[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Grundig Satellit 2000

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: So Aug 18, 2019 0:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig Satellit 2000
BeitragVerfasst: Di Nov 13, 2018 9:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 18, 2008 6:27
Beiträge: 3682
Wohnort: Nettetal
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Bernhard W hat geschrieben:
Nach meiner Meinung sollte dieser Thread nach "Reparatur & Technik Transistorgeräte" verschoben werden.

Alle Geräte der Satellit-Reihe von Grundig würde ich nicht als "Röhrengeräte" bezeichnen.

Bernhard


Done !
H.

_________________
UKW: Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig Satellit 2000
BeitragVerfasst: Mi Nov 14, 2018 22:19 
Offline

Registriert: Mo Nov 12, 2018 22:01
Beiträge: 10
Wohnort: Rothaargebirge
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
hf500 hat geschrieben:
Moin,
die Serviceschrift sollte weiterhelfen:

https://elektrotanya.com/grundig_satell ... nload.html
und/oder:
https://elektrotanya.com/grundig_satell ... nload.html

Alle Elkos im NF-Verstaerker.

wenn die Seite nicht bekannt: Unter dem Vorschaubild warten, bis aus "processing" "Download" geworden ist (ca. 30s).

73
Peter

Hallo.
Danke für die schnelle Antwort.
Ich werde alle Elkos wechseln. Habe nicht alle Werte da, aber alles grade bestellt.
Ich habe auch die Transistoren mitbestellt, sicher ist sicher.
Würde mich gerne nach dem wechseln der Teile wieder melden.
Nochmals Danke und Gruß

_________________
Neu kaufen kann jeder, reparieren die Wenigsten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig Satellit 2000
BeitragVerfasst: Mi Nov 14, 2018 22:51 
Offline

Registriert: Do Nov 17, 2011 23:30
Beiträge: 280
Wohnort: Mannheim
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Analog Achim hat geschrieben:
...Ich werde alle Elkos wechseln. Habe nicht alle Werte da, aber alles grade bestellt.
Ich habe auch die Transistoren mitbestellt, sicher ist sicher.

Nach meiner Erfahrung ist die Ursache für schwache Basswidergabe meistens C618 (1,0 mF) am Lautssprecher-Ausgang.

Ansonsten kommt nur noch C614 (220 µF) im Gegenkopplungszweig infrage.

C611 (47 µF) und C616 (47 µF) dienen zur Brumm- und Rauschreduzierung der Spannungen für die Arbeitspunkte.

C617 (22 µF) erhöht die Aussteuerbarkeit der positiven Halbwellen. Für den Klang bei geringer bis mittlerer Lautstärke ist er ohne Bedeutung.

Mit den Transistoren hatte ich bisher keine Probleme, eher mit mit defekten "Stabistoren" wie St6. Sie werden für Arbeitspunkteinstellungen von Transistorstufen verwendet. Originalteile bekommt man kaum noch, sie enthalten aber meistens zwei oder drei in Reihe geschaltete Silizium-Kleinsignaldioden, die man an deren Stelle einbauen kann.

Dafür nehme ich 1N4448, die hat ähnlich eng spezifizierte Spannungen wie die Stabistoren. 1N4148 (mit etwas größeren Toleranzen) geht meistens auch.

Bernhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig Satellit 2000
BeitragVerfasst: Do Nov 22, 2018 21:11 
Offline

Registriert: Mo Nov 12, 2018 22:01
Beiträge: 10
Wohnort: Rothaargebirge
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo und guten Abend.
So nach längeren Warten, die Ersatzteile sind da. Zur Erinnerung, ich hatte die Elkos und auch die Transistoren bestellt.
Ich habe jetzt im größeren Stil alles gewechselt. Siehe da der Satellit spielt wieder wunderschön. Werde jetzt noch Reinigungsarbeiten vornehmen und dann kann sich der 2000er wieder sehen lassen.
Vielen Dank an alle Beteiligten für Tipps und Ratschläge.
PS:
Neustes Projekt ein Saba Wildbad 125 (ein sehr schönes Radio)
Danke Achim

_________________
Neu kaufen kann jeder, reparieren die Wenigsten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig Satellit 2000
BeitragVerfasst: Do Nov 22, 2018 21:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 7815
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Falls Du einen der oder mehrere der Transistoren T23, T24 oder T25 ausgetauscht hast, musst Du danach den Ruhestrom der Endstufe kontrollieren und ggf. einstellen.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig Satellit 2000
BeitragVerfasst: So Dez 02, 2018 22:31 
Offline

Registriert: Mo Nov 12, 2018 22:01
Beiträge: 10
Wohnort: Rothaargebirge
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo.
Danke für die Info. Was würde passieren wenn nicht's justiert wird?
Ich hätte da noch ein Problem bei meinem neuen Grundig Satellit 300.
Der 300er funktioniert wunderbar man kann sich aber nicht mehr damit Wecken lassen.
Stellt man den Schieber auf Automatik Wecken geht er sofort an obwohl die Weckzeit nicht übereinstimmt.
Wer kennt das Problem?
Gruß: ACHIM
Einen schönen 1 Advent

_________________
Neu kaufen kann jeder, reparieren die Wenigsten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig Satellit 2000
BeitragVerfasst: So Dez 02, 2018 23:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 7815
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Wenn Du den Ruhestrom nach dem Austausch von Transistoren im NF-Teil nicht kontrollierst, könnte er zu hoch oder zu niedrig sein. Ein zu niedriger Ruhestrom führt zu Verzerrungen im Ton, die vor allem bei kleiner Lautstärke hörbar sind. Ein zu hoher Ruhestrom kann die Endstufentransistoren durch Überlastung gefährden.

Den Satellit 300 besitze ich auch. Den von Dir beschriebenen Fehler hat er nicht. Die Ursache könnte im Bereich der Transistoren T817 bis T821 liegen. Für eine Fehlersuche findest Du den Schaltplan hier:
http://www.radioscanner.ru/files/downlo ... ematic.pdf

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig Satellit 2000
BeitragVerfasst: Mo Dez 03, 2018 7:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 28, 2012 18:29
Beiträge: 1936
Wohnort: Rheinhessen, Nähe Wörrstadt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Nur als kleiner Tipp:

Ich habe vor ein paar Monaten einen Satellit 400 geschenkt bekommen ( :D ). Der ließ sich nicht mehr richtig bedienen und die unteren Segmente des Displays waren ausgefallen.
Beim Anblick der Lötseite der Platine, die alle Tasten und das Display beherbergt fiel mir ein Bericht über den 500er (oder 700er ?) ein, wo von häufigen Problemen durch kalte Lötstellen berichtet wurde.
Das Zinn sah gleichmäßig flächendeckend rau - wie sandgestrahlt aus. Nachdem ich alle Lötstellen mit frischem Zinn nachlötete, war wieder alles in Ordnung.

_________________
Gruß,
Daniel


Baden Baden, Beromünster, Paris, Rom…
...Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig Satellit 2000
BeitragVerfasst: Di Dez 04, 2018 20:50 
Offline

Registriert: Mo Nov 12, 2018 22:01
Beiträge: 10
Wohnort: Rothaargebirge
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo.
Vielen Dank für den Tipp mit dem einstellen des Ruhestrom's. Hast Du sehr gut erklärt.
Mit der Transistor Technik kenne ich mich nicht ganz so gut aus, ich bin mehr in der Röhrentechnik tätig.
( Danke für den Schaltplan von dem Grundig ).
Jetzt zum 300er, das mit dem Lötzinn habe ich auch schon mal gehört. Aber noch nicht beim 300er.
Ich habe auch den 400er und den 500er die haben aber zum Glück kein Problem damit, werde es beim 300er überprüfen.
Das mit den Transistoren werde ich auch testen ( habe ja jetzt den Schaltplan ).
Da ich mehrere 300er besitze ( habe ja auch mehrere Zimmer ), ist mir das mit der defekten Weckautomatik seltsam.
Ich hatte etliche 300er mit gebrochenen Platinenen, fallen die Radios nämlich nach hinten rüber um, ist das Chaos perfekt.
( sind dann schöne lange Lötabende ).
Egal, ich werde Eure Tipps beherzigen und all das testen.
Super gelaufen, vielen Dank an Euch,
Achim

_________________
Neu kaufen kann jeder, reparieren die Wenigsten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig Satellit 2000
BeitragVerfasst: Mi Dez 05, 2018 19:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 7815
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Einen Platinenbruch hatte mein Satellit 300 auch einmal, und zwar oberhalb des Lautsprecherausschnittes, wo die Platine am schmalsten ist. Das Gerät funktionierte zwar noch, aber der Ton, der auf den AM-Bereichen sowieso etwas dumpf ist, wurde noch dumpfer.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig Satellit 2000
BeitragVerfasst: Mo Feb 11, 2019 21:25 
Offline

Registriert: Mo Nov 12, 2018 22:01
Beiträge: 10
Wohnort: Rothaargebirge
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo.
Ich möchte noch einmal etwas zum Thema schlechter Klang beim Grundig Satellit 2000 hinzufügen.
Das störende Brummen im Bassbereich, was mit dem wechseln der Kondensatoren wirklich abzustellen ist,
bringt dem Radio wieder eine überragende Klangqulität zurück.
Mein 2000er hat nach dem wechseln der Kondensatoren und den Transistoren wieder einen außerordentlichen
Klang.
Zusammen mit dem sehr guten Empfang, macht es das Radio wieder zu einem hochwertigen Gerät.
Meiner Meinung nach ist der Klang im Vergleich besser wie beim Satellit 2100, warum auch immer.
Deshalb nochmal Danke für Eure Hilfe.
Gruß: Achim

_________________
Neu kaufen kann jeder, reparieren die Wenigsten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig Satellit 2000
BeitragVerfasst: Mo Feb 11, 2019 22:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 7815
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Die beiden Modelle sind sich eigentlich sehr ähnlich. Die Empfangsteile sind gleich, der Aufbau auch (außer dass der 2000er Schiebe- und der 2100er Drehpotis hat, was aber sicher nichts am Klang ändert).

Beim 2000er ist die NF-Endstufe mit Germaniumtransistoren aufgebaut, beim 2100er mit Siliziumtransistoren. Sonst unterscheiden sich die NF-Verstärker nur in ein paar Schaltungs- und Dimensionierungsdetails.

Beim 2100er gibt es eine zusätzliche NF-Verstärkerstufe vor dem Lautstärkeregler, mit der auch der Höhenregler zusammenwirkt. Beim 2000er ist die Klangregelung rein passiv.

Die Lautsprecherbestückung ist unterschiedlich, erkennbar an der im Schaltplan angegebenen Teilenummer. Vielleicht musste man beim 2100er einen etwas schmaleren Lautsprecher einbauen, weil die Drehpotis mehr Platz brauchten.

Das alles zusammen könnte die Unterschiede im Klang ausmachen.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum