[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Selengleichrichter im Spannungsmessgerät ersetzen

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mi Okt 23, 2019 11:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi Dez 26, 2018 20:25 
Offline

Registriert: Sa Feb 26, 2011 19:44
Beiträge: 1998
Wohnort: Oberhausen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,

ich habe hier einen GM2883 Prüfsender. Der hat ein kleines Drehspulmessgerät als Anzeigegerät eingebaut um die Ausgangspannung anzuzeigen. Wie nicht anders zu erwarten war der Selengelichrichter defekt und das Anzeigegerät hat nur Hausnummern angezeigt. Ich habe ihn nun de 4 GE-Dioden ersetzt.
Die Serviceanleitung gibt vor eine Spannung von 1V / 400 Hz anzuschliessen um das Aneigegerät zu eichen. Das funktioniert nun auch ohne Probleme.
Leider stimmt im unteren Bereich nun die Skala überhaupt nicht. Da zeigt das kleine Drehspulmessgerät nun permanent zu viel an.
Vermutlich haben die GE-Dioden einfach eine andere Kennlinie so dass die Skala einfach nicht mehr passt. Hat jemand eine Idee wie man das Verbesern kann ?


Gruß
Oliver

_________________
Nette Grüsse aus dem Ruhrgebiet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Dez 27, 2018 7:59 
Online

Registriert: Mi Okt 03, 2012 10:51
Beiträge: 937
Wohnort: 04916 Herzberg/E
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hast Du einen Schaltplan?

_________________
Gruß Frank

Strom macht klein schwarz und häßlich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Dez 27, 2018 8:16 
Offline

Registriert: Sa Feb 26, 2011 19:44
Beiträge: 1998
Wohnort: Oberhausen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Frank,

den Ausschnitt vom Schaltplan hab ich angehängt.
Die Eingangsspannung wird aus der Schaltung des Prüfsenders über C37 ausgekoppelt.
Gruß
Oliver


Dateianhänge:
IRS20181227_081039.jpg
IRS20181227_081039.jpg [ 69.78 KiB | 1746-mal betrachtet ]

_________________
Nette Grüsse aus dem Ruhrgebiet.
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Dez 29, 2018 18:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 11, 2016 22:43
Beiträge: 52
Wohnort: Deggendorf
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo,

warum besorgst Du Dir nicht einen neuen Selengleichrichter?
Bei eBay gibts genug Angebote, NOS, nicht mal teuer!

Gruß Andreas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Dez 29, 2018 23:15 
Offline

Registriert: Sa Feb 26, 2011 19:44
Beiträge: 1998
Wohnort: Oberhausen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Andreas,

Da hatte ich tatsächlich nicht dran gedacht. Allerdings konnte ich da nur Gleichrichrer zur Spannungsversorgung finden.
Hier geht es um einen kleinen Messgleichrichter für ein Drehspulmesswerk von 100 uA.

Gruß
Oliver

_________________
Nette Grüsse aus dem Ruhrgebiet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Dez 29, 2018 23:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jan 12, 2011 22:02
Beiträge: 557
Wohnort: Stolberg/Rheinland
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Ob das wirklich einen wesentlichen Unterschied macht? Vielleicht ist es ausschlaggebend, dass Selen das Halbleitermaterial ist. Probieren geht über studieren.
Viele Grüße
Georg

_________________
Ein guter Irrtum braucht solide Fehlannahmen. :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Dez 30, 2018 13:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 04, 2010 17:42
Beiträge: 1814
Wohnort: 47877 Lavendel-Traumland (NRW)
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hallo Oliver,

deinen Selen-Messgleichrichter kannst du nicht durch einen beliebigen Selen Gleichrichter ersezten. Die Messgleichrichter sind "Einzeller" d.h.: in jedem Brückenzweig befindet sich eine Selentablette. Diese hält in der Regel 25...30 V Sperrspannung aus. Deshalb wäre ein Selen-Gleichrichter B30 Cxx in einiger Näherung als möglicher Ersatz geeignet.
Von Siemens gab es eine Serie Zwerggleichrichter, welche kleinen Briketts ähnelten. Einer hatte die Werte E12,5 C5, davon 4 Stück als Brücke wären die Lösung - man findet diese Teile in Saba Automatik Geräten. Die dort auch verwendeten E25 C5 sind bereits ungeeignet, weil sie 2 Tabletten enthalten.

Vielleicht solltest du aber einfach einmal den Gleichrichter mit 4 Silizium-Dioden z.B. 1N914 oder 1N4148 oder Ähnliche bestücken, das sollte bereits eine Verbesserung bewirken. Das Anzeigeinstrument in dem Generator ist ohnehin mehr oder weniger als Schätzeisen einzuordnen...

_________________
...und glüht auch die Anode rot, ist die Röhre noch nicht tot.

Mit freundlichen Grüßen, Peter R.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Dez 30, 2018 14:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Apr 25, 2012 16:30
Beiträge: 3979
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Eventuell fügt man mit serielle Widerstand zu, dass man es annäherende sinnvolle Anzeige bekommt.

Grüss
Matt

_________________
"Die Grenzen meine Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."
unbekannt

"Nur die Lüge braucht Stütze. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht"
Thomas Jefferson

"Wer im Netz seinen Humor verliert, der hat schon verloren."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Dez 30, 2018 19:15 
Offline

Registriert: Sa Feb 26, 2011 19:44
Beiträge: 1998
Wohnort: Oberhausen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo allerseits,

ich habe in meinem Bauteilefundus tatsächlich einen B30C100 gefunden der dem aussehen nach noch aus vor der Siliziumzeit stammt. Das hat aber auch nicht funktioniert.
Dazu muss ich etwas ausholen. (-;

Die Anzeige hat eine Skala in mV für die Ausgngspannung des Generators. Faktisch mist die Schaltung allerdings nicht die Höhe der HF Ausgangsspannung sondern die Amplitude der demodulierten NF (dafür sind extra zwei Röhren eingebaut). Deshalb funktioniert die Anzeige nur bei interner Modulation. Die interne Modulation ist bei 30% fest eingestellt, weshalb man das so machen kann.
Jetzt kommt der Knackpunkt. Der Gleichrichter am Messwerk muss die Modulationsfrequenz verarbeiten die bei 400, bzw bei 2500 Hz liegt. 400Hz funktioniert soweit - bei 2500Hz macht der 'normale' Netzgleichrichter schlapp und das Instrument zeigt fast nix mehr an.

Ich habe nun 4 alte Germaniumdioden eingebaut.Beim Nachfolgemodell wurde das ab Werk so gemacht - ich vermute aber, dass das Masswerk dann einfach eine andere Skala bekommen hat. Zumindest ist die Teilenummer des Messwerkes eine andere.
Mit den Dioden bekomme ich die gleiche Anzeige bei beiden Frequenzen.
Die Anzeige wid in erster Linie benötigt um die Ausgangspannung auf 100mV einzustellen und darauf ist die Anzeige nun eingestellt.
DasGerät wird durch hinzufügen und variieren von Parallewiderständen in der Schaltung eingestellt, so auch die Anzeige. Das war eine ganz schöne Sucherei in den Teileregalen.

Ergo - das Thema ist für mich erstmal erledigt und das Ding wird zusammen gebaut.

Gruß
Oliver

_________________
Nette Grüsse aus dem Ruhrgebiet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Jan 29, 2019 20:35 
Offline

Registriert: So Aug 20, 2006 23:11
Beiträge: 2524
Wohnort: Zwischen Oldenburg/Bremen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Moin zusammen,

kleine Selengleichrichter aus der Fernmeldetechnik habe ich noch hier. Was brauchst du denn genau für einen?

Kleine Brücken habe ich hier auch noch liegen :hello:

_________________
--->lg Basti

--->Freund der glühenden Glasrollen<---
--->Schönste Geräte aus der Sammlung:
--->Lorenz Konzertmeister GW Bj.35<---
--->AEG Magnetophon 85 Bj. 58 <---


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum