[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Bell Sound 2440: Welcher Ausgangsübertrager als Ersatz?

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Di Mai 23, 2017 11:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di Mai 16, 2017 20:31 
Offline

Registriert: Sa Feb 15, 2014 22:34
Beiträge: 44
Wohnort: Ostfriesland
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo liebes Forum!

Ich habe einen Neuzugang und zwar einen Bell 2440 US-Verstärker. Hatte schon länger mit ihm geliebäugelt und habe ihn nun tatsächlich von meinem Elektromeister aus der Uni geschenkt bekommen! 8_)
Der Gute wurde leider über mehrere Tage eingeschaltet in der Garage vergessen, wobei definitiv ein, vermutlich beide Ausgangsübertrager, durchgebrannt sind. Habt ihr eine Idee was ein geeigneter Ersatz sein könnte? Der Verstärker ist mit 7189 im Gegentakt bestückt. Angegeben sind die originalen Übertrager mit 9kOhm primär, wo das Problem liegt, denn die meisten Gegentaktübertrager die ich so finden konnte sind mit 8kOhm angegeben.

Einen Schaltplan habe ich zur Hand, welchen ich per PN verschicken würde. Alternativ kann man sich diesen hier herunterladen: http://akdatabase.org/AKview/displayima ... =76&pos=31,

Viele Grüße
Wilko


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Mai 16, 2017 20:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 28, 2012 18:29
Beiträge: 1452
Wohnort: Rheinhessen, Nähe Wörrstadt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Wenn ich die Daten, die bei radiomuseum.org für beide Röhren angegeben sind richtig interpretiere, dann unterscheiden sich 7189 und EL84 lediglich in ihrer Qualität.
Die groben Betriebsdaten und die Sockelbelegung sind gleich.
Demnach könnte vielleicht ein EL84-Gegentakt-AÜ passen.
Aber ich bin da kein Experte.
Hoffentlich meldet sich einer der Röhrenexperten zu Wort...

_________________
Gruß,
Daniel


Baden Baden, Beromünster, Paris, Rom…
...Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Mai 16, 2017 21:14 
Offline

Registriert: Mi Okt 14, 2009 9:34
Beiträge: 643
Wohnort: 258xx Plattstedt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Moin!
Wenn ich diesen Bericht http://dampfradioforum.de/viewtopic.php?f=62&t=25026 richtig interpretiere,
ist die 7189 eine EL84 mit höherer Spannungsfestigkeit.
Klar, bei höherer Spannung und gleichen Strom ist ein höherer Widerstand nötig.
Daraus schließe ich, ein Ultralinear-Gegentaktübertrager für EL84 mit 8 Kiloohm funktioniert, wenn die Betriebsspannung um etwa 100 Volt herabgesetzt wird.
Dann kann auch die 7189 durch die einfacher zu bekommende EL84 ersetzt werden.
Wenn jemand anderer Meinung ist, bitte melden.
Gruß Gerrit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Mai 17, 2017 9:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Sep 06, 2016 14:06
Beiträge: 65
Wohnort: Düsseldorf
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,

die Endstufen arbeiten im AB1- Betrieb mit Ua 400V und da sagt das Datenblatt der 7189
das der Raa 8K ist. (Seite 2)

http://frank.pocnet.net/sheets/127/7/7189.pdf

Da könnte man also z.B. einen Hammond 1650E verwenden.

https://www.btb-elektronik.de/artikel/524504

Aber weshalb fackelt ein Übertrager ab wenn der Verstärker über längere Zeit eingeschaltet ist?
Lief der bei voller Leistung ohne Last am Ausgang?

Gruß
Micha

_________________
Nemo solus satis sapit!
(Miles Gloriosus Plautus)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Mai 17, 2017 14:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 7:54
Beiträge: 1716
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Die EL84 hält 400 V nicht aus, egal in welcher Einstellung, es gibt für die 7189 nur einen ähnlichen Ersatz in Form der russischren 6p14p-spezial, die das auf Dauer aber auch nicht mit macht. Es ist ratsam die jetzige Ultraschallgrenze von 20W auf gesunde 15W zu reduzieren bei Herabsetzung der Ua auf 300V. Übertrager mit 8K sind völlig in Ordnung.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Mai 17, 2017 15:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Sep 06, 2016 14:06
Beiträge: 65
Wohnort: Düsseldorf
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
radio-volker hat geschrieben:
Servus,
Die EL84 hält 400 V nicht aus, egal in welcher Einstellung, es gibt für die 7189 nur einen ähnlichen Ersatz in Form der russischren 6p14p-spezial, die das auf Dauer aber auch nicht mit macht. Es ist ratsam die jetzige Ultraschallgrenze von 20W auf gesunde 15W zu reduzieren bei Herabsetzung der Ua auf 300V. Übertrager mit 8K sind völlig in Ordnung.



Hallo,

es geht doch hier um die kaputten AÜ`s (was mir etwas komisch vorkommt) und nicht um den Tausch 7189 / EL84.

Die 7189 bringen in diesem Verstärker auch bestimmt keine 20W, derweil Ultralinearbetrieb. Die g2 hängen über 1K an
Anzapfungen vom AÜ. Würde mal so um die 16 - 17 Watt schätzen. (mit -19V an den g1 sollte das passen)

Also, wenn keine Umrüstung auf EL84 erfolgt: neue Übertrager (falls wirklich kaputt) und gut.
Ansonsten: (also Umrüstung auf EL84)
Neuer Netztrafo.
Wäre eh das Beste. Ist so ein Ami-Trafo, 110V (nicht schlimm) aber 60Hz (nicht so toll) und bestimmt nur das nötigste Eisen...die werde schon warm wenn sie nur eine Steckdose sehen.
(wäre der nach ein paar Tagen Dauerbetrieb gestorben hätte ich mich nicht gewundert..)

Gruß
Micha

_________________
Nemo solus satis sapit!
(Miles Gloriosus Plautus)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Mai 17, 2017 17:54 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 27, 2007 20:08
Beiträge: 2678
Wohnort: Biedenkopf, Hessen
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
bei einem 8k AÜ sollte eine Erhöhung des Lastwiderstandes um 10% in etwa ausreichen um die Primärimpedanz auf die gewünschten 9k zu erhöhen.
Alles eine Frage der Technik :bier:

lG Martin

_________________
:idea: Laboratory for hum+noise :idea:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Mai 17, 2017 21:55 
Offline

Registriert: Sa Feb 15, 2014 22:34
Beiträge: 44
Wohnort: Ostfriesland
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Ich danke Euch für die sehr hilfreichen Antworten!

Die Story das der Verstärker über mehrere Tage eingeschaltet gewesen ist wurde mir vom Vorbesitzer erzählt. In einem Karton, welcher mir dazugeben wurde, liegen auch zwei EL84. Vielleicht waren diese im Verstärker verbaut und haben die Übertrager durchbrennen lassen.

Weil das Thema schon angeschnitten wurde: Als Ersatz für die 7189 werde ich wohl die russischen 6P14P-EV einsetzen. Aber zunächst steht die Überprüfung des Netzteils an. Dann werde ich entscheiden ob ich den Verstärker vielleicht doch auf EL84 umbaue.

Ich berichte!

Viele Grüße
Wilko


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Mai 18, 2017 13:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Sep 06, 2016 14:06
Beiträge: 65
Wohnort: Düsseldorf
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Wilko,

ich muss gestehen, Du verwirrst mich ein wenig.
Wenn jetzt die Überprüfung des Netzteils ansteht gehe ich davon aus, dass Du den Verstärker noch nicht
in Betrieb genommen hast. Was dann natürlich die Frage aufwirft: woher weißt Du, das die AÜ`s kaputt
sind? Und ob neue Endlampen benötigt werden?

LG
Micha

_________________
Nemo solus satis sapit!
(Miles Gloriosus Plautus)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Mai 18, 2017 20:48 
Offline

Registriert: Sa Feb 15, 2014 22:34
Beiträge: 44
Wohnort: Ostfriesland
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Oh, dass tut mir leid. :(

Nein, ich habe den Verstärker tatsächlich noch nicht in Betrieb genommen, weil ich gerade die HV- Elkos formiere. Die Infos habe ich von Vorbesitzer, welche ich dann zeitnah überprüfen werde. (Netzteil; AÜ sowie Rücklichter) Ein Übertrager wurde bereits zerlegt, da er ihn neu wickeln wollte.

Viele Grüße
W.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum