[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Röhrenverstärkerprojekt mit PL 36 E235L

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Fr Jul 28, 2017 3:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa Apr 16, 2016 12:09 
Offline

Registriert: So Okt 18, 2009 18:36
Beiträge: 1228
Wohnort: bei Fulda
Hallo zusammen, nachdem hier im Forum so nette Verstärkerprojekte vorgestellt wurden und werden, will ich auch mal kurz was zu meinem Projekt schreiben.
Es sollen zwei Monoblöcke entstehen.
Endröhren sollen PL 36 oder alternativ E235L werden, von denen ich hier noch neu einige rumliegen habe. Der Netztrafo ist aus einem alten militärischen Telefunken Empfänger ( E 148), der aber nicht die benötigte Gitervorspannung von rd. 50 V liefern kann. Also muss ein weiterer Trafo her. Er ist von GFN und liefert neben der benötigten Gittervorspannung auch 20 und 30 V bei 1 A. Die beiden PL 36 benötigen aber 25V bei 0,6A. Also habe ich 16 Windungen zusätzlich aufgebracht mit 0,5mm Schaltdraht (passte gerade noch so rein) und erhalte so die gewünschte Heizpannung. Der Trafo wird im Testbetrieb mit den beiden PL 36 nur handwarm, also alles prima.
Das ganze wird jetzt nach und nach erstmal auf einem Holzbrettchen aufgebaut.
Platine ist von Stefan, der ein ähnliches Projekt realisiert hat, siehe: viewtopic.php?f=62&t=22008
Freue mich schon auf die Feineinstellungen. Bin gespannt, wie lange die PL 36 halten werden bei anvisierter Sinusleistung von rd. 25 Watt. :hello:
Bild
Und hier die Daten des angestrebten B-Verstärkers aus dem Valvo Taschenbuch 1966:Bild

_________________
Viele Grüße

Frank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Apr 17, 2016 18:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Okt 30, 2011 9:11
Beiträge: 838
Wohnort: Nußdorf bei Landau
Hallo!

Das wird sicher ein schöner Verstärker, vorallem wird damit die Hütte wackeln, 25 W sinus sind doch schon sehr reichlich.
Eine Frage hätte ich: Willst Du den Verstärker hinsichtlich der Endröhren komplett austauschbar machen? Die E235L und die PL36 unterscheiden sich ja leicht hinsichtlich der neg. Vorspannung und des Raa.
Vielleicht noch einen kleinen Tipp: Die G2-Spannung sollte ziemlich stabil sein, im Ruhezustand fließt da ja gerade mal 1mA, voll ausgesteuert 12 mA. Wenn Du die G2-Spannung über einen Widerstand aus der Betriebsspannung erzeugen möchtest, sollte sie gut mit einem Elko abgestützt sein. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass wenn die G2-Spannung in die Knie geht, dann geht der gesamte Verstärker schnell in die Knie.
Ich bin gespannt auf den Brettchenaufbau, ich mag Brettchenaufbauten. :D :D

Viele Grüße
Frank

_________________
Viele Grüße aus der Pfalz!

Nicht nur Röhren klingen schön, sondern auch alte Flugzeuge klick


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Apr 18, 2016 15:05 
Offline

Registriert: So Okt 18, 2009 18:36
Beiträge: 1228
Wohnort: bei Fulda
Hallo Frank,
zur Leistung: ich meine, so 25-30 Watt sind nicht zuviel für HiFi-gerechte Lautstärke an stärker bedämpften HiFi-Boxen.
Zur Austauschbarkeit der Endröhren. Das geht natürlich nicht so einfach. Neben der unterschiedlichen Heizspannung liegen die Grenzwerte bei E235L und E236L deutlich höher als bei der E/PL 36.
Aber da ich eh den zusätzlichen Trafo für die Gittervorspannung verwende, kann ich dort auch gleich die Heizspannung für die PL 36 dort abzweigen und erste Versuche mit dieser Röhre machen. Ich habe eh zuviel davon :mrgreen: .Ich weiss auch noch nicht genau, welche Anodenspannung ich mit dem bereitliegenden Netztrafo erreiche. Womöglich komme ich nicht über 250V hinaus.
Zur Eistellung der Schirmgitterspannung bei der PL36: Habe da im Netz keine Daten für den B-Gegentaktbetrieb als Verstärker gefunden. Die Röhre war ja auch eigentlich nicht für Verstärkerbetrieb vorgesehen.
Immerhin hat K+H die EL36 für einen hochwertigen Verstärker benutzt. Siehe http://www.jogis-roehrenbude.de/Verstae ... t-VS70.htm .
Da geht es auch ohne stabilisierte Schirmgitterspannung, siehe Schaltbild dort.
Mein Ausgangsübertrager hat Anzapfungen für die Schirmgitteranschlüsse, so daß ich das ähnlich gestalten kann wie bei K+H.
Bei Bedarf ist auf der Platine meines Verstärkers aber schon ein Spannungsregler eingeplant, so daß die SG-Spannung entsprechend eingestellt werden kann und auch stabil bleibt.
Wie schon geschrieben, möchte ich ja auch ein wenig experimentieren mit unterschiedlichen Einstellungen der Röhren. :hello:

_________________
Viele Grüße

Frank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 19, 2016 7:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Okt 30, 2011 9:11
Beiträge: 838
Wohnort: Nußdorf bei Landau
Hallo!

Wenn Du einen einen AÜ mit UL-Anschlüssen verwendest, sollte sich das Problem mit der G2-Spannung nicht stellen. Du kannst Dich ja dann tatsächlich an dem K & H Verstärker orientieren.

Für die EL/PL36 gibt es doch Gegentakt (B) Werte. Lade Dir doch mal das Datenblatt der EL36.

Allerdings wird die Ausgangsleistung im UL-Betrieb geringer sein.

Wenn Du Dich weiter einarbeiten möchtest noch ein kleiner Lesetipp. Es scheint eine kleine "Fangemeinde" für die EL/PL36 zu geben. Ich habe die Seite vor längerem mal durchgestöbert, ich glaube so ein paar Australier haben da mal haltbare 100 W sinus im Gegentakt B rausgezaubert. Sind noch interessante Links dabei: http://home.alphalink.com.au/~cambie/EL36.htm

Allgemein findet man bei Guurgle recht viel unter den Stichworten "EL36 amplifier" oder "PL36 amplifier"

EDIT: Ich habe die Seite mit den "100 Watt-Sinus" gefunden. Es waren nicht die Ausis sondern die Engländer :D :D : http://www.chambonino.com/modify/mod1.html


Viele Grüße
Frank

Dateianhang:
EL36_gegentakt_B.JPG
EL36_gegentakt_B.JPG [ 60.01 KiB | 1383-mal betrachtet ]

_________________
Viele Grüße aus der Pfalz!

Nicht nur Röhren klingen schön, sondern auch alte Flugzeuge klick


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 19, 2016 16:17 
Offline

Registriert: So Okt 18, 2009 18:36
Beiträge: 1228
Wohnort: bei Fulda
Hallo und danke, Frank für das Datenblatt zur EL36. Da gibt es tatsächlich einiges im Netz für den Gegentakt B-Betrieb. Sogar mit Kennlinien. Ich habe nur unter PL36 geschaut und da gab es nichts. Die Röhren unterscheiden sich wohl nur duch die Heizung und das ist ja nicht immer selbstverständlich (z.B. bei EL und PL 84).
Ich denke, bei vsl. 250V Betriebsspannung sollten dann locker 25 bis 30W drin sein an dem zur Verfügung stehenden AÜ mit Raa 3,4 KOhm.

_________________
Viele Grüße

Frank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 19, 2016 18:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Apr 25, 2012 16:30
Beiträge: 3448
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
und E236L ist EL36 mit engere Toleranz und erweiterte Lebendauer.
E235L ist geköpfte Version von E236L (d.H. keine Anodekappe)
Ich gebe zu, dass ich ihm mehr als Ptot = 15W traue.

Man sieht an Daten, dass der mit wenig Spannung viel Bums macht. = niedrigohmige Pentode.
Deswegen hat einige Tipp mit Ersatz für EL503 (mit Vorstufe-Umbau)

Grüss
Matt

_________________
"Die Grenzen meine Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."
unbekannt

"Nur die Lüge braucht Stütze. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht"
Thomas Jefferson


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jan 05, 2017 12:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 27, 2007 20:08
Beiträge: 2756
Wohnort: Biedenkopf, Hessen
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
was ist aus dem schönen Projekt eigentlich geworden?

man kann übrigends bein Sansui 1000 Receiver gucken wie die gekabelt werden.

lG Martin

_________________
:idea: Laboratory for hum+noise :idea:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jan 08, 2017 9:51 
Offline

Registriert: So Okt 18, 2009 18:36
Beiträge: 1228
Wohnort: bei Fulda
Hallo Martin und danke der Nachfrage.
Bin bei dem Projekt leider noch gar nicht weiter gekommen. Im Moment ärgert mich ein Schaub Lorenz W52 und er muss erst vom Tisch!

_________________
Viele Grüße

Frank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jan 08, 2017 10:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 4928
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin moin Frank,
@....im Moment ärgert mich ein Schaub Lorenz W52

Was isn mit dem Dingen ? :mrgreen:

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum