[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Aufbau einer Arbeitsgemeinschaft Elektronik an einer Schule

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Fr Nov 16, 2018 16:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


  1. Dieser Bereich soll als Nachschlagewerk für Einsteiger in die Radiotechnik dienen.
  2. Es dürfen hier nur ferigige Texte veröffentlicht werden. Diskussionen sind unerwünscht.
  3. Für Fragen ist das Hauptforum "Grundlagen" zu verwenden.



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di Sep 04, 2018 12:32 
Offline

Registriert: Mi Okt 03, 2012 11:51
Beiträge: 869
Wohnort: 04916 Herzberg/E
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo,

eine Schule(Grund- und Oberschule Johannes Clajus) hat noch Sicherheitsbedenken wegen „Arbeiten an elektrischen Anlagen“, die anderen Steine im Weg konnte ich wegräumen.

Morgen ist der Tag wo sich alle Arbeitsgemeinschaften sich vorstellen und die Schüler auf eine Arbeitsgemeinschaft festlegen müßen.
Für die Schüler der 8. und 9. Klasse ist eine Arbeitsgemeinschaft aller 14 Tage für 2 Schulstunden a 45 Minuten Pflicht.
Da werde ich mal hingehen werde.

Bei einer weiteren Schule (Elsterlandgrundschule ) habe ich einen Termin am Donnerstag zum Gespräch.

Ich berichte weiter.

_________________
Gruß Frank

Strom macht klein schwarz und häßlich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Sep 04, 2018 16:58 
Offline

Registriert: Di Mai 12, 2009 18:09
Beiträge: 977
Nun, spontan fällt mir da der Begriff Prüfung der elektrischen Sicherheit ortsveränderlicher Geräte ein. Das Ganze ist eine Haftungsfrage, weswegen ich die Schulleitung verstehe, daß die nicht irgendjemanden die Schüler irgendwas mit Elektrizität machen lassen wollen.
Bist Du eigentlich für diesen Fall haftpflichtversichert?
Wie ist Deine Fachkompetenz hinsichtlich Elektrizität sowie Didaktik / Methodik?

MfG
Munzel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Sep 04, 2018 17:08 
Offline

Registriert: Mi Okt 03, 2012 11:51
Beiträge: 869
Wohnort: 04916 Herzberg/E
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo Munzel,

Deine Fragen sind geklärt.

Von der ersten Schule habe ich eine Absage bekommen.

_________________
Gruß Frank

Strom macht klein schwarz und häßlich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Sep 04, 2018 19:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 04, 2010 18:42
Beiträge: 1685
Wohnort: 47877 Lavendel-Traumland (NRW)
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hallo allerseits.

Heute muss leider jeder für Jedes haften - es muß sich immer ein Schuldiger finden lassen. So kommt es, dass es vor lauter Sicherheit und Sicherheitsbestimmungen, kaum noch möglich ist praktische Tätigkeiten auszuüben und diese an den Schülern zu vermitteln. Daher werden solche Vorhaben gerne bereits im Vorfeld abgewürgt.

Das ist aber leider mittlerweile auch in höheren Ausbildungsbereichen (z.B. ehemals Ingenieurschulen) angekommen. Da ist es so, dass praktische Versuche nur noch mit Kleinspannungen vorkommen und trotzdem laufend den aktuellsten Sicherheitsbestimmungen angepasst werden sollen. Das führt dazu, dass die letzen praxisbezogenen Labors nach und nach nicht mehr lauffähig sind und aus dem "Programm" genommen werden. Demnächst wird es nur noch Demonstrationsversuche geben, bei denen die Studenten hinter einer Glasscheibe beobachten können, wie Praxis aussehen könnte.

Letztlich wird alles nur noch simuliert, ohne dabei jegliche praktische Erfahrung "rüber" zu bringen. Man fragt sich wie sich diese, sich immer weiter von der Praxis entfernende, Ausbildung zukünftig bewähren soll. So wundert man sich auch nicht mehr, wenn sich hochqualifizierte Fachleute bereits in die Hose ka..., wenn sie z.B. mit einem 12 Volt Akku hantieren sollen!

Müssen dann unsere Bachelors und Master demnächst einen Techniker herbeirufen um eine Sicherung zu wechseln oder das Gerät überhaupt einzuschalten, sofern es an einer Spannung oberhalb der Kleinspannungsgrenze betrieben wird? Und werden unsere zukünftigen Techniker, deren Ausbildung wohl unter den gleichen Sicherheitsbestimmungen erfolgt zu so etwas noch in der Lage sein?

_________________
...und glüht auch die Anode rot, ist die Röhre noch nicht tot.

Mit freundlichen Grüßen, Peter R.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Sep 05, 2018 14:02 
Offline

Registriert: Mi Okt 03, 2012 11:51
Beiträge: 869
Wohnort: 04916 Herzberg/E
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo,
Munzel hat geschrieben:

Wie ist Deine Fachkompetenz hinsichtlich Elektrizität sowie Didaktik / Methodik?
Munzel


Ich bin gelernter Elektronikfacharbeiter, 25 Jahre Berufserfahrung in BMSR, Leittechnik und Starkstromanlagen.
Bastler bin ich seit 1976 und habe noch mit 55Jahren die Amateurfunkprüfung Klasse A abgelegt.
Da habe ich wohl die Fachkompetenz.


glaubnix hat geschrieben:
Hallo allerseits.

Heute muss leider jeder für Jedes haften - es muß sich immer ein Schuldiger finden lassen. So kommt es, dass es vor lauter Sicherheit und Sicherheitsbestimmungen, kaum noch möglich ist praktische Tätigkeiten auszuüben und diese an den Schülern zu vermitteln. Daher werden solche Vorhaben gerne bereits im Vorfeld abgewürgt.


Wie Recht hast Du Peter hinzu kommt auch noch Desinteresse dazu.

Die Begründung der Absage der Arbeitsgemeinschaft Elektronik heißt das die Schule genügend Arbeitsgemeinschaften hat traurig aber war.

Munzel hat geschrieben:

Nun, spontan fällt mir da der Begriff Prüfung der elektrischen Sicherheit ortsveränderlicher Geräte ein. Das Ganze ist eine Haftungsfrage, weswegen ich die Schulleitung verstehe, daß die nicht irgendjemanden die Schüler irgendwas mit Elektrizität machen lassen wollen. Munzel



Die Prüfung der ortsveränderlichen Geräten habe ich vom Elektrofirma der Schule angeboten. Alle von mir eingesetzten sind geprüft und somit zugelassen.

Zur Spannungsversorgung der Steckbretter habe ich drei Möglichkeiten zur Auswahl angeboten, zentrales Netzteil mit Niederspannungskabel zu den Steckbrettern, Stecker Netzteile und 9V Accus.

Auf einen Fachraum Physik habe ich nachgefragt und dann verzichtet
.
Munzel ließ mal bitte das gesamte Thema dann werden viele deiner Fragen beantwortet.

So schnell gebe ich nicht auf, es gibt einen Förderverein für die Schule den ich beitreten werde.

Im Februar können sich die Schüler noch einmal eine andere Arbeitsgemeinschaft aussuchen.

Aufbau einer Doppelstunde(2X45Minuten) aller 14 Tage der Arbeitsgemeinschaft:
Wiederholung der letzten Zusammenkunft und Fragen 10 Minuten
Neues zu der Elektronik 30 Minuten
Fragen der Schüler 10 Minuten und
Praktische Erklärungen zur Elektronik und Stechbrett Schaltungsaufbau 40 Minuten.

_________________
Gruß Frank

Strom macht klein schwarz und häßlich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Sep 05, 2018 16:32 
Offline

Registriert: Di Mai 12, 2009 18:09
Beiträge: 977
Hallo,

frank_w hat geschrieben:
glaubnix hat geschrieben:
Heute muss leider jeder für Jedes haften - es muß sich immer ein Schuldiger finden lassen. So kommt es, dass es vor lauter Sicherheit und Sicherheitsbestimmungen, kaum noch möglich ist praktische Tätigkeiten auszuüben und diese an den Schülern zu vermitteln. Daher werden solche Vorhaben gerne bereits im Vorfeld abgewürgt.


Wie Recht hast Du Peter hinzu kommt auch noch Desinteresse dazu.

man sollte immer daran denken, daß man es hier mit Minderjährigen zu tun hat. Da sind die Sicherheitsanforderungen besonders hoch. Woher das Desinteresse kommt, hatte ich schon angedeutet. Mit der Feststellung, daß aus 1mA Basisstrom im Kollektorkreis 150mA geworden sind, lockst Du niemanden mehr hinter dem Ofen vor: Du wirst einiges auffahren müssen, um über den heute üblichen geistigen Grundgeräuschpegel zu kommen.
Damit Du weißt, was ich meine, hier was Fachfremdes:
https://www.youtube.com/watch?v=Gh34A0b8MrE
https://www.youtube.com/watch?v=qwuDkOB9Jik

frank_w hat geschrieben:
Die Begründung der Absage der Arbeitsgemeinschaft Elektronik heißt das die Schule genügend Arbeitsgemeinschaften hat traurig aber war.

Dann ist das halt so. Vielleicht hat man wirklich einen Schulchor, eine Schulcombo, eine Photo-/Videogruppe, ...


frank_w hat geschrieben:
Munzel ließ mal bitte das gesamte Thema dann werden viele deiner Fragen beantwortet.

Ähm, ... jetzt mal ganz langsam. Du eröffnest einen Thread, eine ganze Menge Leute (ich eingeschlossen) machen sich Gedanken, von Dir kommen nur Halbzeiler und dann soll ich alles lesen, es würde meine Fragen beantworten? Was soll das jetzt? :roll:

frank_w hat geschrieben:
So schnell gebe ich nicht auf, es gibt einen Förderverein für die Schule den ich beitreten werde.

Das ist löblich, kostet Dich aber erstmal Geld.

frank_w hat geschrieben:
Im Februar können sich die Schüler noch einmal eine andere Arbeitsgemeinschaft aussuchen.

Aufbau einer Doppelstunde(2X45Minuten) aller 14 Tage der Arbeitsgemeinschaft:
Wiederholung der letzten Zusammenkunft und Fragen 10 Minuten
Neues zu der Elektronik 30 Minuten
Fragen der Schüler 10 Minuten und
Praktische Erklärungen zur Elektronik und Stechbrett Schaltungsaufbau 40 Minuten.

Na, dann mach mal. Schau Dir auch das didaktische ZIMO-Modell (Klingberg) an.


MfG
Munzel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Sep 05, 2018 17:32 
Offline

Registriert: Mi Okt 03, 2012 11:51
Beiträge: 869
Wohnort: 04916 Herzberg/E
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Munzel hat geschrieben:
Hallo,
Na, dann mach mal. Schau Dir auch das didaktische ZIMO-Modell (Klingberg) an.
Munzel


Hast Du einen Link für mich?

_________________
Gruß Frank

Strom macht klein schwarz und häßlich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Sep 05, 2018 18:52 
Offline

Registriert: Di Mai 12, 2009 18:09
Beiträge: 977
Einen Link habe ich nicht. Es geht um das didaktische Modell nach Lothar Klingberg:

Code:
  Ziel ------------- Inhalt
   |        ><         |
Methode ------- Organisation



Du wirst dort, wenn Du die AG leitest, als Wissensvermittler, also im weitesten Sinne auch als Lehrer auftreten.
Dazu muß klar sein, welche Ziele (beabsichtigte Entwicklung/Veränderung der Lernenden) angestrebt werden.
Danach richten sich die Inhalte (der Gegenstand der Aneignung für das Erreichen des Ziels), die Methode (Art der Vermittlung bzw. Art der Aneignung) sowie die Organisation (von Lehr-/Lernmethoden, äußeren Bedingungen sowie organisatorische Strukturen, die den Unterrichtsprozeß determinieren).
Ich kann nur davor warnen, sich das Ganze als einfach vorzustellen.


MfG
Munzel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Sep 13, 2018 21:40 
Offline

Registriert: Di Mai 12, 2009 18:09
Beiträge: 977
Und, wie sieht es aus? Immerhin stehen die Halbjahresferien vor der Tür. :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Okt 02, 2018 11:02 
Offline

Registriert: Di Mai 12, 2009 18:09
Beiträge: 977
Und?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Okt 02, 2018 11:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Apr 25, 2012 17:30
Beiträge: 3875
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Schade dass es kein Rückmeldung gibt.

Wohl ist Luftballon zerplatzt. : :Schulterzuck:

Gruess
Matt

_________________
"Die Grenzen meine Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."
unbekannt

"Nur die Lüge braucht Stütze. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht"
Thomas Jefferson

"Wer im Netz seinen Humor verliert, der hat schon verloren."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Okt 02, 2018 12:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 09, 2010 16:49
Beiträge: 2216
Wohnort: Sauerland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Falls das Vorhaben gescheitert ist, wäre es interessant zu wissen, warum.

Gruß, Frank

_________________
Die nächsten Termine Versender von Elektronik und Dampfradiobedarf

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn's Spaß macht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Okt 02, 2018 12:20 
Offline

Registriert: Mi Okt 03, 2012 11:51
Beiträge: 869
Wohnort: 04916 Herzberg/E
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo Matt,

nein der Luftballon ist noch nicht zerplatzt.

Bei der Elsterlandgrundschule Klasse 4-6 läuft eine Umfrage bei den Schülern, in 14 Tagen kann ich mehr berichten.

Ein Gymnasium haben wir auch, da bewerbe ich noch.

Auch Eurotain haben wir auch da bewerbe ich auch noch.

Das das so viel Zeit braucht um eine Arbeitsgemeint an einer Schule zu gründen habe ich nicht gewußt.

_________________
Gruß Frank

Strom macht klein schwarz und häßlich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum