[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Grundig C6200

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mo Nov 18, 2019 15:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Grundig C6200
BeitragVerfasst: So Aug 18, 2019 22:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 13, 2013 23:52
Beiträge: 923
Wohnort: Schwarzwald (VS)
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Guten Abend! :hello:

Vor etwa einem Jahr habe ich an meinem Grundig C6200-Automatic eine Skalenlampe getauscht und dazu noch die Skala gereinigt, seit dem Zusammenbau danach ist das Gerät vom Empfänger her komplett tot. Keine Beleuchtung, keine Tuneraktivität. Nur die Endstufe ist scharf und gibt bei Berührung des Eingangs brummen aus und leises Rauschen der Germanium Transistoren.
Das Kassettendeck bekommt auch Strom.
Im Batteriebetrieb ist es ähnlich, die Beleuchtung lässt sich auf dem Taster zuschalten und glimmt dunkel auf.
(Instrument zeigt Batterie voll).

Nun habe ich das Gerät kürzlich beim Lager aufräumen wieder gefunden und dann alles genau nochmal zerlegt. Den Kabelbaum habe ich komplett mit Lupe geprüft, sämtliche Stellen auf der Platine abgeklopft und nachgelötet. Es bringt Alles nichts. :(

Ich habe den C6200 schon eine ganze Weile und wegen Empfang, Klang und Funktionen (Speziell die Zeitschaltuhr :lol: ) sehr geschätzt und oft benutzt.
Er ist etwas abgenutzt, aber wegschmeißen möchte ich Ihn einfach nicht, war ja auch schon was besseres der Serie von 1976 :)

Ich sehe keinen Erfolg in meiner Fehlersuche und bin auch bei Transistorgeräten recht unbeholfen, gibt es vielleicht jemanden der sich das Gerät mal vornehmen könnte bzw. dem ich es zuschicken kann?
Würde mich sehr freuen.

MFG, Robin R.

_________________
Schützt die Antennenwälder, erhaltet die Sendervielfalt!

R.I.P. LW 153KHz (1967 - 2014)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig C6200
BeitragVerfasst: Mo Aug 19, 2019 22:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 7964
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Wenn vom Empfangsteil überhaupt nichts kommt, besteht der Verdacht, dass entweder die Spannungsversorgung für das Empfangsteil ausgefallen ist, oder der NF-Weg vom Empfangsteil zur Reglerplatte ist unterbrochen. Dieser ist durch das Cassettenteil durchgeschleift. Dort gibt es nach meiner Erinnerung einen etwas versteckten Stecker, der sich bei Arbeiten am Gerät gerne löst.

Hilft Dir vielleicht die Serviceunterlage weiter?
https://elektrotanya.com/grundig_c-6200 ... nload.html
https://elektrotanya.com/grundig_c-6200 ... nload.html

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig C6200
BeitragVerfasst: Di Aug 20, 2019 7:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 26, 2010 14:43
Beiträge: 1172
Wohnort: Hanerau-Hademarschen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin,

so ist es, Deine Erinnerung passt. Ist die Steckleiste 222, im Service Manual beschrieben und abgebildet. Trotz Manual hatte ich die damals irgendwie nicht auf dem Plan, nach diversen Messungen bin ich dann aber auch dort gelandet.

Beste Grüße
Peter

_________________
Röhre, du im Radio, nur dein Klang macht mich wirklich froh.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig C6200
BeitragVerfasst: Mi Aug 21, 2019 10:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 13, 2013 23:52
Beiträge: 923
Wohnort: Schwarzwald (VS)
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hallo und danke für eure Antworten und den Schaltplan! :hello:

Zugegeben bin ich etwas baff,
ich habe mir den großen Stecker dann zusammen mit dem Schaltplan nochmal angesehen und wieder mal (wie einige male zuvor) herausgezogen um ganz sicher zu sein umgehkehrt eingesteckt und wieder wie zuvor (nach Schaltplan) eingesteckt und plötzlich schreit das Radio auf UKW los :D .
Ich muss den Stecker die Male zuvor wohl um einen Pin versetzt eingesteckt haben, anders kann ich es mir nicht erklären. :wut:
Ehrlich gesagt finde ich diese Steckerei die Grundig zu dieser Zeit fabriziert hat auch echt schrecklich...

Wie auch immer, gestern spät ging es gleich mal mit Batterien drin aus dem Ort raus auf einen Hügel zum AM-Wellenjagen :lol:

Ich hätte nochmal eine Frage zum Kassettenteil, dort ist auch das bekannte Grundig-Zahnradproblem mittlerweile zu weit fortgeschritten und nach langem Suchen habe ich dann auch einen Zahnradsatz in der Bucht gefunden wo der C6200 mit aufgelistet ist.
Ich habe das eingebaute Kassettenlaufwerk von Klang und Aufnahmequalität nicht so schlecht in erinnerung als es noch halbwegs funktionierte.
Hat jemand Erfahrungen mit dieses Ersatzkits? Taugen die was? bzw. gibt es die auch etwas günstiger? :mrgreen:

Hier der Link: https://www.ebay.de/itm/Reparatursatz-Z ... Swf0dcsKT-

Grüße, Robin.

_________________
Schützt die Antennenwälder, erhaltet die Sendervielfalt!

R.I.P. LW 153KHz (1967 - 2014)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig C6200
BeitragVerfasst: Mi Aug 21, 2019 11:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 7964
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Glück gehabt, dass durch den versetzt aufgesteckten Stecker nichts abgeraucht ist...

Das größere Zahnrad gibt es auch günstiger:
https://www.ebay.de/itm/Zahnrad-fur-GRU ... SwIdVcSX75

Erfahrungen mit diesen nachgebauten Teilen habe ich nicht.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig C6200
BeitragVerfasst: Mi Aug 21, 2019 17:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 26, 2010 14:43
Beiträge: 1172
Wohnort: Hanerau-Hademarschen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin Robin,

schön das er wieder spielt! Günstiger, kommt auf den Modul der Zahnräder an. Mit einer 0,3mm Düse ist Modul 0,5 auf dem 3D Drucker noch machbar, kleiner habe ich noch nicht probiert (z.B. mit Düse 0,2). Evtl. hast Du ja jemanden im Bekanntenkreis der solch ein Teil besitzt, ein Versuch wäre es Wert.

Beste Grüße

Peter

_________________
Röhre, du im Radio, nur dein Klang macht mich wirklich froh.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum