[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Loewe Optaport 305 - Überarbeitung

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Di Jul 17, 2018 3:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Loewe Optaport 305 - Überarbeitung
BeitragVerfasst: Mo Feb 13, 2017 19:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 28, 2012 19:29
Beiträge: 1775
Wohnort: Rheinhessen, Nähe Wörrstadt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Auf der berühmten Auktionsplattform war oben genanntes Gerät angeboten.

Auf einer Radiobörse stand ich einmal vor so einem Exemplar. Jedes Mal wenn ich am Stand vorbeikam musste ich mir diesen Kasten anschauen. Der damals feilgebotene Fernseher war in einem guten Zustand - sauber, vollständig und gepflegt. Leider war immer dann, wenn ich nach dem Preis fragen wollte, kein Verkäufer in Sicht. Nach der wievielten Runde war der Loewe dann weg.

Nun fand ich neulich eben bei jener bekannten Auktionsplattform einen Loewe Optaport 305 und für nicht ganz 20€ erhielt ich den Zuschlag.

Bis auf den Deckel vom Kabelfach auf der Rückseite war der Loewe soweit vollständig aber sehr verschmutzt.

Heute kam nun das Paket. Zwar doppelt so breit wie der Fernseher, aber leider nur genau so hoch.
Der Verkäufer hat das Gerät kopfüber eingepackt und links und rechts zwei lange Streifen Fassadendämmstoff als Polster eingelegt. Das war gut gedacht, aber leider ungünstig umgesetzt. Die Streifen sind wesentlich niedriger als der Tragegriff. Außerdem lagen die beiden Kanalwählerknöpfe da drauf.
Den Rest des Paketes hat der Verkäufer mit Styroporplatten ausgekleidet.
Wäre das Gerät auf der Seite liegend eingepackt worden, wäre vielleicht nichts passiert. So hat es den Tragegriff zertrümmert und die Skala vom Radioteil ist rausgefallen. Die muss ich noch in der Kiste suchen.

Ich habe den Verkäufer angeschrieben und über das Problem berichtet. Nun warte ich auf die Antwort...
Gut, bei dem Preis von 20€ ist der Verlust nicht groß, aber ich habe auf ein zumindest äußerlich intaktes Gerät geboten und auf dem Foto der Aution ist der Griff noch heil.
Vielleicht kann ich mich mit dem Menschen auf einen Erlass der Versandkosten einigen. Damit wäre ich zufrieden...

Aber nun noch ein paar Bilder vom Gerät...
Der Istzustand
Dateianhang:
LOEWE - Optaport A 2017 02 13 183334 148.jpg
LOEWE - Optaport A 2017 02 13 183334 148.jpg [ 147.52 KiB | 4353-mal betrachtet ]

Dateianhang:
LOEWE - Optaport A 2017 02 13 183406 146.jpg
LOEWE - Optaport A 2017 02 13 183406 146.jpg [ 145.27 KiB | 4353-mal betrachtet ]


"Verpackungsproblematik"
Dateianhang:
LOEWE - Optaport A  109.jpg
LOEWE - Optaport A 109.jpg [ 108.43 KiB | 4353-mal betrachtet ]


Als nächstes muss der Kasten unbedingt zerlegt und gereinigt werden. Der Muff nach feuchtem Keller ist unerträglich. Hoffentlich ist nicht noch mehr kaputt...

_________________
Gruß,
Daniel


Baden Baden, Beromünster, Paris, Rom…
...Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint


Zuletzt geändert von SABA78 am So Jun 18, 2017 10:46, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Feb 13, 2017 19:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 28, 2012 19:29
Beiträge: 1775
Wohnort: Rheinhessen, Nähe Wörrstadt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Die Skala vom Radioteil ist leider nicht mehr da. Bei den Auktionsfotos war sie noch vorhanden.
Das Paket hatte an der Seite ein nur unzureichend verschlossenes Loch. Die Öffnungen sind groß genug, dass da die Skala durchpasst :angry:
*grmblfx* :wut:

_________________
Gruß,
Daniel


Baden Baden, Beromünster, Paris, Rom…
...Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Feb 13, 2017 21:10 
Offline

Registriert: So Jan 08, 2017 14:47
Beiträge: 44
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo SABA78,
das Gerät ist eindeutig unsachgemäß und lieblos verpackt worden. Neben dickerer Polsterung an den entscheidenden Stellen hätte der Karton gepolstert in einen zweiten größeren Karton gehört. Die Versandfirmen machen üblicherweise klare Angaben, welche Sturzhöhe ein Paket aushalten muß.
Wenn Verkäufer uneinsichtig, kann man das durch eine entsprechende Bewertung honorieren :mrgreen: .
Viele Grüße
Welle


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Feb 13, 2017 23:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 28, 2012 19:29
Beiträge: 1775
Wohnort: Rheinhessen, Nähe Wörrstadt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Lieblos würde ich nicht sagen. Da hat sich schon jemand Mühe gemacht. Leider aber wohl nicht genügend Gedanken. Was solls, es ist geschehen.

Aber was anderes:

Warum schaffe ich mir solche Geräte an. Ich meine jetzt nicht die Arten, sondern den Zustand.

Das habe ich mich auch schon öfters gefragt. Ich glaube es ist der Gedanke, dass solche Geräte eine Würde haben, weil sie aus einer Zeit stammen, wo noch Qualität zählte, wo noch viele Leute daran gearbeitet haben, die stolz auf ihre Arbeit und ihren Arbeitgeber waren.
Außerdem sind diese Produkte gut konstruiert und verarbeitet - zumindest, wenn man sie mit heutigen Geräten vergleicht.

Ein weiterer Aspekt ist, dass man für kleines Geld oft wieder brauchbare Exponate bekommt. Natürlich sind das nicht 1+ Geräte aber wenn sie sauber sind und funktionieren haben sie auch oder gerade wegen der Spuren ihres langen Lebens einen Reiz, weil sie eine Geschichte erzählen oder - zumindest bei mir - das sog. Kopfkino auslösen. Man stellt sich vor wie der Zustand zustande kam und was dieses Radio/Fernsehgerät in seiner Geschichte von sich gegeben hat...

Vielleicht ist das so ein wenig wie im ersten Herby-Film, wo sich jemand auch für die "Rechte" der kleinen Autos einsetzt.

Daher freue ich mich immer, wenn ein Gerät nach gründlicher Reinigung und Pflege wieder funktioniert. Es freut mich auch irgendwie für dieses Gerät.

_________________
Gruß,
Daniel


Baden Baden, Beromünster, Paris, Rom…
...Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Feb 14, 2017 20:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 28, 2012 19:29
Beiträge: 1775
Wohnort: Rheinhessen, Nähe Wörrstadt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Gerade hat das Gerät den ersten Testlauf absolviert:

- Zeilenraster und Helligkeit sind vorhanden. Die Hochspannung und die Ablenkung sind also schonmal zumindest grob OK. Das Zeilenraster ist gleichmäßig und das Bild wird ganz ausgefüllt
- NF bleibt stumm, kein Rauschen, nichts
- Bild grau ohne Schnee
- Bei Einspeisung von VHF/UHF mit dem Farbgenerator keine Reaktion
- UKW-Teil funktioniert, NF ist da und Klang wirklich gut

Ich vermute, dass im HF/ZF-Teil ein Fehler vorliegt. Vielleicht fehlt eine Spannung...
Bei einem Radio würde ich zuerst alle Elkos tauschen. Hier sind auch schon ein paar Auslaufmodelle dabei. Die Elkos sind teilweise mit 10/63 gestempelt. Damit dürfte der Apparat um 63/64 gebaut worden sein. Teer-Kondensatoren oder Malzbonbons habe ich bislang nicht gefunden.

Hier werde ich aber nicht gleich alle Elkos tauschen, sondern erst einmal versuchen, den Fehler einzugrenzen.
Für Tips wäre ich dankbar.
Aber erst einmal muss der Schaltplan her. Ich glaube den hab ich sogar in dem Loewe-Buch drin. Aber beim RM-Org bin ich ja auch "Kunde" :D

_________________
Gruß,
Daniel


Baden Baden, Beromünster, Paris, Rom…
...Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Feb 14, 2017 21:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 28, 2012 19:29
Beiträge: 1775
Wohnort: Rheinhessen, Nähe Wörrstadt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Inzwischen hat sich auch der Verkäufer gemeldet und das Ereignis glaubhaft bedauert. Mal sehen, was auf meinen Lösungsvorschlag heraus kommt...

_________________
Gruß,
Daniel


Baden Baden, Beromünster, Paris, Rom…
...Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Feb 14, 2017 23:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 28, 2012 19:29
Beiträge: 1775
Wohnort: Rheinhessen, Nähe Wörrstadt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Mit dem Oszi hab ich mal die Signale an den Transistoren auf dem ZF-Modul "abgehorcht". Vom VHF-Tuner kam eine Sinusschwingung sobald der Farbgenerator im Bereich des am Fernseher eingestellten Kanals 10 eingestellt war. Der Sinus konnte sauber mit dem HF-Pegel des Generatos hoch und runtergedreht werden.

Aus Ungeduld prüfte ich die Elkos im Bereich des AF127, an dem auch der Abgriff zum Ton-ZF-Filter liegt. Ein 1µF und ein 10µF waren völlig taub.
Ich ersetzte sie und setzte den Probelauf fort. Beim Einschalten ertönte kurz und sehr leise ein Intercarrier-Brummen.
Das Bild zeigte nun ganz leichte Rauschstreifen. Plötzlich beim Messen war das Testbild da. Ich habe nochmal alles abgeklopft und gerüttelt, aber das Bild bleibt stabil.
Die Geometrie und Schärfe lassen noch zu wünschen übrig. Aber darum kümmere ich mich erst, wenn alle Elkos geprüft und ggf. getauscht sind.
Übrigens arbeitet UHF noch nicht. Vielleicht liegt es auch am Umschalter, genauer gesagt seinen Kontakten.
Innen ist der Apparat jedenfalls recht sauber.
Bilder und Weiteres gibt's morgen...

_________________
Gruß,
Daniel


Baden Baden, Beromünster, Paris, Rom…
...Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Feb 15, 2017 18:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 28, 2012 19:29
Beiträge: 1775
Wohnort: Rheinhessen, Nähe Wörrstadt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hier noch ein Testbild vom aktuellen technischen Zustand. Aber heute abend werden fleißig Elkos "gemustert"!
Dateianhang:
LOEWE - Optaport 305 - 2017 02 15 070639 B.jpg
LOEWE - Optaport 305 - 2017 02 15 070639 B.jpg [ 142 KiB | 4162-mal betrachtet ]

_________________
Gruß,
Daniel


Baden Baden, Beromünster, Paris, Rom…
...Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Feb 15, 2017 18:58 
Offline

Registriert: Do Mär 17, 2011 17:23
Beiträge: 5936
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Moin Daniel,

schön, dass Du der kleinen Kiste eine Chance gibst :super:
Was das Testbild erkennen lässt, könnte entweder auf einen Regelspannungs- oder Amplitudensiebfehler deuten. Was passiert denn, wenn Du am TB-Generator den HF-Pegel etwas zurück drehst?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Feb 15, 2017 22:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 28, 2012 19:29
Beiträge: 1775
Wohnort: Rheinhessen, Nähe Wörrstadt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Vielleicht lag es auch an der Art der HF-Signal-Einspeisung. Mangels passendem Kabel habe ich das Signal über zwei separate Laborkabel von ca. 50cm Länge eingespeist.

Nach dem alle bisherigen Elkos noch OK waren, habe ich das Prüfen der Elkos erst einmal abgebrochen.
Inzwischen ist der Tragegriff wieder am Stück. Die Komplizierte Mehrfachfraktur konnte mittels dünnflüssigem und gelartigem Sekundenkleber geheilt werden. Um den Griff wieder voll belastbar zu machen, werde ich ihn wahrscheinlich mit Epoxydharz ausgießen. und ein paar Glasfasern mit einbinden.
Dateianhang:
20170215_192645 B 1000.jpg
20170215_192645 B 1000.jpg [ 88.53 KiB | 4118-mal betrachtet ]

Der UHF-Tuner wird interessanterweise über eine flexible Welle und ein Getriebe betätigt.
Der Polystyrol-Drehknopf für die VHF-Feinabstimmung war natürlich wie bei den meisten Geräten gebrochen. Um die Kerbwirkung zu unterbinden habe ich an den Rissenden mit dem Lötkolben Löcher eingeschmolzen um ein Weiterwandern der Risse zu vermeiden.
Nachdem ich das Schneckengetriebe außerhalb des UHF-Tuners leicht gefettet habe und auch den Zahnrädern jenseits der Welle etwas Kriechöl verabreichte, lässt sich der UHF-Tuner wieder einwandfrei bedienen.
Dateianhang:
A 20170215_191208 B 1500.jpg
A 20170215_191208 B 1500.jpg [ 90.85 KiB | 4118-mal betrachtet ]

Dateianhang:
20170215_184211 E.jpg
20170215_184211 E.jpg [ 167.67 KiB | 4118-mal betrachtet ]

Der Radioeinsatz ist derzeit demontiert um ihn Reinigen zu können. Der Mischer wird über ein Variometer abgestimmt und gibt eine ZF von 5,5 MHz aus. So können die restlichen Stufen eingespart und die bereits für den Fernsehton-Empfang nötigen Stufen mitverwendet werden. Das macht den UKW-Teil recht kompakt.
Dateianhang:
20170215_191237 E 1000.jpg
20170215_191237 E 1000.jpg [ 110.47 KiB | 4118-mal betrachtet ]


Fortsetzung folgt...

_________________
Gruß,
Daniel


Baden Baden, Beromünster, Paris, Rom…
...Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Feb 15, 2017 23:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 28, 2012 19:29
Beiträge: 1775
Wohnort: Rheinhessen, Nähe Wörrstadt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
@ Herby, wenn ich den Signalpegel etwas reduziere, dann sind die Störungen weg und bleiben bei weiterer Reduktion auch weg.
Außerdem habe ich das Gefühlt, gewinnt das Bild auch mehr an Kontrast.

_________________
Gruß,
Daniel


Baden Baden, Beromünster, Paris, Rom…
...Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Feb 15, 2017 23:57 
Offline

Registriert: Do Mär 17, 2011 17:23
Beiträge: 5936
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
SABA78 hat geschrieben:
@ Herby, wenn ich den Signalpegel etwas reduziere, dann sind die Störungen weg und bleiben bei weiterer Reduktion auch weg.
Außerdem habe ich das Gefühlt, gewinnt das Bild auch mehr an Kontrast.


... schaut also für mich nach einem Regelspannungsfehler aus.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Feb 15, 2017 23:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 28, 2012 19:29
Beiträge: 1775
Wohnort: Rheinhessen, Nähe Wörrstadt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Ich glaube, da muss mal ein Fachmann ran ;)

Die Zeilenlinearität lässt auch zu wünschen übrig. Leider finde ich nur im Plan aber nicht am Gerät eine Einstellmöglichkeit dazu. Vertikal habe ich das Bild wieder schön linear bekommen.
Aber dann beim Test ist das Bild plötzlich ausgeblieben. Ich habe die Helligkeit testweise kurz voll aufgedreht und der Schirm wurde flächendeckend schwach etwas heller.
Dann kam das Bild wieder, blieb aber wieder aus. In diesem Zustand habe ich das Gerät für heute abgeschaltet.
Nach dem Ausschalten blieb für bestimmt 5-10 Sekunden ein in sich zusammen fallender Leuchtfleck.
Da muss wohl irgendwo ein Wackelkontakt sein. Vielleicht an der Ansteuerung der Bildröhre ?!??

_________________
Gruß,
Daniel


Baden Baden, Beromünster, Paris, Rom…
...Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint


Zuletzt geändert von SABA78 am Do Feb 16, 2017 0:01, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Feb 15, 2017 23:59 
Offline

Registriert: Do Mär 17, 2011 17:23
Beiträge: 5936
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Ein Fachmann ist ein Mann, der viele Fächer hat.... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Magste mal mit dem Patienten vorbei kommen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Feb 16, 2017 0:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 28, 2012 19:29
Beiträge: 1775
Wohnort: Rheinhessen, Nähe Wörrstadt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Wenn Du mal Zeit und Muse dafür hast, gerne :D

Ich denke ich sollte mal noch die Spannungen im Netzteil kontrollieren...

(nebenbei bemerkt: Die Resonanz auf diesen Thread ist ja überwältigend :mrgreen: )

_________________
Gruß,
Daniel


Baden Baden, Beromünster, Paris, Rom…
...Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint


Zuletzt geändert von SABA78 am Do Feb 16, 2017 22:13, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum