[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Grundig 3055/W3D

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: So Sep 23, 2018 5:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Grundig 3055/W3D
BeitragVerfasst: Fr Mai 18, 2018 20:06 
Offline

Registriert: Fr Mär 30, 2018 21:57
Beiträge: 44
Wohnort: Bamberg Oberfranken
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Zusammen,

bin gerade fertig mit der Restauration eines Grundig 3055/W3D und erfreue mich an dem Wahnsinns Klang. Welches Radio in dieser Klasse kann da mithalten??????:-)

Gruß Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig 3055/W3D
BeitragVerfasst: Sa Sep 15, 2018 23:06 
Offline

Registriert: Sa Jan 21, 2017 22:25
Beiträge: 127
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Peter,

so ein Grundig 3055 kommt bei mir auch demnaechst an die Reihe zur Restauration.
Dann bin ich ja schon mal gespannt... :bier:

_________________
Viele Grüße,
Günter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig 3055/W3D
BeitragVerfasst: So Sep 16, 2018 11:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 28, 2007 0:19
Beiträge: 7287
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Der Grundig 3055W/3D hat zwar mit 8/12 Kreisen und einer zusätzlichen ZF-Stufe ein recht leistungsfähiges Empfangsteil, NF-seitig ist er jedich mit einer Eintakt-Endstuife mit einer EL84 Standard. Worauf also könnte der Wahnsinns-Klang zurückzuführen sein?

Sicher auf eine gelungene Dimensionierung der gehörrichtigen Lautstärkeregelung und der Klangregelung und auf die großzügige Lautsprecherbestückung: 5 Lautsprecher, darunter ein etwa 32 x 18 cm großer Ovallautsprecher, das hat nicht jedes Radio.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig 3055/W3D
BeitragVerfasst: Mo Sep 17, 2018 22:53 
Offline

Registriert: Sa Jan 21, 2017 22:25
Beiträge: 127
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Auch wenn dieser Beitrag eigentlich nicht in den "Transistorbereich" gehoert, moechte ich hier nochmal kurz etwas zum Grundig 3055 anmerken.

Es stimmt schon, dass der NF-Teil im Grunde jetzt nichts Aussergewoehnliches ist.
Auch wenn mir die Erfahrung gezeigt hat, dass bei den heutigen Radiosendern bei einer gut abgestimmten Klangregelung eine Endstufe mit nur einer EL84 absolut ausreichend ist. Zumindest fuer die Wiedergabe in normaler Zimmerlautstaerke.
Denn durch die uebermaessige Bassbetonung vieler Sender laesst sich der Leistungsvorteil einer Gegentakt-Endstufe mit zwei EL84 oft nicht wirklich nutzen. Bei hoeherer Lautstaerke passt der Klang einfach nicht mehr. Um wieder das Optimum herauszuholen, muesste man konsequenterweise die Klangregelung abaendern.

Zurueck zum Grundig...
Die eigentliche Besonderheit dieses Radios ist der UKW-Tuner - der 3055 besitzt naemlich einen Doppeltuner!
Die Abstimmung erfolgt unabhaengig und getrennt, umgeschaltet wird mittels Dreifach-Kupplung ueber die "UKW1" und "UKW2" Tasten. Die dritte Kupplung schaltet wie ueblich die AM-Bereiche.

:bier:

_________________
Viele Grüße,
Günter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum