[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Nordmende Norma Lautsprecher

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Sa Jan 21, 2017 18:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Nordmende Norma Lautsprecher
BeitragVerfasst: Mo Jan 16, 2017 23:51 
Offline

Registriert: Mo Jan 16, 2017 23:30
Beiträge: 3
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Hallo!
Ich habe mir mein erstes Röhrenradio gekauft, ein Nordmende Norma Luxus 59. Ich bin absoluter Laie und möchte mich nun langsam in diese Thematik einlesen, das Norma dient dafür als praktisches Übungs- und Lernobjekt. :) Also bitte nicht laut lachen wenn meine Fragen sehr grundsätzlicher Natur sind. Die Kondensatorkur hat das Radio vor nicht allzu langer Zeit erhalten.

Ich habe das Radio ohne Lautsprecher erworben. Wenn ich das richtig verstanden habe war ein elektrodynamischer Lautsprecher verbaut und es sah wohl mal so aus.

http://www.rmrl.de/radios/50/58_59/nord ... 9/5926.jpg

Um das Radio erst einmal zum spielen zu bekommen möchte ich einen noch vorhandenen Ovallautsprecher einbauen mit 4Ohm und einem Kennschalldruck von 92db. Was genau bewirkt das Bauteil welches auf dem Bild direkt am Lautsprecherbefestigt ist? Ist das ein Transformator zur Widerstandserhöhung des originalen Lautsprechers? Wird dieses Bauteil benötigt wenn ich den Lautsprecher ersetze?

Ich habe alternativ überlegt einfach den neuen Lautsprecher an den Anschluss für den Zweitlautsprecher anzuschließen, möchte den Aufbau aber versuchen zu verstehen.

Vielen Dank für die Hilfe.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nordmende Norma Lautsprecher
BeitragVerfasst: Di Jan 17, 2017 7:45 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 4613
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin moin Namenloser.....so schwer kann,s doch nicht sein, oder ?
Willkommen im Forum.

Der von dir gezeigter Trafo ist der Ausgangstrafo, ohne den kein modernes Röhrenradio spielt.
Falls dieser noch vorhanden ist und nur der Lsp. fehlt, kannst du fast jeden Permanent (Magnet) Lsp. an den Zweitlautschprecheranschluß verwenden

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nordmende Norma Lautsprecher
BeitragVerfasst: Di Jan 17, 2017 9:24 
Offline

Registriert: Do Feb 19, 2009 13:49
Beiträge: 264
Wohnort: Sachsen/Region Leipzig
Hallo,

um Harrys Antwort zu ergänzen, wenn ein elektrodynamischer Lautsprecher verbaut war, fehlt ausser dem Ausgangsübertrager noch die Magnetwicklung des Lautsprechers (gelber und roter Draht), die als Siebdrossel zwischen Lade- und Sieb-Elko geschaltet ist. Entweder eine separate Siebdrossel aus einem Schlachtgerät oder als Notlösung einen Siebwiderstand einbauen. Ansonsten fehlt die Anodenspannung an den Röhren.

Beste Grüße
Jürgen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nordmende Norma Lautsprecher
BeitragVerfasst: Di Jan 17, 2017 10:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 28, 2012 18:29
Beiträge: 1279
Wohnort: Rheinhessen, Nähe Wörrstadt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Moin,

laut RM-Org ist da ein permanentdynamischer LS drin. Der Trafo am Lautsprecher ist, wie schon erwähnt wurde, der Ausgangsübertrager. Ohne einen solchen kann kein normaler Lautsprecher angeschlossen werden.
Im Schaltplan sieht das so aus:
Dateianhang:
DRF Nordmende Norma 59 Auszug Netzteil & NF.jpg
DRF Nordmende Norma 59 Auszug Netzteil & NF.jpg [ 67.27 KiB | 147-mal betrachtet ]


Der rot markierte Teil ist die Anodenspannung, die vom Gleichrichter kommt - quasi der "Hauptpluspol" vom Radio. Der Strom fließt durch einen Teil der Primärwicklung des Ausgangsübertragers. Dieser Teil dient als Siebdrossel.
Der braun markierte Kreis ist der Primärkreis des NF-Übertragers. Hier liegt im Vergleich zum Ausgang des Übertragers hohe Spannung und kleiner Strom an. Der AÜ soll ja Spannung/Strom im Verhältnis umsetzen, da der Lautsprecher eher kleine Spannungen aber höhere Ströme braucht.
Der Lautsprecher wird mittels Übertrager also auf die Endstufe angepasst.
Der Übertrager wird primärseitig von einem Gleichstrom durchflossen, dem die NF durch die Endröhre aufmoduliert wird. Der Übertrager kann nur Wechselstrom übertragen und so erhält der Lautsprecherkreis (grün markiert) dann die erforderliche niedrigere Wechselspannung mit dem nötigen höheren Strom.

Fehlt nun der Übertrager, so sieht man ja deutlich im Schaltplan dass die gesamte Schaltung keine Versorgungsspannung erhält und die Röhren nur geheizt werden.

Fazit: ohne Übertrager geht nix.

Ich hoffe ich hab das richtig erklärt. Verbesserungsvorschläge und Korrekturen erwünscht :D

Hier noch die Daten des AÜ laut Schaltplan
Dateianhang:
DRF Nordmende Norma 59 AÜ.png
DRF Nordmende Norma 59 AÜ.png [ 6.8 KiB | 146-mal betrachtet ]

_________________
Gruß,
Daniel


Baden Baden, Beromünster, Paris, Rom…
...Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nordmende Norma Lautsprecher
BeitragVerfasst: Di Jan 17, 2017 12:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Mär 17, 2011 16:23
Beiträge: 5465
Wohnort: südl. Frankfurt/Main
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
[Kluchscheissermodus] Der "untere" Teil der Primärwicklung des AÜ wird auch als "Brummkompensationswicklung" bezeichnet. Hier wird durch den Gesamtanodenstrom ein Brumm induziert, der gegenphasig ist und die gleiche Wechselfeldstärke hat, wie jener, der durch den Anodenkreis der Endröhre induziert wird. Mathematisch heben sich beide Brummgrößen gegeneinander auf und bringen den Brumm (weitgehend) damit zum Verschwinden. [/Kluchscheissermodus]

_________________
Viele Grüße,
der Herby mit dem Derby

-------------
"Stille ist ein Schweigen, das den Menschen Augen und Ohren öffnet für eine andere Welt."
(Serge Poliakoff)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nordmende Norma Lautsprecher
BeitragVerfasst: Di Jan 17, 2017 17:13 
Offline

Registriert: Mo Jan 16, 2017 23:30
Beiträge: 3
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Wow, vielen Dank für die ausführlichen Erläuterungen, das hilft mir sehr weiter!

Ich werde den Verkäufer mal kontaktieren ob er diese Bauteil noch finden kann. Wenn ich das richtig verstanden habe sollte es mit dem Bauteil möglich sein einen Ersatzlautsprecher wie im Bild anzuschließen ohne diesen zu überlasten. Langfristig werde ich mich aber dennoch um einen originalen Lautsprecher umsehen.

Nochmals vielen Dank für eure schnelle Hilfe!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nordmende Norma Lautsprecher
BeitragVerfasst: Di Jan 17, 2017 18:13 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 4613
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Wenn dein Ersatzlautsprecher mehr als 3 W verkraften kann, dann wird er keinesfalls übelastet werden

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nordmende Norma Lautsprecher
BeitragVerfasst: Di Jan 17, 2017 20:07 
Offline

Registriert: Mo Jan 16, 2017 23:30
Beiträge: 3
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Das sollte klappen. 8_)

Ich bitte um Verzeihung, mein Name ist Thomas, ich bin 36 Jahre alt und wohne bei Düsseldorf.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nordmende Norma Lautsprecher
BeitragVerfasst: Di Jan 17, 2017 20:16 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 4613
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Somit ist doch wieder alles wieder im Lot :super:

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum