ist im BRAUN R22 für ein Chassis verbaut?

Gruß Gerd


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Jan 01, 2018 18:49 
Offline

Registriert: Do Nov 27, 2014 17:00
Beiträge: 40
Wohnort: Kalletal
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Moin Gerd,

der R22 hat das RC82C Chassis. Stereo - EL84
Was ich nicht dachte, es gab in diesem Chassis keine Stufe die noch funktionierte :angry:
Presskohle sei Dank :wut:

Dabei war der letzte Fehler sehr interessant. Mist, ein Kanal zu leise.
Lösung: Der andere war zu laut, die Gegenkopplung hat scheinbar nie funktioniert.

Mal sehen was das RC9C Chassis für Überraschungen bereithält.

Hast Du Dich mal mit der passenden Lautsprecherbox RL10 beschäftigt?

Gruß Stephan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Jan 01, 2018 20:45 
Offline

Registriert: Mi Apr 28, 2010 12:23
Beiträge: 759
Nein Stephan,

mit der passenden Zusatzbox habe ich mich nicht beschäftigt weil ich auch keinen Platz dafür hätte.Ich höre auch nur ab und an mal in der Woche Radio damit und das sehr gerne weil ich den vollen etwas baßlastigen Klang mag.

Gruß Gerd


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Jan 02, 2018 13:08 
Offline

Registriert: So Okt 18, 2009 19:36
Beiträge: 1399
Wohnort: bei Fulda
Hallo Stephan und Glückwunsch zur gelungenen Wiederherstellung der Truhe! :super:
Du hast sie ja offensichtlich ganz gut aufgewertet, der Plattenspieler sieht mir nach Elac aus, richtig? Und da er wohl ein Magnetsystem hat, ist wohl ein Entzerrervorverstärker erforderlich, den du ja auch gezeigt hast. Ist das ein Eigenbau? 2mal ECC83?
Dann noch eine Frage zu den Lautsprchern. Laut Radiomuseum sind 5 vorhanden. Etwa ein "Bass-Subwoofer" für beide Kanäle gemeinsam?

Auf jeden Fall ein nettes Teil, da hat dein Sohn sicher seine Freude dran!

_________________
Viele Grüße

Frank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Jan 02, 2018 16:23 
Offline

Registriert: Do Nov 27, 2014 17:00
Beiträge: 40
Wohnort: Kalletal
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Moin Frank,

gut beobachtet :super:

Den Elac 50H2 hatte ich noch als Chassis und er ist zumindest vom gleichen Hersteller des original Plattenspielers.
Ein HiFi tauglicher Spieler mußte es sein, das war Bedingung.

Der Vorverstärker ist eine Schaltung mit 2xECC83, die ich schon länger baue. (Relativ simpel in Freiverdrahtung)

Die Lautsprecheranordnung ist schon kurios. Hochtöner und Mitteltöner unter dem Plattenspieler. Links sitzt alles was "rummst". Ein Hochtöner in Verbindung mit einem (ich glaube es waren 200er Chassis) Breitbänder. Direkt angeschlossen ohne frequenzbestimmende Bauteleile. (Hochtöner und Breitbänder beide nach vorn)
Der rechte Kanal hängt dann ebenfalls an einem 200er mit Tiefpass (Drossel) und strahlt nach unten !
So ist man elegant dem Problem begegnet das man Kopplungen auf den Plattenspieler vermeidet :D

Was bei dieser Truhe noch schön ist, es paßen CD Player und Co hinter die Klappe.

....und ein Gerät was an einer Wand stehen sollte, ich war zunächst von der Basswiedergabe nicht begeistert.

Aber nun ist alles Gut :wink:

Gruß Stephan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jan 05, 2018 15:41 
Offline

Registriert: So Okt 18, 2009 19:36
Beiträge: 1399
Wohnort: bei Fulda
Danke für die weitergehenden Informationen, Stephan.
Da haben sich die Braun-Leute ja eine interessante Lautsprecheranordnung einfallen lassen!

Es ist immer wieder interessant, wie geänderte Aufstellungen der Geräte die Wiedergabe beeinflussen! Macht Spass, damit zu experimentieren - so man Platz hat! :hello:

_________________
Viele Grüße

Frank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum