[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Rafena Dürer - Reparatur

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Do Jun 21, 2018 10:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Rafena Dürer - Reparatur
BeitragVerfasst: So Mai 20, 2018 17:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 28, 2007 0:19
Beiträge: 7117
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Univac93 hat geschrieben:
Es quietscht und die DY86 glüht weiter vor sich hin.

Die Zeilenendstufe arbeitet also weiter. Deshalb kann ich mir einen zeitweiligen Schluss im Zeilentrafo kaum vorstellen, denn dein solcher lässt normalerweise die Amplitude der Horizontalablenkung weitgehend zusammenbrechen. Dann kann nichts mehr überlastet werden, was nicht im Strompfad der Betriebsspannung liegt.

Die Zeilenlinearitätsspule kann nur überlastet werden, wenn ein zu großer Strom hindurchfließt. Da das nicht der Betriebsgleichstrom der Zeilenendstufe sein kann, kommt nur der horizontalfrequente Ablenkstrom in Frage. Ich würde einen zeitweiligen Kurzschluss oder Windungsschluss der Bildbreitenspule oder der Ablenkeinheit in Betracht ziehen (letzteres hatte ich ein paar Mal, fast ausschließlich bei Nordmende-Fernsehern). Das führt zu einem starken Anstieg des Ablenkstroms und dadurch zur Überlastung aller Bauteile, die im Ablenkkreis liegen.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rafena Dürer - Reparatur
BeitragVerfasst: Di Mai 22, 2018 8:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Apr 14, 2018 17:59
Beiträge: 40
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Lutz,


danke für die Nachricht. Ich würde sowohl einen Fehler im Ablenksystem, als auch in der Bildbreitenspule ausschließen. Das Chassis zeigte den Fehler sowohl ausgebaut ohne Bildröhre und mit einem ebenfalls ausgebauten Ablenksystem ("Dummy" aus einem Rafena Patriot), als auch im Ghäuse mit dem Ablenksystem des Geräts selbst. Da auch zwei verschiedene Bildbreitenspulen eingebaut wurden und der Fehler in beiden Fällen auftrat, bleibt nur der Schluss, dass der ZT eine Unterbrechung macht.

Ich werde ihn in Kürze gegen einen anderen Trafo tauschen. Dann werden wir sehen, was passiert. :)

_________________
Mit liebem Gruß,
Philipp. :hello:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rafena Dürer - Reparatur
BeitragVerfasst: Di Mai 22, 2018 18:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 28, 2007 0:19
Beiträge: 7117
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Von der Ersatz-Ablenkspule hast Du noch nicht berichtet, oder? Dann scheidet diese natürlich aus.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rafena Dürer - Reparatur
BeitragVerfasst: Mo Jun 11, 2018 8:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Apr 14, 2018 17:59
Beiträge: 40
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Kleines Statusupdate vom Reparaturprojekt:

Nachdem ich nun alle Wickelkondensatoren getauscht habe, habe ich das Chassis am Wochenende mit ebenfalls reparierter Bildbreitenspule vorsichtig in Betrieb genommen.
Zu meiner großen Freude schwang der Zeilenkipp ganz ordentlich an, ich hatte an der Anodenleitung schon ohne Ablenksystem Hochspannung und am Pin für G2 der Bildröhre beinahe 500 V. G1 ließ sich nun von fast 0 bis über 100 V regeln (zuvor nur bis knapp 60).
Leider arbeitet der Bildkipp nicht, aber den Fehler habe ich wohl schon eingekreist. Das Bildamplitudenpoti ist im Betrieb abgebrannt - vergammelte Kontakte. Das werde ich ersetzen, dann zeig sich hoffentlich nicht nur ein Strich auf der Bildröhre, wie immerhin bis jetzt schon, sondern ein Raster.

Eine Frage kommt mir dazu noch in den Sinn:
Ich habe gestern mit der Helligkeit des Striches, der gezeichnet wurde, gespielt. Er ist im Grunde nur auf voll aufgedrehter Helligkeit gut sichtbar, beim Abdrehen verschwindet er fast sofort. Ich schließe jetzt schon einmal mutiger Weise eine müde Bildröhre aus, denn genau dasselbe Phänomen zeigte sich auf einem andere Gerät (besagter Rafena Patriot - Dummy), außerdem springt die Helligkeit des Bildes beim Zusammenfallen des Strahls durch Ausschalten noch einmal deutlich hoch.
Wenn die Spannungen am Bildröhrensockel soweit okay sind, kann ich nicht ganz nachvollziehen, woher das kommt. Zwischen EL83 (siehe Schaltplan S.1) und der Bildröhre liegt nochmal ein Filter. Könnte das der Übeltäter sein? Ich kam gestern Abend leider nicht mehr dazu, zu messen.

Ich denke, ich muss die EL83 auch einmal probehalber tauschen. Die Röhren sind alle schon etwas ausgenudelt. Die ECL82 war nicht mehr zu gebrauchen. Die hat in einem so merkwürdigen Arbeitspunkt gearbeitet, dass sie ihren Kathodenvorwiderstand samt parallelem Elko gegrillt hat.

P.S.: Hier noch ein Video vom guten Stück. Ist leider nur ganz kurz, aber kurz vor Mitternacht waren meine Fähigkeiten zur Regie nicht mehr so der Brüller.
https://youtu.be/TFtd22QM8y4

_________________
Mit liebem Gruß,
Philipp. :hello:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rafena Dürer - Reparatur
BeitragVerfasst: Mo Jun 11, 2018 11:36 
Offline

Registriert: Di Apr 19, 2016 20:33
Beiträge: 327
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Philipp,

alles nach der Reihe. Bring erst mal die Vertikalabl. zum Laufen, dann sieht man weiter.

Gruß
Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rafena Dürer - Reparatur
BeitragVerfasst: Mo Jun 11, 2018 19:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 28, 2007 0:19
Beiträge: 7117
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Wenn die Vertikalablenkung nicht arbeitet, ist sozusagen der Strahlstrom, der den ganzen ´Bildschirm aufhellen sollte, auf einen Strich konzentriert und dieser somit viel heller als das Bild bei arbeitender Vertikalablenkung. Dadurch kann man einerseits nicht wirklich erkennen, wie gut die Bildröhre noch ist. Andererseits besteht die Gefahr, dass der Strich in die Leuchtschicht einbrennt und dann später, wenn die Ablenkung wieder läuft, sichtbar bleibt. Das lässt sich außer durch Bildröhrentausch nicht beheben. Du solltest deshalb sehr vorsichtig mit dem "Spielen mit der Helligkeit" sein. Man bekommt nicht immer mit, wann die betreffenden Stellen der Leuchtschicht überlastet werden. Spätere Fernseher tasten bei Ausfall der Vertikalableknung das Bild dunkel, um genau diese Gefahr zu vermeiden.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rafena Dürer - Reparatur
BeitragVerfasst: Di Jun 12, 2018 9:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Apr 14, 2018 17:59
Beiträge: 40
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Ich habe den Strich auch nur kurz laufen lassen, um zu sehen, ob überhaupt etwas kommt. Dass der Strahl in die Schicht einbrennen kann, ist mir bewusst, daher ist der Strich nur einige, wenige Sekunden gezeichnet worden. Danach habe ich das Gerät erst einmal wieder abgeschaltet. So bleibt es jetzt auch, bis ich den Bildkipp wiederbelebt habe.

_________________
Mit liebem Gruß,
Philipp. :hello:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rafena Dürer - Reparatur
BeitragVerfasst: Mo Jun 18, 2018 9:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Apr 14, 2018 17:59
Beiträge: 40
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Neues Update:

Bildkipp ist repariert. Sieht soweit gut aus. Die Bildröhre scheint in der Tat etwas müde zu sein, aber das will ich jetzt noch nicht fest dahinstellen. Ich muss die B43M1 nochmal ausbauen und die äußere Leitschicht, die ich in einem Anfall von Müdigkeit (-->Dummheit) abgewischt habe, neu auftragen. Nach dem erneuten Zusammenbau fehlt dann noch die korrekte Einstellung des Bildes. Breite reicht nicht, lässt sich ja aber mit der schon so oft erwähnten Bildbreitenspule sicher noch etwas "tweaken". Außerdem werde ich dann mal einen Bildsignalgenerator anschließen. Mit dem Raster allein lässt sich ja nicht alles beurteilen.

Video folgt, wenn ich Zeit habe :)

_________________
Mit liebem Gruß,
Philipp. :hello:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum