[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Special: Vergessene Schaltungen - Additive Mischung auf AM

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Do Sep 21, 2017 17:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


  1. Dieser Bereich dient der Besprechung von Schaltungen in alten Empfängern. Er soll etwas ein "Premiumbereich" sein.
  2. Hier darf jeder Artikel einstellen, ein Gerät oder eine Schaltungslösung zur Diskussion stellen und sich an Diskussionen beteiligen.
  3. In diesem Unterforum wird ein gewisses technisches Niveau innerhalb einer Diskussion verlangt. Es handelt sich um Fachdiskussionen für versiertere Nutzer in der Technik.
  4. Off-Topic, auch während einer laufenden Diskussion, ist nicht erlaubt und wird gelöscht. Es ist kein Laberforum.
  5. Bei der Einstellung von Schaltplänen unbedingt die Forenregeln beachten! Schaltpläne aus geschützten Mitgliederbereichen anderer Radioseiten dürfen auch auszugsweise NICHT verwendet werden. Die Mitglieder des DRF helfen gerne bei der Beschaffung aus erlaubten Quellen.



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So Jul 31, 2011 14:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 26, 2008 2:19
Beiträge: 2745
Wohnort: Mecklenburg- Vorpommern
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Hallo, Dampfradiofreunde !

Hier ein Special zu einem Thema, für das ich mich lange interessiere:
Vergessene Schaltungen - Additive Mischung auf AM
Das Auseinandersetzen mit alten Techniken- "da fahr' ich voll drauf ab". :D

Ist in der Literatur eher für Spezis mit vollem Hintergrundwissen geschrieben, ich habe versucht, das etwas... eingängiger hinzubekommen.

Leider wurde das Special dadurch doch etwas groß (18 A4- Seiten !), und die Einbindung eines langen Textes und vieler Bilder direkt in einen Forenthread Thread würde sehr mühselig werden... geschweige denn nachträgliche Änderungen, Bildanordnungen- und -Formatierungen, usw.

Ich habe mich deswegen entschlossen, das Special als 1 PDF- Dokument zu verfassen.

Bitte auf das Linkbild klicken, dann sollte nach ein wenig Ladezeit das PDF im Browser erscheinen (ist 2 MB groß).
Somit sollte sich das PDF im Browser ansehen und scrollen lassen, usw.
Nötigenfalls Rechtsklick auf das Linkbild, aus dem Kontextmenü "Ziel speiechern unter...", Zielverzeichnis wählen, und herunterladen.
Natürlich ist das PDF dann bestens druckbar !

Ich habe von @Saarfranzose Schaltpläne zur Verfügung gestellt bekommen ( :danke: ), diese, wie bei mir üblich, bearbeitet, diese, sowie weitere Infos stehen zum Nachschlagen zur Verfügung.

Ich hab's etwas locker geschrieben... und würde mich freuen, wenn ich für dieses Thema (speziell in Richtung eigene Projekte) Interesse wecken würde.
Weitere "Vergessene Schaltungen"- Specials sind in Vorbereitung.


Wir haben ja einen Spezi hier im Forum, der zu diesem Thema hier sicher noch ganz spezielle Infos "aus erster Hand" hat... ich hoffe, er meldet sich... :D

Nach Christoph's Regeln: Diskussionen ins "Grundlagen"- Forum, weitere, relevante Infos natürlich hierher.

Edi

Bild

Schaltpläne als Poster

Schaltplan Grundig 2030 W - 3D als Poster
Schaltplan Grundig 4035 W - 3D als Poster
Schaltplan Grundig 4040 W - 3D als Poster
Schaltplan Grundig 5040 GW - 3D als Poster

Schaltung eines Tropadyne- Empfängers 1926

Artikel:
Eigener Scan des Artikel von H. Brauns "Grundig- Mitteilung" in der "Funk- Technik", Heft 2/ 1955


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Aug 01, 2011 7:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jul 07, 2007 20:41
Beiträge: 1007
Wohnort: Nordbayern
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Baustelle:
Bin oder war darauf nicht gefasst.

Heute 17.08.2011

Siehe hier meine Stellungnahme dazu:

http://weltklang.homepage.t-online.de// ... ie-001.pdf

Für alle Aussagen im Text beanspruche ich das Copyright
als Hans Michael Knoll


Ein Beispiel von Blaupunkt

sowie von Graetz / Bochum



johann


Dateianhänge:
Mixer GRAETZ.jpg
Mixer GRAETZ.jpg [ 55.2 KiB | 2597-mal betrachtet ]
Mixer Blaupunkt.jpg
Mixer Blaupunkt.jpg [ 64.59 KiB | 2599-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Aug 17, 2011 15:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jul 07, 2007 20:41
Beiträge: 1007
Wohnort: Nordbayern
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Edi, hallo Leser.

Ich bin der freundlichen Aufforderung von edi nachgekommen und habe zum Thema "additive Mischung" meine Meinung angefuegt.

Eine perfekte Antwort bei diesem etwas heissen Thema zu geben, ist nicht ganz einfach, weil brissant.
Sie ist daher (gewollt) nicht 100% als komplett anzusehen. Weil man jetzt eine Richtung vorgeben findet, kann man unter Umstaenden eigene Recherchen anstellen.

johann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Aug 17, 2011 15:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 26, 2008 2:19
Beiträge: 2745
Wohnort: Mecklenburg- Vorpommern
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Das mit dem Patentrechtsstreit ist eine interessante Information, Danke, Johann ! Ein heisses oder brisantes Thema jetzt, 60 Jahre später, ist es wohl eher nicht mehr... :D (Ja, ok,, WER WAS erfunden hat... da streiten die Experten der Länder ewig, z. B. wer das Auto, oder das Radio erfunden hat)

Ihre Information erklärt den doch recht hohen Entwicklungsaufwand, sowie die verschiedenen Varianten (Triode, Penthode, mit/ ohne Vorstufe).

Dennoch bemerkenswert, daß man für die AM- Bereiche noch so einen Aufwand getrieben hat, die technischen Daten des Grundig- Berichts lassen ja vermuten, daß man sich hier sogar an weitaus hochwertigeren AM- Empfangsteilen versucht hat, als für Heimempfänger üblich und nötig- und das kurz vor dem Siegeszug der UKW- Technik.

Ich denke, solche Schaltungslösungen sollte man für Restaurationen betreffender Geräte und eigene Projekte- nicht in Vergessenheit geraten lassen..

Edi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Feb 28, 2014 0:07 
Offline

Registriert: Di Feb 25, 2014 22:06
Beiträge: 3
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Die additive Mischung ist keine "vergessene" Schaltung, aber sie verlangt im Gegensatz zur multiplikativen Mischung eine sehr genaue Einstellung der Oszillatoramplitude. Vor allem in Kurzwellenempfängern waren Schaltungen dieser Art vor allem bei Funkamateuren und DXern sehr beliebt. Sie arbeiten bedeutend rauschärmer und selbst die Mischstufe bringt bereits eine höhere Verstärkung. Allerdings ist die Neigung zu Intermodulation/Kreuzmodulation ein Faktor, weswegen man auch in moderneren Schaltungen mit Dual-Gate-MOSFET's wieder zur multiplikativen Mischung übergegangen war. Auch ein Nachteil ist das sogenannte "Mitziehen" des Oszillators bei starken Eingangssignalen. Demnach kommen nur in den höheren Kurzwellenbereichen die Vorteile der additiven Mischung zur Geltung, weil die Sender mit deutlich niedrigeren Feldstärken einfallen, als in den niederfrequenteren Bereichen.

Sinnvoll waren Lösungen, bei denen Hexodenmischer mit einer sogenannten Entdämpferröhre kurzwellentauglich wurden. Ein Kompromiss zwar, aber mit mehr Gesamtvorteilen.

Eine ganz geniale Lösung, die allerdings auch in meinen Augen als vergessene Schaltung erscheint, sind Mischer mit Strahlablenkröhren. Beispielsweise die 7360 ist eine solche Röhre, bei der die von der Katode emittierten Elektronen nach dem Passieren der Gitter als Strahl zwischen zwei Ablenkelektroden hindurch läuft und mit der Oszillatorfrequenz zwischen zwei Anoden abgelenkt wird. Auf diese Weise können besonders kreuzmodulationsfeste Mischer gebaut werden, die auch noch eine recht hohe Mischsteilheit aufweisen.


Dateianhänge:
Dateikommentar: Additive Mischstufe mit Triode
Mischstufe-Additiv-Triode.jpg
Mischstufe-Additiv-Triode.jpg [ 23.46 KiB | 1883-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Additive Mischstufe mit der Pentode EF80
Mischer-Additiv-Pentode.jpg
Mischer-Additiv-Pentode.jpg [ 26.02 KiB | 1883-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Sehr kreuzmodulationsfeste Mischstufe mit Strahlablenkröhre 7360
7360-Mischer.jpg
7360-Mischer.jpg [ 79.34 KiB | 1883-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Einsatz einer Entdämpferröhre zur Kompensation der Nachteile einer multiplikativen Hexoden-Mischstufe
Entdämpferröhre.jpg
Entdämpferröhre.jpg [ 62.56 KiB | 1883-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum