[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Röhrenentzerrer

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Sa Nov 17, 2018 0:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Röhrenentzerrer
BeitragVerfasst: Fr Nov 17, 2017 0:25 
Offline

Registriert: So Sep 24, 2017 22:56
Beiträge: 82
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Leute,
Interessante Schaltungen und Projekte. Danke. Jetzt hab ich die Qual der Wahl :-)
Ich hab inzwischen auch ein paar Projekte gefunden.
Hier sind die, falls jemand Interesse hat...

http://www.jogis-roehrenbude.de/Leserbr ... eibung.htm
http://www.jogis-roehrenbude.de/Verstae ... t-RIAA.htm

@Heinz: sehr interessantes Projekt hast du hier verlinkt. Mit unterdurchschnittlichen Ergebnissen gebe ich mich nicht zufrieden. :-) Aber auch überdurchschnittliche Ergebnisse stehen nicht im Vordergrund. Wie gesagt, ich hab keine Hochwertige Stereoanlage / Endstufe und brauche auch keinen Hochwertigen Entzerrter. Er soll gut klingen und zuverlässig sein. Aber andererseits wenn man schon dabei ist so was zu bauen möchte man das Beste daraus machen.

Also, der Entzerrer von Perpetuum-Ebner fällt weg. VV von SCOTT USA aus dem Amp.200 fällt ebenfalls weg, weil ich ihn nicht intern betreiben will.
Die Schaltung von Tobias Hermann ist wirklich übersichtlich aufgebaut. Aber das Netzteil ist ganz schön aufwendig.
UHER Preamp UPA3000 VT sieht interessant aus. Einerseits ist er kommerziell/Professionell aber andererseits werde ich bei solchen Servicemanuals ein wenig skeptisch, weil manche Hersteller ihre Schaltungen absichtlich verfälschen, (verändern Werte usw....) und diese Schaltpläne dienen nur zur Reparaturzwecken. Ich hab schon schlechte Erfahrungen mit Servicemanuals gemacht. Hat ihn jemand schon nachgebaut?

Elac PV 1 ist auch ziemlich einfach aufgebaut. Die Potis würde ich nicht weglassen. Kleine Klangregelung ist doch gut. Oder was spricht dagegen?

Viele Grüße, Eugen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Röhrenentzerrer
BeitragVerfasst: Fr Nov 17, 2017 11:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Okt 30, 2011 10:11
Beiträge: 942
Wohnort: Nußdorf bei Landau
Hallo Eugen,

das Netzteil in demvon mir vorgeschlagenen Entzerrer muss nicht so aufwändig aufgebaut werden. Ich würde zunächst eine gut symmetrierte AC-Heizspannung verwenden,ggf.kann man auf eine Gleichspannungsheizung umbauen.
Auch die Anodnespannung würde ich nicht vollstabilisiert machen. Ich denke eine großzügige C-R-C-R-C Siebkette sollte ausreichen.
Der Vorteil dieser Schaltung ist die niedrige Ausgangsimpedanz.

Der PV1 gefällt mir auch gut. Ich sehe in der Klangreglung eher einen Nachteil, da Du die RIAA-Kennlinie nur messtechnisch feststellen kannst. Andererseits könntest Du das Gerät auf RIAA einmessen und Dir die Potistellungen markieren. Allerdings ist die AUsgangsimpedanz auch wieder höher.

Viele Grüße
Frank

_________________
Viele Grüße aus der Pfalz!

Nicht nur Röhren klingen schön, sondern auch alte Flugzeuge klick


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Röhrenentzerrer
BeitragVerfasst: Fr Nov 17, 2017 21:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 04, 2010 18:42
Beiträge: 1685
Wohnort: 47877 Lavendel-Traumland (NRW)
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hallo allerseits

der Elac-Entzerrer ist, meiner Meinung, sicherlich nichts für Puristen, welche die normgerechte RIAA Entzerrerkurve fest "eingemeisselt" haben wollen. So wie ich die Elac-Schaltung verstehe verbirgt sich in ihr ein modifizierter "Kuhschwanz" welcher die Einstellung beliebiger Kurven erlaubt, wobei man auch eine persönliche Klangeinfärbung realiesieren kann. Die normgerechte Entzerrung jedoch mehr ein Zufallsprodukt sein wird...

_________________
...und glüht auch die Anode rot, ist die Röhre noch nicht tot.

Mit freundlichen Grüßen, Peter R.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum