[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Sicherheit beim Umgang mit alten Fernsehern

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: So Nov 19, 2017 18:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do Dez 17, 2015 22:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Feb 07, 2010 12:08
Beiträge: 796
Wohnort: 500m vom Sender DCF77 entfernt
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Zu diesen,z.T. doch amateurhaft,damit Gefahr ignorierenden Äußerungen zur Problematik des Umgangs mit Bildröhren ohne Eigenschutz, kann ich nur antworten:
So agieren Spinner,die überhaupt keinen halbwegs Dunst der Materie haben können.
So eine Bildröhre im Format 53-59 cm Diagonale hat bei Implosion-Folge Explosion eine Wucht von ca. 1 Tonne zur Verschleuderung,der bis mehrere Zentimeter dicken
Glasbrocken.
Wer so etwas schön reden will,ist einfach nur GANZ UNWISSEND ....
ABER mit seinen Äußerungen für Laien betrachtet, ein FACHIDIOT.

Claus

_________________
Wer mit der Röhre hört,der hört,wie es richtig röhrt :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Dez 17, 2015 23:33 
Offline

Registriert: Fr Okt 24, 2008 18:16
Beiträge: 1624
Wohnort: Berlin
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Hallo, Zusammen,
Das dieser Thread so divergierende Äußerungen hervorruft, hätte ich nicht für möglich gehalten, als ich ihn eröffnet habe.

Ich würde vorschlagen, das sich die Ratsuchenden hier an den erkennbaren Fachleuten orientieren, um die Gefahren richtig einschätzen zu können, und an den einschlägigen Vorschriften zum Umgang mit Bildröhren ohne Eigensicherung.

Alle die, die hier meinen, die entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen als übertrieben, und die Zahl der implodierten Bildröhren als sehr gering werten zu können, sollten sich darüber klar sein, das sie gegenüber denen, die dann leichtfertig handeln, eine ungeheure Verantwortung übernehmen.

meint Henning,

Der allein 3 implodierende Röhren erlebt hat. Eine davon als jugendliche Dummheit eines Kumpels, eine in der Lehrwerkstatt ( durch Zeilentrafodefekt ausgelöster Gerätebrand im Probelaufregal während der Mittagspause, zerstörte 4 Fernsehgeräte durch umherfliegende Glassplitter ) und eine, die ausgebaut worden war, und kurzzeitig in einem Karton lag. Da ist dann einer beim vorbeitragen einer Trittleiter dran hängengeblieben..., es hat mächtig geknallt, und der Karton war in tausend Fetzen, und wir habe stundenlang die letzten Ecken ausgefegt, damit unser Meister nichts merkte. Hat er auch nicht, glücklicherweise wurde niemand verletzt, und auch keine Kundengeräte beschädigt.

_________________
Schlau ist, wer weiss, wo er nachlesen kann, was er nicht weiss


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Dez 18, 2015 17:03 
Offline

Registriert: So Jan 11, 2015 19:42
Beiträge: 13
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Ich frage mich wie hoch das Risiko ist, dass die Bildröhre durch einen platzenden Elko zerstört wird.
Und wie sieht es mit einem Wechsel des Spannbandes aus, besteht da ein hohes Risiko?

Gruß,
Gerald


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Dez 18, 2015 17:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Feb 07, 2010 12:08
Beiträge: 796
Wohnort: 500m vom Sender DCF77 entfernt
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Gerald S hat geschrieben:
Ich frage mich wie hoch das Risiko ist, dass die Bildröhre durch einen platzenden Elko zerstört wird.
Und wie sieht es mit einem Wechsel des Spannbandes aus, besteht da ein hohes Risiko?

Gruß,
Gerald


Hallo Gerald,
ich habe in meinem Berufsleben,keinen platzenden Elko im TV erlebt.
Die defekten haben über das Notventil ihren Elektrolyt rausgespritzt.
Wenn das Zeug dann eine Weile sich ausbreiten konnte,waren Chassis und mehr stark korrodiert.
Eine Bildröhre kam dabei nicht zu Schaden.
Bildröhren implodierten in Geräten nur als Folge von Gerätebränden,so sind meine persönlichen Erfahrungen.
In meiner Lehrzeit 1962-65 habe ich Fotos von einem Mechaniker gesehen.
Der gute Mann hatte kein Gesicht mehr!!!
Wenn die BR "nur" am Hals beschädigt wird,durch Schlag oder Stoß,zieht sie hörbar laut Luft,und fertig ist.
Sollte aber im Frontbereich ein Schlag auftreffen,dann kommt es zu der Implosion,mit den beschriebenen Zerstörungen.
Spannbandwechsel nur mit Gesichtsmaske,Pulsaderschutz,Lederschürze.
Dazu die Bildröhre auf polsternde Unterlage mit der Front ablegen.
Wie eine Bildröhre ihr Vakuum,mit großem Knall und vor allem Verschießen von dicken Brocken Glassplittern verliert, haben wir an Polterabenden erlebt.
Da wurden oft die defekten Bildröhren anstelle Geschirr auf einen harten Untergrund geworfen,daß sie mit der Front aufschlug.
Die Glasbrocken,mehere Zentimeter dick,flogen manchmal über das Einfamilienhaus des Nachbarn.
Die großen Splitter hatten Geschoßwirkung.
So weit die eigenen Erfahrungen,die ich zu 100% niemals wieder machen würde!!!
Wer nun weiter philosophiert,wie das mit den Bildröhren ohne Eigensicherung verläuft,sollte versuchen das Lesen und Verstehen zu üben.
Das ist meine Antwort zu diesen teils recht fragwürdigen Beiträgen in diesem Thread.....

Claus

_________________
Wer mit der Röhre hört,der hört,wie es richtig röhrt :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Dez 18, 2015 18:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Mär 02, 2010 11:32
Beiträge: 567
Wohnort: Großkrotzenburg
Hallo Gerald,

das ist nicht nur gefährlich... hier besteht Lebensgefahr!!!!

Beste Grüße,
Jochen

_________________
Sicherung gut, Kabel schlecht!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Dez 18, 2015 18:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Apr 25, 2012 16:30
Beiträge: 3589
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
nordmender hat geschrieben:

Wer nun weiter philosophiert,wie das mit den Bildröhren ohne Eigensicherung verläuft,sollte versuchen das Lesen und Verstehen zu üben.
s


Oder er sollte mit moderne Bildröhren ausprobieren, wenn der knallhart auf Boden schmeisst, fliegt Splitter weit raus, das kann er sich selbst machen. Dann kann er überlegen wie er mit nicht eigensicherte Bildröhren danach umgehen.

Ich habe fertig
Matt

_________________
"Die Grenzen meine Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."
unbekannt

"Nur die Lüge braucht Stütze. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht"
Thomas Jefferson

"Wer im Netz seinen Humor verliert, der hat schon verloren."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Dez 18, 2015 19:12 
Offline

Registriert: So Jan 11, 2015 19:42
Beiträge: 13
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
In den 60ern gab es wohl mal ein "Info-Heft" für Hausbesetzer, in dem Bildröhren als wirkungsvolle Alternative zu Molotow-Cocktails empfohlen wurden. :twisted:

Claus,
geplatzte Netzelkos habe ich auch noch nie erlebt, aber dazu gibt es einge ineressante Geschichten die mir Angst machen.

Gruß,
Gerald


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Dez 18, 2015 20:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 6721
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Das Platzen eines Elkos in einem Fernseher habe ich einmal live miterlebt. Das muss inzwischen über 30 Jahre her sein.

Damals sahen wir auf dem japanischen S/W-Portable eines Freundes fern. Irgendwann entwickelte sich eine Brummstörung in Form einer seitlichen Beule, die langsam durchs Bild wanderte. Dann fing auch der Ton an zu brummen. Die Bildverzerrung wurde immer stärker. Als man kaum noch etwas erkennen konnte und der Besitzer des Fernsehers diesen gerade ausschalten wollte, gab es einen scharfen Knall, aus den Lüftungsschlitzen der Rückwand quoll ein Rauchpilz, und Bild und Ton waren schlagartig wieder normal. Dieser ganze Vorgang dauerte nach meiner Erinnerung vielleicht 10 bis 20 Sekunden.

Ein mittelgroßer Elko am Ausgang der Netzstabilisierung hatte sich im ganzen Gerät verteilt. Er saß nicht in unmittelbarer Nähe des Glaskolbens, außerdem hatte dieses Gerät (gebaut in den 70er Jahren) eine eigensichere Bildröhre.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jan 14, 2016 12:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Apr 29, 2011 15:50
Beiträge: 331
Gerald S hat geschrieben:
...Und wie sieht es mit einem Wechsel des Spannbandes aus, besteht da ein hohes Risiko?...

Ist zwar schon ein paar Tage her, aber ich schliesse mich grundsätzlich nordmenders Aussage an:

"Spannbandwechsel nur mit Gesichtsmaske, Pulsaderschutz, Lederschürze."

Aber nicht nur der Spannbandwechsel ist gefährlich, sondern auch bei einigen Chassis schon das Herausnehmen desselben zusammen mit dem Bildrohr. Wie zum Beispiel RFT-Rembrandt oder RFT-Rubens. Das ist nämlich alles nicht wirklich hinreichend verwindungssteif konstruiert: Die Ablenkeinheit liegt bei den langen 30cm-Rundbildröhren ziemlich weit hinten in Richtung Sockel und vorn am Schirm ist das Spannband. Das Ganze - insbesondere das breite Rembrandt-Chassis - kann beim völlig unvorsichtigen Herausnehmen das Bildrohr regelrecht abknicken!

Gruß Michael

_________________
Penthode?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Mär 17, 2016 20:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 28, 2012 18:29
Beiträge: 1633
Wohnort: Rheinhessen, Nähe Wörrstadt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Mir steht morgen ein Bildröhrenausbau bevor. Ich muss eine AW53-88 ausbauen um das Gehäuse reinigen zu können...
Lederschürze hätte ich, Handschuhe auch. Pulsaderschutz müsste ich improvisieren - notfalls Blechbänder biegen.
Als Sichtschutz hab ich einen abblendenen Schweißerhelm...
Bissel Bammel hab ich schon vor der Aktion.
Die Röhre muss ich irgendwie sicher lagern können. Da ist mir noch nichts eingefallen...

_________________
Gruß,
Daniel


Baden Baden, Beromünster, Paris, Rom…
...Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Mär 17, 2016 21:00 
Offline

Registriert: Sa Feb 26, 2011 19:44
Beiträge: 1888
Wohnort: Oberhausen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,

ich habe mal eine Bildröhrenverpackung gesehen. War ein Karton in passender Größe und unten mit Styrochips aufgefüllt (ca. 10 cm). Dann Bildröhre mit dem Gesicht auf den Styrochips abgelegt und dann weiter mit Styrochips aufgefüllt.

Alternativ kann man die Röhre mit dem Gesicht auf eine sehr dicke und weiche Decke legen. Hierbei sollte allerdings sicher gestellt sein, dass nix von oben drauf fallen kann oder andere Leute sich im Raum bewegen die nichtsahnend sind. (Kinder z.B.).

Das sollte gehen, da eine solche Putzaktion an der Schutzscheibe meist nicht allzu lange dauert.

Jegliches Schutzequipment sollte auch sicher am Körper befestigt sein. Nicht dass dein Schweißerhelm runterfällt, wenn du dich über die Röhre bückst....

Gruß
Oliver

P.S. Das sind nur meine Erfahrungen damit. Da ich den Beruf und den Umgang mit den alten Bildröhren auch nicht gelernt habe kann das keinen Anspruch auf Richtigkeit haben. Ne gehörige Portion Respekt ist schon angebracht. Wenn man allerdings zitternd davor steht, sollte man das lieber lassen (-;

_________________
Nette Grüsse aus dem Ruhrgebiet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jun 30, 2017 14:11 
Offline

Registriert: Do Jul 04, 2013 15:29
Beiträge: 2
Wohnort: Berlin
Hier steht auch noch bissel was zum Thema:
http://www.findeforum.de/raik/stassfurt/warnung.html

Gruß Raik


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Hotte und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum