[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - UEL51 verstärker

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mi Jul 18, 2018 10:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: UEL51 verstärker
BeitragVerfasst: Mi Feb 05, 2014 17:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 13, 2008 8:16
Beiträge: 6237
Zitat:
Die Verstärkungsleistung einer UEL 51 ist in etwa 2 Watt. Das ist in etwa wie eine EL 95.


Ein wenig mehr würde ich ihr schon zutrauen. Etwa 4 W bei 200V und k=10% sollen laut Datenblatt drin sein.
Ehrlich gesagt, bin ich bei der Röhre und ihrer Verfügbarkeit nicht ganz auf dem Laufenden. Ist die wirklich so selten geworden?

paulchen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UEL51 verstärker
BeitragVerfasst: Mi Feb 05, 2014 21:45 
Offline

Registriert: Fr Aug 21, 2009 21:57
Beiträge: 1162
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Auf der einen Seite wurden die UEL51 sicher nicht in riesen Stückzahlen gebaut. Auf der anderen Seite gibt es aber auch nicht viele Radios die so eine Röhre brauchen.
Deswegen vielleicht nicht ganz so häufig, da die aber kaum jemand braucht warscheinlich nicht so teuer/schwer beschaffbar.
Außerdem habe ich irgendwo mal gehört das die nur selten kaput sind.

Ich würde deswegen munter mit der UEL weiter machen. Zumal die dazu passenden Trafos ja schon vorhanden sind.

_________________
Grüße
Christoph


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UEL51 verstärker
BeitragVerfasst: Mi Feb 05, 2014 22:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 30, 2011 17:54
Beiträge: 308
Wohnort: Uder
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Christoph hat geschrieben:
Außerdem habe ich irgendwo mal gehört das die nur selten kaput sind.


Das stimmt ich habe aber schon eine zerschossen :heul:

Naja er leuft jetzt Vielen vielen Dank an eabc !!!!

allerdings lässt er sich schnell übersteuern
Große lautstärken sind möglich allerdings verkratzt.

Wisst ihr woran das noch liegen könnte ?

(video folgt balt)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UEL51 verstärker
BeitragVerfasst: Do Feb 06, 2014 9:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Okt 30, 2011 10:11
Beiträge: 936
Wohnort: Nußdorf bei Landau
Hallo!

Hast Du mal alle Gittervorspannungen gemessen?
Vielleicht stimmt irgendwo was noch nicht, dann verzerrt es entsprechend schnell.
Hast Du einen Oszi bzw. Sinusgenerator?

Viele Grüße
Frank

_________________
Viele Grüße aus der Pfalz!

Nicht nur Röhren klingen schön, sondern auch alte Flugzeuge klick


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UEL51 verstärker
BeitragVerfasst: Do Feb 06, 2014 9:32 
Offline
Mitgliedschaft beendet

Registriert: Sa Jan 27, 2007 21:08
Beiträge: 2776
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Aaron hat geschrieben:
Christoph hat geschrieben:
Große lautstärken sind möglich allerdings verkratzt.

Wisst ihr woran das noch liegen könnte ?


Gegenkopplung :hello:

lG Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UEL51 verstärker
BeitragVerfasst: Do Feb 06, 2014 16:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 30, 2011 17:54
Beiträge: 308
Wohnort: Uder
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Martin hat geschrieben:

Gegenkopplung :hello:

lG Martin


Bild

DU HAST RECHT !

ich habe sie vergessen :wut:

was muss darein ?

(Ich rede jetzt von Rgk und Cgk)
Einfach ohne wiederstand und ohne c kommt nichts rum
Habe jetzt 200kohm und ein 22n drin ?
Ist aber immer noch nicht perfekt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UEL51 verstärker
BeitragVerfasst: Do Feb 06, 2014 16:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 13, 2008 8:16
Beiträge: 6237
Danke Christoph für Deine Überlegungen.
Habe mal eben hier geschaut, da ich schon ein schlechtes Gewissen bekommen hatte (Verfügbarkeit). Ist aber alles gut. Für dieses Leben sollte das reichen bei mir. Sind mehr als genug da.

paulchen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UEL51 verstärker
BeitragVerfasst: Do Feb 06, 2014 19:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 30, 2011 17:54
Beiträge: 308
Wohnort: Uder
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)



Soooo....

Jetzt mir 200k und 22nf all rückkoppel daten.

Leuft schonmal ganz gut....

PN:


Ich habe noch einen fehler gesehen von mir ...

Die - Volt für die Endstufe der röhre habe ich außerversehen von den -2 v für die vorstufe mit abgenommen
Also das ding hat 3 masse teile jetzt :mrgreen:
Nun ist auch eine Angemessene "Laute" lautstärke möglich
allerdings bei sehr lauten lautstärken verzert arggg
Kann mir jemand sagen was den nun der Kondi und wiederstand seien muss bei der Rückkopllung ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UEL51 verstärker
BeitragVerfasst: Do Feb 06, 2014 21:19 
Offline
Mitgliedschaft beendet

Registriert: Sa Jan 27, 2007 21:08
Beiträge: 2776
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
du solltest mal die Schaltung hier einfügen, sonst wird das zum Ratespiel ...
von Hand gemalt reicht völlig.

lG Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UEL51 verstärker
BeitragVerfasst: Do Feb 06, 2014 21:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 30, 2011 17:54
Beiträge: 308
Wohnort: Uder
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
download/file.php?id=10273&mode=view

hier bitteschön

also ich suche den Rgk und Cgk


Edit:


Dateianhänge:
UEL51-Amp.JPG
UEL51-Amp.JPG [ 54.87 KiB | 3323-mal betrachtet ]


Zuletzt geändert von Aaron am Mo Feb 10, 2014 14:09, insgesamt 2-mal geändert.
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UEL51 verstärker
BeitragVerfasst: Fr Feb 07, 2014 11:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Okt 30, 2011 10:11
Beiträge: 936
Wohnort: Nußdorf bei Landau
Aaron hat geschrieben:
Ich habe noch einen fehler gesehen von mir ...

Die - Volt für die Endstufe der röhre habe ich außerversehen von den -2 v für die vorstufe mit abgenommen


Hallo!

Na, da hat der Vadder mal wieder den richtigen Riecher gehabt.
Durch die niedrige Gittervorspannung hat es schnell verzerrt.
Es heißt übrigens Gegenkopplung, Rückkopplungen sind schlecht bein einem Verstärker.
Die Werte sind schwer zu bestimmen, insbesondere der des Kondensators. Dieser wirkt Frequenzgangbeeinflussend, man müßte daher mal Messungen mit dem Sinusgenerator/Oszi machen.

Viele Grüße
Frank

_________________
Viele Grüße aus der Pfalz!

Nicht nur Röhren klingen schön, sondern auch alte Flugzeuge klick


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UEL51 verstärker
BeitragVerfasst: Fr Feb 07, 2014 14:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 30, 2011 17:54
Beiträge: 308
Wohnort: Uder
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Uhh
Hab ich hab kein Ozi...

Ich brauch aber noch umbedingt die 0,47µF kondis
Ich hab da 0,15er reingemacht weil ich keine 0,47ner habe
dadurch fällt glaube auch meine - spannung ab ... (habe nur -5V)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UEL51 verstärker
BeitragVerfasst: Fr Feb 07, 2014 15:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 5722
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hast du wegen den C's schon bei ATR Volker, Reichelt Conrad, Oppermann etc. geschaut ?

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UEL51 verstärker
BeitragVerfasst: Sa Feb 08, 2014 0:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 30, 2011 17:54
Beiträge: 308
Wohnort: Uder
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
ich bekomme morgen nochmal ein Päckchien mit den Kondis(Hoffentlich kommt das auch an ...)

Bis dahin habe ich schonmal für "visuelle" Effekte gesorgt.

Bild

2x 6E1P :mrgreen:
Die rechte ist irgendwie heller ?!
naja egal ...

Der nächste schritt ist dann alles Kompackt aufzubauen. Dieser Kneuel daunten muss weg :lol: zumindestens abnehmen.

Vielen Vielen Dank für eure Antworten

Mit freundlichen Grüßen

Aaron

Ps ich wollte als "Netz" lampe eine Glimmlampe anschließen. Nach bilder merkte ich jetzt das es einer der neuen ist und so ein Vorwiederstand braucht. Kann man die teile einfach so an die 230V vom Trafo hängen ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UEL51 verstärker
BeitragVerfasst: Sa Feb 08, 2014 10:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 5722
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hi Aaron,
In der Regel werden Glimmlmpen mit Vorwiderstand betrieben.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum