[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - etwas andere UKW Radio (Watkins Johnson WJ-565A )

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Do Okt 24, 2019 2:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do Feb 28, 2019 11:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Apr 25, 2012 16:30
Beiträge: 3979
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Neues gibt von Matt

WJ ist Abkürzung "Watkins Johnson", eine amerikanische Mirkowelle-Bauteile-Schmiede, baut auch excellence VHF/UHF Empfänger.

WJ 565A ist Überwachungsempfänger für UHF und VHF Band, man kann von 30 bis zu 1000Mhz Band abdecken. Es ist nur von "Tuning-Head" abgehängt, welchere Frequenz abgedeckt wird. In diese Exemplare: VT-107, 100-400Mhz.
Panorma-Anzeige gibt dazu :-) Demodulieren könnte WJ AM, FM, CW, Puls, BFO-Oszillator gibt da auch dazu.

Dateianhang:
wj565_1.jpg
wj565_1.jpg [ 169.5 KiB | 2184-mal betrachtet ]

Foto1: Einschübe ist aus dem Schacht zwecks Reparatur verfrachtet.


Das wurde relativ günstig gekauft, da es bei Vorbesitzer während Testen ausgefallen ist (Sicherung gesprengt)
Dazu hat (austauschbare) ZF Verstärker unbrauchbare ZF Durchlassbreite ( minimum 300kHz breit ). Es wird gegen neukonstruktierte ZF Verstärker ausgetauscht. (ich habe Vorlage für 21,4Mhz +-10khz ZF Verstärker von WJ hier)

Jetzt beginnt Reparatur-Spass.
Ursache für Sicherungexplosion ist gefundet.
Hochspannungsmodul für Panorma-Anzeige hat innere Kurzschluss und ich denke: Schei?e, der ist sowieso vergossen. :roll:
Glück in Unglück: Modul-Gehause ist NUR punktuell verlötet.
Dateianhang:
wj565_2.jpg
wj565_2.jpg [ 131.27 KiB | 2184-mal betrachtet ]

Foto2: Innerei von HV-Modul, Übeltäter ist axiale Elko,Riso= 0 ohm.

Dateianhang:
wj565_3.jpg
wj565_3.jpg [ 168.53 KiB | 2184-mal betrachtet ]

Foto3: HV Modul ohne Bodenblech, EINZIGE deutsche Produkt in WJ-Radio, Siemens Kondensator. :mrgreen:

Es geht an und Stromaufnahme passt ( nur ca 25W genehmigt ganze Kisten, inklusive Panorma-Anzeige ! )
Aber Empfang = 0. Nur wenn ich ZF Signal speist, zeigt Panorma-Anzeige an. Zeigerinstrument reagiert nichts. (Zeigerinstrument ist nicht orginal)

Demodulator und AGC ist ohne Funktion: auch wieder eine faule axiale Elko (gleiche Typ in HV Modul).
Jetzt empfängt und verarbeitet der 21,4 Mhz ZF.

Tuner-Kopf (So heisst Tuner-Einschübe bei WJ in deutsch) streikt immernoch.
Koax-Verkabelung kontrolliert, da wurde rumgewütet: Antenne-Eingang auf ZF Ausgang gesteckt, ZF Ausgang treibt Antenne an. :shock: So wird WJ ZF-Sender. Also, alles richtig verkabelt (Glück, dass WJ alle Kabeln beschriftet)
Dateianhang:
wj565_4.jpg
wj565_4.jpg [ 167.92 KiB | 2184-mal betrachtet ]

Foto4: Koaxverkabelung in korrigierte Zustand.

Loktaloszillator von Tunerkopf läuft, PIN-Diode-Umschalter funktioniert, MMIC (monolitische HF Verstärker) funktioniert, (1.) Mischer funktioniert.


Aber: Loktaloszillator schwingt 60Mhz höher als zu empfangene Frequenz und Empfänger verarbeitet 21,4 MHz ZF-Signal.
Wo ist ZWEITE Mischer ? :angry: (60 auf 21,4 Mhz umsetzen)

Tuner Kopf wird dann wieder bisserl zerlegt und 2te Mischer ist entdeckt.
81,4Mhz Quarzoszillator schwingt nicht und Quarz schwingt in einfache Testschaltung nicht.
Verdammt, wo bekomme ich 81,4Mhz Quarz !! (mometan ist 40,695 MHz Quarz unterwegs, möglichweise läuft es in Vervielfacher auf 81,4Mhz)
Es wurde so gebastelt, dass Oszillator auf 81,4 dank LC-Schwingkreis freischwingt.

Radio funktioniert wieder, ist aber unempfindlich und paar Trimmpoti für Varicap-Filter ist an Anschlag.
Ich ahnte schlimmes. !
Dateianhang:
wj565_5.jpg
wj565_5.jpg [ 235.28 KiB | 2184-mal betrachtet ]

Määnderformige Leiterbahnen, das ist lose gekoppelte "Trafo" für VHF/UHF Bereich, mit Vorselektion per Varicap_Abstimmung. ( 2x grosse Knopf mit "WJ A53", das ist MMIC in HF Vorstufe)
Unten in eine stille Kämmerlein ist 1.Mischer "WJ A6V" und 60Mhz ZF Filter untergebracht.

Fortsetzung folgt.
Matt

PS: Katalogspreis von WJ-565A in 1982: $11005 , VT-107 gibt für $7095 dazu

_________________
"Die Grenzen meine Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."
unbekannt

"Nur die Lüge braucht Stütze. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht"
Thomas Jefferson

"Wer im Netz seinen Humor verliert, der hat schon verloren."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Feb 28, 2019 16:38 
Offline

Registriert: So Okt 18, 2009 18:36
Beiträge: 1464
Wohnort: bei Fulda
Spannende Geschichte, Matt!
Mir ist das gane mindestens 2 Nummern zu komplex. Und SMDs sehe ich da auch.
Viel Erfolg! Du bekommst die "Maschine mit Kopf" (Head Unit) sicher wieder hin.

_________________
Viele Grüße

Frank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Mär 01, 2019 18:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Apr 25, 2012 16:30
Beiträge: 3979
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Ja, das Vermutung mit vertrimmen ist wahr.

Grund ist banal: Widerstandnetzwerk für Varicap ist mit schlechte Widerstand bestückt und alle ist mindenst 10% weggelaufen (für 5% Typ inakzeptabel ) und es wurde durch Vor(vor?)besitzer nur auf kurze Band optimal getrimmt , währendessen restliche Band recht unempfindlich ist.

Zitat:
2,2K, gemesst 2,58k
8,2k, gemesst 10,1k
3,9k, 4,7K als Ergebnisse
56, auf 75 erhöht....
56k, hat nun 70,6K

Dateianhang:
wj565_6.jpg
wj565_6.jpg [ 194.06 KiB | 2060-mal betrachtet ]

Foto6: neue und alte Widerstand für Varicap-Abstimmung


Also, alle Widerstand , auch in HF Teil (nicht alles, vorzugsweise Widerstand inSpannungsteiler) erneuert.
Dann fluche ich ziemlich beim Abgleich, da eine C-Trimmer Gewinde gefressen hat (Glücklichweise in richtige Stelle)

Vorher ist der ca 40-70dBm empfindlich.
Gewöhnliche UKW Radio ist ca 73-77dBm empfindlich. (ich rede von UKW Radio mit ECC85 )

WJ-565 müsste allerdings 85-95dBm empfindlich sein (mit 300kHz ZF Filter-Durchlassbreite)

Ich habe so geschafft, dass der 75-100dBm empfindlich ist.
Kein gute Ergebnisse, aber tausendfach besser als vorherige Zustand.


Dateianhang:
wj565_7.jpg [375.08 KiB]
Noch nie heruntergeladen

Bild 7: Abschlussbild (fast !)


Warten auf Quarz für zweite Mischer.

Grüss
Matt

_________________
"Die Grenzen meine Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."
unbekannt

"Nur die Lüge braucht Stütze. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht"
Thomas Jefferson

"Wer im Netz seinen Humor verliert, der hat schon verloren."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Mär 01, 2019 20:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 7:54
Beiträge: 2767
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Matt als Spezialist für solche Fälle bekommt das problemlos hin. Ich bin immer noch ein Fan von seinem kurzschlusssicheren regelbaren Netzteil, das konnte jedenfalls bisher nicht getoppt werden. Wenn das mal verbessert wird, dann nur von ihm!

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Mär 01, 2019 21:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 6443
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Volker, wo ist das PRPOBLEM mit den Kurzschlusssicheren Netzteilen, jeder Widerstand davor ist doch einer oder? Ich verwende z.B. bei der Fehler suche in jeder NF-Stufe eine Glühlampe in der Ub als Kurzschlusssicherung......und das mit Erfolg

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Mär 01, 2019 21:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Apr 25, 2012 16:30
Beiträge: 3979
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Ich denke, er spricht meine "Bombenplatine" an, wo ich damals selbst entwickelt, 0-300V, 0- 200mA Netzgerät.
Schön, dass es bei dir gut läuft, bei mir ebenso, wird aber selten benutzt.

Grüss
Matt

_________________
"Die Grenzen meine Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."
unbekannt

"Nur die Lüge braucht Stütze. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht"
Thomas Jefferson

"Wer im Netz seinen Humor verliert, der hat schon verloren."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Mär 01, 2019 22:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 7:54
Beiträge: 2767
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Genau das ist es! Regelbarer Strom, regelbare Spannung, beide von null auf maximum! Wie oft ich das schon benutzt habe dieses absolut kurzschlusssichere Gerät!

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Mär 02, 2019 9:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 28, 2012 18:29
Beiträge: 1962
Wohnort: Rheinhessen, Nähe Wörrstadt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Schönes Radio :)
Ich weiß noch, als Matt und ich in Friedrichshafen vor so einem WJ standen, auch mit Bandscope, aber auch mit dem zusätzlichen Nixie-Frequenzzähler und wie uns beiden während des gesamten Messeaufenthalts dieses schöne Gerät im Kopf rumkreiste. Ich hatte mich letzten Endes dagegen entschieden, da ich mit dem Frequenzbereich nichts anfangen konnte und ich den Platz besser ausnutzen wollte. Ich glaube aber dass das Gerät damals nur ähnlich war. Der Preis war wirklich günstig (ich glaube knapp über 100€).
Bei einem vergleichbaren KW-Empfänger hätte ich wohl zugegriffen.
Aber so habe ich nun meinen E863 und das zusätzliche Panorama-Sichtgerät... :)

_________________
Gruß,
Daniel


Baden Baden, Beromünster, Paris, Rom…
...Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Mär 03, 2019 12:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Apr 25, 2012 16:30
Beiträge: 3979
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Das war vermutlich ne Modell 521 , 20-80MHz Band.
Preis liegt da um 130€

Aber diese Empfänger hatte mich und Daniel stark begeistert. Ich und er hatte Finger davon gelassen,denn Band 20-80Mhz ist recht unbrauchbar. Nur Japaner wird damit bisschen Freude haben.

Grüss
Matt

_________________
"Die Grenzen meine Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."
unbekannt

"Nur die Lüge braucht Stütze. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht"
Thomas Jefferson

"Wer im Netz seinen Humor verliert, der hat schon verloren."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Mär 04, 2019 15:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Apr 25, 2012 16:30
Beiträge: 3979
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Bingo ! Ich habe Recht mit Modellnummer.

http://www.armyradio.ch/radio-d/e-649.htm

Zufällig handelt es genau diese Exemplare.

Grüss
matt

_________________
"Die Grenzen meine Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."
unbekannt

"Nur die Lüge braucht Stütze. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht"
Thomas Jefferson

"Wer im Netz seinen Humor verliert, der hat schon verloren."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Mär 21, 2019 18:01 
Offline

Registriert: Mi Feb 20, 2013 0:19
Beiträge: 56
Ich suche einen Schaltplan vom ZF Verstärker mit 21,4Mhz.Habe nur das Panoramamodul und Einschübe von 2-4Ghz,1-2Ghz,0,5-1Ghz und 250-500 Mhz.Wo bekommt man den Schaltplan vom Empfänger oder ZF-Modul?
Gruß Hans


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Mär 21, 2019 19:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Apr 25, 2012 16:30
Beiträge: 3979
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
:frage: Bitte achtet darauf, dass du nicht Theard für ganz andere Frage kaperst.

_________________
"Die Grenzen meine Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."
unbekannt

"Nur die Lüge braucht Stütze. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht"
Thomas Jefferson

"Wer im Netz seinen Humor verliert, der hat schon verloren."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Mär 27, 2019 17:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Apr 25, 2012 16:30
Beiträge: 3979
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
27,125 MHz Quarz ist da und ist verbaut.

Zwar immernoch schwingt der ohne Modifikation (zwecks freischwingen) nicht.
D.H 10pf Kondensator wieder einlöten und es schwingt mit falsche Frequenz. 80irgendwas MHz.

Sobald ich LC Schwingkreis (ist nötig für Quarzverfielfacher-Schwinger) trimme, rastet es ein und schwingt nah 81,4MHz (genauer 81,35Mhz)


Baustelle 2te Mischer abgeschlossen.

Nächste Baustelle: schmalere ZF Filter mit Quarzfilter und FM Diskriminator mit SO41p

Grüss
Matt

_________________
"Die Grenzen meine Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."
unbekannt

"Nur die Lüge braucht Stütze. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht"
Thomas Jefferson

"Wer im Netz seinen Humor verliert, der hat schon verloren."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum