[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Asbest

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Di Jan 17, 2017 9:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Asbest
BeitragVerfasst: So Nov 20, 2016 20:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 5977
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Ich bin ebenfalls ziemlich sicher, dass in diesem Radio kein Asbest verbaut wurde. Denn bei der Größe des Gehäuses gibt es keine Teile, die man damit vor der Hitze der Endröhre o.ä. schützen müsste.

Sollte wider Erwarten doch Asbest verbaut sein, besteht keine Gefahr, solange Du es nicht zerbrichst, zerreißt, spanend bearbeitest o.ä. Denn nur dabei werden die gesundheitsschädlichen Fasern freigesetzt, aber nicht, wenn man den Asbest unangetastet lässt. Alles andere ist Panikmache.

Aber womöglich wird es in der Krabbelgruppe eine selbsternannte Expertin geben, die es besser weiß und auch durch noch so stichhaltige Argumente nicht zu überzeugen ist. Das gibt es leider in vielen Bereichen, dagegen ist kaum anzukommen.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Asbest
BeitragVerfasst: So Nov 20, 2016 20:57 
Offline

Registriert: So Nov 20, 2016 16:59
Beiträge: 13
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Danke für die Antwort .
Meine Frau macht seit der Geburt unseres sohne die ganze Welt verrückt
Ich habe ihr auch gesagt das ich kein Asbest gesehen habe .
Ich bin aber kein Fachmann für sowas (bei wärmepumpen helfe ich euch gern) und würde mich freuen wenn noch mehr Leute antworten würden auch wenn die Vorredner schon alles gesagt haben

Danke Danke im Voraus

Mit freundlichen Grüßen hogy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Asbest
BeitragVerfasst: So Nov 20, 2016 21:06 
Offline

Registriert: So Nov 20, 2016 16:59
Beiträge: 13
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Es steht sogar in einem elternratgeber den meine Frau im Internet mal gefunden hat
Fragt mich nicht mehr wo das war aber da fing das Thema an und nun kommt sie immer wieder damit an Asbest ich musste sogar schon einen alten Schuppen im Garten neu decken lassen von einem Dachdecker (mit asbestschein)
Darum brauche ich auch soviel Profis wie möglich die mich bestätigendes da kein Asbest drin ist!!
Damit mein Schatz (das Radio)wieder in die Küche darf!!!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Asbest
BeitragVerfasst: So Nov 20, 2016 21:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Apr 25, 2012 16:30
Beiträge: 3204
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Grundig RF145,
http://www.radiomuseum.org/r/grundig_mu ... cs100.html

Das ist Bauform, wo Holger 66 ihm als Dackelradio bezeichnet: niedrig und lang, und an eine Ende von Radio kläfft Lautsprecher Tönchen raus. Dort hat man Grund Asbest zu verbauen, weil es niedrig ist und ihre oberne Holz von heisse Endröhren ankokeln werden könnte. Das trifft wie mehrmals schon gesagt nicht deine Radio zu.

_________________
"Die Grenzen meine Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."
unbekannt

"Nur die Lüge braucht Stütze. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht"
Thomas Jefferson


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Asbest
BeitragVerfasst: So Nov 20, 2016 21:30 
Offline

Registriert: So Feb 07, 2016 14:31
Beiträge: 11
Wohnort: Osnabrück
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Ich möchte mal ganz kurz hier einwerfen das das reine "Asbest im Haus" dich nicht umbringen wird/Krebs bewirkt,einzig das einatmen des Staubes führt dazu...wenn du also nicht grad draufhämmerst sodass der Staub rieselt ist das ganze unbedenklich.

Dazu sei gesagt das ich jetzt keine riesige Diskussion erzeugen will wo der eine plädiert das ein Krümmel Asbest sofort zu Herzversagen führt und der andere jedentag nen Sack davon zum Frühstück ist.... :lol:

Nicht zu viele Gedanken machen,einfach das schöne Stück genießen :super:

Gruß,Dario

_________________
Samtweicher Klang und silbern sauber:

Hier schuf Technik magischen Zauber!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Asbest
BeitragVerfasst: So Nov 20, 2016 21:31 
Offline

Registriert: Mi Okt 14, 2009 9:34
Beiträge: 622
Wohnort: 258xx Plattstedt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Moin!
Das Löweradio mit Leselampe, oder besser Schallwandbeleuchtung, ist das Komet.
In meinem hab ich aber auch kein Asbest gefunden.
Gruß Gerrit
PS: Asbest ist ein zu 100% natürlicher Stoff.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Asbest
BeitragVerfasst: So Nov 20, 2016 21:41 
Offline

Registriert: Fr Okt 30, 2015 22:47
Beiträge: 88
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Hogy,

Also ich kann mich den Vorschreibern nur anschließen, ich sehe auf den Bildern von dem Radio kein Asbest. Auch erkenne ich keinen Grund weshalb Loewe in diesem Gerät Asbest hätte verbauen sollen. Es gibt keine von mir ersichtliche Stelle, an der Wärmestrahlung irgendwo abgeschirmt werden müsste.

Aber ich weiß auch nicht ob noch weitere Aussagen deine Frau letztendlich vollständig überzeugen würde.

Warum schnappst du dir das Gerät nicht einfach und gehst zu einer Firma, die sich auf Asbest spezialisiert hat und lässt es dort untersuchen und ggf. Durch diese Firma das Asbest sachgerecht entfernen. Dann hast du das Problem gelöst.

Viele Grüße

Olaf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Asbest
BeitragVerfasst: So Nov 20, 2016 21:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mai 12, 2013 18:23
Beiträge: 2716
Wohnort: Weilheim i.OBB (bei München)
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
röhrenradiofreak hat geschrieben:
Sollte wider Erwarten doch Asbest verbaut sein, besteht keine Gefahr, solange Du es nicht zerbrichst, zerreißt, spanend bearbeitest o.ä. Denn nur dabei werden die gesundheitsschädlichen Fasern freigesetzt, aber nicht, wenn man den Asbest unangetastet lässt. Alles andere ist Panikmache.


Da muss ich hinzufügen, auch unter thermische Belastung werden Millionen Asbestfasern frei.
Allerdings nur bei schwach gebundenem Asbest. Zu welchem aber Asbestpappe und Co. zählen.

Also selbst über der Endröhre würde eine Asbestplatte im Betrieb stauben.
Ob die Fasern nun aber so klein sind dass weder Nasen noch Lungenhäärchen sie aufhalten können, ist der Knackpunkt.

_________________
http://www.phalos-werkstatt.de

Elektronik funktioniert mit Rauch. Denn wenn der Rauch raus kommt funktioniert die Elektronik nicht mehr!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Asbest
BeitragVerfasst: So Nov 20, 2016 22:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 5977
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hogy hat geschrieben:
Es steht sogar in einem elternratgeber den meine Frau im Internet mal gefunden hat

Im Internet findet man haufenweise Blödsinn aller Art. Nur weil die betreffende Seite als "Elternratgeber" bezeichnet wurde, ist sie glaubwürdig?

Wer an allen Schmarrn glaubt, der irgendwo im Internet zu finden ist, dem ist nicht zu helfen. Tut mir leid.

Aber selbst wenn der "Elternratgeber" von einer seriösen Organisation herausgegeben wurde, bedeutet das heutzutage leider nicht, dass alles, was darinsteht, stimmt. Denn heute schreiben Redakteure leider, anstatt ordentlich zu recherchieren, oft irgendetwas ab, was sie irgendwo aufgeschnappt haben. Das muss nicht unbedingt objektiv richtig sein, Hauptsache es klingt gut. Mitunter stecken auch Interessen der Industrie dahinter, die Argumente gegen ältere Produkte geschickt streut, um ihre neuen Produkte verkaufen zu können. Konkrete Beispiele dafür kenne ich einige.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Asbest
BeitragVerfasst: So Nov 20, 2016 22:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Sep 17, 2013 12:56
Beiträge: 461
Wohnort: Oberfell, Nähe Koblenz
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Nunja, aber wie schon oben erwähnt, solange man nicht grad mit der Nase drüberhängt, passiert auch da nicht viel.
Wer es ganz sicher haben will, kann ja ein bisschen verdünnten Holzleim draufsprühen, das bindet so einiges.
Außerdem bin ich der Meinung, daß heutzutage um jedes noch so kleine "Risiko", wozu ich Asbest in einem Radio nicht zählen würde, solange man die Finger davon lässt, ein riesiger Sicherheitswahn vom Zaun gebrochen wird!
Mein Senf dazu.

Viele Grüße
Max

_________________
Ein Leben ohne Röhren ist möglich, aber sinnlos!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Asbest
BeitragVerfasst: Mo Nov 21, 2016 10:49 
Offline

Registriert: Di Jun 19, 2012 22:12
Beiträge: 2251
Wohnort: Bubenreuth
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Zum Thema Ratgeber: man muss nur mal bei "frag Mutti.de" reinlesen um zu erkennen wie viele Doofe es in diesem Land gibt.
Ansonsten kann ich nur Max zustimmen. Die Deutschen sind langsam nicht mehr auszuhalten mit ihrer ständigen Angst vor allem und ihrem Sicherheitswahn.
Hier das andere Extrem :mrgreen: https://www.youtube.com/watch?v=XY2bR90pNoQ

Gruß,
Achim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Asbest
BeitragVerfasst: Mo Nov 21, 2016 11:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 04, 2010 17:42
Beiträge: 1315
Wohnort: 47877 Lavendel-Traumland (NRW)
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
...da kann man nur hoffen, dass die Züge asbestfrei sind... Nebenbei bemerkt scheint diese Art zu Reisen nur für Akrobaten und Frischluftfanatiker geeignet zu sein - und keiner trägt dabei einen Helm oder Sicherheitsschuhe.

_________________
...und glüht auch die Anode rot, ist die Röhre noch nicht tot.

Mit freundlichen Grüßen, Peter R.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Asbest
BeitragVerfasst: Mo Nov 21, 2016 12:31 
Offline

Registriert: Di Mai 18, 2010 8:45
Beiträge: 1850
Wohnort: Unterfranken-W
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hogy hat geschrieben:
Meine Frau hat in einer Krabbelgruppe erzählt bekommen das in allen alten Radios Asbest verbaut .

.....
Es steht sogar in einem elternratgeber den meine Frau im Internet mal gefunden hat
Fragt mich nicht mehr wo das war aber da fing das Thema an und nun kommt sie immer wieder damit an Asbest ich musste sogar schon einen alten Schuppen im Garten neu decken lassen
...
würde mich halt freuen wenn sich noch ein paar Profis so äußern
würden um mir gegen meine Frau etwas mehr Rückenwind zu geben .

Darum brauche ich auch soviel Profis wie möglich die mich bestätigendes da kein Asbest drin ist!!



Mal im Ernst:
Deine Frau hat sich doch schon längst auf Grund der beschriebenen "Fachquellen" eine Meinung gebildet; und sie glaubt Dir offenbar kein Wort, ohne dass Du massenhaft Gegenbeweise erbringst.

Und deshalb sollen wir jetzt zuhauf das Gleiche schreiben, um Dir "ggü. Deiner Frau Rückenwind zu geben" (?)
Und damit gegen die Expertise einer Krabbelgruppe anschreiben?

Nix für ungut, aber ich glaube, Dein Problem liegt ganz wo anders.

k.

_________________
2 Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir allerdings noch nicht sicher (Einstein).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Asbest
BeitragVerfasst: Mo Nov 21, 2016 14:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Mär 17, 2011 16:23
Beiträge: 5450
Wohnort: südl. Frankfurt/Main
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
***Vorsicht - Sarkasmus!!!***

Deine Frau scheint zu den Menschen zu gehören, die sich auch von der Werbung jeden Mist einreden lässt und in deren Produkten ihr Heil sucht, um dann entteuscht festzustellen, dass es eben Mist war. Genau so verhält es sich mit den Parolen in den Krabbelgruppen, wo Gerüchte entstehen und dann hysterisch ausgeschmückt zur unumstößlichen "Wahrheit" mutieren (Duuhu, die Oma vonne Frau Meier hat gesagt, deren Tante hat gesagt... Ohhhhh Gott, wie schliiiiimmmmm, das ist ja nicht auszuhalten, mensch, da muss man doch IRGENDWAS tun!!!!....) Eieieieiiiii..... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Erst kürzlich hatten wir die Diskusion hier im DRF und dabei stellte sich heraus, dass das vermeintliche Stück Asbest einfach nur harmloser Filz war...

_________________
Viele Grüße,
der Herby mit dem Derby

-------------
"Stille ist ein Schweigen, das den Menschen Augen und Ohren öffnet für eine andere Welt."
(Serge Poliakoff)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Asbest
BeitragVerfasst: Mo Nov 21, 2016 16:42 
Offline

Registriert: Mi Feb 25, 2015 11:06
Beiträge: 70
Wohnort: Göttingen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
So eine Freundin hatte ich auch mal. Bei jedem Pups und selbst bei Tätigkeiten meinen Ausbildungsberuf betreffend mußte man ständig gegen Halbwissen und Internet argumentieren. Ich habe diese Freundin nun nicht mehr.

_________________
Viele Grüße,
Florian
-------------

Das Auge hört mit.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum