[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Frage zu einem unbekannten Philips-Radio

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Fr Nov 16, 2018 0:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 64 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa Mär 24, 2018 19:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 26, 2015 1:06
Beiträge: 641
Wohnort: Berlin-Lichterfelde
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Geduldig habe ich heute Nachmittag angefangen,die passiven Elemente zu prüfen. Dabei ist
ein Keramikwiderstand durch die Prüfung gefallen. Er ist ohne Durchlaß. Lt. Aufschrift müsste er 28 Ohm haben
oder liege ich da falsch? Er sitzt an Pin 6 der DK. Leider lässt sich der Schaltplan nur sehr ungenau
lesen.... Die Prüfung geht weiter. Mir scheint, dass dort jemand schon rumgewerkelt hat, da die Widerstände
zum einen von Vitrohm und zum anderen neuerer Bauart sind. Vielleicht war das aber beim Hersteller normal?
Hier ein Foto vom Widerling:

Bild

_________________
Nette Grüße

Norbert

"Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Mär 24, 2018 19:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 5919
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin moin Norbert,
das Bild aber zeigt m.M.n. eine Keramikkondensator, falls es der mit dem abgelötetem Draht ist.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Mär 24, 2018 19:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 26, 2015 1:06
Beiträge: 641
Wohnort: Berlin-Lichterfelde
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Das ist er Harry, aber was für einen Wert soll denn das Teil haben???

_________________
Nette Grüße

Norbert

"Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Mär 24, 2018 19:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 5919
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Es könnte der C6 mit 100pF sein.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Mär 24, 2018 19:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 2497
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Serv8s,
Da hat Harry recht, es ist der 100pf-C8 am Eingangsgitter der DK96. Wenn der nicht angeschlossen ist, wundert es mich überhaupt, das das Radio funktioniert hat.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Mär 24, 2018 19:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 26, 2015 1:06
Beiträge: 641
Wohnort: Berlin-Lichterfelde
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Danke euch beiden...

Das Teil hatte ich zum Messen ausgelötet ;)

_________________
Nette Grüße

Norbert

"Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Mär 24, 2018 22:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 26, 2015 1:06
Beiträge: 641
Wohnort: Berlin-Lichterfelde
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Der Übeltäter ist gefunden! :jump:

Bild


Der Schaltplan weicht von meinem Radio ab. Die Widerstandswerte sind anders gewählt.
Der Übeltäter hatte z.B. anstatt der geforderten 2,2M (wo im Schaltplan?) nur 1,5M. Diesen mit
1,5M und 700K in Reihe erneuert..... und schwupps.

Jedenfalls spielt das Radio jetzt auf allen drei AM-Tasten. Dank eurer Hilfe und Motivationsschüben,
gell Volker? ;)))

Kommende Woche sollte auch die DM71 eintrudeln. Danach erfolgt noch ein Bild.

_________________
Nette Grüße

Norbert

"Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Mär 24, 2018 22:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Sep 29, 2016 13:53
Beiträge: 314
Wohnort: Baden-Württemberg
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Glückwunsch zur geglückten Reparatur.
Ein sehr schöner Empfänger, ich verfolge das Thema mit Interesse.
Batterie-Geräte haben durchaus ihren Reiz.

Similis hat geschrieben:
der Vorschlag ist gut, aber in der Bastelkiste habe ich leider keine solche
Stecker.

Wenn man eine alte 9V-Batterie zerlegt (keine Alkaline!), dann kann man den Batterieclip ausbauen und verwenden.
Meistens befinden sich in den 9V-Batterien sechs 1,5V-Batterien.
Ansonsten gibt es solche Stecker auch günstig bei den gängigen Elektronikversendern.

_________________
Gruß
Marvin
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. Mark Twain
Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes mal wieder aufzustehen. Nelson Mandela


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Mär 24, 2018 23:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jul 22, 2009 18:27
Beiträge: 5919
Wohnort: 66763 Dillingen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Die Presswiderstände neigen eher dazu hochohmig zu werden als niederohmig. Vielleicht hattest du deine Finger mitgemessen?

Die Batterieclipse sind doch kein Kostenfaktor. 10 Stück für 1 Euro inkl. Porto:

10Pcs Snap on 9V Battery Holder Clip

Dafür löte ich nicht an Batterien rum oder zerlege sie.

_________________
Gruß,
Jupp
------------------------------
Der Sammler "an sich" wird einfach nie ethisch oder moralisch sein. Liegt in der Sache der Natur... Sonst wären wir ja keine "Sammler & Jäger", sondern biedere Heimchen (Marek)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Mär 24, 2018 23:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 2497
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Was war es denn jetzt, R2 oder R5?
Hast du die Spannung an Pin 3 mal gemessen?

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Mär 25, 2018 0:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 26, 2015 1:06
Beiträge: 641
Wohnort: Berlin-Lichterfelde
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
saarfranzose hat geschrieben:
Die Presswiderstände neigen eher dazu hochohmig zu werden als niederohmig. Vielleicht hattest du deine Finger mitgemessen?

Die Batterieclipse sind doch kein Kostenfaktor. 10 Stück für 1 Euro inkl. Porto:

10Pcs Snap on 9V Battery Holder Clip

Dafür löte ich nicht an Batterien rum oder zerlege sie.


Diesem Hobby fröne ich noch nicht allzu lange, daher ist meine Bastelkiste nicht sonderlich gefüllt und es ist mein erstes Batterieradio mit Röhren gewesen.
Sicher sind die Clipse von Vorteil, aber man möchte ja voran kommen und nicht warten, bis das bestellte Päckchen eintrifft.
Wieso sollte ich meine Finger mitgemessen haben? Kannst Du mir das bitte erklären? Möchtest Du vielleicht ein Bild mit dem Messergebnis des defekten Widerstands?
Kein Problem ;)

_________________
Nette Grüße

Norbert

"Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Mär 25, 2018 0:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 26, 2015 1:06
Beiträge: 641
Wohnort: Berlin-Lichterfelde
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Danke Marvin :)))
Dieses Batterieröhrenradio hat mir aufgezeigt, dass ich zukünftig meine Finger von diesen Dingern lassen muss. Man entwickelt sich mit der
Zeit weiter und irgendwann traue ich mich an diese Materie vielleicht wieder heran.

Nein Volker,,,, ich hatte keine Zeit mehr. Kurz vor Ultimo hatte ich den Widerling gefunden, habe noch schnell ein Foto gemacht und bin dann
zu meiner Frau zum Abendessen geeilt. Ich kann das aber gerne nachholen.

_________________
Nette Grüße

Norbert

"Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Mär 25, 2018 0:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jul 22, 2009 18:27
Beiträge: 5919
Wohnort: 66763 Dillingen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Similis hat geschrieben:
saarfranzose hat geschrieben:
Die Presswiderstände neigen eher dazu hochohmig zu werden als niederohmig. Vielleicht hattest du deine Finger mitgemessen?

Die Batterieclipse sind doch kein Kostenfaktor. 10 Stück für 1 Euro inkl. Porto:

10Pcs Snap on 9V Battery Holder Clip

Dafür löte ich nicht an Batterien rum oder zerlege sie.


Diesem Hobby fröne ich noch nicht allzu lange, daher ist meine Bastelkiste nicht sonderlich gefüllt und es ist mein erstes Batterieradio mit Röhren gewesen.
Sicher sind die Clipse von Vorteil, aber man möchte ja voran kommen und nicht warten, bis das bestellte Päckchen eintrifft.
Wieso sollte ich meine Finger mitgemessen haben? Kannst Du mir das bitte erklären? Möchtest Du vielleicht ein Bild mit dem Messergebnis des defekten Widerstands?
Kein Problem ;)


etwas Geduld muss man schon mitbringen. Die Clipse gibt es für ein paar cent mehr auch in Deutschland, wo es dann nur 2 Tage dauert. Die suche ich aber jetzt nicht für dich raus. Desweiteren empfehle ich dir einen Satz Krokokabel. Damit hat man immer mal schnell eine Verbindung hergestellt.

Wenn du bei solch hochohmigen Widerständen die Prüfspitzen des Messgerätes mit den Fingern an den Widerstandsbeinchen festhälst fällt das Messergebnis deutlich niederohmiger aus. Richtig ist, wenn höchstens nur eines der Beinchen mit den Fingern Kontakt hat und das andere nicht. Ich hoffe ich hab das plausibel erklärt.
Nimm doch mal die beiden Prüfspitzen im z.B. 10MOhm-Bereich in die Hände, ohne Widerstand. Dann dürftest du schon deutlich weniger als 2,2MOhm messen.

Zu deinen Selbstzweifeln will ich mich nicht viel äussern, das must du mit dir selbst ausmachen. Bedenke das der Weg zum Profi IMMER mit Steinen gepflastert ist. Wenn man sich weiterentwickeln will muss man da durch. Jeder von uns hat schon viel kaputt gemacht. Wenn keine Mutwilligkeit oder kein Leichtsinn dabei ist werfe ich sowas niemandem vor.

_________________
Gruß,
Jupp
------------------------------
Der Sammler "an sich" wird einfach nie ethisch oder moralisch sein. Liegt in der Sache der Natur... Sonst wären wir ja keine "Sammler & Jäger", sondern biedere Heimchen (Marek)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Mär 25, 2018 9:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 2497
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Batteriegeräte reagieren wesentlich empfindlicher auf Bauteileänderungen, vor allem bei Widerständen, die Ströme, die über diese Widerstände fliessen sind äusserst gering vor allem im Bereich DK und DF.
Da muss einfach alles stimmen! Vor allem bei der letzten D Serie, also die 96iger mit ihren geringen Heizströmen und hier besonders bei der DK96. Man kann auf hohen Empfangsfrequenzen von einer solchen Röhre bei 25mA Heizstrom nicht viel erwarten, da muss im Umfeld alles stimmen, sonst steigt der kleine Oszillator einfach aus. Auf KW wurde nicht umsonst lange Zeit die 1R5 (DK91) benutzt und bei Allwellenempfängern die spezielle 1L6, die heute nur schwierig und teuer zu finden ist.
Von daher müssen bei diesen Geräten sauberste Kontaktgabe, beste und kurze Lötverbindungen und perfekte Bauteile vorhanden sein. Keramikkondensatoren haben in diesen Geräten kaum Probleme aufgrund der geringen Spannungsbelastungen, Papierkondensatoren ziehen wie bei allen anderen Röhrenradios Feuchtigkeit und sind daher nicht mehr dicht. In Batteriegeräten baue ich, wenn möglich immer alles mit Keramikkondensatoren auf, bis 0.1 uf sind diese problemlos beschaffbar.
Zum Abschluss: Die Spannung an der Oszillatoranode der DK ist daher sehr interessant zu wissen, der Oszillatorstrom ist äusserst gering, ein schmutziger Umschalter SK2 kann da schon mal für 50% weniger sorgen.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Mär 25, 2018 17:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 26, 2015 1:06
Beiträge: 641
Wohnort: Berlin-Lichterfelde
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
radio-volker hat geschrieben:
Servus,
Was war es denn jetzt, R2 oder R5?
Hast du die Spannung an Pin 3 mal gemessen?


Die Spannungen haben sich nicht wesentlich geändert. Pin3 hat bei gedrückter
Taste nun 28,5 Volt.

Und ich kann nicht sagen, ob es R2 oder R5 ist, da meine Schaltung doch erheblich vom hinterlegten
abweicht. Besagter R sitzt an Pin7 der DF96. Zum Vergleich habe ich ein scharfes Foto erstellt:

Bild Bild
saarfranzose hat geschrieben:
Similis hat geschrieben:
saarfranzose hat geschrieben:
Die Presswiderstände neigen eher dazu hochohmig zu werden als niederohmig. Vielleicht hattest du deine Finger mitgemessen?


Dafür löte ich nicht an Batterien rum oder zerlege sie.


Jupp,,,, zum Messen nutze ich Hirschmannklemmen und die Krokokabel habe ich bereits seit langem im Gebrauch :)
Jetzt ist wieder alles klar. Nochmals Danke.

_________________
Nette Grüße

Norbert

"Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde.


Zuletzt geändert von Similis am So Mär 25, 2018 21:11, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 64 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum