[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Französischen Kennlinienschreiber

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mi Jun 26, 2019 20:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Französischen Kennlinienschreiber
BeitragVerfasst: Di Jan 01, 2019 11:05 
Offline

Registriert: Mi Okt 03, 2012 10:51
Beiträge: 908
Wohnort: 04916 Herzberg/E
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo,
Teil 1
Ich plane gerade eine Röhrenheizungsnetzteil für meinen Kennlinienschreiber.

Kurzbeschreibung:
Netzteiltrafo mit mehreren Sekundärwicklungen und LM 317/2N3055
0-5V, 5-15V 2A und 15-30V 1A zuschaltbar 40V 0,5A.
Der Spannungsbereich bis 70V ist abgedeckt mittels Gleichspannungsversorgung der Röhrenheizungen und Spannungs-/Amperemeter. Für andere Röhrenheizspannungen habe ich noch Labornetzteile.


Bin ich richtig??
D und E Röhren wird die Spannung eingestellt.
C und P wird der Strom eingestellt.

Weitere Teile folgen.

_________________
Gruß Frank

Strom macht klein schwarz und häßlich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Jan 01, 2019 13:34 
Offline

Registriert: Di Mai 12, 2009 17:09
Beiträge: 1098
http://dl6lim.darc.de/technik_tube.html


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Jan 01, 2019 21:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mär 23, 2014 21:00
Beiträge: 702
Wohnort: Esslingen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Frank,

ich weiß ja nicht, was so Dein Sammelgebiet ist.
Empfehlenswert wäre jedoch noch eine Heizstromquelle für 100mA für Röhren der U-Serie.


Grüße

Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jan 04, 2019 16:20 
Offline

Registriert: Mi Okt 03, 2012 10:51
Beiträge: 908
Wohnort: 04916 Herzberg/E
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Danke.

Liege ich mit meiner Vermutung richtig??

Z.B.:

E Röhre egal ob AC oder DC 6,3V einstellen der Strom regelt sich nach der Spannung.

U Röhre egal ob AC oder DC 100mA einstellen die Spannung regelt sich nach dem Strom.

Egal was im Datenblatt dazu steht.

_________________
Gruß Frank

Strom macht klein schwarz und häßlich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jan 04, 2019 20:41 
Offline

Registriert: So Jan 08, 2017 13:47
Beiträge: 45
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Wen interessiert schon was im Datenblatt steht :mrgreen: ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jan 05, 2019 12:20 
Offline

Registriert: Di Mai 12, 2009 17:09
Beiträge: 1098
frank_w hat geschrieben:
Liege ich mit meiner Vermutung richtig??

Z.B.:

E Röhre egal ob AC oder DC 6,3V einstellen der Strom regelt sich nach der Spannung.

U Röhre egal ob AC oder DC 100mA einstellen die Spannung regelt sich nach dem Strom.

Rate mal, weshalb in diesem Datenblatt:
http://frank.pocnet.net/sheets/082/e/EBF80.pdf
bei der EBF80 die 6,3V und bei der UBF80 die 100mA fett geschrieben snd.


MfG
Munzel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jan 05, 2019 20:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mär 23, 2014 21:00
Beiträge: 702
Wohnort: Esslingen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Frank,

Du solltest Dir mal die RöTaTa (Röhren-Taschentabelle) besorgen, die wirst Du ohnehin benötigen, wenn Du Röhren prüfen willst.
Die gibt es noch als Reprint.

Dort sind dann auch im Anhang die den Buchstaben zu Grunde liegenden Heizungsarten beschrieben.

Die gängigsten sind:

A: Parallelspeisung 4V Wechselspannung, in Vorkriegsgeräten anzutreffen
C: Serienspeisung 200mA (Gleich- und Wechselstrom), vorwiegend Vorkriegsgeräte
D: Batterieröhren, 1,2V bzw. 1,4V Parallelspeisung (Gleichspannung!), teilweise auch Serienspeisung möglich.
E: Parallelspeisung 6,3V Wechselspannung
P: 300mA Serienspeisung Gleich- und Wechselstrom ('Fernsehröhren')
U: 100mA Serienspeisung Gleich- und Wechselstrom, vorwiegend in Allstromempfängern eingesetzt


Grüße

Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jan 06, 2019 12:33 
Offline

Registriert: Mi Okt 03, 2012 10:51
Beiträge: 908
Wohnort: 04916 Herzberg/E
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Danke.

Beim RoeTest (Röhrentest) ist die Heizspannung nur Gleichspannung.

Die Röhrenheizungsregelung werde ich in Spannungs- und Stromregelung planen.

_________________
Gruß Frank

Strom macht klein schwarz und häßlich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Jan 07, 2019 9:38 
Offline

Registriert: So Nov 01, 2015 13:24
Beiträge: 471
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Frank,

bei Röhren mit 100mA/300mA Strom könnte man noch über eine Teilung
der Spannung vor dem Stromregler nachdenken. Je nachdem wie viele
Röhren Du heizt bleibt mehr oder weniger Spannung am Stromregler
und damit proportional mehr oder weniger Leistung "hängen".

Gruß,
RE 084

_________________
RE 084 heisst Hans und kommt aus 41844 Wegberg :mauge:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum