[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Euratele Prüfsender 412 Frage zum Impedanzwandler

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Fr Nov 16, 2018 16:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi Jul 04, 2018 12:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 24, 2006 22:39
Beiträge: 810
Wohnort: Hilden im Rheinland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo zusammen

Hat jemand ein Schaltbild dieses Zubehörteils bzw wie läßt es sich durch ein anderes Bauteil ersetzen?

Ich habe so einen Prüfsender bekommen,aber das Zubehör fehlt.

Gruß
Roman


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Jul 04, 2018 15:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mai 24, 2009 23:18
Beiträge: 2056
Wohnort: Duisburg
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Valvotek hat geschrieben:
Hallo zusammen

Hat jemand ein Schaltbild dieses Zubehörteils bzw wie läßt es sich durch ein anderes Bauteil ersetzen?

Ich habe so einen Prüfsender bekommen,aber das Zubehör fehlt.

Gruß
Roman


Guckst Du hier: viewtopic.php?f=34&t=16569&start=30

Gruß... Hotte

_________________
Persönliche Kontaktaufnahme nur per E-Mail, nicht per PN!
Die Adresse findet man hier: http://www.hottes-radios.de/Impressum/impressum.htm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Jul 04, 2018 17:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 24, 2006 22:39
Beiträge: 810
Wohnort: Hilden im Rheinland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo

Den Thread habe ich gelesen.Ich habe auch mal darüber nachgedacht,es mit einem alten Antennen-
adapter zu probieren.(75 Ohm auf 240 Ohm)

Meine Frage zu dem Euratele-Teil ist: Was genau ist in dieser "Zigarre" drin? Aus welchen Bauteilen
besteht genau dieser Impedanzwandler. Ich besitze noch ein Leergehäuse dazu (Alu-Rohr mit Bakelit-
kappen) und würde mir gern das Originalteil nachbauen.

Grüße
Roman


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Jul 04, 2018 19:08 
Offline

Registriert: Mi Okt 14, 2009 10:34
Beiträge: 732
Wohnort: 258xx Plattstedt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Moin!
Könnte das https://www.ebay.de/itm/Alter-Antennenverteiler-Adapter-Hirschmann-siehe-bitte-dazu-die-Fotos/153074402376?hash=item23a3f20448:g:T84AAOSwp7tabmaR das gesuchte Teil sein?
Gruß Gerrit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Jul 04, 2018 20:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jul 07, 2007 21:41
Beiträge: 1062
Wohnort: Nordbayern
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Hallo Roman
Eine Schaltungen wie diese ist dort vorhanden.
Diese Art Impedanzwandlung ist in der Messtechnik üblich.
Bei Euratele sicher auch.

Nicht im Antennenbau, zwar breitbandig, jedoch mit Daempfung behaftet.

johann

Bild bitte löschen .
Skizze kommt nach
johann

Dateianhang:
R-Trafo_kno.png
R-Trafo_kno.png [ 20.66 KiB | 905-mal betrachtet ]


Zuletzt geändert von Radiowerkstatt am Do Jul 05, 2018 8:53, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Jul 04, 2018 20:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 24, 2006 22:39
Beiträge: 810
Wohnort: Hilden im Rheinland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Danke :super:

Gruß
Roman


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jul 08, 2018 16:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 24, 2006 22:39
Beiträge: 810
Wohnort: Hilden im Rheinland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo

@Gerrit :Hab den Link gerade erst gesehen. Ja genau so ein Teil besitze ich noch.Damit habe ich meinen alten Concertino am
Kabelanschluß betrieben.hat wunderbar funktioniert.Könnte ja auch in Verbindung mit dem Abgleich-
sender klappen.

Gruß
Roman


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Jul 09, 2018 9:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 24, 2006 22:39
Beiträge: 810
Wohnort: Hilden im Rheinland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo

Ich habe eine weitere Frage zum Ausgang des Gerätes.In einigen älteren Beiträgen ist das festinstallierte Koaxialkabel durch eine BNC-Buchse ersetzt worden.Laut Schaltbild hat die Abschirmung
der Buchse Masseverbindung.Allerdings ist das Gerätegehäuse und somit auch die Frontplatte Netz-
seitig durch die Netzanschlußleitung geerdet.Ich denke mal,das die BNC-Buchse gegen das Gehäuse
isoliert angebracht werden muß.Der abgeschirmte HF-Teil sitzt auf Kunststoffisolatoren.

Ich habe ein paar handelsübliche BNC-Buchsen,die ich hier wohl nicht verwenden kann.

Gruß
Roman

edit: Die Abschirmung der Meßleitung hat doch Erd/ 0-potential.Dementsprechend habe ich eine
BNC-Buchse eingebaut.Weiterhin wechsele ich die Elkos aus und verpasse dem Gerät noch eine
Feinsicherung und eine Zugentlastung für den Netzanschluß.
Sonst würde ich dem Sender gern einen Satz 1N4007 als Brückengleichrichter geben.Das Selenteil ist
tot,der Siebwiderstand schwarz und hochohmig.
Ist das OK,wenn ich den Widerstand von 2,2kOhm auf 2,7kOhm erhöhe?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: frank8 und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum