[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Arbeiten mit dem Oszilloskop

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Do Sep 20, 2018 20:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Arbeiten mit dem Oszilloskop
BeitragVerfasst: Fr Apr 20, 2018 21:40 
Offline

Registriert: So Nov 01, 2015 14:24
Beiträge: 416
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Roman,

wie immer, bevor man sich etwas "leistet", gehe man in sich und
überlege, was brauche ich denn, was will ich damit machen ?
Eventuell noch ein leiner Blick in die Glaskugel und in die Zukunft.
Dann hast Du schon mal einen Überblick, was das Gerät mindestens
leisten können sollte.
Eckpunkte, die man nicht übersehen sollte, sind die Bandbreite und
natürlich auch der Unterschied Ein- oder Zweistrahler.
Je nach Verwendung auch die Triggermöglichkeiten. Da kann man dann
nicht nur zwischen AC / DC - Kopplung umschalten sondern auch einige
Störfaktoren ausblenden und noch mehr.
Ich habe hier auf der Arbeit ein großes Gerät von Fluke, noch mit richtiger
Röhre, mathematischen Funtionen, Meßwertanzeige auf dem Schirm und
Speicher. Nach langer Oszi- Abstinenz habe ich eine ganze Weile gebraucht,
als ich mal die Hüllkurve meines kleinen AM-Senders darstellen wollte !
Was ich damit sagen möchte ist, je mehr Funktionen, desto größer der
Wald voller Bäume, besonders wenn man sich erstmal ´reinarbeiten muß.
Zu Hause habe ich noch ein altes, funtionierendes Speicheroszi von Phillips,
(2 Strahl) das geht bis 35MHz und ein 2 Kanal von Voltkraft bis 20MHz, mein
erstes Oszi ! Mir reicht das Alles !!

Gruß,
RE 084

_________________
RE 084 heisst Hans und kommt aus 41844 Wegberg :mauge:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Arbeiten mit dem Oszilloskop
BeitragVerfasst: Fr Apr 20, 2018 22:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 24, 2006 22:39
Beiträge: 800
Wohnort: Hilden im Rheinland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Hans

Ich weiß,was du meinst.Mir hat für die gelegentlichen Messungen das alte PM3231 auch völlig gereicht.
Nu isses aber platt und ein Ersatz mußte her.Das 203-7 wahr ein Gelegenheitsschnapper aus der Nachbarschaft für einen kleinen zweistelligen Betrag.Das es nun ein sehr vielseitiges Gerät ist,ist für
mich rein zufällig.Es wurde mir auch für flaches Geld ein 312 angeboten,aber das wahr mir von den Abmessungen (ja,das war für mich auch ein Kriterium)leider zu groß.Jetzt kann ich es in der entsprechenden Aussparung an meiner Bastelecke versenken und muß es nicht immer herbeiholen,um mal kurz was zu prüfen.Beruflich brauche ich so ein Gerät nicht.

Gruß
Roman


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Arbeiten mit dem Oszilloskop
BeitragVerfasst: Fr Apr 20, 2018 22:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mai 24, 2009 23:18
Beiträge: 2043
Wohnort: Duisburg
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
RE 084 hat geschrieben:
Zu Hause habe ich noch ein altes, funtionierendes Speicheroszi von Phillips,
(2 Strahl) das geht bis 35MHz und ein 2 Kanal von Voltkraft bis 20MHz, mein
erstes Oszi ! Mir reicht das Alles !!

Gruß,
RE 084


Also mal ganz ehrlich: Ich habe auch zwei Oszis hier auf dem Platz einsatzbereit stehen. Beides alte Dinger. Eines von Philips mit 10 MHz und ein Tek mit 20 MHz. Aber wirklich gebraucht für eine Radioreparatur.... habe ich bisher eigentlich keines von beiden.

Gruß... Hotte

_________________
Persönliche Kontaktaufnahme nur per E-Mail, nicht per PN!
Die Adresse findet man hier: http://www.hottes-radios.de/Impressum/impressum.htm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Arbeiten mit dem Oszilloskop
BeitragVerfasst: Fr Apr 20, 2018 22:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 24, 2006 22:39
Beiträge: 800
Wohnort: Hilden im Rheinland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo

Ich hatte mir eine Grenze von 60 Euro gesetzt.Da bin ich noch weit drunter geblieben.
Dabei waren auch noch zwei neuwertige Tastköpfe,die Service-und Bedienungsanleitung
und ein Experimentierbuch.Der Vorbesitzer hatte das Ding wohl geerbt und wußte nicht so recht,
was es ist.Für mich ein Glückstreffer.

Gruß
Roman


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Arbeiten mit dem Oszilloskop
BeitragVerfasst: So Apr 22, 2018 21:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jan 12, 2011 23:02
Beiträge: 450
Wohnort: Stolberg/Rheinland
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Roman,

viel Spaß mit Deinem "neuen" Oszilloskop.
Habe ich richtig verstanden, dass Du es irgendwo vom Platz her relativ beengt unterbringst? Da fiel mir was ein.
Mit meinem Hameg habe ich Überhitzungsprobleme bekommen, wenn nicht alle Lüftungsschlitze völlig freie Luft nach allen Seiten hin haben. Es wurde innerlich einfach etwas zu warm und wichtige Funktionen liefen plötzlich nicht mehr. Meiner ist ein Hameg 507, und so alt ist der noch gar nicht. Immer nach dem Einschalten war für 5 Minuten alles in bester Butter, und mit dem Warmwerden fiel er aus. Ich habe dann ringsrum überall für Luft gesorgt, und plötzlich war alles wieder o.K., und zwar auf Dauer.
Nur so als kleiner Tipp, damit Du lange Freude dran hast.

Viele Grüße
Georg N.

_________________
Ein guter Irrtum braucht solide Fehlannahmen. :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Arbeiten mit dem Oszilloskop
BeitragVerfasst: Di Apr 24, 2018 21:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 24, 2006 22:39
Beiträge: 800
Wohnort: Hilden im Rheinland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo

Keine Sorge.Das Oszi bekommt genug Luft.Lediglich die Hochbauform hätte mir Probleme bereitet.

Gruß
Roman


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum