[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Bildproblem Saba Schauinsland T126-26

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mi Sep 20, 2017 3:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa Okt 08, 2016 19:52 
Offline

Registriert: Di Mär 25, 2014 18:56
Beiträge: 111
Wohnort: Schurwald Landkreis ES
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Guten Abend allerseits,

nach vielen Jahren des Radiosammelns bin ich nun sehr günstig an meinen ersten Schwarz-Weiss Fernseher gekommen. Es handelt sich um einen SABA Schauinsland T126-26 den ich gerne wieder zum Laufen kriegen möchte.

Das Gerät hat folgendes Problem: Ton lässt sich herrvorragend einstellen allerdings kann man auf dem Bild sehr wenig erkennen, da es irgendwie verläuft. Lässt sich schwer beschreiben, daher habe davon mal ein Bild gemacht. Sobald der Ton optimal eingestellt ist bekomme ich nur Ameisenrennen (bild1), stimme ich leicht daneben ab,bekomme ich sowas wie Bild (Bild2+3)

Habe bereits eine Kondensatorkur gemacht und alle Ero Kondensatoren ersetzt. Der Booster Kondensator wurde wohl bereits früher schonmal ersetzt, diesen habe ich daher dringelassen. Die PCL32 habe ich bereits auf dem Röhrenprüfer mit 85% gemessen.Das Problem besteht nach der Kondi-Kur allerdings immer noch. Das Signal speisse ich mit einem UHF/VHF Konverter über einen SAT Receiver in richtigem Seitenverhältnis ein . Hätte mir jemand rvtl einen Tipp wie ich bei der Fehlersuche weiter vorgehen könnte bzw an was das liegen könnte ?

Vielen vielen Dank schonmal für eurenTipps

viele Grüße Simon


Dateianhänge:
Dateikommentar: Bild3
IMAG2875.jpg
IMAG2875.jpg [ 82.78 KiB | 1425-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Bild2
IMAG2874.jpg
IMAG2874.jpg [ 92.46 KiB | 1425-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Bild1
bild01.png
bild01.png [ 98.48 KiB | 1425-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Okt 08, 2016 20:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 04, 2010 17:42
Beiträge: 1413
Wohnort: 47877 Lavendel-Traumland (NRW)
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Es sieht so aus, als mangele es an der Bildsyncronisation. Hast du denn schon versucht mit P401 die Bildfrequenz nachzustellen? Wenn das Bild nicht einrastet, bleibt irgendwo der Bildsyncronimpuls auf der Strecke - z.B. R401, C401, C402 ?

_________________
...und glüht auch die Anode rot, ist die Röhre noch nicht tot.

Mit freundlichen Grüßen, Peter R.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Okt 09, 2016 7:11 
Offline

Registriert: Sa Feb 26, 2011 19:44
Beiträge: 1885
Wohnort: Oberhausen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,
Stutzig macht mich, dass du auf Bild oder Ton abstimmen kannst und wenn du auf Bild abstimmen sieht das Bild recht Kontrastarm aus.

Prüfung doch mal die Zuleitung vom Konverter zum TV. Ist die Einwandfrei? Kein Wackelkontakt? Ist die Weiche richtig angeschlossen?

Auf welchen Kanal ist der Konverter eingestellt?

Wenn ich die Bilder richtig deute ist das Bildsignal schwach (Kontrastarm) und daher die Bildsynchronisation gestört.

Gruß
Oliver

_________________
Nette Grüsse aus dem Ruhrgebiet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Okt 09, 2016 12:57 
Offline

Registriert: Di Mär 25, 2014 18:56
Beiträge: 111
Wohnort: Schurwald Landkreis ES
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Die Zuleitung und die Weiche kann ich ausschliessen, habe es zum Testen auch mal mit einem anderen Kabel und anderer Weiche probiert.
Habe das Signal in UHF und auch in VHF auf verschiedensten Frequenzen eingepeist, überall das gleiche. Werde jetzt mal nach R401, C401, C402 nachgehen und weiter berichten.

Das Bild läuft übrigens nicht nach oben oder unten durch sondern bleibt "fest"

Grüße Simon


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Okt 09, 2016 13:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 04, 2010 17:42
Beiträge: 1413
Wohnort: 47877 Lavendel-Traumland (NRW)
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hallo Simon,

wenn das Bild fest steht, scheint die Vertikal Frequenz deutlich abseits zu liegen - schau doch einfach einmal, inwieweit sich das mit P401 verstellen lässt.

_________________
...und glüht auch die Anode rot, ist die Röhre noch nicht tot.

Mit freundlichen Grüßen, Peter R.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Okt 10, 2016 8:19 
Offline

Registriert: Di Mär 25, 2014 18:56
Beiträge: 111
Wohnort: Schurwald Landkreis ES
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Danke Peter, dein Tipp hats gebracht :danke:
Ich konnte über P401 die Vertikalfrequenz so einstellen dass das Bild passt, die Kiste läuft :D
Allerdings fehlt es noch an Kontrast und vor allem an Schärfe.... wenn ich am Kontrastregler drehe verändert sich am Bild überhaupt nichts


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Okt 10, 2016 8:38 
Offline

Registriert: Do Mär 17, 2011 16:23
Beiträge: 5938
Wohnort: südl. Frankfurt/Main
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Bin mir nicht ganz sicher, aber kann es sein, dass das Gerät über eine Kontrastautomatik (Anpassung an die Umgebungshelligkeit) verfügt? Diese ggf. ausschalten.
Wenn es an Schärfe fehlt und das Bild insgesamt flau wirkt, käme noch eine emissionsschwache Bildröhre in Betracht.

_________________
Viele Grüße,
Herby

Aus persönlichen Gründen endgültig inaktiv. Kontakt bitte nur per Email.

„Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keinerlei Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.“ (Orson Welles)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Okt 10, 2016 11:29 
Offline

Registriert: Di Mär 25, 2014 18:56
Beiträge: 111
Wohnort: Schurwald Landkreis ES
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Das Gerät hat eine Kontrastautomatik, aber auch wenn ich diese Ein- oder ausschalte ändert sich am Bild genau so wenig wie am Kontrastregler.
Würde das Bild nicht unbedingt als flau bezeichnen, eher als zu dunkel. Das Hauptproblem ist eher die Schärfe, so kann man z.B Schrift so gut wie gar nicht lesen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Okt 10, 2016 12:22 
Offline

Registriert: Do Mär 17, 2011 16:23
Beiträge: 5938
Wohnort: südl. Frankfurt/Main
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Was passiert denn mit dem Bild, wenn der Helligkeitssteller voll aufgedreht wird? Wird es noch unschärfer und/oder wirkt wie "negativ"?

_________________
Viele Grüße,
Herby

Aus persönlichen Gründen endgültig inaktiv. Kontakt bitte nur per Email.

„Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keinerlei Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.“ (Orson Welles)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Okt 10, 2016 20:47 
Offline

Registriert: Di Mär 25, 2014 18:56
Beiträge: 111
Wohnort: Schurwald Landkreis ES
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Das Bild ist sowohl wenn ich hell oder auch auf dunkel stelle gleich unscharf. Habe auch versucht auf der Rückseite mit dem Schärfe-Regler nachzustellen, auch hierbei komischerweise ohne jegliche Auswirkung auf das Bild. :?: Die Unschärfe macht sich vor allem bei Schrift und am Senderlogo bemerkbar, habe auch den Eindruck dass es in der Bildmitte geringfügig besser ist als am Rand....
Könnte auch eine Röhre verbaucht sein, evtl PCL82 ?

Grüße Simon


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Okt 10, 2016 21:31 
Offline

Registriert: Do Mär 17, 2011 16:23
Beiträge: 5938
Wohnort: südl. Frankfurt/Main
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Vorab erste Antwort: Eine PCL82 hat mit der (Un-)Schärfe nichts zu tun...

_________________
Viele Grüße,
Herby

Aus persönlichen Gründen endgültig inaktiv. Kontakt bitte nur per Email.

„Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keinerlei Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.“ (Orson Welles)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Okt 21, 2016 7:51 
Offline

Registriert: Di Mär 25, 2014 18:56
Beiträge: 111
Wohnort: Schurwald Landkreis ES
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Guten Tag allerseits,

mittlerweile sind ja ein paar Tage vergangen in denen ich doch wesentlich am Saba weiter gekommen bin. Die erste Erkenntnis war dass die Kontrastregelung und die Kontrastautomatik am Gerät nur regelbar ist wenn die Fernbedienung nicht angeschlossen ist. Nach Tausch der der PL36 ,PCL84 , PY88 ist das Bild wesentlich!! kontrastreicher und schärfer. Für meinen Geschmack eigentlich schon fast perfekt. Einen kleinen Schönheitsfehler gibt es allerdings noch, und zwar ist am rechten Rand ein ca 2cm Streifen der heller ist als das restliche Bild und auch irgendwie hologrammartig aussieht. Für die DY86 hatte ich auch ne NOS Röhre besorgt, mit dieser ist war der Streifen weg aber das Bild komischerweise gezoomt (Ich denke die ist defekt?!) Nun habe ist wieder die originale alternative Röhre DY802 drin, hald mit Streifen. Kann das sein dass der Streifen mit dieser Röhre zusammenhängt ? Mit Bildabstimmung habe ich den Streifen übrigens auch nicht wegbekommen.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende wünsche ich euch
Simon


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Okt 21, 2016 8:56 
Offline

Registriert: Do Mär 17, 2011 16:23
Beiträge: 5938
Wohnort: südl. Frankfurt/Main
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Hallo Simon,

wenn sich die Bildgröße in Abhängigkeit von der Helligkeit ändert (sog. "Lupeneffekt") ist in den allermeisten Fällen die Hochspannungsgleichrichterröhre verbraucht (DYxxx/EYxxx). In seltenen Fällen kann auch noch ein Fehler in der Zeilenendstufe vorliegen wie z.B. verschlissene Zeilenendröhre(n), ein defekter VDR, hochohmig gewordener Widerstand o.ä.

Wenn die Bildbreite an sich stimmt, aber an einer Seite ein (schwarzer) Streifen zu sehen ist, muss i.d.R. die Bildlage korrigiert werden. Das geschieht mit den beiden drehbaren Magnetscheiben hinten an der Ablenkeinheit. Die Einstellung der Scheiben beeinflusst sich gegenseitig und es erfordert u.U. etwas Geduld und vor allem Feingefühl! Zum richtigen Justieren der Bildlage ist ein Testbild sehr empfehlenswert.

Ein "plastisch" oder "negativ" wirkendes Bild deutet auf eine verbrauchte Bildröhre hin (schwache Emission). Hier hilft evtl. die Behandlung mit einem "Regeneriergerät", allerdings ohne Garantie dafür, wie lange sie dann noch hält.

_________________
Viele Grüße,
Herby

Aus persönlichen Gründen endgültig inaktiv. Kontakt bitte nur per Email.

„Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keinerlei Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.“ (Orson Welles)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum