[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Fisher Verschnitt?

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mo Jun 18, 2018 19:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fisher Verschnitt?
BeitragVerfasst: Do Mär 08, 2018 14:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Sep 06, 2016 15:06
Beiträge: 266
Wohnort: Düsseldorf
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,

bei dieser "Eico" Tuner-Verstärker Kombi stellt sich mir die Frage wer bei wem abgekupfert hat.
Vom Innenaufbau und der Schaltung könnte der Verstärker auch von The Fisher sein. Die Ähnlichkeit ist frappierend.
Außergewöhnlich dagegen ist wohl die "Skala" beim Tuner...
Und: wie bei den alten Fisher Geräten kaum defekte Bauteile. Also ordentliche Qualität.
Hier war beim Verstärker lediglich der Netzteilelko sehr müde, zwei Röhrenfassungen konnten weder mit Kontaktspray noch mit gutem Zureden zur einwandfreien Funktion überredet werden und eine 6CG7 hat etwas gebruzzelt. Ein paar Koppelkondensatoren habe ich lediglich vorsorglich erneuert.
Beim Tuner war nur die Oszillatorlampe dem Ende nahe, ansonsten Alles bestens.

Ein paar Bilder:

Bild

Bild

Bild

Bild

Gruß
Micha

_________________
Nemo solus satis sapit!
(Miles Gloriosus Plautus)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fisher Verschnitt?
BeitragVerfasst: Do Mär 08, 2018 21:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 28, 2012 19:29
Beiträge: 1761
Wohnort: Rheinhessen, Nähe Wörrstadt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Sehr ordentlich aufgebaut, die Geräte.

Ich hoffe, Du nimmst mir nicht übel, dass ich beim allerersten Anblick des ersten Bildes für den Bruchteil einer Sekunde an eine 70er Jahre Waschmaschine denken musste, speziell wegen dem Tuning-Knopf.
Aber die beiden Teile gefallen mir sehr gut - und der Waschmaschineneindruck ist beim Anblick der Bilder schnell wieder verflogen ;)

_________________
Gruß,
Daniel


Baden Baden, Beromünster, Paris, Rom…
...Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fisher Verschnitt?
BeitragVerfasst: Do Mär 08, 2018 23:35 
Offline

Registriert: Mi Apr 28, 2010 12:23
Beiträge: 749
Hallo Micha,

Zufällig habe ich gerade einen Fisher X100, noch mit GZ34, auf dem Tisch. Auch die mechanische Konstruktion weist eine enorme Ähnlichkeit auf. Leider ist bei dem Verstärker der Netztrafo verbrannt und durch einen Artfremden,nicht passenden Trafo, ersetzt worden.
Sicher werde ich dafür noch ein neues Thema aufmachen.

Gruß Gerd


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fisher Verschnitt?
BeitragVerfasst: Fr Mär 09, 2018 9:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Sep 06, 2016 15:06
Beiträge: 266
Wohnort: Düsseldorf
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Morgen Gerd,

hast Du den alten Trafo noch?

Gruß
Micha

P.S. hier das Service Manual

Bild

_________________
Nemo solus satis sapit!
(Miles Gloriosus Plautus)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fisher Verschnitt?
BeitragVerfasst: Fr Mär 09, 2018 17:55 
Offline

Registriert: Mi Apr 28, 2010 12:23
Beiträge: 749
Hallo Micha,
Zitat:
hast Du den alten Trafo noch?


Leider war er nicht mehr dabei.Dafür wurde ein M102a raufgeklatscht.Ich glaube original war mal ein EI96 verbaut ? Vielleicht kann ich ja noch einen passenden Trafo mit Abdeckhauben zum umwickeln auftreiben. Ich weiß auch noch nicht ob ich das Chassis einigermaßen sauber kriege ohne die ganze Schrift zu eliminieren :cry: .
Ich will jetzt aber nicht Deinen Thread kapern zumal momentan auch noch keine Zeit dafür ist.

Gruß Gerd


Dateianhänge:
von unten.JPG
von unten.JPG [ 178.22 KiB | 577-mal betrachtet ]
IMG_1157.JPG
IMG_1157.JPG [ 178.27 KiB | 577-mal betrachtet ]
IMG_1155.JPG
IMG_1155.JPG [ 179.03 KiB | 577-mal betrachtet ]
IMG_1153.JPG
IMG_1153.JPG [ 177.9 KiB | 577-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fisher Verschnitt?
BeitragVerfasst: Fr Mär 09, 2018 18:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Sep 06, 2016 15:06
Beiträge: 266
Wohnort: Düsseldorf
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Das tut ja weh!
Einen passenden Trafo, auch von der Optik, gibt es von Hammond. Und nicht mal zu teuer.
Ich such mal die Typen-Nummer raus.

Gruß
Micha

_________________
Nemo solus satis sapit!
(Miles Gloriosus Plautus)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fisher Verschnitt?
BeitragVerfasst: Fr Mär 09, 2018 18:55 
Offline

Registriert: Mi Apr 28, 2010 12:23
Beiträge: 749
Einen angeblich passenden Trafo gibt es auch hier http://www.welter-electronic.de/bauteile/trafos/netztrafo/highend/highend_trans.htm der erste in der zweiten Tabelle. Aber lohnt es? Funktion ist erst mal gegeben nur ein Kanal hat einen Wackler?. Kopfschmerzen bereiten mir die etwa 380 Volt an den Anoden der EL84 sowie die Verfügbarkeit der 7247 . Ich habe aber noch nicht danach gesucht.

Gruß Gerd


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fisher Verschnitt?
BeitragVerfasst: Fr Mär 09, 2018 19:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Sep 06, 2016 15:06
Beiträge: 266
Wohnort: Düsseldorf
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Gerd,

über die 380V Ua lachen die EL84.
Die 7247 gibts z.B. bei BTB für ca. 11€
Aber wozu? Die Lämpchen tun`s normalerweise (fast) ewig.
Und so ein "Wackler" wird ja wohl recht schnell zu finden sein.

Also, mach die Kiste wieder flott. Es ist ein schönes Gerät und die Frage ...lohnt es sich... habe ich nicht gehört.

Gruß
Micha

_________________
Nemo solus satis sapit!
(Miles Gloriosus Plautus)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fisher Verschnitt?
BeitragVerfasst: Fr Mär 09, 2018 23:17 
Offline

Registriert: Mi Apr 28, 2010 12:23
Beiträge: 749
Hallo Micha,

Vielen Dank für Deinen Zuspruch :super: . Ich werde den Trafo bestellen. Es wird ja etwas dauern weil der nur auf Bestellung gefertigt wird. Kannst Du mir bitte erklären was das für Teile im Primärkreis (Netzeingang) sind?
Dateianhang:
Zwischenablage02.jpg
Zwischenablage02.jpg [ 25.46 KiB | 522-mal betrachtet ]
Zitat:
Und so ein "Wackler" wird ja wohl recht schnell zu finden sein.
Das denke ich auch.Die Buchsen und Anschlüsse sowie die Federkontakte der Röhrenfassungen sehen auch noch recht oxydiert aus.

Gruß Gerd


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fisher Verschnitt?
BeitragVerfasst: Sa Mär 10, 2018 7:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Apr 25, 2012 17:30
Beiträge: 3834
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
das ist für Plattenspieler und Receiver, daran stöpselt man Netzstecker.
Damit Besitzer nicht immer jeder Gerät einschalten müssten.

Einfach Verstärker einschalten, dann geht der ganze HiFi Turm an.

Grüss
Matt

_________________
"Die Grenzen meine Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."
unbekannt

"Nur die Lüge braucht Stütze. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht"
Thomas Jefferson

"Wer im Netz seinen Humor verliert, der hat schon verloren."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fisher Verschnitt?
BeitragVerfasst: Sa Mär 10, 2018 9:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Sep 06, 2016 15:06
Beiträge: 266
Wohnort: Düsseldorf
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Guten Morgen,

da der neue Trafo für Prim. 230V ausgelegt ist (im Original ist das ja ein 115V Gerät) solltest Du die zwei Buchsen nicht mehr
anschließen.

Zum "Wackler":
Der Schalter "Tape Monitor" macht schon mal Probleme und die in diesem Gerät verbauten "Hybridschaltungen" (eigentlich simple R / C - Kombinationen) , vor allem "PC-3 u. PC-4" in der Klangreglung, sind auch gerne für solche Fehler veranrwortlich.
Die kannst Du einfach mit Widerständen und Kondensatoren nachbilden.

Gruß
Micha

_________________
Nemo solus satis sapit!
(Miles Gloriosus Plautus)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fisher Verschnitt?
BeitragVerfasst: Sa Mär 10, 2018 10:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Apr 25, 2012 17:30
Beiträge: 3834
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
ähm, da geht direkt über Schalter an Netzstecker. Da ist nicht Netztrafo als 230V-zu 117V Wandler.

Grüss
Matt

_________________
"Die Grenzen meine Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."
unbekannt

"Nur die Lüge braucht Stütze. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht"
Thomas Jefferson

"Wer im Netz seinen Humor verliert, der hat schon verloren."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fisher Verschnitt?
BeitragVerfasst: Sa Mär 10, 2018 10:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Sep 06, 2016 15:06
Beiträge: 266
Wohnort: Düsseldorf
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
sicher, das ist mir schon klar.
Was ich meine, an den 115V Buchsen sollten keine 230V anliegen. Es könnte ja vorkommen, dass ein Unkundiger da mal
ein 115V Gerät einstöpselt (nach dem Motto: toll da passt der Stecker von meinem Tuner rein...)

Gruß
Micha

_________________
Nemo solus satis sapit!
(Miles Gloriosus Plautus)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fisher Verschnitt?
BeitragVerfasst: Sa Mär 10, 2018 10:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Apr 25, 2012 17:30
Beiträge: 3834
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Das stimmt. Daran dachte ich nicht.

man kann ja auf Schuko umändern, aber das ist schon Augenkerbs wie Trafo mit M-Kern auf US-Gerät. :mrgreen:

Grüss
Matt

_________________
"Die Grenzen meine Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."
unbekannt

"Nur die Lüge braucht Stütze. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht"
Thomas Jefferson

"Wer im Netz seinen Humor verliert, der hat schon verloren."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fisher Verschnitt?
BeitragVerfasst: Sa Mär 10, 2018 12:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Sep 06, 2016 15:06
Beiträge: 266
Wohnort: Düsseldorf
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
BugleBoy hat geschrieben:
Das stimmt. Daran dachte ich nicht.

man kann ja auf Schuko umändern.......... :mrgreen:

Grüss
Matt



Gute Idee. Ich würde dann zu dezenten Feuchtraum Steckdosen raten. :lol:

Bild

Gruß
Micha

_________________
Nemo solus satis sapit!
(Miles Gloriosus Plautus)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum