[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Radio RIM München

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mi Jul 18, 2018 10:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 158 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Radio RIM München
BeitragVerfasst: Di Jun 06, 2017 17:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Sep 06, 2016 15:06
Beiträge: 279
Wohnort: Düsseldorf
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
na ja, 40 Grad am Deckel hat schon was. Da wird`s den Halbleitern bestimmt nicht kalt.
Waren denn die Nixies noch fit? Die haben ja schon ein paar Tage auf dem Buckel. Bei leichter Schlappheit der Lämpchen kann man übrigens mit etwas Glück mit kleineren Vorwiderständen noch ein paar Betriebsstunden rausschinden.
Aber nur kurzfristig.

LG
Micha

_________________
Nemo solus satis sapit!
(Miles Gloriosus Plautus)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Radio RIM München
BeitragVerfasst: Di Jun 06, 2017 18:47 
Offline
Mitgliedschaft beendet

Registriert: Sa Jan 27, 2007 21:08
Beiträge: 2776
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
bei der letzten Stelle ist das so, da hab ich den um 25% verkleinern müssen.
Die ist aber auch eine andere Type, vermutlich sind die andern beiden schon gewechselt.

Der Imperator nervt..
ich hab schon 4 dicke Z dioden vor die Drossel gehängt und immernoch satte 400 Volt übrig !
An den Heizungen stehen 6,85V RMS
Der Bassregler ist zu aprupt.
Und die empfindlichkeit, da muß erstmal W+G ran und das ermitteln, ich hab derzeit nur einen ollen DVD Player als Tonquelle von dem ich nichtmal weiss wieviel Signal der anliefert

lG Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Radio RIM München
BeitragVerfasst: Mi Jun 07, 2017 9:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Sep 06, 2016 15:06
Beiträge: 279
Wohnort: Düsseldorf
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Martin,

na ja, der Trafo ist eben noch auf 220V ausgelegt und da "gönnt" der
Imperator den Endlampen ja schon gut 350V Ua. Da sind, je nach Netzspannung, 400V Ua
durchaus möglich. Ist denn auf dem Trafo noch ein wenig Platz um ein paar Windungen
drauf zu wickeln? (die dann in Reihe zur Prm.-Wicklung)
Mit Widerständen vor den Anoden der GZ34 könnte man noch was machen, ergibt dann
aber bestimmt ne nette Heizung, da fließt ja einiges an Strom.

LG
Micha

_________________
Nemo solus satis sapit!
(Miles Gloriosus Plautus)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Radio RIM München
BeitragVerfasst: Mi Jun 07, 2017 10:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 2413
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Auf der Primärseite entweder durch dicken MP Ko oder Widerstände die überschüssigen 10-15 V abbauen, NTC bringt wenig bei der Leistung und wird auch ganz schön kochen wie auch die Widerstände.
Elegant ist die Lösung mit einem Ko, braucht aber enorm Platz, den du wahrscheinlich nicht hast. Must du mal die Stromaufnahme primär messen und dann den (die) Widerstände berechnen, du kannst ja 2 Stück einbauen, einen in L den anderen in N im Primärkreis. Teilt die PVerl. etwas auf pro Widerstand. Aber das werden trotzdem dicke Zementbunker, die auch schön warm werden.
Eleganteste technische Lösung: Vorschalttrafo, regelbar, braucht aber auch viel Platz.
Oder neuer Netztrafo.....(würg).

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Radio RIM München
BeitragVerfasst: Mi Jun 07, 2017 11:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Sep 06, 2016 15:06
Beiträge: 279
Wohnort: Düsseldorf
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,

Vorschalttrafo bringt mich auf eine Idee:
Kleiner Trafo, 230V / 12V ca. 1,5 A, z.B. bei Reichelt den EL60/25,5 112 (9,20)
und so schalten:

Bild

Der Trafo ist recht klein, mit etwas Glück findest Du ja noch ein Plätzchen im Gehäuse.

LG
Micha

_________________
Nemo solus satis sapit!
(Miles Gloriosus Plautus)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Radio RIM München
BeitragVerfasst: Mi Jun 07, 2017 13:00 
Offline
Mitgliedschaft beendet

Registriert: Sa Jan 27, 2007 21:08
Beiträge: 2776
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Röhrenbude ist da sachkundig :D

ersten Sieb-C erheblich verkleinern. Wird heute probiert.
Ich hab ja C-L-C Siebung.

lG Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Radio RIM München
BeitragVerfasst: Mi Jun 07, 2017 13:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 2413
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Sofern es dann nicht brummt, kann man das machen. Sofern doch, musst du halt mit der GK den Brumm wieder wegbügeln oder die Siebelkos erhöhen.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Radio RIM München
BeitragVerfasst: Mi Jun 07, 2017 13:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Sep 06, 2016 15:06
Beiträge: 279
Wohnort: Düsseldorf
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Martin hat geschrieben:
Röhrenbude ist da sachkundig :D

ersten Sieb-C erheblich verkleinern. Wird heute probiert.
Ich hab ja C-L-C Siebung.

lG Martin



Tja, an die einfachsten Dinge denkt man meist nicht.
Klar doch, wenn Du den Ladekondensator verkleinerst schiebst Du die GZ34
von C-Eingang in Richtung L-Eingang. Und damit kann man natürlich prima die
Spannung "einstellen".
Ist hier auf dem Datenblatt auch schön zu sehen:

http://frank.pocnet.net/sheets/128/g/GZ34.pdf

Die 6,8V für die Heizung sind ja noch im Rahmen.

LG
Micha

P.S.
wer oder was ist "Röhrenbude"?

_________________
Nemo solus satis sapit!
(Miles Gloriosus Plautus)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Radio RIM München
BeitragVerfasst: Mi Jun 07, 2017 20:43 
Offline

Registriert: So Nov 01, 2015 14:24
Beiträge: 413
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Micha,

das glaub ich jetzt nicht .....

http://www.jogis-roehrenbude.de/forum/f ... order=time

Gruß,
RE 084
(Hans)

_________________
RE 084 heisst Hans und kommt aus 41844 Wegberg :mauge:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Radio RIM München
BeitragVerfasst: Mi Jun 07, 2017 20:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 2413
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Die 6,8V sind zu hoch.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Radio RIM München
BeitragVerfasst: Do Jun 08, 2017 8:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Sep 06, 2016 15:06
Beiträge: 279
Wohnort: Düsseldorf
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
radio-volker hat geschrieben:
Servus,
Die 6,8V sind zu hoch.


Lt. Siemens Taschenbuch 1964/65 eigentlich nicht.
Hier die entsprechende Stelle:

Bild

LG
Micha

_________________
Nemo solus satis sapit!
(Miles Gloriosus Plautus)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Radio RIM München
BeitragVerfasst: Do Jun 08, 2017 9:12 
Offline
Mitgliedschaft beendet

Registriert: Sa Jan 27, 2007 21:08
Beiträge: 2776
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
radio-volker hat geschrieben:
Servus,
Die 6,8V sind zu hoch.


da kommt in jeden der beiden Heizkreise ein Viertel Ohm dann stimmts (sind über 2A).
lG Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Radio RIM München
BeitragVerfasst: Do Jun 08, 2017 13:00 
Offline
Mitgliedschaft beendet

Registriert: Sa Jan 27, 2007 21:08
Beiträge: 2776
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
die EF86 und die erste ECC benötigen einen Abschirmbecher.

lG Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Radio RIM München
BeitragVerfasst: Do Jun 08, 2017 14:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Sep 06, 2016 15:06
Beiträge: 279
Wohnort: Düsseldorf
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Martin hat geschrieben:
die EF86 und die erste ECC benötigen einen Abschirmbecher.

lG Martin


Passt denn die Ua inzwischen?

LG
Micha

_________________
Nemo solus satis sapit!
(Miles Gloriosus Plautus)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Radio RIM München
BeitragVerfasst: Do Jun 08, 2017 18:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 02, 2016 23:20
Beiträge: 267
Wohnort: Altlußheim
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Martin hat geschrieben:
die EF86 und die erste ECC benötigen einen Abschirmbecher.

lG Martin


Hy Martin,

bei meinem Imperator sind die beiden Röhren auch mit Becher ausgestattet gewesen.

_________________
Grüße

Andy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 158 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum