[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Frage zu einem unbekannten Philips-Radio

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mi Nov 14, 2018 13:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 64 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So Jan 28, 2018 23:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 26, 2015 1:06
Beiträge: 640
Wohnort: Berlin-Lichterfelde
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Bei Ebay habe ich heute folgenden Artikel gekauft. Es war für mich einfach umwerfend hübsch.
https://www.ebay.de/itm/PHILIPS-R%C3%96HREN-SA-2057B-RADIO-BAKKELIT-selten/132478348418?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2057872.m2748.l2649
Leider habe ich nichts im "Internetz" finden können. Weiß jemand von euch mehr über die kleine?

_________________
Nette Grüße

Norbert

"Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jan 28, 2018 23:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 04, 2010 18:42
Beiträge: 1682
Wohnort: 47877 Lavendel-Traumland (NRW)
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hallo Norbert,

anhand der Bilder kann ich nur sagen, dass es sich hier um ein Gerät mit Batterieröhren (DXX) handelt und es nur AM-Empfang bestimmt ist. Es scheint auch nicht für direkten Netzbetrieb vorgesehen zu sein; möglicherweise gab es dazu aber ein externes Netzteil welches über die 5-polige Spezial-Buchsenleiste an der Rückseite des Gerätes kontaktiert wurde...
Mal sehen, was die wirklichen 'Typ-Experten' dazu sagen werden.

_________________
...und glüht auch die Anode rot, ist die Röhre noch nicht tot.

Mit freundlichen Grüßen, Peter R.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Jan 29, 2018 0:14 
Offline

Registriert: So Nov 01, 2015 14:24
Beiträge: 420
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo zusammen,

vorläufiges Ergebnis.....


Land: Belgien

Hersteller / Marke: Siera; Belgien
Jahr: 1960 ?
Kategorie: Rundfunkempfänger (Radio - oder Tuner nach WW2)
Röhren 5:
Hauptprinzip Superhet allgemein
Wellenbereiche Mittelwelle und 2 x Kurzwellen.
Spezialitäten
Betriebsart / Volt Trockenbatterien
Lautsprecher Dynamischer LS, keine Erregerspule (permanentdynamisch)
Belastbarkeit/Leistung
von Radiomuseum.org Modell: SA2057B - Siera; Belgien
Material Bakelit (Pressstoff)
Form Tischgerät, Tasten oder Druckknöpfe.
Abmessungen (BHT) 330 x 170 x 190 mm / 13 x 6.7 x 7.5 inch
Bemerkung

Siera SA2057B is a battery operated 5-valve 3-waveband receiver.
See also Siera SA2057U for AC/DC operation.

Die Allstromvariante ist hier:
https://www.radiomuseum.org/r/siera_sa_2057u.html


Das Gerät scheint umgelabelt worden zu sein, daher laufen Suchanfragen
die "Philips" beinhalten ins Leere.

Gruß,
RE 084

_________________
RE 084 heisst Hans und kommt aus 41844 Wegberg :mauge:


Zuletzt geändert von RE 084 am Mo Jan 29, 2018 1:12, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Jan 29, 2018 0:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 26, 2010 15:43
Beiträge: 1120
Wohnort: Hanerau-Hademarschen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin Norbert,

SA steht für Siera Aristona, insofern dürfte das Radio vermutlich aus Belgien stammen und ein Lizenzbau sein. Wird wohl eine Philetta B3X80B sein, über die man allerdings auch nicht wirklich viel findet, außer etwas bei Jogi.

Beste Grüße
Peter

Etwas zu langsam, oder zu lange gegoogelt

_________________
Röhre, du im Radio, nur dein Klang macht mich wirklich froh.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Jan 29, 2018 1:09 
Offline

Registriert: So Nov 01, 2015 14:24
Beiträge: 420
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Da steht etws über die Geschichte der Firma....

Société indépendante pour l'Exportation d'Articles de Radio

https://www.radiomuseum.org/dsp_herstel ... any_id=107


Gruß,
RE 084

_________________
RE 084 heisst Hans und kommt aus 41844 Wegberg :mauge:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Jan 29, 2018 13:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 26, 2015 1:06
Beiträge: 640
Wohnort: Berlin-Lichterfelde
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Vielen lieben Dank für eure Hilfe!

:danke:

Jetzt weiß ich schon wesentlich mehr und das ich ein richtig seltenes Radio bekommen werde.
Ich werde berichten, sobald es bei mir eingetrudelt ist.

_________________
Nette Grüße

Norbert

"Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Mär 08, 2018 22:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 26, 2015 1:06
Beiträge: 640
Wohnort: Berlin-Lichterfelde
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Jetzt ist diese Exotin an der Reihe. Seht selbst:

Bild Bild Bild Bild

Kein Schaltplan und keine Ahnung, wieviel Volt benötigt werden. Zwar verfügt es auf der Rückseite eine 5-polige Steckdose, aber wie wird diese belegt? Und woher bekomme ich einen passenden Stecker? Oder geht auch ein Netzteil? Aber wie anschließen?

Mitgeliefert wurden 2 Batteriebündel: 2 x 1,5 Volt (Größe D) und 9 x 9 Volt Blockbatterien. Herstellungsjahr: 2001 :mrgreen:

Auch fehlt die Rückwand. Diese zu bekommen, wird nicht einfach werden.

*Hilfe Hilfe*

_________________
Nette Grüße

Norbert

"Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Mär 09, 2018 22:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 26, 2015 1:06
Beiträge: 640
Wohnort: Berlin-Lichterfelde
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Nanu????
Traut sich niemand? Was für eine Anodenbatterie brauche ich? Und wieviel Volt braucht die Heizung?
Dann müssten die Batterien auch noch eine Box mit Halterung bekommen......

Jedenfalls musste ich feststellen, dass am Radio schon ordentlich rumgedoktert worden ist.
3 Elkos habe ich erneuert. Die übrigen Kondensatoren liegen mit ihren Werten innerhalb der
Toleranz. Ansonsten ist es sehr gut erhalten.

Von den Maßen müsste die Rückwand für das Modell B2D33A passen. Hat jemand von euch eine solche
abzugeben?

_________________
Nette Grüße

Norbert

"Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Mär 09, 2018 23:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jul 22, 2009 18:27
Beiträge: 5919
Wohnort: 66763 Dillingen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Similis hat geschrieben:
Nanu????
Traut sich niemand? Was für eine Anodenbatterie brauche ich? Und wieviel Volt braucht die Heizung?
..


Scherzkeks. Nicht mal die Röhrenbestückung hast du uns mitgeteilt. Der Heizkreis ist ja einfach zu verfolgen, dazu braucht man keinen Schaltplan. Und die Rückwand des B2D33A passt vielleicht ungefähr. Aber auch nur ungefähr.

Recherchiere mal nach diesen Modellen, vielleicht kommst du damit weiter:

Dateianhang:
siera.JPG
siera.JPG [ 30.84 KiB | 1558-mal betrachtet ]

_________________
Gruß,
Jupp
------------------------------
Der Sammler "an sich" wird einfach nie ethisch oder moralisch sein. Liegt in der Sache der Natur... Sonst wären wir ja keine "Sammler & Jäger", sondern biedere Heimchen (Marek)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Mär 10, 2018 1:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 26, 2015 1:06
Beiträge: 640
Wohnort: Berlin-Lichterfelde
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Danke, das ist ja mal wenigstens ein Ansatz! :) Danke Jupp

Den Zettel mit der Röhrenbestückung habe ich leider in der Mansarde liegen gelassen.
Das wird morgen umgehend nachgeholt, sorry.

Ein batteriebetriebenes Röhrenradio hatte ich noch nie in den Händen und ist für mich eine
echte Herausforderung! Wie hoch sollte denn die Heizspannung maximal sein?

_________________
Nette Grüße

Norbert

"Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Mär 10, 2018 8:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 2497
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Die maximale Heizspannung wird bei Serienheizung über der jeweiligen Röhre gemessen und darf 1,5 V nicht überschreiten und und 1,25 V nicht unterschreiten, besonders kritisch ist dabei die DK...
Röhre, sie sollte minimal 1,25 bis 1,3V haben, da man sonst riskiert, das der Oszillator nicht schwingt, dabei ist besonders kritisch die DK96.
Bei Parallelheizung aller Röhren gilt die Batteriespannung von 1,5V. In keinem Fall mehr.
Bezüglich der Endröhre gibt es die Möglichkeit, das deren Heizfäden in Serie geschaltet sein könnten, also 2,8V oder parallel, also 2 x 1,4V. Ausserdem wird die negative Gittervorspannung bei Batteriegeräten immer halbautomatisch erzeugt. Der in der Anodernminusleitung liegende Widerstand ( meistens zwischen 470 und 820 Ohm) ist das kritischte Bauteil bei Batteriegeräten und meistens immer "verbraucht", er sollte grundsätzlich gewechselt werden.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Mär 10, 2018 11:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 26, 2015 1:06
Beiträge: 640
Wohnort: Berlin-Lichterfelde
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Buon giorno Volker,,,,, Ich danke Dir.

Das Radio habe ich gefunden: https://www.radiomuseum.org/r/siera_sa2057b.html

_________________
Nette Grüße

Norbert

"Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Mär 10, 2018 14:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jul 22, 2009 18:27
Beiträge: 5919
Wohnort: 66763 Dillingen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
diese Informationen bei rm hatte Hans ja schon weiter oben gepostet. Die Angaben sind leider sehr dürftig.

Volker hat das wichtigste gesagt. Du must jetzt also schauen ob du einen Reihenheizkreis oder einen Parallelheizkreis vorfindest. An den Röhren alle Heizungen auf Durchgang testen. Schauen mit welchen Massnahmen (Widerstand) Heizstrom bzw. Heizspannung auf den zulässigen Wert gebracht wird. Dann kann man auch sagen wie die Heizbatterie aussehen soll. Also den Heizkreis rauszeichnen. Wie Volker schon sagt, ein kritischer Punkt ist an der Katode der DL, weil dort Anodenspannung und Heizspannung so zusammentreffen das sich eine passende Gittervorspannung einstellt. Das ist bei direkt geheizten Röhren nun mal nicht zu vermeiden. Der von Volker erwähnte kritische Widerstand für diesen Zweck ist manchmal sogar in den Anodenakku ausgelagert. Also die Anodenbatterie liefert selbst über eine eigene Leitung die Gittervorspannung.

Wenn du mal sehen willst wie man eine Stromversorgung realisieren kann dann lese dir mal die Beiträge von Phalos und Klausw zu diesem Thema durch. Zwar Andere Geräte, aber gleiche Problematik:

Heizspannungsversorgung für VE 301B2 _ Netz

Anodenbatterie

_________________
Gruß,
Jupp
------------------------------
Der Sammler "an sich" wird einfach nie ethisch oder moralisch sein. Liegt in der Sache der Natur... Sonst wären wir ja keine "Sammler & Jäger", sondern biedere Heimchen (Marek)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Mär 10, 2018 16:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 26, 2015 1:06
Beiträge: 640
Wohnort: Berlin-Lichterfelde
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Danke Jupp,,,,,,

Hier der Röhrensatz: DK96 DF96 DL96 DA96

_________________
Nette Grüße

Norbert

"Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Mär 10, 2018 18:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 28, 2007 0:19
Beiträge: 7372
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Eine DA96 gibts nicht. Die letzte Röhre heißt bestimmt DAF96.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 64 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum