[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Grundig Satellit 2000

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Sa Apr 20, 2019 15:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig Satellit 2000
BeitragVerfasst: Di Dez 27, 2011 10:38 
Offline

Registriert: Do Nov 17, 2011 23:30
Beiträge: 260
Wohnort: Mannheim
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Reiner,

bei einem Satellit 3400 habe ich mal die abgebrochene Kunststoffwelle für den BFO/SSB-Knopf (rechts unten) reparieren sollen. Damals habe ich noch Ersatzteile von Grundig erhalten können und war etwas erstaunt: Das Ersatzteil hatte eine maßgleiche Welle aus Metall. Offensichtlich hatte man doch langsam etwas gelernt.

Die Kunststoffteile werden mit der Zeit übrigens meistens härter und spröder. Auch deshalb wollte ich mich nicht auf eine Klebestelle verlassen. Soweit ich mich erinnere, brechen bei den Satellit-Modellen (und bei anderen) leicht die Halterungen, wo die selbstschneidenden Gehäuseschrauben ansetzen. Also besser nicht fest anziehen.

Bernhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig Satellit 2000
BeitragVerfasst: Di Dez 27, 2011 16:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 27, 2011 0:58
Beiträge: 41
Wohnort: Dortmund
Hallo Bernhard,
Du erinnerst Dich richtig. Mir ist das auch schon so ergangen. Nur manchmal muß man halt ein wenig fester anziehen, sonst bedankt sich das Gehäuse mit einem Knarzen und Knarren bei erhöhter Lautstärke und vollem Bass.
Aber Du hast recht, das ist schon eine ärgerliche Sache, wenn die Plastikteile brechen.

Gruß
Reiner


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig Satellit 2000
BeitragVerfasst: Sa Jan 07, 2012 17:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 27, 2011 0:58
Beiträge: 41
Wohnort: Dortmund
Hallo zusammen,
so, dann gebe ich mal einen Zwischenbericht.
Zunächst mal an Lutz: Die Abstimmanzeige bei dem Schlachtgerät war schon nicht mehr vorhanden, tut mir leid.
Der Trafo war in Ordnung und konnte gewechselt werden.
Ansonsten ist das Radio soweit wieder hergestellt.
Nun gibt es leider noch ein Problem.
Der Bass übersteuert total.
Ich kann nur einigermaßen vernünftig hören, wenn ich ihn völlig rausnehme. Ein Lautsprecherwechsel brachte auch nichts.
Habt Ihr eine Idee was ich da machen kann?

Lieben Gruß
Reiner


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig Satellit 2000
BeitragVerfasst: Sa Jan 07, 2012 18:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 6217
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Reiner,
wechsele die Elkos im NF-Zweig, mit großer Wahrscheinlichkeit ist das Problem damit gelöst. Beginne mit dem wechsel des Auskoppelelkos für den Lautsprecher
M.f.G
eabc

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig Satellit 2000
BeitragVerfasst: Sa Jan 07, 2012 18:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Aug 19, 2010 21:51
Beiträge: 409
Wohnort: Barsinghausen
Hi,

diese Geschichten beschäftigen auch andere Fabrikate. Seit 1971 gibt es bei uns einen Nordmende Globemanager, der auch schon etliche Reparaturen an Kunststoffteilen hinter sich hat. Bei diesem Gerät sind (waren ) die Umlenkrollen auf Achsen gelagert, die praktischerweise gleich mit dem Rahmen aus Spritzguss - Kst. fabriziert worden waren. Ich habe an den Stellen durchgebohrt und passende Schrauben als Achsen genommen. Manchmal war es nötig, Metallwinkel etc. zu verwenden.
Basspoti flog schon in den 70ern auseinander, Überbetonung der Bässe zeigt die Kiste heute noch. Insgesamt konnte ich das Teil aber über die Jahre funktionstüchtig halten, UKW ist nicht so doll, lässt sich nur schwer abgleichen, naja, egal. War für lange Zeit meine KW-Orgel, 1989 kam NRD 525, solides Teil, war aber teuer.

VG Jochen

ööhm, lese gerade eabcs Beitrag, das gilt für den Globemanager dann wohl auch...., wenn ich ggf. mal wieder Lust darauf habe, geht's los.

_________________
ECH81 im Eimer? Mischen impossibel.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig Satellit 2000
BeitragVerfasst: Mo Jan 16, 2012 8:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 27, 2011 0:58
Beiträge: 41
Wohnort: Dortmund
Hallo zusammen,
die Kondensatoren sind gewechselt, das Radio spielt wieder wie am ersten Tag. Danke eabc für den Tipp.
Desweiteren musste ich mir überlegen, wie ich den abgebrochenen Knopf in der Mitte für die Bandbreitenumschaltung wieder fest bekomme.
Da auch bei dem Schlachtgerät selbiger abgebrochen war, habe ich die Halterung eines anderen Schalters auf die passende Länge abgesägt und mit dem Lötkolben an den schmalen Seiten zunächst fixiert.
Dann habe ich ein Stück ähnliches Kunststoff mit dem Lötkolben heiss gemacht und die Längsseiten damit verschmiert.
Die Halterung für das Knöpfchen sitzt wieder bombenfest und funktioniert wieder super.
Aaaaaaber, nun kommt das Ärgerliche:
Beim letzten Arbeitssgang habe ich wohl auch keine Konzetration mehr gehabt. Jedenfalls habe ich es hinbekommen, das das mittlere Skalenseil Bekanntschaft mit dem Lötkolben machte und nun hinüber ist :wut:
Also wird das nun meine nächste Aufgabe sein :?

Gruß
Reiner


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig Satellit 2000
BeitragVerfasst: Mo Jan 16, 2012 16:24 
Offline
User gesperrt
User gesperrt

Registriert: Do Mär 17, 2011 16:23
Beiträge: 5839
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hallo Reiner,

hoffentlich nicht das KW-Skalenseil! Das wäre "most possible shit". Bei meinem hatte es komplett gefehlt, weil der Vorbesitzer sich wie ein dilettantischer Grobmotoriker bereits daran zu schaffen gemacht hatte. :wut: Stundenlange Fummelei!

Tipp: Tesafilm hilft während des Auflegens zur vorübergehenden Fixierung an den tausenden Umlenkröllchen, für die man nicht genügend Finger gleichzeitig und in passender Kröpfung hat. Und eine gaaanz ruhige Hand, sowie starke Nerven.

Viel Erfolg,
Herbert


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig Satellit 2000
BeitragVerfasst: Mo Jan 16, 2012 20:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Aug 19, 2010 21:51
Beiträge: 409
Wohnort: Barsinghausen
Lirei hat geschrieben:
wohl auch keine Konzetration mehr gehabt.


Stimmt offensichtlich.... :D :D

Lass' Dich durch den Lötunfall nicht ärgern. Muss ich manchmal auch arg aufpassen. Gerne werden auch Kabel oder Bauteile an schlecht zugänglichen Stellen Opfer des heißen Eisens....sicher schon vielen von uns passiert.

VG Jochen

_________________
ECH81 im Eimer? Mischen impossibel.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig Satellit 2000
BeitragVerfasst: Sa Jan 28, 2012 11:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 27, 2011 0:58
Beiträge: 41
Wohnort: Dortmund
Hallo zusammen,
aus einer ruhigen Seele wurde ein fluchendes Ungeheuer.
Nein, nein, so schlimm war es dann doch nicht, aber das Skalenseil für die Trommeltunerbereiche aufzulegen ist nichts für schwache Nerven.
Aber es ist vollbracht und das Gerät ist wieder in einem sehr guten Zustand.
Ich möchte mich an dieser Stelle recht herzlich für die begleitenden Tipps und Aufmunterungen bedanken.
Es gab mir einen gewissen Ansporn und hat, nun da es wieder funktioniert, auch Spaß gemacht.
Und das war für mich die Hauptsache.

Liebe Grüße
Reiner


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig Satellit 2000
BeitragVerfasst: Sa Jan 28, 2012 22:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 7668
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Halli Reiner,

ist von dem Schlachtegerät ein Schiebeknopf für Lautstärke, Höhen oder Bässe übrig? Daran hätte ich Interesse.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig Satellit 2000
BeitragVerfasst: So Jan 29, 2012 2:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 27, 2011 0:58
Beiträge: 41
Wohnort: Dortmund
Hallo Lutz,
es ist tatsächlich ein Knöpfchen übrig.
Schreib mir eine PN, ich lasse es Dir dann zukommen.
Gruß
Reiner


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig Satellit 2000
BeitragVerfasst: Mo Nov 12, 2018 22:16 
Offline

Registriert: Mo Nov 12, 2018 22:01
Beiträge: 10
Wohnort: Rothaargebirge
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
eabc hat geschrieben:
Hallo Reiner,
wechsele die Elkos im NF-Zweig, mit großer Wahrscheinlichkeit ist das Problem damit gelöst. Beginne mit dem wechsel des Auskoppelelkos für den Lautsprecher
M.f.G
eabc

Hallo.
Ich bin neu hier im Forum und habe schon gleich eine Frage zu dem Satellit 2000.
Ich habe bei meinem Satellit auch das Bass Problem, welche Elkos sind das und welchen Wert haben die?
Vielen Dank für Ihre Hilfe.
Gruß: Achim

_________________
Neu kaufen kann jeder, reparieren die Wenigsten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig Satellit 2000
BeitragVerfasst: Mo Nov 12, 2018 22:26 
Offline

Registriert: Do Jul 08, 2010 21:17
Beiträge: 1054
Moin,
die Serviceschrift sollte weiterhelfen:

https://elektrotanya.com/grundig_satell ... nload.html
und/oder:
https://elektrotanya.com/grundig_satell ... nload.html

Alle Elkos im NF-Verstaerker.

wenn die Seite nicht bekannt: Unter dem Vorschaubild warten, bis aus "processing" "Download" geworden ist (ca. 30s).

73
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig Satellit 2000
BeitragVerfasst: Mo Nov 12, 2018 22:47 
Offline

Registriert: Do Jul 08, 2010 21:17
Beiträge: 1054
Bernhard W hat geschrieben:
Der Unterschied zwischen Satellit 2000 und 2100 sind nur das äußere Gehäuse, die Potis (Schiebe- bze. Drehpotis) und die Endstufen (2000 mit Germanium-Transistoren, 2100 mit Silizium-Transistoren).


Moin,
der Vollstaendigkeit halber: Nicht ganz. Der Sat 2100 hat auch einen Transistor mehr. Der steckt im Eingang des NF-Verstaerkers und hat neben der Aufgabe, etwas Verstaerkung und eine Verbesserung des Rauschabstandes zu liefern, vor allem die, dem Klangstellernetzwerk einen konstanten Quellwiderstand anzubieten, damit der Stellbereich der Klangsteller unabhaengig von der Quelle wird (TA/TB-Anschluss). Siehe dazu die Schaltungsbeschreibung zum Verstaerker des Sat 3000/3400 in der Grundig TI. Der hat den gleichen Verstaerker, nur das Lautstaerkepoti hat zur Verbesserung der Loudnesskurve einen dritten Anzapf bekommen.

Kontakte des Spulenrevolvers (Trommeltuners) reinigen/polieren: Ein Blatt rauhes Papier auf der ganzen Breite unter die Kontakte ziehen lassen, dann festhalten und den Revolver mehrere Male durchdrehen. Kein K60 verwenden. Die Skalenstreifen koennen dabei auf dem Revolver bleiben.

73
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig Satellit 2000
BeitragVerfasst: Mo Nov 12, 2018 23:08 
Offline

Registriert: Do Nov 17, 2011 23:30
Beiträge: 260
Wohnort: Mannheim
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Nach meiner Meinung sollte dieser Thread nach "Reparatur & Technik Transistorgeräte" verschoben werden.

Alle Geräte der Satellit-Reihe von Grundig würde ich nicht als "Röhrengeräte" bezeichnen.

Bernhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum