[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Kurfürst F371

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: So Mai 26, 2019 20:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kurfürst F371
BeitragVerfasst: Mi Apr 17, 2019 19:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Apr 05, 2015 16:28
Beiträge: 59
Wohnort: 93358
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo liebe Forumskollegen, :hello:
ich bin gerade an einer Instandsetzung eines Graetz Kurfürst F371. Bei der üblichen Kondensatorkur sind mir ein paar Ungereimtheiten aufgefallen....
-C426 ist im Schaltbild angegeben mit 68n, im Chassis verbaut ist ein 47n
-C458 sollte ein 1n sein, verbaut ist jedoch ein 6n8/1000V (?) (siehe Dateianhänge)
wobei ich mir bei diesem vielleicht eine Verwechslung von "1000p" mit "1000V" vorstellen könnte :shock:
Vielleicht handelt es sich evtl. um Anpassungen bei einem Tausch des Zeilentrafos, dieser sieht aber sehr nach dem Original aus....
Hat vielleicht jemand schon mal ähnliche Erfahrungen mit diesem Chassis machen können?

Besten Dank im Voraus! :danke:


Dateianhänge:
Dateikommentar: Zeilentrafo
IMG_195211.jpg
IMG_195211.jpg [ 176.34 KiB | 381-mal betrachtet ]
Dateikommentar: C426
IMG_124253.jpg
IMG_124253.jpg [ 174.84 KiB | 381-mal betrachtet ]
Dateikommentar: C458
IMG_124114.jpg
IMG_124114.jpg [ 172.45 KiB | 381-mal betrachtet ]

_________________
Grüße
TOM

--------------------
Es muß nicht zwangsweise negatives bedeuten,
wenn man in die Röhre guckt.....
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kurfürst F371
BeitragVerfasst: Do Apr 18, 2019 9:03 
Offline

Registriert: Di Apr 19, 2016 19:33
Beiträge: 551
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Tom,

und jeder der dir helfen will, darf erstmal das Schaltbild rauskramen, ja? Hättest du hier nicht als Ausschnitt einstellen können?
Na gut, ich hab's rausgekramt. C 426 ist der Boosterkondensator. Der muss den dem Schaltbild entspechenden Wert haben, also 68nF. Dein Exemplar sieht nach einem Ersatz aus den späten 60er Jahren aus. Also: Durch korrekten Wert 0,068/1250V ersetzen.
Auch für den C 458 gilt der Schaltbild-Wert. Er scheint bei dir auch unkorrekt ersetzt worden zu sein.
Der ZTR ist der Originale.

VG Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kurfürst F371
BeitragVerfasst: Do Apr 18, 2019 13:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Apr 05, 2015 16:28
Beiträge: 59
Wohnort: 93358
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo Stefan,

vielen Dank für deine Einschätzungen bzw. Feststellungen.
Nein, es ist keiner verpflichtet, mir irgendwelche Arbeiten abzunehmen oder etwas zu tun, wozu ich nicht selbst in der Lage wäre.
Ja, du hast recht, es wäre natürlich besser gewesen, ich hätte einen Schaltplanausschnitt eingestellt, was ich hiermit (wenn vielleicht jetzt auch etwas zu spät) noch nachhole (Shame on me!) :oops:

Möglicherweise wären jemanden irgendwelche Modifikationen bekannt gewesen, die nicht in den Schaltungsunterlagen vermerkt sind.
Da dies der Originale ZTR zu sein scheint, werde ich, wie du anführst, die Kondensatoren durch die Werte im Schaltplan ersetzen und beim ersten vorsichtigen "Hochfahren" alle Werte im Auge behalten.

Weiterer auführlicherer Bericht folgt....


Dateianhänge:
Schaltplanausschnitt.jpg
Schaltplanausschnitt.jpg [ 177.38 KiB | 300-mal betrachtet ]

_________________
Grüße
TOM

--------------------
Es muß nicht zwangsweise negatives bedeuten,
wenn man in die Röhre guckt.....
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kurfürst F371
BeitragVerfasst: Fr Apr 19, 2019 11:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 7719
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
C458 hat mit der getasteten Regelung zu tun. Die Leitung, die von der Diode nach links aus dem Schaltplanausschnitt führt, geht an die Anode des Taströhre.

Vielleicht wurde hier durch Änderung des Kapazitätswertes ein wenig optimiert. Auf jeden Fall würde ich wenigstens grob kontrollieren, ob die Werte der Bauteile in der Taststufe den Schaltplanwerten entsprechen. Nicht dass eine Änderung vorgenommen wurde, die mehrere Bauteile betrifft.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum