[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Asbest

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mi Mär 29, 2017 10:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Asbest
BeitragVerfasst: Mo Nov 21, 2016 16:48 
Offline

Registriert: So Feb 28, 2016 14:52
Beiträge: 198
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Nicht umsonst schrieb ich das ich nur für das Radio Mitleid empfinde :mrgreen: .
(Trollerei :?: ) Ich weiß es nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Asbest
BeitragVerfasst: Mo Nov 21, 2016 16:48 
Offline

Registriert: Mi Apr 25, 2012 16:30
Beiträge: 3293
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
manmal müsste man auch anders überlegen und anders entsorgen.
Karo, :-D :super:

Ob er mit böse Absicht hier Theard verfassen, aber lass mich mal ausreden, ich glaube nicht.

Grüss
Matt

_________________
"Die Grenzen meine Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."
unbekannt

"Nur die Lüge braucht Stütze. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht"
Thomas Jefferson


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Asbest
BeitragVerfasst: Di Nov 22, 2016 12:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Apr 03, 2006 7:23
Beiträge: 599
Wohnort: Niederbayern
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hurra, wir leben noch!

Um es vorweg zu nehmen: Ich halte es für relativ gesund, mit einem Truxa 6755W Radio zu hören...

Wie gesundheitsschädlich das Radiobasteln und -sammeln generell ist, bleibt fraglich. Vermutlich ist das Gesundheitsrisiko beim Sammeln von alpenländischen Weihnachts-Postkarten jedoch geringer.

Mal abgesehen davon, wie viele Kubikmeter SN60Pb40 wir uns schon durch die Lungen gezogen haben, sind einige von uns sicherlich durch unzählige Urdox-Widerstände verstrahlt oder durch PCB-Kondensatoren vergiftet worden. Auch die permanente Formaldehyd-Ausgasung aus Bakelit-Gehäusen oder die allgegenwärtige Asbest-Belastung sind nicht zu verachten. Und Hausstauballergie darf man auch keine haben.
Schlimmer sind nur noch die Fernsehbastler d'ran, welche auch noch permanent geröntgt werden.

Also, was sollen wir meiden?
Alle Gleichstrom-Vorkriegsgeräte, sowie flache Regal-Radios der 60er Jahre. Da kann Asbest verbaut worden sein. Alle alten Allströmer, die haben Urdoxe. Alle Bakelit-Gehäuse, die gasen Formaldehyd aus. Alle Röhrenfernseher.

Also, was bleibt? Loewe Opta Truxa kaufen!

Nix für Ungut,

Jörg

_________________
www.radiolegenden.de


Zuletzt geändert von Binser am Di Nov 22, 2016 16:53, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Asbest
BeitragVerfasst: Di Nov 22, 2016 13:32 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 06, 2012 14:03
Beiträge: 1197
Du machst mir Angst....ich fahr heute auf den Wertstoffhof und entsorge alles, und nein ihr bekommt nix, ich will nicht das ihr krank werdet...aber was mach ich dann in der leeren Wohnung?

_________________
Gruss Nad

„Wir wünschen Ihnen eine gute Nacht. Vergessen Sie bitte nicht, die Antenne zu erden!"

Ein Leben ohne Röhrenradios ist möglich, aber sinnlos

möge die Emission mit Dir sein...

nach dem allerletzten Radio ist vor dem allerletzten Radio


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Asbest
BeitragVerfasst: Di Nov 22, 2016 16:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mai 24, 2009 22:18
Beiträge: 1820
Wohnort: Duisburg
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
nflanders hat geschrieben:
Du machst mir Angst....ich fahr heute auf den Wertstoffhof und entsorge alles, und nein ihr bekommt nix, ich will nicht das ihr krank werdet...aber was mach ich dann in der leeren Wohnung?


Untervermieten! Ich suche nämlich noch ein Lager für ein paar Radios! Für den Mietvertrag bitte per PN melden! :mrgreen:

Gruß aus Hamm... Hotte

_________________
Persönliche Kontaktaufnahme nur per E-Mail, nicht per PN!
Die Adresse findet man hier: http://www.hottes-radios.de/Impressum/impressum.htm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Asbest
BeitragVerfasst: Di Nov 22, 2016 16:54 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 06, 2012 14:03
Beiträge: 1197
na ja wenn du immer ins Schwabenländle pendeln willst um Deine Radios zu streichen---aber nur die mit ohne Asbest!

_________________
Gruss Nad

„Wir wünschen Ihnen eine gute Nacht. Vergessen Sie bitte nicht, die Antenne zu erden!"

Ein Leben ohne Röhrenradios ist möglich, aber sinnlos

möge die Emission mit Dir sein...

nach dem allerletzten Radio ist vor dem allerletzten Radio


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Asbest
BeitragVerfasst: Di Nov 22, 2016 19:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mai 24, 2009 22:18
Beiträge: 1820
Wohnort: Duisburg
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
nflanders hat geschrieben:
na ja wenn du immer ins Schwabenländle pendeln willst um Deine Radios zu streichen---aber nur die mit ohne Asbest!


Oh,das wird schwierig. Truxas habe ich gerade nicht im Angebot. Lassen wir das mit der Untermiete. :roll: :bier:

Gruß aus Hamm... Hotte

_________________
Persönliche Kontaktaufnahme nur per E-Mail, nicht per PN!
Die Adresse findet man hier: http://www.hottes-radios.de/Impressum/impressum.htm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Asbest
BeitragVerfasst: Mi Nov 23, 2016 8:08 
Offline

Registriert: Di Mai 18, 2010 8:45
Beiträge: 1872
Wohnort: Unterfranken-W
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Binser hat geschrieben:
Hurra, wir leben noch!



Puuh, da haben wir grad nochmal Glück gehabt. :wink:

Immerhin sind Radios ja seit über 80 Jahren in Deutschland flächendeckend verbreitet, mithin haben also auch unsere Eltern, Großeltern, Urgroßeltern so ein Ding in der Wohnung gehabt und alle nachfolgenden Generationen der Asbestgefahr ausgesetzt. Denn immerhin wissen wir ja dank eines Elternratgebers, dass scheinbar in allen Röhrenradios Asbest verbaut ist. Nicht, dass da bereits unser Erbgut über Generationen.....

Wobei nunmehr tatsächlich dann zu prüfen wäre, wie dies in der Vorfahrenreihe des TE bzw. seiner Gattin aussah :shock: . Ein Radio war immerhin meist zentraler Bestandteil der elterlichen Wohnung. Über die Asbestgefahr von Röhrenfernsehern, die diese Generation in den 50ern, 60ern und 70ern reichlich betrieb, haben wir noch gar nicht geredet. Vielleicht schafft eine umfängliche ärztliche Untersuchung Klarheit.

Auch dürfen wir den Elektrosmog nicht vernachlässigen, der von solch großen Radios ausgeht. Immerhin hören wir doch, wie lautstark diese Geräte auf MW oder LW Störgeräusche in den Wohnraum tröten, wenn wir eine Energiesparleuchte einschalten oder unsere Energiesparnetzteile in die Steckdose stecken. Da muss doch was an einem solchen Radio faul sein, oder...?


Lange Rede, kaum ein Sinn: wenn's mit Mühen gelingen sollte, das Asbestthema aus den Köpfen der Meinungsführer der Krabbelgruppe zu verbannen, wird es ein anderes Thema werden, das dem armen Loewe Opta Truxa an die Existenz geht.

Mein Rat: Radio entsorgen oder den familiären Diskurs neu strukturieren.
:wink:


Gruß
k.

_________________

k. steht für klaus


2 Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir allerdings noch nicht sicher (Einstein).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Asbest
BeitragVerfasst: Mi Nov 23, 2016 10:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Dez 28, 2008 16:44
Beiträge: 2538
Wohnort: Essen-Ruhr
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
In eurer Aufzählung habt ihr die Phenol Ausdünstungen moderner Energiesparlampen vergessen, die bei der Erwärmung der Lampe entstehen und auch schädlich sind.

Asbest ist ein in der Natur vorkommendes Mineral. Ich habe selber schon Asbest in den Alpen gefunden.
Die Fasern sind dabei rekativ lang, bis zu mehreren Centimetern.
Gefährlich sind die Mikrofasern, die bei der Verarbeitung entstehen, die können sich in der Lunge festsetzen und kleinste Verletzungen verursachen.

Ich hatte bis jetzt nur ein einziges Radio mit Aspest auf dem Tisch. Hier wurdes es zur thermischen Abschirmung des Vorwiederstandes eines Alströmer verwendet, die werden meist sehr heiß. Es sieht etwa so aus wie dicke Pappe, ähnlich der eines Zeichenblocks, wie er für den Kunstunterricht in der Schule verwendet wird. Damit ist nicht die Pappe gemeint, die unter dem Radio als Abdechung angeschraubt ist, auch nicht die Rückwand, das ist wirklich Pappe. Die untere Abdeckung ist auch meist mit einer Metallbeschichtung versehen. Die aus Alu oder auch manchmal aus Graphit besteht, sie dient zu elektrischen Abschirmung, damit es nicht brummt.

In dem Radio hier ist nichts was abgeschirmt werden muss, also kein Asbest.

_________________
Gruß Stephan

Röhre gut, alles gut
Ein Wunder ist das elektrisch Licht, manchmal geht es, manchmal nicht. :idea:

RIP WDR Langenberg 720kHz (6.07.2015 - 02:00)
RIP DLF Nordkichen 549kHz (31.12.2015 - 23:50)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Asbest
BeitragVerfasst: Mi Nov 23, 2016 10:14 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 06, 2012 14:03
Beiträge: 1197
klausw hat geschrieben:
Binser hat geschrieben:
Hurra, wir leben noch!



Puuh, da haben wir grad nochmal Glück gehabt. :wink:

Immerhin sind Radios ja seit über 80 Jahren in Deutschland flächendeckend verbreitet, mithin haben also auch unsere Eltern, Großeltern, Urgroßeltern so ein Ding in der Wohnung gehabt


aha da haben wir es....und wieviel von den Urgrosseltern sind jetzt schon tot? Warum wohl? Das Thema wird totgeschwiegen ,so sieht das aus :shock:

_________________
Gruss Nad

„Wir wünschen Ihnen eine gute Nacht. Vergessen Sie bitte nicht, die Antenne zu erden!"

Ein Leben ohne Röhrenradios ist möglich, aber sinnlos

möge die Emission mit Dir sein...

nach dem allerletzten Radio ist vor dem allerletzten Radio


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Asbest
BeitragVerfasst: Mi Nov 23, 2016 10:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mai 12, 2013 18:23
Beiträge: 2795
Wohnort: Weilheim i.OBB (bei München)
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
radiobastler hat geschrieben:
Asbest ist ein in der Natur vorkommendes Mineral. Ich habe selber schon Asbest in den Alpen gefunden.
Die Fasern sind dabei rekativ lang, bis zu mehreren Centimetern.
Gefährlich sind die Mikrofasern, die bei der Verarbeitung entstehen, die können sich in der Lunge festsetzen und kleinste Verletzungen verursachen.


Vollkommen korrekt, jedoch spalten sich Asbestfasern vorwiegende der Länge nach auf und werden somit erst extrem fein, bevor sie quer zerbrechen. Und dann sind sie diese gefährlichen feinen fasern, welche bis in die Lunge kommen können.

Soll keine Angstmacherei sein, nur eine Ergänzung.

_________________
http://www.phalos-werkstatt.de

Elektronik funktioniert mit Rauch. Denn wenn der Rauch raus kommt funktioniert die Elektronik nicht mehr!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Asbest
BeitragVerfasst: Mi Nov 23, 2016 10:48 
Offline

Registriert: So Feb 28, 2016 14:52
Beiträge: 198
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Zitat:
Das Thema wird totgeschwiegen ,so sieht das aus :shock:

Bei der Anzahl von Beiträgen kann von totschweigen wohl kaum die Rede sein, oder :?: Das wird von vielen Fachbeiträgen nicht ereicht :wut: :wink: .


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Asbest
BeitragVerfasst: Mi Nov 23, 2016 12:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Dez 28, 2008 16:44
Beiträge: 2538
Wohnort: Essen-Ruhr
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Phalos Southpaw hat geschrieben:
radiobastler hat geschrieben:
Asbest ist ein in der Natur vorkommendes Mineral. Ich habe selber schon Asbest in den Alpen gefunden.
Die Fasern sind dabei rekativ lang, bis zu mehreren Centimetern.
Gefährlich sind die Mikrofasern, die bei der Verarbeitung entstehen, die können sich in der Lunge festsetzen und kleinste Verletzungen verursachen.


Vollkommen korrekt, jedoch spalten sich Asbestfasern vorwiegende der Länge nach auf und werden somit erst extrem fein, bevor sie quer zerbrechen. Und dann sind sie diese gefährlichen feinen fasern, welche bis in die Lunge kommen können.

Soll keine Angstmacherei sein, nur eine Ergänzung.


Ok, das wusste ich auch noch nicht.

_________________
Gruß Stephan

Röhre gut, alles gut
Ein Wunder ist das elektrisch Licht, manchmal geht es, manchmal nicht. :idea:

RIP WDR Langenberg 720kHz (6.07.2015 - 02:00)
RIP DLF Nordkichen 549kHz (31.12.2015 - 23:50)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Asbest
BeitragVerfasst: Mi Nov 23, 2016 12:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Dez 28, 2008 16:44
Beiträge: 2538
Wohnort: Essen-Ruhr
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Mineralwolle wird heute als Dämmstoff sehr häufig verwendet. Diese Fasern sind ja auch sehr fein. Ob davon eine Gefahr ausgeht wie bei Asbest, werden wir erst in Jahrzehnten erfahren. Beim Bau einer Trockenbauwand in meiner Wohnung, habe ich das Zeug im Ganzkörperkondom verarbeitet, allein wegen der Juckerei.

_________________
Gruß Stephan

Röhre gut, alles gut
Ein Wunder ist das elektrisch Licht, manchmal geht es, manchmal nicht. :idea:

RIP WDR Langenberg 720kHz (6.07.2015 - 02:00)
RIP DLF Nordkichen 549kHz (31.12.2015 - 23:50)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Asbest
BeitragVerfasst: Mi Nov 23, 2016 12:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mai 12, 2013 18:23
Beiträge: 2795
Wohnort: Weilheim i.OBB (bei München)
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Richtig, auch Mineralfasern sind lungengängig. Allerdings werden Mineralfasern über ein paar Tage vom Körper zersetzt und "aufgelöst".
Asbestfasern hingegen verbleiben ewig, was eben das große Problem ist.

_________________
http://www.phalos-werkstatt.de

Elektronik funktioniert mit Rauch. Denn wenn der Rauch raus kommt funktioniert die Elektronik nicht mehr!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum