[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Netzteil mit AZ12

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mo Sep 24, 2018 13:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Netzteil mit AZ12
BeitragVerfasst: Di Apr 11, 2017 15:21 
Offline

Registriert: Di Apr 11, 2017 11:53
Beiträge: 7
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo liebe Röhrenfreunde,
da ich noch im Besitz einiger EL34 und AZ 12 bzw. AZ11 bin, möchte ich mir einen Single-ended
Verstärker mit einer EL34 und EF86 bauen.
Natürlich möchte ich die Spannungsversorgung mit einer AZ12 durchführen.
Die Heizspannung der EF86 werde ich mittels Selen-Plattengleichrichter glätten.
Ich habe einen entsprechenden Schaltplan zur Hand, allerdings mit einem Si- Brückengleichrichter.
Aus verständlichen Gründen möchte ich diesen in der finalen Version des Röhrenverstärkers nicht verwenden.
Bei der Konstruktion des Hochspannungsnetzteils mit der AZ12 bräuchte ich allerdings noch euren Rat.Hat hierzu jemand ein paar Ratschläge bzw. einen Schaltplan zur Hand?
Vielen Dank für eure Bemühungen.

Viele röhrentechnische Grüße
Didi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Netzteil mit AZ12
BeitragVerfasst: Mi Apr 12, 2017 17:45 
Offline

Registriert: Mo Jul 29, 2013 20:24
Beiträge: 198
Hallo Didi,
wenn ich das richtig sehe, dann noch ein herzliches Willkommen im Forum!

Zu Deinem Projekt. Nichts für Ungut, aber deine Anfrage ist leider ungenau und ein entsprechender Plan zum Projekt dazu wäre sicherlich hilfreich, allein schon um abzusehen, welche Belastungen auf das Netzteil zukommen. So ins Blaue hinein ein paar Tipps abgeben, ist schwierig.
Zur AZ12 findest Du aber "unzählige" Anwendungen im Internet. Zur erst einfach mal das Datenblatt studieren. Die Grundschaltung ist dort zumeist ersichtlich. Also die AZ12 schafft zwar 200mA bei 2x300V, aber mit 2 EL34 bist Du da durchaus schnell am Limit, wenn ich die Daten richtig lese.

Die Geschichte mit der Selengleichrichterglättung erschließt sich mir nicht ganz, aber das sollten die Experten bewerten.

Viel Spaß! Und gern sehen wir, wie es weiter geht. Dann bekommst Du von den Gurus hier sicherlich auch hilfreiche Tipps!

Gruß,
Dela

_________________
VG,
dela


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Netzteil mit AZ12
BeitragVerfasst: Do Apr 13, 2017 23:49 
Offline

Registriert: Di Apr 11, 2017 11:53
Beiträge: 7
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo delatube, hallo liebe Röhrenfreunde
vielen Dank für die Antwort.
Für den Verstärker möchte ich insgesamt nur 1 EL34 verwenden, daher Single ended.
Den Selengleichrichter möchte ich aus optischen Gründen sichtbar montieren, dieser dient nur der EF86 (Heizung )
Ich werde morgen noch einen Ausschnitt der Schaltung veröffentlichen, damit du bzw.die Forummitglieder einen besseren Überblick haben.

mfg
Didi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Netzteil mit AZ12
BeitragVerfasst: Fr Apr 14, 2017 10:52 
Offline

Registriert: Di Apr 11, 2017 11:53
Beiträge: 7
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo liebe Röhrenfreunde,
hier ist noch ein Ausschnitt des Schaltplanes des Verstärkers, den ich mit der AZ12 versorgen möchte.

mfg
Didi


Dateianhänge:
Röhrenverstärker EF86-- EL34 single ended.jpg
Röhrenverstärker EF86-- EL34 single ended.jpg [ 61.79 KiB | 5222-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Netzteil mit AZ12
BeitragVerfasst: Fr Apr 14, 2017 11:20 
Offline
Mitgliedschaft beendet

Registriert: Sa Jan 27, 2007 21:08
Beiträge: 2776
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
die Gegenkopplung gefällt mir nicht.
Warum hat sitzen die Massepunkte der beiden Sieb-C vom Schirmgitter an der Kathode und nicht an Masse?

lG Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Netzteil mit AZ12
BeitragVerfasst: Fr Apr 14, 2017 12:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Sep 06, 2016 15:06
Beiträge: 292
Wohnort: Düsseldorf
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Martin hat geschrieben:
die Gegenkopplung gefällt mir nicht.
Warum hat sitzen die Massepunkte der beiden Sieb-C vom Schirmgitter an der Kathode und nicht an Masse?

lG Martin


Hallo Martin,

da der Kathodenwiderstand der EF86 hier nicht mit einem Kondensator wechselspannungsmäßig gegen Masse geblockt ist
haben wir eine "Kathodengegenkopplung" in dieser Stufe.
Dadurch variiert natürlich das Kathodenpotential bei Aussteuerung (NF-Signal am Gitter) gegen Masse und somit
auch gegen die Versorgungsspannung. Da jedoch eine Pentode (wegen Verzerrungsminimierung) eine möglichst
konstante Ug2 möchte, verblockt man g2 wechselspannungsmäßig eben gegen die Kathode und nicht gegen Masse.
Dadurch bleibt das AC Potential Schirmgitter/Kathode gleich.
Das passt so schon. C3 und C4 haben nichts mit einem Siebelko zu tun.

Allerdings empfinde ich die Kondensatoren C1, C2, C5, C7 und C8 eigentlich als überflüssig.
Und obwohl die EL34 hier als Triode beschaltet ist sind 430 Ohm in der Kathode ein wenig heftig.

Gruß
Micha

_________________
Nemo solus satis sapit!
(Miles Gloriosus Plautus)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Netzteil mit AZ12
BeitragVerfasst: Fr Apr 14, 2017 12:31 
Offline
Mitgliedschaft beendet

Registriert: Sa Jan 27, 2007 21:08
Beiträge: 2776
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
hallo Micha,

danke, ist mir auch klar wie das gegengekoppelt ist.
Ich war nur der Meinung daß das Gegenkoppelsignal am Schirmgitter nichts zu suchen hat :wink:

lG Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Netzteil mit AZ12
BeitragVerfasst: Fr Apr 14, 2017 12:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Sep 06, 2016 15:06
Beiträge: 292
Wohnort: Düsseldorf
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Düsentrieb hat geschrieben:
Hallo liebe Röhrenfreunde,
hier ist noch ein Ausschnitt des Schaltplanes des Verstärkers, den ich mit der AZ12 versorgen möchte.

mfg
Didi



Hallo Didi,

was gibt Dein Trafo sekundär ab?
Er muss auf jeden Fall eine separate 4V Wicklung haben. Für die AZ12 (direktbeheizt).
Was Anderes. Weshalb möchtest Du die EF86 mit Gleichstrom heizen? Ist hier wirklich nicht nötig.

Gruß
Micha

_________________
Nemo solus satis sapit!
(Miles Gloriosus Plautus)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Netzteil mit AZ12
BeitragVerfasst: Fr Apr 14, 2017 13:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Sep 06, 2016 15:06
Beiträge: 292
Wohnort: Düsseldorf
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Martin hat geschrieben:
hallo Micha,

danke, ist mir auch klar wie das gegengekoppelt ist.
Ich war nur der Meinung daß das Gegenkoppelsignal am Schirmgitter nichts zu suchen hat :wink:

lG Martin


Hallo Martin,

ich musste auch zwei mal hingucken. So viele Kondensatoren. Na ja, Hai-End eben.

Was macht Deine RIM-Kiste? Verfolge das Ganze schon die ganze Zeit. Sieht prima aus!
Ich habe das Verstärkerchen noch im Original rumstehen. Allerdings ist meiner mit Spulen
(Trafo/Übertrager) von Engel bestückt.
Was mir bei Deinem Neubau aufgefallen ist: die Endlampen sind verdammt nahe an den Übertrager.
Muss nicht, könnte aber thermische Problemchen geben. Die EL84 heizen ja ordentlich.
Aber: das gehört hier gar nicht hin. Total falscher Thread. Sorry.

Gruß
Micha

_________________
Nemo solus satis sapit!
(Miles Gloriosus Plautus)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Netzteil mit AZ12
BeitragVerfasst: Fr Apr 14, 2017 13:03 
Offline

Registriert: Mo Jul 29, 2013 20:24
Beiträge: 198
Hallo und eigenartig, denn mir ist es jetzt schon zum zweiten Mal passiert, dass meine Antwort einfacht nicht angezeigt wird, obwohl ich sie gesendet hatte. Komisch.

Daher nochmals Didi, das single ended hatte ich tatsächlich überlesen, aber für Stereo brauchst Du ja dennoch 2x EL34. Dafür und bei den Spannungen im Plan, sollte die AZ12 aber ausreichen, wenn ich das richtig überblicke.

Suche doch mal im Netz nach dem Datenblatt der AZ12. Dann findest Du im Prinzip alles, was Du brauchst und auch die Grundbeschaltung: Du brauchst einen Netztrafo mit Mittelanzapfung und min. 2x350V für die Anodenspannung und 4v/2,3 A für die Heizung. Achtung: Heizung bei der Röhre = Kathode = Abnahmepunkt der gleichgerichtetet Anodenspannung (max. 200mA!). Anodenspannung ca. 1,4x Sekunderspannung des Trafos. Dahinter Siebelko (max. 60mF, min. 450 V) -> Drossel/Siebwiderstand -> 2.Elko etc. = Siebkette zur Glättung. Abnahme Spannung, die am AÜ zugeführt wird, am 1. Elko und für die EF86 weiter dahinter. Das müsstest Du Dir ausrechnen, je nachdem, was Du benötigts bzw. um auf die angegebenen Spannungen im Plan zu kommen. Da können Dir die Gurus hier sicherlich helfen. Fakt ist, dass die SE-Variante eine sehr gute Glättung benötigt mit wenige Restwelligkeit.
Bitte Achtung vor der Hochspannung und bitte auch alle Bauteile (besonders alle Kondensatoren) genügend spannungsfest dimensionieren!

VG,
dela

_________________
VG,
dela


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Netzteil mit AZ12
BeitragVerfasst: Fr Apr 14, 2017 13:07 
Offline
Mitgliedschaft beendet

Registriert: Sa Jan 27, 2007 21:08
Beiträge: 2776
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
hallo Micha,

der Imperator wird fleißig weitergebaut,
das aber drüben im Thema, hier gehts ja um die EL34

lG Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Netzteil mit AZ12
BeitragVerfasst: Fr Apr 14, 2017 13:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Sep 06, 2016 15:06
Beiträge: 292
Wohnort: Düsseldorf
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
delatube hat geschrieben:
Du brauchst einen Netztrafo mit Mittelanzapfung und min. 2x350V für die Anodenspannung

VG,
dela


Zwei mal min. 350V AC für 300V DC Ua?
Bist Du da sicher?

LG
Micha

_________________
Nemo solus satis sapit!
(Miles Gloriosus Plautus)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Netzteil mit AZ12
BeitragVerfasst: Fr Apr 14, 2017 15:14 
Offline

Registriert: Di Apr 11, 2017 11:53
Beiträge: 7
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo liebe Röhrenfreunde,
den Selengleichrichter möchte ich als optisch, historisch Gag einsetzen.
Ich möchte nur eine Monoversion des Verstärkers bauen.
Ich habe 2 Trafos 230 V primär und sekundär, 230 mA zur Spannungsversorgung der AZ12.
Die Heizung erfolgt über einen kleinen Zusatztrafo.
Vielen Dank Delatube für deine Schaltungsbeschreibung, ich glaube das hilft mir weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Didi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Netzteil mit AZ12
BeitragVerfasst: Fr Apr 14, 2017 15:26 
Offline

Registriert: Mo Jul 29, 2013 20:24
Beiträge: 198
...mono? Ok. Dann reicht eine AZ12 dicke! Und ja, 2×300V tun es sicherlich auch. Mit 2x230V wirds bei Belastung mit den Angaben im Plan aber eng.

Ist auch ganz schön viel Trafo für einen mono SE Amp...aber wenn es gut funktioniert und nichts anderes da ist, sicher eine Option.

Vg,
Dela

_________________
VG,
dela


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Netzteil mit AZ12
BeitragVerfasst: Fr Apr 14, 2017 17:59 
Offline

Registriert: Di Apr 11, 2017 11:53
Beiträge: 7
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo liebes Forum,
mir ist schon klar , daß ich mit der erreichbaren Ausgangs(Gleichspannung) etwas unter der im Schaltplan angegebenen Spannung liege.
Der Verstäker soll später mit meinem Pulscounting Receiver verbunden werden
( http://philsvalveradiosite.co.uk/philsv ... iver_1.htm)

mfg
Didi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum