[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Frage zu einem unbekannten Philips-Radio

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Sa Aug 18, 2018 23:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 64 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa Mär 10, 2018 22:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 26, 2015 1:06
Beiträge: 626
Wohnort: Berlin-Lichterfelde
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Ja, natürlich ist es die DAF96......
Auf die Schnelle habe ich versucht, den Heizkreislauf darzustellen. Mein allererster
Schaltplan (nicht lachen....) :oops:

Bild

Die Heizung ist bis zur letzten Röhre (DK96) durchgängig. Alle Widerstände sind OK. 2 Keramikröllchen habe ich finden
können, die hatten lediglich farbige Striche.... einen kann man auf den Bildern deutlich erkennen.

_________________
Nette Grüße

Norbert

"Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Mär 10, 2018 22:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 2431
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Verstehe ich zwar nicht ganz, aber schätze mal, das ist Parallelheizung mit 1,5 V.
Wer kann mich evt. korrigieren?

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Mär 10, 2018 23:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jul 22, 2009 18:27
Beiträge: 5922
Wohnort: 66763 Dillingen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
das könnte man so herauslesen. Mit nur 2 Batterien kann es auch nicht anders sein, falls das wirklich so gehört. Norbert, sind denn die Batterien parallel geschaltet?

Mit 1,5V Heizspannung kann eigentlich nichts schief gehen. Ähnliche Schaltungen finden sich zuhauf. z.B.:

Pikkolino B.

Zur Gittervorspannung wird hier ganz klassisch eine Katodenkombination genommen. Weitere Aussagen möchte ich aufgrund der schlechten Dokumentation nicht treffen.

_________________
Gruß,
Jupp
------------------------------
Der Sammler "an sich" wird einfach nie ethisch oder moralisch sein. Liegt in der Sache der Natur... Sonst wären wir ja keine "Sammler & Jäger", sondern biedere Heimchen (Marek)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Mär 11, 2018 0:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 26, 2015 1:06
Beiträge: 626
Wohnort: Berlin-Lichterfelde
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Volker, Jupp,,,, ich danke euch beiden!!! Ja, es ist eine Parallelschaltung und ja, es ist
schlecht dokumentiert und ich bitte um etwas Verständnis für einen Newcomer,
der vor 2 Jahren von der ganzen Materie null Ahnung hatte. ;)))

Dann werde ich mir mal 10 x 9 Volt Blockbatterien besorgen und eine Batterie mit 1,5 Volt.
Ein kleines Batterie-Gehäuse muss auch noch her. So kunstvoll und meisterhaft, wie Phalos es hinbekommen hat, ist
nicht mein Anspruch. Vielleicht finde ich auf dem Flohmarkt ein passendes Kästchen und richte es her.

Was mir ein wenig Sorge bereitet ist, dass der Vorgänger 2 Batterien (D) mit jeweils 1,5 Volt parallel
geschaltet, also mit 3 Volt wahrscheinlich die Heizung betrieben hat. Hoffentlich sind die Röhren noch
in Ordnung.......

_________________
Nette Grüße

Norbert

"Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Mär 11, 2018 8:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 2431
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Wenn der Vorgänger 2 Batterien parallel geschaltet hat, dann sind das immer noch 1,5V, nur die Kapazität der Batterien ist doppelt so gross, sie halten also länger.
Wenn er die Batterien in Serie geschaltet hat, dann sind es 3 V und dann brennen die Heizfäden der Röhren durch.
Bitte überprüfe das noch einmal.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Mär 11, 2018 10:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 2431
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Similis hat geschrieben:
Volker, Jupp,,,, ich danke euch beiden!!! Ja, es ist eine Parallelschaltung und ja, es ist
schlecht dokumentiert und ich bitte um etwas Verständnis für einen Newcomer,
der vor 2 Jahren von der ganzen Materie null Ahnung hatte. ;)))

Dann werde ich mir mal 10 x 9 Volt Blockbatterien besorgen und eine Batterie mit 1,5 Volt.
Ein kleines Batterie-Gehäuse muss auch noch her. So kunstvoll und meisterhaft, wie Phalos es hinbekommen hat, ist
nicht mein Anspruch. Vielleicht finde ich auf dem Flohmarkt ein passendes Kästchen und richte es her.

Was mir ein wenig Sorge bereitet ist, dass der Vorgänger 2 Batterien (D) mit jeweils 1,5 Volt parallel
geschaltet, also mit 3 Volt wahrscheinlich die Heizung betrieben hat. Hoffentlich sind die Röhren noch
in Ordnung.......


Servus
Addendum:
Bitte überprüfe zuerst das Gerät, im Batteriegeräten sind die Kondensatoren genauso faul wie in Netzempfängern und vor allem messe die Widerstände sehr genau durch, das gilt vor allem für den meist dicksten Widerstand, der für die Erzeugung der negativen Gittervorspannung der Endröhre verantwortlich ist. Kritisch ist auch der hochohmige Gitterwiderstand der Triode der DAF.
Im Bereich um die DK muss alls sehr genau stimmen, die DK96 ist vor allem auf KW etwas kritisch und zickig aufgrund ihrer sehr knappen Heizleistung, sie benötigt sauberste Kontakte der Fassung.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Mär 17, 2018 22:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 26, 2015 1:06
Beiträge: 626
Wohnort: Berlin-Lichterfelde
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Volkers Ratschlag habe ich befolgt und habe jeden einzelnen Widerstand und Kondensator durchgemessen.
Außerdem habe ich mit meinem neuen RPG 70! :jump: die Röhren getestet. Sie sind wie neu. Dann noch
den 9Volt-Block und die Heizung zusammengeknüppert, angeschlossen und sie spielt *Heissa*

Bild Bild Bild Bild Bild

Auf SW1 ist kein Empfang. Aber ansonsten,,, ich kann nicht meckern. Was nicht funktioniert, ist die Senderstärkeanzeigelampe, oder wie immer das Ding heißen mag.
Weiß das jemand von euch? Nur schade, dass die Rückwand fehlt. Noch ein Manko, das Radio hat keine Skalenlampe. Trotzdem ist es jetzt mein schönstes Radio im Regal :)

_________________
Nette Grüße

Norbert

"Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Mär 17, 2018 23:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 2431
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Diese Anzeige, ist das eine DM160 ? Probleme auf SW1 liegen bei funktionierenden HF Spulen und Schaltkontakten (sind die peinlichst sauber?) an der DK96, die ist auf KW sehr schwachbrüstig und ausgereizt aufgrund der geringen Heizleistung im Gegensatz zu DK91/92 und vor allem zur 1L6.
Ausserdem müssen die Spannungen exakt stimmen, bitte messe mal die Heizspannung über den Röhrenpins! Ich weiss, wovon ich spreche, ich habe über 60 Batteriegeräte.
Bei geringer Heizspannung steigt die DK96 auf KW sofort aus. Du musst da an den Fassungspins die volle Batteriespannung messen, ansonsten säubern, säubern! Die Schaltungskomponenten im Bereich der DK müssen perfekt sein, die Röhre benimmt sich sehr zickig!
Hast du eine andere DK96?
Hast du den Schaltplan?

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Mär 18, 2018 0:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 26, 2015 1:06
Beiträge: 626
Wohnort: Berlin-Lichterfelde
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Guten Abend Volker,
nett, das Du auf den Beitrag geantwortet hast. :)
Ich weiß nicht, ob es eine DM160 ist. Die Beschriftung ist nicht lesbar. Jedenfalls
wird dieses Teil auf einem Miniatursockel gesteckt. Ich würde Sie gerne erneuern.
Eine andere DK96 habe ich nicht. Die, die ich habe, ist so gut wie neu. Einen Schaltplan
gibt es leider nicht. Das Thema hatten wir schon ;) Ich weiß auch nicht, wie die Spannungswerte
sein sollten.
Insgesamt bin ich nach sehr, sehr vielen Stunden Arbeit an diesem Radio überaus zufrieden und
habe die ersten Bilder von diesem Modell überhaupt im Radiomuseum gepostet.

_________________
Nette Grüße

Norbert

"Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Mär 18, 2018 12:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jul 22, 2009 18:27
Beiträge: 5922
Wohnort: 66763 Dillingen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
wahrscheinlicher ist die Anzeigeröhre eine DM70 oder DM71 (das magische Ausrufezeichen).
Das findet sich auch an einem Modell meiner Sammlung, zu dem es allerdings auch keinen Schaltplan gibt:
LF443AB

Der DM160 ist bei rm kein Radiomodell zugeordnet.

Die Skalenbeleuchtung wird bei Batteriegeräten i.d.R. zur Schonung der Spannungsversorgung nur bei Bedarf über einen Taster zugeschaltet. So könnte z.B. das Lautstärkepoti einen Drucktaster aufweisen.

_________________
Gruß,
Jupp
------------------------------
Der Sammler "an sich" wird einfach nie ethisch oder moralisch sein. Liegt in der Sache der Natur... Sonst wären wir ja keine "Sammler & Jäger", sondern biedere Heimchen (Marek)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Mär 18, 2018 12:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 2431
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Ja, wird wahrscheinlich eine DM70/71 ein. Bleibt das Problem mit SW1, welches Band ist davon betroffen?

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Mär 18, 2018 17:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 26, 2015 1:06
Beiträge: 626
Wohnort: Berlin-Lichterfelde
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Zur DM70/71,,,, das könnte hinkommen, aber die kosten ja fast ein Vermögen!

Zu den Spannungswerten der DK96. Vielleicht liegt es daran, dass ich nur 9 Blocks
a 9 Volt, also 81 Volt, zusammengelöstet habe?

_________________
Nette Grüße

Norbert

"Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Mär 18, 2018 17:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 28, 2007 0:19
Beiträge: 7211
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Similis hat geschrieben:
Zur DM70/71,,,, das könnte hinkommen, aber die kosten ja fast ein Vermögen!

Die DM70 gibt es bei BTB Elektronik für 8,95 €, bei ebay findet man Angebote ab 7,99 €. Die DM71 ist etwas teurer: bei BTB 15,80 €, bei ebay ab ca. 10 €. Jeweils zuzüglich Versand. Das ist kein Vermögen, finde ich. Oder wo hast Du denn geschaut?

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Mär 18, 2018 18:31 
Offline

Registriert: Do Dez 06, 2007 19:56
Beiträge: 954
Wohnort: bei Bern, Schweiz
Hallo Alle

Bitte vergleicht das Gerät doch mal mit dem Schaltplan vom Philips B2X60B..

Dateianhang:
2X60B-07.png
2X60B-07.png [ 99.52 KiB | 466-mal betrachtet ]


Achja: Anzeige DM71

Viele Grüsse, Walter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Mär 18, 2018 19:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jul 22, 2009 18:27
Beiträge: 5922
Wohnort: 66763 Dillingen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
der Walter :-)

hier die komplette doku (ist wohl ein Fehler drin B5=B6)

B2X60B.zip

_________________
Gruß,
Jupp
------------------------------
Der Sammler "an sich" wird einfach nie ethisch oder moralisch sein. Liegt in der Sache der Natur... Sonst wären wir ja keine "Sammler & Jäger", sondern biedere Heimchen (Marek)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 64 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: mibo und 6 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum