[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Relais mit Transistor schalten

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: So Nov 18, 2018 18:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Relais mit Transistor schalten
BeitragVerfasst: Do Nov 01, 2018 22:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Okt 10, 2016 9:50
Beiträge: 75
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Guten Abend!

Ich will mit einem NPN Transistor ein Relais schalten. Wenn ich einen 2N3019S verwende liegen auch im eigentlich nicht leitenden Zustand vom Transistor bereits ca. 7,2 V an der Relaisspule an. Also Transi schnell gewechselt da Schaltung ja noch mit fliegender Verdrahtung auf der Werkbank liegt, und einen 2N3055 eingebaut. Schaltung funktioniert, und 0 V an der Spule wenn der Transi nicht angesteuert wird. Hab dann noch nen BD127 probiert - das gleiche wie mit 2N3055. Schaltung wird mit 12 V betrieben.

Warum aber nicht mit 2N3019S? Datenblatt findet man bei Po...in. Habe auch einen anderen 2N3019S probiert, gleicher Fehler.

MfG


Dateianhänge:
c.JPG
c.JPG [ 11.77 KiB | 540-mal betrachtet ]

_________________
„Manchmal muss man sich erst verirren, um etwas zu finden!“
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Relais mit Transistor schalten
BeitragVerfasst: Do Nov 01, 2018 23:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 2498
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Für ein kleines Relais reicht ein BC327/547 mit 5/10K an der Basis. Für Panzerrelais sollte der Transistor allerdings dicker sein.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Relais mit Transistor schalten
BeitragVerfasst: Fr Nov 02, 2018 0:16 
Offline

Registriert: Mi Okt 14, 2009 10:34
Beiträge: 732
Wohnort: 258xx Plattstedt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Moin!
Das liegt wohl an der Ansteuerschaltung.
2N3055 und BD127 haben eine Stromverstärkung von etwa 50 Plusminus, der 2N3019S irgendwo bei 300, also deutlich mehr.
Da fließt wohl noch etwas Strom in die Basis.
Gruß Gerrit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Relais mit Transistor schalten
BeitragVerfasst: Fr Nov 02, 2018 10:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Okt 10, 2016 9:50
Beiträge: 75
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo, Zusammen!

@ yethi: Um das auszuschließen, habe ich die Basis nachdem Basiswiderstand schon auf Masse gelegt. Es sind dann keine 7,2 V mehr, sondern nur noch ca. 4 V die an der Relaisspule anliegen. Angesteuert wird die Basis über einen R von 1K, vor dem R liegt noch ein kleiner Elko gegen Masse um den Impuls vom Taster für ca. 0,5 sek. zu speichern, eine Abfallverzögerung sozusagen.

MfG

_________________
„Manchmal muss man sich erst verirren, um etwas zu finden!“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Relais mit Transistor schalten
BeitragVerfasst: Fr Nov 02, 2018 11:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Mär 14, 2014 19:52
Beiträge: 569
Wohnort: Ingelheim am Rhein (Die Rotweinstadt)
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,

das Verhalten dieses Transistors ist sehr merkwürdig und absolut untypisch, ein moderner Silizium Transistor muß wenn seine Basis auf das Potential des Emitters gelegt wird absolut hochohmig sperren, an der Relaisspule dürfte keine Spannung mehr messbar sein. Man sollte sich mal ein Datenblatt für diesen Typ organisieren und überprüfen ob es ein geeigneter Transistor für diesen Zweck ist, eventuell ist es ja irgendwas spezielles das sich ganz anders verhält als normal üblich.

Ich habe mir gerade mal das Datenblatt des 2N3019 angeschaut, es ist ein ganz normaler Silizium Transistor der sich eigentlich unmöglich so verhalten kann. Bist Du sicher das der Transistor richtig angeschlossen ist und nicht etwa versehentlich Emitter und Kollektor vertauscht wurde ? Ich würde unbedingt mal prüfen ob die Anschlussreihenfolge stimmt.

_________________
Grüße aus Ingelheim am Rhein,
Norbert (DF8PI)

Ein Forenmitglied dass kein Problem damit hat seinen Vornamen und Wohnort zu nennen. :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Relais mit Transistor schalten
BeitragVerfasst: Fr Nov 02, 2018 11:52 
Offline

Registriert: Fr Okt 24, 2008 19:16
Beiträge: 1679
Wohnort: Berlin
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Bitte prüfen, ob nicht vielleicht Emitter und Kollektor vertauscht sind!

Das würde zu diesem Phänomen führen können.

VG Henning

Nachtrag: Da hatten 2 den gleichen Gedanken, dafür hatte ich zwischenzeitlich einen Kaffee getrunken....

_________________
Schlau ist, wer weiss, wo er nachlesen kann, was er nicht weiss


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Relais mit Transistor schalten
BeitragVerfasst: Fr Nov 02, 2018 12:46 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 5929
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Bei gesperrtem Transistor ist es doch ganz normal, das wenn eine Spule am + hängt, der Ausgang dieser Spule ebenfalls das + Potenzial führt.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Relais mit Transistor schalten
BeitragVerfasst: Fr Nov 02, 2018 13:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Okt 10, 2016 9:50
Beiträge: 75
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo!

@eabc: Was Du sagst stimmt soweit, aber ich messe nicht vom Spulenanschluß A1 oder A2 gegen Masse, sondern zwischen A1 und A2 daß ist ja das komische.
Ob ich Emitter und Kollektor vertauscht habe muß ich erst noch prüfen.

MfG

Nachtrag: Ja, ich hatte Kollektor und Emitter vertauscht. :oops:

_________________
„Manchmal muss man sich erst verirren, um etwas zu finden!“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Relais mit Transistor schalten
BeitragVerfasst: So Nov 04, 2018 10:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Mär 14, 2014 19:52
Beiträge: 569
Wohnort: Ingelheim am Rhein (Die Rotweinstadt)
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Ein alter Spruch der auch Heute noch stimmt lautet: Kaum macht man es richtig, schon geht`s. Allen noch einen schönen Sonntag.

_________________
Grüße aus Ingelheim am Rhein,
Norbert (DF8PI)

Ein Forenmitglied dass kein Problem damit hat seinen Vornamen und Wohnort zu nennen. :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum