[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - TPW Picoskop EO1/7 Poti tauschen

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: So Mai 20, 2018 10:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: TPW Picoskop EO1/7 Poti tauschen
BeitragVerfasst: Sa Apr 14, 2018 17:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Apr 14, 2018 16:59
Beiträge: 24
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Liebe Forengemeinde,

ich habe mich frisch hier angemeldet, weil ich doch mal den Dialog mit anderen Bastlern suche. Ich habe derzeit verschiedene Reparaturprojekte am Laufen, darunter ist schon seit längerer Zeit ein kleines Picoskop der Technisch-Physikalischen Werke. Ein herrliches Gerät. Es funktioniert soweit noch. Nur Kleinigkeiten stören:

Die horizontale Bildbreite scheint mir ein wenig schwach. Beim Umschalten der Zeitbereiche sieht man ab und zu kurz den Strahl im Hinlauf über den gesamten nutzbaren Bildbereich gleiten, dann schrumpft er wieder auf etwa 2/3 der Breite zusammen. Ob das jetzt Absicht oder tatsächlich ein Fehler (z.B. müde ECF82 ?) ist, wage ich mir mangels Erfahrung und Unterlagen über dieses Gerät nicht zu einzuschätzen.

Außerdem - und da wären wir beim eigentlichen Problem - funktioniert leider, wie so oft bei alten Geräten, das Potentiometer mit dem eingebauten Netzschalter nicht korrekt; d.h. das Poti geht, der Schalter klebt. Das Oszi ist immer an, was schon mal der bessere der beiden Fälle ist. Im Moment wird halt der Stecker gezogen und das Oszi damit abgeschaltet, aber eigentlich würde ich das Poti gerne wahlweise - je nach meinen motorischen Fähigkeiten (von der Tageszeit abhängig) - reparieren oder eben tauschen.
Nun habe ich mich daran schon einmal versucht und bin leider kläglich gescheitert. Das Poti sitzt so schwer erreichbar im Chassis und außer dem Ablöten aller benachbarten Teile habe ich keinen Weg gefunden, es freizulegen. Gibt es denn überhaupt einen anderen Weg? Der Aufwand wäre es mir tatsächlich in diesem Fall so nicht wert.... :roll:

Vielleicht weiß ja einer von Euch was :wink: .
Mit liebem Gruß,
Philipp.

_________________
Mit liebem Gruß,
Philipp. :hello:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: TPW Picoskop EO1/7 Poti tauschen
BeitragVerfasst: So Apr 15, 2018 8:32 
Offline

Registriert: Di Mai 12, 2009 17:09
Beiträge: 906
Hallo,

es ist ein Markenzeichen der Geräte vom TPW Thalheim, daß man zwecks Reparatur recht viel zerlegen muß. Ich kann Dich aber beruhigen: es geht schlimmer (SO80, EO2/131).
Deswegen: alle Knöpfe ab, beschriftete Frontplatte abschrauben. Dann solltest Du von außen die Mutter, die das Poti hält, lösen können.
https://www.gfgf.org/Forum/index.php/mv/msg/3091/8051/


MfG
Munzel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: TPW Picoskop EO1/7 Poti tauschen
BeitragVerfasst: So Apr 15, 2018 12:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Apr 14, 2018 16:59
Beiträge: 24
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Munzel,


vielen Dank für den Tipp. Das werde ich mal ausprobieren.

Dir noch einen schönen Sonntag :),
Philipp.

_________________
Mit liebem Gruß,
Philipp. :hello:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum