[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Warum ist SABA so teuer?

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Di Aug 21, 2018 6:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Warum ist SABA so teuer?
BeitragVerfasst: So Dez 17, 2017 20:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mär 29, 2015 12:50
Beiträge: 415
Wohnort: 48xxx
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Wenn man sich die Gebotsübersicht anschaut... :mrgreen:

_________________
Grüsse aus dem Münsterland

Thorsten


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Warum ist SABA so teuer?
BeitragVerfasst: So Dez 17, 2017 20:48 
Offline

Registriert: Mi Dez 07, 2016 10:32
Beiträge: 885
Wohnort: kleines Kaff bei Halle/Saale
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Tja die realen Bieter sind leider alle ausgestiegen.... :mrgreen:

_________________
lg Karsten

Erfahrungen sind etwas ganz tolles, leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Warum ist SABA so teuer?
BeitragVerfasst: So Dez 17, 2017 21:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mai 24, 2009 23:18
Beiträge: 2032
Wohnort: Duisburg
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
ek8888 hat geschrieben:
Ich bin fast von Stuhl gefallen :D
3020 Euro und 57 Gebote!!! :shock: Auktion endet in zwei Tagen. Das werde ich beobachten :D


Ja, iss klar! Ein Bieter mit 2 (!) Bewertungen und einer mit dem Status "Privat". Wer´s glaubt....

Gruß... Hotte

_________________
Persönliche Kontaktaufnahme nur per E-Mail, nicht per PN!
Die Adresse findet man hier: http://www.hottes-radios.de/Impressum/impressum.htm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Warum ist SABA so teuer?
BeitragVerfasst: Di Dez 19, 2017 19:21 
Offline

Registriert: Mi Dez 07, 2016 10:32
Beiträge: 885
Wohnort: kleines Kaff bei Halle/Saale
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Das Gerät ist jetzt im Endspurt. Und gibt auch einige neue Bieter mit sehr vielen Bewertungen....

_________________
lg Karsten

Erfahrungen sind etwas ganz tolles, leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Warum ist SABA so teuer?
BeitragVerfasst: Di Dez 19, 2017 21:08 
Offline

Registriert: So Apr 05, 2015 17:28
Beiträge: 48
Wohnort: 93358
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Wenn hier alles mit rechten Dingen zugegangen ist, bleibt der eh nicht in Deutschland. :?:
Schon komisch....über 3000 Öcken für ein Radio, und eine Breisgau 12 Sonorama wollte einmal bei Kleínanzeigen erst keiner für 40€, dann niemand für 10€....bis ich mich dann Ihrer erbarmt und sie für lau bekommen habe, sonst wäre sie verschrottet worden :roll:

_________________
Grüße
TOM

--------------------
Es muß nicht zwangsweise negatives bedeuten,
wenn man in die Röhre guckt.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Warum ist SABA so teuer?
BeitragVerfasst: Mi Dez 27, 2017 6:22 
Offline

Registriert: So Sep 24, 2017 22:56
Beiträge: 60
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Leute,
ich habe mir ein funktionsfähiges Saba Freudenstadt 125 Stereo in einem Top Zustand gekauft. Das Radio hat nur 50 Euro gekostet und ich bin neugierig geworden, weil ich noch nie ein Saba gehört habe. Ich dachte warum nicht, für 50 Euro kann man nicht viel falsch machen.

Erster Eindruck: Ich hatte sofort das Gefühl, dass ich ein Qualitätsprodukt in meinen Händen halte. Die Verarbeitung ist wirklich gut. Auch der Aufbau ist auf den ersten Blick sauber und überschaubar. Es hat mich an mein VEB RFT Stern-Radio Stassfurt 8E156 I erinnert.

Drehknöpfe lassen sich angenehm drehen. Also kurz gesagt, die Bedienung des Radios ist im Allgemeinem sehr angenehm. Man kann auf UKW viele Sender in guter Qualität empfangen. Sendersuche ist ebenfalls angenehm. Das einzige was mir nicht gefallen hat ist die Stereo-Taste. Es knackt beim Umschalten auf Stereo.

Jetzt zum Klang. Tja, ich bin vom Klang enttäuscht. Im Allgemeinen ist der Klang laut und deutlich aber die Tiefen und die Höhen sind alles andere als warm und angenehm, vor allem die Tiefen. Die sind sehr dominant aber irgendwie trocken und dumpf. Vor allem Bass Drum hört sich schrecklich an. (Bass Drum ist eine Große Trommel vom Schlagzeug) Ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll... es ist so als ob jemand parallel zur Wiedergabe auf das Gehäuse klopfen würde oder als ob statt Bass Drum irgendein Eimer aus Kunstoff verwendet wurde. Das ist irgendwie nervig. Kurz gesagt, es fehlt im Klang eine Harmonie und somit für Dauerbetrieb eher ungeeignet. Mit Dauerbetrieb meine ich das Radio Stundenlang hören.
Vielleicht wird sich das nach dem Austausch von Kondensatoren ändern. Aber irgendwie glaube ich nicht, dass der Klang sich großartig ändern wird.

Zu Beispiel, mein Telefunken Allegro 2464 kann ich stundenlang hören. Es wird nicht nervig. Klar, die Basswiedergabe ist auch etwas dumpf aber der Klang ist sehr angenehm und warm. Leider ist Empfang nicht so stark wie beim Saba.

Fazit: Im Großen und Ganzen ein gutes Radio und ich bereue nicht dafür 50 Euro ausgegeben zu haben. Ich denke, ich hab ein Schnäppchen gemacht aber ich weiß noch nicht, ob ich es behalten will.

Viele Grüße, Eugen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Warum ist SABA so teuer?
BeitragVerfasst: Mi Dez 27, 2017 13:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Aug 28, 2015 20:38
Beiträge: 90
Wohnort: Bochum
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Hallo ek8888,

hurra - ein Leidensgenosse :hello: ich habe mir dieses Jahr voller Freude ein Freiburg 125 gekauft und hatte trotz mehrerer Anläufe ein vergleichbares Empfinden wie Du. Derzeit werkelt hier ein Freiburg 8 aus den 50ern, das mir vom Klang her deutlich gefälliger erscheint und nicht "nervt". Als absolute Referenz möchte ich gerne noch ein Freiburg W3 hören, dem auch angenehme Klangeigenschaften zugesprochen werden. Pauschalisieren möchte ich meine gemachten Erfahrungen natürlich nicht, da Klangempfinden eine sehr subjektive Angelegenheit ist. Alle anderen Radio-Kriterien waren - wie Du schon schreibst - ohne jeden Zweifel völlig akzeptabel.

Viele Grüße
Dirk


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Warum ist SABA so teuer?
BeitragVerfasst: Mi Dez 27, 2017 16:09 
Offline

Registriert: So Sep 24, 2017 22:56
Beiträge: 60
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Hilti

Freiburg 125 hatte ich auch im Visier aber der Verkäufer wollte 500 Euro haben. Das kam für mich nicht in Frage. Ich dachte, ich fange erstmal mit bescheidenen Modellen an.
Freiburg 8 und Freiburg W3 möchte ich auch hören. Ich denke, Freiburg 8 muss anders klingen als Freiburg 125. Die Endstufen sind da anders dimensioniert, obwohl in beiden zwei EL84 verbaut sind.
W3 muss auf jeden Fall, wegen der EL41 in der Endstufe, einen anderen Klang haben.

In Freudenstadt 125 sind zwei EL95 verbaut und ich finde diese Röhre klingt einfach nicht. Ich hatte einmal ein Siemens Radio mit einer EL95 in der Endstufe gehört und der Klang war auch nicht so besonders... Klar, sie tut was sie tun soll aber sie macht das irgendwie neutral.
Aber wie du gesagt hast, Klangempfinden ist eine sehr subjektive Angelegenheit.

Viele Grüße, Eugen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Warum ist SABA so teuer?
BeitragVerfasst: Mi Dez 27, 2017 16:31 
Offline

Registriert: Sa Jan 16, 2010 16:58
Beiträge: 264
Wohnort: 63225 Langen
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Eugen,

ich hatte viele Jahre eine Saba Mainau 11 Truhe, in der ein FDS 11 arbeitete. Da dieses Modell direkt nach dem 125 kam, denke ich, dass es technisch praktisch identisch sein sollte. Und ja, deinen Höreindruck kann ich bestätigen. Ich habe jedoch unter Zuhilfenahme der Klangregelung eine für mich akzeptable Lösung gefunden. Die knackende Stereo-Umschaltung hat mich auch immer gestört, viel mehr jedoch der dünne Sound bei der Stereowiedergabe bei Platte und Tonband. Oft habe ich sogar auf Stereo verzichtet, weils bei Mono mehr "gedonnert" hat.....

Seit 2011 habe ich meine Kindheitserinnerungen in Form einer Nordmende-Casino Truhe aufgefrischt, die mit nur einer ELL80 sowohl bei Mono als auch bei Stereo einen besseren Ein(Druck) macht. Auch wenn hier die Höhenwiedrgabe deutlich schlechter als beim Saba Freudenstadt ist.

Den Hype um die hohen Saba-Preise kann ich jedenfalls nicht nachvollziehen. Allerdings habe ich den Eindruck, dass die Preise momentan allgemein für Röhrenradios durch die Decke gehen. In wenigen Jahren können wir die Kisten eh entsorgen.....

Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Warum ist SABA so teuer?
BeitragVerfasst: Mi Dez 27, 2017 17:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Aug 12, 2011 19:03
Beiträge: 33
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Ich weiß jetzt nicht ob die kleinen Breitbänder vorn eine Schaumstoffabdichtung haben. Wenn ja würde ich die restlos entfernen und entweder durch neue Schaumstoffabdichtung oder Filz ersetzen.
Von Euren beschriebenen Effekt würde ich darauf tippen.

_________________
"Für die Menschen"! ein Röhrenradio


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Warum ist SABA so teuer?
BeitragVerfasst: Mi Dez 27, 2017 18:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Dez 25, 2013 0:00
Beiträge: 1265
Wohnort: Ich bin ein Ruhrpottwestfale
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
ek8888 hat geschrieben:
W3 muss auf jeden Fall, wegen der EL41 in der Endstufe, einen anderen Klang haben.

Viele Grüße, Eugen


Der W3 hat 2 mal EL 84 als Endstufenröhren. 2 mal EL 41 hat der W2.

_________________
Freundliche Grüße
und
guten Empfang
Hennes

Guten Empfang gibt es nur mit genügend Lötzinn auf der Rolle!

https://www.radiohennes.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Warum ist SABA so teuer?
BeitragVerfasst: Mi Dez 27, 2017 22:10 
Offline

Registriert: So Sep 24, 2017 22:56
Beiträge: 60
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Das mit der Klangregelung ist keine schlechte Idee. Ich überlege mir gerade, falls ich das Radio behalten werde, werde ich versuchen es zu modifizieren bzw. zuerst ein paar Experimente zu machen, obwohl mir eigentlich der Originalzustand wichtig ist. Also, neu Endstufe und neu Röhren sowie Ausgangsübertrager. Es gibt doch gute Endröhren wie zum Beispiel 6L6, KT66, KT88 und die teueren 2A3 und 300B. Das Radio ist schon gut aber der Klang muss halt an eigene Bedürfnisse angepasst werden. Mir ist schon klar, dass es keine HiFi Anlage ist aber wenn die normalen PC Lautsprecher angenehmer klingen als die berühmten Saba-Lautsprecher, dann stimmt was nicht.
Ich möchte noch erwähnen, dass Musik aus den 60 ern sich besser anhört als die moderne Musik. Das hab ich noch kurz getestet.

Ja, die Preise gehen durch die Decke aber es gibt immer noch Leute, die ihre Sabas nicht mehr brauchen und verkaufen sie zu vernünftigen Preisen.


Zitat:
Der W3 hat 2 mal EL 84 als Endstufenröhren. 2 mal EL 41 hat der W2.


Ja, das stimmt. Sorry. Danke für die Korrektur, Hennes


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Warum ist SABA so teuer?
BeitragVerfasst: Do Dez 28, 2017 1:53 
Offline

Registriert: Mi Apr 28, 2010 12:23
Beiträge: 759
Hallo Eugen,
Zitat:
In Freudenstadt 125 sind zwei EL95 verbaut und ich finde diese Röhre klingt einfach nicht.

Bei mir klingen Röhren nur wenn ich mit einem Gegenstand gegen den Kolben klopfe oder mit dem Hammer drauf haue.
Zitat:
Also, neu Endstufe und neu Röhren sowie Ausgangsübertrager. Es gibt doch gute Endröhren wie zum Beispiel 6L6, KT66, KT88 und die teueren 2A3 und 300B.

Ich hoffe es ist nicht Dein Ernst das Die Geräte noch mit den von Dir genannten Röhren,na' sagen wir mal,aufgehübscht werden sollen? :Schulterzuck: Zumindest solltest Du dann auch das Netzteil nicht vernachlässigen.

Gruß Gerd


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Warum ist SABA so teuer?
BeitragVerfasst: Do Dez 28, 2017 6:29 
Offline

Registriert: So Sep 24, 2017 22:56
Beiträge: 60
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Zitat:
Bei mir klingen Röhren nur wenn ich mit einem Gegenstand gegen den Kolben klopfe oder mit dem Hammer drauf haue.


:D Ja, mit "Klingt" war die Musikwiedergabe an sich gemeint.

Zitat:
Ich hoffe es ist nicht Dein Ernst das Die Geräte noch mit den von Dir genannten Röhren,na' sagen wir mal,aufgehübscht werden sollen?


Warum? Was spricht dagegen? :lol:
Naja, das war eine Schnapsidee von mir. Aber wenn ich nichts besseres zu tun habe, dann mach ich das. :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Warum ist SABA so teuer?
BeitragVerfasst: Fr Dez 29, 2017 21:25 
Offline

Registriert: Sa Jan 21, 2017 22:25
Beiträge: 122
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Wenn es nur um den Klang geht, muss es nicht unbedingt ein Saba sein. Da gibt es auch nette Geraete bei anderen Herstellern, zumal das Klangempfinden sowieso von Mensch zu Mensch verschieden ist. Dazu kommt noch der Zustand des jeweiligen Radios, der sich auch erheblich auf den Klang auswirkt: wurden defekte Kondensatoren ersetzt, wie siehts mit der Magnetisierung der Lautsprecher aus und so weiter. Auch eine moeglichst fette Endstufe ist noch kein Garant fuer besseren Klang. Und ich habe fuer mich sogar festgestellt, dass ich auf UKW-Stereo bei einem Roehrenradio locker verzichten kann.

Wie ja bereits geschrieben wurde, ist die Qualitaet und die Zuverlaessigkeit der Saba Radios auch nicht besser als die bei anderen Marken. Die verwendeten Bauteile waren also Standard fuer die damalige Zeit, an den oft in den Himmel gelobten "Greencone" Lautsprechern laesst sich bei genauerer und objektiver Betrachtung auch nichts Besonderes entdecken. Was ich persoenlich interessant finde, sind der elektronische Suchlauf und die Moeglichkeit, die Freiburgs kabellos fernzusteuern. Aber technische Gimmicks gabs auch anderswo, wenn ich zum Beispiel an den Senderspeicher bei Grundig oder Philips denke.

Also bleibt als Argument warum Saba Radios so teuer sind, wieder mal der uebliche marktwirtschaftliche Grund: weil es Leute gibt, die soviel dafuer zahlen.

Wenn ich den eben versteigerten Freiburg 18 als Bespiel hernehme, dann kann ich mit ruhigem Gewissen sagen, dass ich niemals soviel Geld fuer ein Roehrenradio ausgeben wuerde. Mein Limit liegt viel viel tiefer, also werde ich halt nie einen FB 18 haben. Egal. Mir gehts um den Spass beim Restaurieren und den gibts schon viel guenstiger. Aber vielleicht freut sich ja jetzt ein reicher Asiate, dass er endlich so ein gutes Stueck in seiner Sammlung aufnehmen kann. Wenns denn heil ankommt.

_________________
Viele Grüße,
Günter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum