[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Brumm Telefunken Caprice TK 3291

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Sa Dez 07, 2019 6:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Brumm Telefunken Caprice TK 3291
BeitragVerfasst: Mi Okt 02, 2019 21:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 26, 2015 0:06
Beiträge: 724
Wohnort: Berlin-Lichterfelde
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo ihr Lieben,

das kleine Transistorradio kam äußerlich in einem guten Zustand bei mir an, aber leider hatte dort jemand schon zwecklos daran herum gefriemelt. Selbst das Skalenseil war gerissen. Der Poti saß fest und alles war innen verdreckt. Das Chassis vom Gehäuse zu trennen war nicht eben einfach, aber letzteres musste dringend gereinigt werden. Probemessungen an 3 Elkos ergaben, dass diese dringend ausgetauscht werden mussten. Gesagt getan, alle Elkos gewechselt! Und fast alle waren hinüber (Frako). Dann habe ich ein Netzteil aus der Grabbelkiste mit 9 Volt angeschlossen und Hurra Hurra Hurra, es spielte und der Empfang auf UKW war sehr gut. Was mich allerdings stört, ist ein kleiner Brumm. So etwas kenne ich von Transistorradios nicht. Die Messung am Schalter ergab eine Spannung von 11,04 Volt. Da ich in Zukunft weiterhin das Radio mit einem Netzteil spielen möchte, stellt sich mir die Frage, ob das von mir verwendete Netzteil (230V Input 35mA - Volt Output 200 mA) das richtige ist. Ein s.g. open frame Netzteil hätte im Innenraum kaum Platz und auch die Befestigung wäre ein Problem.

_________________
Nette Grüße

Norbert

"Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brumm Telefunken Caprice TK 3291
BeitragVerfasst: Do Okt 03, 2019 6:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 6548
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin moin Norbert,
mbMn war dieses Radio als Netzkabelloser Heimempfänger für die Versorgung mit 2 Flachbatterien bzw. 9 V Batteriebetrieb gedacht, versorge es mal probehalber damit.....brummts dann auch noch ?.....falls ja, prüfe mal die Ruhestrom Aufnahme der Endstufe, als Vergleichsmaß sollten ca. 8-10mV/DC über den W239 abfallen !

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brumm Telefunken Caprice TK 3291
BeitragVerfasst: Do Okt 03, 2019 8:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 7993
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Harry, wie soll bei Batteriebetrieb durch überhöhten Ruhestrom ein Brummen entstehen? :haeh:

Die Ursache wird das Netzteil sein. Und zwar nicht die elektrischen Daten an sich, sondern die Tatsache, dass es nicht stabilisiert ist. Deshalb ist seiner Ausgangsspannung je nach Belastung ein mehr oder weniger starkes Brummen überlagert. Die frühen Batterie-Transistorradios sind meist sehr empfindlich gegenüber Brummen auf der Versorgungsspannung. Für die Versorgung eines solchen braucht man deshalb ein stabilisiertes Netzteil.

Das ist heutzutage ein Problem: Stabilisierte Netzteile gibt es, angeblich aus Gründen der Eenergieeffizienz, nur noch als Schaltnetzteile zu kaufen. Diese stören zumindest den Empfang auf den AM-Bereichen. Du müsstest also nach einem gebrauchten, stabilisierten Steckernetzteil suchen oder eine Stabilisierung selbst bauen. Letzteres ist prinzipell einfach: Du brauchst nur einen 9V-Festspannungsregler von Typ 7809 und zwei Elkos. Das Netzteil, das diese Schaltung versorgt, muss unter Belastung durch die Stromaufnahme des Radios mindestens 11V liefern.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brumm Telefunken Caprice TK 3291
BeitragVerfasst: Do Okt 03, 2019 9:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 26, 2015 0:06
Beiträge: 724
Wohnort: Berlin-Lichterfelde
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Danke Harry, aber aus dem Bauch heraus würde ich sagen, dass Lutz richtig liegt. Danke Lutz :)

Das jetzt verwendete Netzteil liefert 11,04 Volt, also müsste das schon mal klappen. Bei C..... habe ich auch etwas passendes entdeckt: https://www.conrad.de/de/p/stmicroelect ... 79191.html
Was für Werte müssen denn die Elkos aufweisen und wo werden sie dann eingelötet?
Schaltplan:
Dateianhang:
Telefunken_TK3291.pdf [234.01 KiB]
61-mal heruntergeladen

_________________
Nette Grüße

Norbert

"Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brumm Telefunken Caprice TK 3291
BeitragVerfasst: Do Okt 03, 2019 10:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 7993
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Similis hat geschrieben:
Das jetzt verwendete Netzteil liefert 11,04 Volt...

Im Leerlauf oder mit der Belastung durch das Radio?
Wenn ersteres, reicht es nicht, denn die Stromaufnahme des Radios lässt die Spannung absinken. Unterhalb von 11 Volt kann der Spannungsregler aber nicht regeln. Bitte kontrolliere, ob die Spannung auch bei der höchsten Stromaufnahme des Radios (UKW und große Lautstärke) mindestens 11 V beträgt.

Auf den genauen Wert der Elkos kommt es nicht an. Irgendwas im einstelligen µF-Bereich, Folienkondensatiren mit ein paar hundert nF tun es auch. Sie verhindern nur, dass der Spannungsregler ins hochfrequente Schwingen gerät. Deshalb müssen diese Kondensatoren dicht am Spannungsregler sitzen.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brumm Telefunken Caprice TK 3291
BeitragVerfasst: Do Okt 03, 2019 12:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 26, 2015 0:06
Beiträge: 724
Wohnort: Berlin-Lichterfelde
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Lutz,
soeben nachgemessen - mit fliegender Schaltung - bei Zimmerlautstärke bleibt die Spannung bei über 11 Volt, darüber hinaus sind es < 11 Volt.

_________________
Nette Grüße

Norbert

"Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brumm Telefunken Caprice TK 3291
BeitragVerfasst: Do Okt 03, 2019 12:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 7993
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Das ist vom Brummen her erst einmal kein Problem, denn ein Grundbrummen hört man bei größerer Lautstärke nicht. Die Frage ist aber, ob der Spannungsregler unter diesen Umständen stabil arbeitet. Meist ja, er geht einfach nur in die Sättigung, wenn die Eingangsspannung zu klein wird. Es gibt aber auch Fälle, in denen er dann am Ausgang wilde Spannungsschwankungen produziert. Diese würden Aussetzer oder ähnliche Störungen des Radios verursachen. Beschädigt werden kann es nicht, weil die Ausgangsspannung des Spannungsreglers nicht höher steigen kann als seine Eingangsspannung .

Möglicherweise ist die Stromaufnahme des Radios bei stabilisierten 9 V etwas kleiner als jetzt bei 11 V, so dass es mit 9V noch reicht.

Ich würde es einfach ausprobieren. Wenn es nicht reicht, gibt es, außer ein anderes Netzteil zu nehmen, drei Möglichkeiten:
- Falls der Trafo des Netzteils zugänglich ist und noch etwas Platz darauf ist, ein paar zusätzliche Windungen aufbringen und in Reihe mit der Sekundärwicklung schalten. Eine Windung bringt ungefähr 0,2V.
- Den Gleichrichter bzw. die Gleichrichterdioden im Netzteil durch Schottkydioden ersetzen, das bringt pro Diodenstrecke 0,2 bis 0,3V mehr Ausgangsspannung als mit herkömmlichen Siliziumdioden.
- Einen 8V-Spannungsregler (7808) verwenden, denn mit 8V wird dieses Radio nahezu genauso spielen wie mit 9V.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brumm Telefunken Caprice TK 3291
BeitragVerfasst: Do Okt 03, 2019 14:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 26, 2015 0:06
Beiträge: 724
Wohnort: Berlin-Lichterfelde
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Mensch Lutz, das mit dem 8Volt-Spannungsregler ist doch DIE Lösung! Danke :idea:
Vielleicht schaffe ich es morgen sogar, nach Conrad zu fahren.
Bericht folgt!

_________________
Nette Grüße

Norbert

"Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brumm Telefunken Caprice TK 3291
BeitragVerfasst: Sa Okt 05, 2019 8:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 26, 2015 0:06
Beiträge: 724
Wohnort: Berlin-Lichterfelde
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Gestern habe ich in Berlin-Schöneberg bei C..... den Spannungsregler kaufen können und abends gleich eingelötet. Blöd war nur, dass die Pins nicht gekennzeichnet waren, aber Versuch macht kluch... Am Ein- und Ausgang habe ich jeweils einen Elko mit 47µF und 16 Volt eingelötet. Den Regler selbst habe ich an ein Hitzeableitungsblech eines Transistors angeschraubt. Dann der große Augenblick bei fliegendem Aufbau: "Hurra" kein Brumm mehr, das Radio spielt und die Spannung liegt 7,98 Volt!

Jetzt erfolgt "nur noch" der Zusammenbau.

Vielen lieben Dank Lutz :)

_________________
Nette Grüße

Norbert

"Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brumm Telefunken Caprice TK 3291
BeitragVerfasst: Sa Okt 05, 2019 11:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 7993
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Bitte, gern geschehen.

Die Pins sind bei Halbleitern ebenso wenig gekennziechnet wie bei Röhren. Aber im Netz findet man jede Menge Datenblätter, die auch die bildliche Darstellung einschließlich Nummerierung der Anschlüsse, sowie Beispielschaltungen enthalten. Bei Google den Typ des Halbleiters mit dem Wort datasheet einzugeben, führt meist zum Ziel.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brumm Telefunken Caprice TK 3291
BeitragVerfasst: Sa Okt 05, 2019 20:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 26, 2015 0:06
Beiträge: 724
Wohnort: Berlin-Lichterfelde
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Da noch andere das Thema beobachtet haben, hier ein paar Bilder vom Objekt:
Bild Bild Bild Bild Bild Bild

_________________
Nette Grüße

Norbert

"Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum