[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - UEL51 verstärker

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mi Sep 19, 2018 3:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: UEL51 verstärker
BeitragVerfasst: Sa Feb 08, 2014 17:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 21, 2013 18:35
Beiträge: 107
Wohnort: 66386 IGB
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Aaron hat geschrieben:
2x 6E1P :mrgreen:
Die rechte ist irgendwie heller ?!

:hello: Die ist halt ein paar Stunden neuer ! :mrgreen: :bier:

Aaron hat geschrieben:
Ps ich wollte als "Netz" lampe eine Glimmlampe anschließen. Nach bilder merkte ich jetzt das es einer der neuen ist und so ein Vorwiederstand braucht. Kann man die teile einfach so an die 230V vom Trafo hängen ?

Was steht auf der Glimmlampe drauf ? Welche Bauart ist es ? Sockel ? :?:

_________________
Die Sockel sind schon an den Röhren !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UEL51 verstärker
BeitragVerfasst: Sa Feb 08, 2014 18:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 30, 2011 17:54
Beiträge: 308
Wohnort: Uder
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Also da steht garnichts drauf:

http://www.efindon.de/uploads/pics/header_glimm.jpg

Von dem bild aus würde ich sagen das die dritte von Links meine ist.

Welcher Sockel?
Die hat einfach nur 2 drähte dran

:super:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UEL51 verstärker
BeitragVerfasst: Sa Feb 08, 2014 19:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Sep 11, 2012 20:09
Beiträge: 612
Wohnort: Marl
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin Aaron,

zwecks der unterschiedlich hellen EM 80 Pendants kannst Du mal an Pin 9 (Leuchtschirmanode) messen, die Spannungen sollten ziemlich identisch sein.

mfg Tim

_________________
Zum guten Ton gehören Röhren - sprach das Radio, und der Transistor verschwand


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UEL51 verstärker
BeitragVerfasst: Sa Feb 08, 2014 22:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 21, 2013 18:35
Beiträge: 107
Wohnort: 66386 IGB
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Aaron hat geschrieben:
Also da steht garnichts drauf:

http://www.efindon.de/uploads/pics/header_glimm.jpg

Von dem bild aus würde ich sagen das die dritte von Links meine ist.

Welcher Sockel?
Die hat einfach nur 2 drähte dran

:super:


Die darfst Du nur mit Vorwiderstand in Reihe davor betreiben. Für 230 V Wechselspannung sind 300 - 500 kΩ geeignet. 300 kΩ = Lämpchen heller, ggf. schneller zugerußt, 500 oder mehr kΩ = Lämpchen weniger hell, hält dann aber länger.
Nimm als Vorwiderstand ein etwas größeres Exempler wegen der Spannungsfestigkeit.

_________________
Die Sockel sind schon an den Röhren !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UEL51 verstärker
BeitragVerfasst: Sa Feb 08, 2014 23:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 30, 2011 17:54
Beiträge: 308
Wohnort: Uder
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Ebi96 hat geschrieben:
Moin Aaron,

zwecks der unterschiedlich hellen EM 80 Pendants kannst Du mal an Pin 9 (Leuchtschirmanode) messen, die Spannungen sollten ziemlich identisch sein.

mfg Tim



Das Lustige ist das ich die Kabel vom Linken zum Rechten einfach Parallel Rübergezogen Habe...
Beide sind neu dann wird wohl die andere "älter" sein oder der Verkäufer hat mich übers Ohr gehauen. Was ich mal nicht denke.

6TH8 hat geschrieben:

Die darfst Du nur mit Vorwiderstand in Reihe davor betreiben. Für 230 V Wechselspannung sind 300 - 500 kΩ geeignet. 300 kΩ = Lämpchen heller, ggf. schneller zugerußt, 500 oder mehr kΩ = Lämpchen weniger hell, hält dann aber länger.
Nimm als Vorwiderstand ein etwas größeres Exempler wegen der Spannungsfestigkeit.


Danke dir werde ich gleich mal Ausprobieren
:danke:

Mit freundlichen Grüßen

Aaron

Edit:

Sooo nach 8 Stunden arbeit am Sonntag sieht das ganze so aus:

Kompakter und aufgeräumter.

Bild

Bild

Bild

Mittlerweile sieht das ganze auch wieder anders aus...
Ich denke die Tage wird er fertig

Die beiden EM80 wollen nichts machen. Hat jemand eine schöne Schaltung für mich ?

Mit freundlichen Grüßen

Aaron


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UEL51 verstärker
BeitragVerfasst: Mo Feb 10, 2014 13:45 
Offline
Mitgliedschaft beendet

Registriert: Sa Jan 27, 2007 21:08
Beiträge: 2776
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
ich klink mich hier aus, hab keine Lust auf Ratespiele.
Das mit dem Schaltplan hat ja auchnicht funktioniert.

lG Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UEL51 verstärker
BeitragVerfasst: Mo Feb 10, 2014 13:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 30, 2011 17:54
Beiträge: 308
Wohnort: Uder
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
UPS fehler


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UEL51 verstärker
BeitragVerfasst: Mo Feb 10, 2014 19:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 04, 2010 18:42
Beiträge: 1665
Wohnort: 47877 Lavendel-Traumland (NRW)
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hallo Aaron,

eine Schaltung mit magischem Auge findest du hier: viewtopic.php?f=62&t=16864

Weiterhin solltest du, wenn du jetzt beide Endstufen am gleichen Netzteil betreibst, die Widerstände zur negativen Gittervorspannungsgewinnung in ihren Werten halbieren, da jetzt mittels der beiden Endröhren der doppelte Strom durch diese Widerstände fliesst. --- z.B. 68 und 22 Ohm...

_________________
...und glüht auch die Anode rot, ist die Röhre noch nicht tot.

Mit freundlichen Grüßen, Peter R.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UEL51 verstärker
BeitragVerfasst: Mo Feb 10, 2014 20:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 30, 2011 17:54
Beiträge: 308
Wohnort: Uder
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
glaubnix hat geschrieben:
Hallo Aaron,

eine Schaltung mit magischem Auge findest du hier: viewtopic.php?f=62&t=16864

Weiterhin solltest du, wenn du jetzt beide Endstufen am gleichen Netzteil betreibst, die Widerstände zur negativen Gittervorspannungsgewinnung in ihren Werten halbieren, da jetzt mittels der beiden Endröhren der doppelte Strom durch diese Widerstände fliesst. --- z.B. 68 und 22 Ohm...


Danke dir =)

Die ist bei mir generell sehr niedrig Ich komme stadt -8 nur auf -5 bis -6 (gemessen nur mit einer Röhre)
aber ich werde die wiederstande sofort ändern

:danke:
Deine schaltung habe ich schon nachegabaut. Also mit dem Magischen Augen. nur noch nicht angeschlossen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UEL51 verstärker
BeitragVerfasst: Mo Feb 10, 2014 20:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 04, 2010 18:42
Beiträge: 1665
Wohnort: 47877 Lavendel-Traumland (NRW)
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hallo Aaron,

wenn du mit deiner Röhre einen zu geringen Spannungsabfall über den GV-Widerständen misst, könnte es daran liegen, dass deine Röhren nicht mehr die ursprüngliche 100%-tige Emission aufweisen. Also bereits einem gewissen Verschleiss unterliegen...

Vielleicht ist ja die zweite Röhre etwas frischer - das könntest du feststellen, indem du diese (mit den original-Widerständen) allein betreibst und dann einmal die negative Vorspannung misst, welche sich in diesem Fall einstellt. -- Auf diese Weise kannst du feststellen, ob beide Röhren gleiche, bzw. unterschiedliche Emissionswerte aufweisen.

_________________
...und glüht auch die Anode rot, ist die Röhre noch nicht tot.

Mit freundlichen Grüßen, Peter R.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UEL51 verstärker
BeitragVerfasst: Di Feb 11, 2014 0:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Aug 24, 2010 13:35
Beiträge: 23
Wohnort: BaWü
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Zitat:
UEL 51 werden so langsam aber sicher auch selten und teuerererer..


Da muss ich Tim zustimmen! Mit der UEL 51 kann man zwar Verstärker bauen, aber die gehört eigentlich in einen Schaub Pirol :roll: ..ich mein ja nur.

Ich baue doch auch keine Verstärker mit der VCL 11 :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UEL51 verstärker
BeitragVerfasst: Di Feb 11, 2014 0:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Sep 11, 2012 20:09
Beiträge: 612
Wohnort: Marl
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin,

Video2000 hat geschrieben:
Zitat:
UEL 51 werden so langsam aber sicher auch selten und teuerererer..


Da muss ich Tim zustimmen! Mit der UEL 51 kann man zwar Verstärker bauen, aber die gehört eigentlich in einen Schaub Pirol :roll: ..ich mein ja nur.

Ich baue doch auch keine Verstärker mit der VCL 11 :wink:


eben.. und ich nehme auch keine EM 34 als VU-Meter.. man könnte die Liste fortführen.
Meine UEL 51 bleibt schön im EAK Super 64/50, nur eine sehr gute UCH 11 suche ich noch, ich muss da mal was ausprobieren (KW schweigt noch).

mfg Tim

_________________
Zum guten Ton gehören Röhren - sprach das Radio, und der Transistor verschwand


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UEL51 verstärker
BeitragVerfasst: Di Feb 11, 2014 8:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 13, 2008 8:16
Beiträge: 6264
Zitat:
Mit der UEL 51 kann man zwar Verstärker bauen, aber die gehört eigentlich in einen Schaub Pirol


Ne Du, da gehört eine UEL71 rein.
Zur Erklärung.
Die UEL51 ist eine DDR-Entwicklung und ist folglich auch nur in Radios der DDR eingebaut worden.
Zumal die UEL71 einen Locktalanschluß hat (Schlüsselröhre)
http://www.radiomuseum.org/tubes/tube_uel71.html

Die UEL51 findest Du zum Beispiel in einem Weimar
http://www.radiomuseum.org/r/stern_sonn ... 5_gwu.html
wo man hören kann, was die kann. Nähmilch richtig Rabazz machen.
So man alles richtig bei dem Ding macht, kann man da mit entsprechenden Lautsprechern schon was gutes bauen.

paulchen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UEL51 verstärker
BeitragVerfasst: Di Feb 11, 2014 10:09 
Offline
Mitgliedschaft beendet

Registriert: Sa Jan 27, 2007 21:08
Beiträge: 2776
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
6TH8 hat geschrieben:
Aaron hat geschrieben:
2x 6E1P :mrgreen:
Die rechte ist irgendwie heller ?!

:hello: Die ist halt ein paar Stunden neuer ! :mrgreen: :bier:

Aaron hat geschrieben:
Ps ich wollte als "Netz" lampe eine Glimmlampe anschließen. Nach bilder merkte ich jetzt das es einer der neuen ist und so ein Vorwiederstand braucht. Kann man die teile einfach so an die 230V vom Trafo hängen ?

Was steht auf der Glimmlampe drauf ? Welche Bauart ist es ? Sockel ? :?:


puh...

schaut mal genau hin, die rechte ist einfach weiter zu, das überlappt schon, dadurch entsteht die Helligkeit.
Pegel anpassen, fertig

lG Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UEL51 verstärker
BeitragVerfasst: Di Feb 11, 2014 17:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Aug 24, 2010 13:35
Beiträge: 23
Wohnort: BaWü
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Zitat:
Ne Du, da gehört eine UEL71 rein.


Stimmt :) Danke für die Erklärung auch zur UEL51!

Schon lange her, dass ich mal so einen Pirol (dieses Einröhren-Wunder) auf dem Tisch hatte. Aber der hatte ganz ordentlich Empfang und Lautstärke (klar nur Mittelwelle) aber erstaunlich mit nur einer UEL71. So einen suche ich noch für meine Sammlung, obwohl hier in BW nicht mehr viel los ist auf der MW :?

Seit die den Bodenseesender 666 kHz abgeschaltet haben, ist mir ein wenig der Spaß vergangen, leider. Der kam hier so gut rein, da konnte ich Detektor hören.

Mfg, Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum