[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - EL34b 6n9p

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: So Mai 28, 2017 11:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: EL34b 6n9p
BeitragVerfasst: Di Okt 25, 2016 18:51 
Offline

Registriert: Fr Sep 09, 2016 8:27
Beiträge: 53
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Nabend ^^

Ich wollte auch unbedingt mal was zum Röhren im Betrieb angucken haben und da es der letzte Artikel war, war er 20 Euronen günstiger da konnte ich nicht widerstehen :D

also in Ruhe den Bausatz zusammengebaut, alles 5x kontrolliert und dann eingeschaltet. c.a 1-1,5 Sekunden hatte ich nach dem aufwärmen der Röhren einen Ton, dann wurde dieser durch ein sehr sehr lautes Brummen mit geschätzt 50 hz ersetzt.
Das ganze passiert simultan auf beiden Kanälen. Wenn man dann (vor Schreck) den Stecker zieht verschwindet das Brummen langsam wieder und es kommt wieder ein Ton. bis Ruhe ist.

Meine Vermutung liegt nun am Trafo der zu viel Spannung liefert. im Schaltplan steht 2x290V, auf meinem gelieferten Trafo steht 2x 320V bei 220V Netzspannung. Das ergibt bei meiner 245V Netzspannung nach der Gleichrichterröhre am Kondensator direkt nach dem einschalten 462V die dann so auf 410V zusammenfällt. Das ist jedoch noch weit vom im Schaltplan angegeben 350V entfernt. Das müsste doch die Ursache sein ? :?

Die Frage ist nun wie ich diese zu hohe Spannung am elegantesten runter bekomme. Vielleicht habt ihr ja Ideen. Die Schaltpläne hab ich mal angeheftet.
Leider bekomme ich meinen Stelltrafo erst morgen wieder sonst wäre das Plan A gewesen ^^

Dateianhang:
EL34-1.jpg
EL34-1.jpg [ 144.41 KiB | 828-mal betrachtet ]


Dateianhang:
EL34-2.jpg
EL34-2.jpg [ 147.64 KiB | 828-mal betrachtet ]


Danke schonmal für die Antworten ^^

_________________
Gruß, Ronny


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EL34b 6n9p
BeitragVerfasst: Mi Okt 26, 2016 8:08 
Offline

Registriert: Fr Sep 09, 2016 8:27
Beiträge: 53
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Moin ^^
ich hab meinen Stelltrafo wieder und mal getestet.

bei 81 V AC spielt er ohne Brummen auf maximal Gesprächslautstärke. Die Spannungen an den Röhren:

6n9p:

2/5: 83V
3/6: 0,1V
Heizung: 2,3V

EL34:

3: 108V
1/8 3,3V
Heizung: 2,4V

Sobald ich über 84V AC stelle überlagert zuerst eine Art Halleffekt der dann das Brummen mit sich bringt :?

_________________
Gruß, Ronny


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EL34b 6n9p
BeitragVerfasst: Mi Okt 26, 2016 8:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Okt 30, 2011 9:11
Beiträge: 838
Wohnort: Nußdorf bei Landau
Hallo!

Ich würde den Aufbau nochmals auf Fehler kontrollieren.
Dann würde ich den Verstärker mal ohne die Gegenkopplung ausprobieren.

Viele Grüße
Frank

_________________
Viele Grüße aus der Pfalz!

Nicht nur Röhren klingen schön, sondern auch alte Flugzeuge klick


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EL34b 6n9p
BeitragVerfasst: Mi Okt 26, 2016 9:08 
Offline

Registriert: Fr Sep 09, 2016 8:27
Beiträge: 53
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo captain.confusion

hab den Fehler gefunden.
Wenn schon die Farben der Kabel der AÜ´s zu den Lautsprechern nicht stimmen warum sollten sie dann zu den Röhren stimmen ? :roll: Anders rum dran und schon geht das Teil auch mit 240V ohne Brummen ^^

Den 47 uF Kondensator direkt hinter der Gleichrichterröhre hab ich jetzt noch an die im Datenblatt der Röhre angegebene maximale Kapazität von 4 uF angeglichen und dem 10kOhm Widerstand einen 1KOhm Widerstand dran gehängt. Jetzt passt es 8_)

Jetzt hab ich noch zwei Widerstände, zwei Kondensatoren und etliche Schrauben übrig aber besser es wird zu viel als zu wenig mitgleiefert :mrgreen:

_________________
Gruß, Ronny


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EL34b 6n9p
BeitragVerfasst: Mi Okt 26, 2016 13:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Okt 30, 2011 9:11
Beiträge: 838
Wohnort: Nußdorf bei Landau
Hallo!

Wie sieht es mit den Spannungen aus?

Viele Grüße
Frank

_________________
Viele Grüße aus der Pfalz!

Nicht nur Röhren klingen schön, sondern auch alte Flugzeuge klick


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EL34b 6n9p
BeitragVerfasst: Mi Okt 26, 2016 17:46 
Offline

Registriert: Fr Sep 09, 2016 8:27
Beiträge: 53
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
immernoch insgesamt etwas höher als im Datenblatt aber das passt schon ^^
Wenn sich die neuen Röhren nach ein paar Stunden eingearbeitet haben werde ich nochmal nachmessen.
Klanglich passt das Gespann auch gut zu meinen Eigenbaulautsprechern auf Basis des Monacor SPH-130
Ordentlich Dampf hat das ganze auch, so hatte ich mir das vorgestellt und Wärmt mit seinen 100W Dauerverbrauch noch die Bude mit :D :bier:

_________________
Gruß, Ronny


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EL34b 6n9p
BeitragVerfasst: Sa Okt 29, 2016 20:38 
Offline

Registriert: Fr Sep 09, 2016 8:27
Beiträge: 53
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Nabend ^^

Da ich noch auf der Suche nach wengistens einer Bass und Höheneinstellung für Musik war wo es leider etwas an Qualität mangelt :roll:
Fiel mir mein alter Dynavox CS-PA1 ein. Der alles hat was ich suchte nur leider auf dem Rec Out nur genau das unvernändert ausgab was am Quellenschalter eingestellt war. Also kurzerhand das Ding zerlegt, die Endstufe stillgelegt, Netzkabel entfernt, den Singlweg vom Wahlschalter über den Lautstärkeregler, Bass /Tereble verfolgt und das dann auf den Rec Out Ausgang gelegt. Dort noch die C/R Kombi entfernt und was soll sich sagen es funzt super :mrgreen:

Jetzt wird im Röhrenbausatz noch der Lautstärkeregler entfernt (Stand eh nur auf Max und reduziert jetzt nur die Leistung) und im Dynavox werde ich den Lautstärkepoti wechseln weil er leicht kratzt.

_________________
Gruß, Ronny


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum