[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Philips Servicemeister ?

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mo Mai 01, 2017 1:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Philips Servicemeister ?
BeitragVerfasst: So Okt 09, 2016 10:22 
Offline

Registriert: Sa Feb 26, 2011 19:44
Beiträge: 1874
Wohnort: Oberhausen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,

es geht um das Gerät was hier angeboten wurde: viewtopic.php?f=63&t=24807

Nachdem ich es abgeholt habe (Nochmals sehr herzlichen Dank für all die Mühe an den Ergster) eine Bestandsaufnahme:
Front
Dateianhang:
DSC_2608.JPG
DSC_2608.JPG [ 139.64 KiB | 814-mal betrachtet ]


Teilansicht innen (leider falsch gedrehted Bild):
Dateianhang:
DSC_2624.JPG
DSC_2624.JPG [ 153.11 KiB | 814-mal betrachtet ]

Dateianhang:
DSC_2628.JPG
DSC_2628.JPG [ 173.99 KiB | 814-mal betrachtet ]


Wie man sieht ist die Bodenplatte hinüber. Die Feuchtigkeit hat die Bodenplatte komplett zerstört und ein Teil der Seitenwände wurde auch feucht.

Eingebaut sind folgende Dinge:

1. Trenntrafo (funktioniert scheinbar)
2. Testlautsprecher mit AÜ . der ist auf verschiedene Impedanzen umschaltbar
3. Stelltrafo (fehlt - Ersatz ist unterwegs)
4. Spannungsmesser (leider defekt)
5. Strommesser (funktioniert)
6. Leistungsmesser (funktioniert - Scheibe lose und Zeiger hängt manchmal)
7. Netzteil bis 15V, 10A (nachträglich reingebastelt, Zustand unbekannt)
8. Diverse Steckdosen und zwei Sicherungsautomaten
9. Dann lag auch noch ein kleines Netzteil für 9V 400mA lose bei was man als Nachrüstung für den Servicemeister kaufen konnte. Allerdings sehe ich keinen Platz wo das mal eingebaut war. (funkioniert auch)

Gruß
Oliver

_________________
Nette Grüsse aus dem Ruhrgebiet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Philips Servicemeister ?
BeitragVerfasst: So Okt 09, 2016 10:33 
Offline

Registriert: Sa Feb 26, 2011 19:44
Beiträge: 1874
Wohnort: Oberhausen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Ein paar Holzarbeiten waren also erforderlich. Die Bodenplatte war nunmal Schrott und somit wurde alles demontiert :
Dateianhang:
DSC_2632.JPG
DSC_2632.JPG [ 178.76 KiB | 809-mal betrachtet ]



und es musste eine neue Platte angefertigt werden. Danke an Oma für die Spende aus dem alten Wohnzimmerschrank:
Dateianhang:
DSC_2633.JPG
DSC_2633.JPG [ 147.2 KiB | 809-mal betrachtet ]


Zur Verbindung wurden nun Holzdübel in die Seitenwände eingebaut und die leicht aufgequollenen Seitenwände vorher mit Ponal getränkt und gepresst und die Stabilität etwas zu erhöhen:
Dateianhang:
DSC_2634.JPG
DSC_2634.JPG [ 155.76 KiB | 809-mal betrachtet ]


Eingebaut sieht das dann so aus:
Dateianhang:
DSC_2639.JPG
DSC_2639.JPG [ 142.53 KiB | 809-mal betrachtet ]


Das Dach ist noch krumm. Offensichtlich hat da länger was Schweres drauf gestanden. Das wird noch gerichtet und zurück gebogen. Womit die Holzarbeiten erstmal erledigt sind. Die lose Resopalplatte auf dem Dach wird wieder neu verleimt.
Nun zum Messgerät - das Gerät zeigte nichts an und eine Widerstandsmessung erbrachte traurige Gewissheit - die Spule ist unterbrochen. Beim Ausbau der Gerätes ist der Ausschnitt aufgefallen. Er lässt zumindest den Eindruck aufkommen, dass es sich hier um kein industriell hergestelltes Gerät handelt:
Dateianhang:
DSC_2647.JPG
DSC_2647.JPG [ 115.79 KiB | 809-mal betrachtet ]


Einige andere Dinge sind beim auseinander bauen aufgefallen die ebenfalls auf einen gut gemachten Nachbau des Servicemeisters hin deuten. Vielleicht hat der Erbauer zugriff auf originale Philipsteile gehabt ?

Gruß
Oliver

_________________
Nette Grüsse aus dem Ruhrgebiet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Philips Servicemeister ?
BeitragVerfasst: So Okt 09, 2016 11:24 
Offline

Registriert: Mi Okt 03, 2012 10:51
Beiträge: 771
Wohnort: 04916 Herzberg/E
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Schickes Teil.

_________________
Gruß Frank

Strom macht klein schwarz und häßlich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Philips Servicemeister ?
BeitragVerfasst: Di Okt 25, 2016 19:25 
Offline

Registriert: Sa Feb 26, 2011 19:44
Beiträge: 1874
Wohnort: Oberhausen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
So,

wegen der Vollständigkeit noch ein Paar Bilder zum fertigen Zustand es Gerätes:

Strommessgerät und Leistungsmessgerät:
Dateianhang:
DSC_2659.JPG
DSC_2659.JPG [ 94.93 KiB | 648-mal betrachtet ]


repariertes Spannungsmessgerät:
Dateianhang:
DSC_2660.JPG
DSC_2660.JPG [ 96.35 KiB | 648-mal betrachtet ]


eingebauter Stelltrafo:
Dateianhang:
DSC_2661.JPG
DSC_2661.JPG [ 103.31 KiB | 648-mal betrachtet ]


Lautsprecher mit Übertrager und wählbarer Anpassung:
Dateianhang:
DSC_2662.JPG
DSC_2662.JPG [ 150.42 KiB | 648-mal betrachtet ]


stabilisiertes Netzgerät 15V / 10A:
Dateianhang:
DSC_2665.JPG
DSC_2665.JPG [ 94.02 KiB | 648-mal betrachtet ]


Das ist ein sehr simpler Eigenbau. Zenerdiode 15V mit Treibertransistor AD155 und zwei mal ASZ18 Längstransistor. Kein Kurzschlussschutz, (Ich habe eine Feinsicherung eingebaut 10A F). Daher wird es wohl auch nicht wirklich zum Einsatz kommen.

_________________
Nette Grüsse aus dem Ruhrgebiet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Philips Servicemeister ?
BeitragVerfasst: Di Okt 25, 2016 19:31 
Offline

Registriert: Sa Feb 26, 2011 19:44
Beiträge: 1874
Wohnort: Oberhausen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hier noch ein paar Innenansichten von der Verdrahtung die teilweise erneuert wurde:

Dateianhang:
DSC_2652.JPG
DSC_2652.JPG [ 155.81 KiB | 648-mal betrachtet ]


Dateianhang:
DSC_2655.JPG
DSC_2655.JPG [ 138.01 KiB | 648-mal betrachtet ]


Dateianhang:
DSC_2656.JPG
DSC_2656.JPG [ 142.9 KiB | 648-mal betrachtet ]


Hier der Not-Aus Schalter, der schaltet die beiden Steckdosen für den Prüfling ab falls es mal 'brenzlig' wird. Hier sieht man auch die selbstgewickelten Sekundärwicklungen für das Netzgerät 15V 10A und die Spannung für die Einschaltanzeige.

Dateianhang:
DSC_2657.JPG
DSC_2657.JPG [ 155.64 KiB | 648-mal betrachtet ]


Dateianhang:
DSC_2658.JPG
DSC_2658.JPG [ 128.55 KiB | 648-mal betrachtet ]


Gruß
Oliver

P.S. Jetzt fehlt mir noch ein alter Prüfsender Philips GM 28.. irgendwas in der Sammlung. Wenn jemand sowas übrig hat... (-;

_________________
Nette Grüsse aus dem Ruhrgebiet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Philips Servicemeister ?
BeitragVerfasst: Do Jan 19, 2017 17:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 27, 2007 20:08
Beiträge: 2659
Wohnort: Biedenkopf, Hessen
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
der Notaus-Taster ist ja cool, irgendwie paßt das :wink:

lG Martin

_________________
:idea: Laboratory for hum+noise :idea:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Philips Servicemeister ?
BeitragVerfasst: Do Jan 19, 2017 18:38 
Offline

Registriert: Sa Feb 26, 2011 19:44
Beiträge: 1874
Wohnort: Oberhausen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Martin,

Der Knopf hat auch schon Dienst getan. Wenn es anfängt zu brutzeln ist schnell drauf gedrückt.

Gruß
Oliver

_________________
Nette Grüsse aus dem Ruhrgebiet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Philips Servicemeister ?
BeitragVerfasst: Do Jan 19, 2017 22:54 
Offline

Registriert: So Nov 01, 2015 13:24
Beiträge: 277
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Oliver,


wie hast Du denn den Spannungsmesser repariert ?
Da war doch die Spule durch, oder nur abn Draht ????


Gruß,
RE 084


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Philips Servicemeister ?
BeitragVerfasst: Fr Jan 20, 2017 14:37 
Offline

Registriert: Sa Feb 26, 2011 19:44
Beiträge: 1874
Wohnort: Oberhausen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hi

die Spule war unterbrochen. Ich musste den Spulendraht fast komplett abwickeln bis zur Bruchstelle. Dafür hab ich aus Fischertechnik eine Wickelmaschine gebaut um die Windungen zu zählen. Nachher dann neue Draht genommen und wieder aufgewickelt. Zuletzt müsste noch ein Vorwiderstand eingebaut werden weil zuviel angezeigt wurde. (mein neuer Spulendraht war minimal dicker.)

Gruß
Oliver

_________________
Nette Grüsse aus dem Ruhrgebiet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum