[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - And now for something complete different: VC20

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Di Okt 16, 2018 10:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So Apr 29, 2018 11:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 07, 2008 21:43
Beiträge: 794
Wohnort: Mönchengladbach
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Ok, mal sehen:

älter als 20 Jahre - check
passt in kein anderes Unterforum - check
kaputt - leider auch check

VC20: So einer war anno 1981 mein erster Computer. Dabei war der notwendige HF-Modulator für den Fernseher, die Datasette, und natürlich eine Freudenstange (Joystick). Den habe ich 1982 wieder verkauft, und mit dem zusätzlichen Geld aus meinem Ferienjob einen C64 samt Floppylaufwerk gekauft.

Vor gut 20 Jahren habe ich dann auf einem Trödel aus Nostalgie für 20 Märker einen VC20 gekauft.

Nun habe ich den jahrelang nicht mehr in Betrieb genommen. Allerdings habe ich mittlerweile für meinen C64II ein SD2IEC-Interface gekauft. Funktioniert prima, nur die Ladezeiten sind ohne JiffiDOS ziemlich lahm (ziemlich originale Dauer). Da muss ich noch nachrüsten. Dieses SD2IEC sollte auch am VC20 benutzbar sein.

Also habe ich den Volkscomputer vor einigen Monaten eingeschaltet, um das auszuprobieren, und was sehen wir? - (fast) nix. :(
Eigentlich sollte der weiße Startbildschirm mit türkisfarbenem Rand und blauer Schrift erscheinen. Bei mir ist aber nur die weiße Fläche und der türkise Rand zu sehen. Weiter passiert nichts. Am Interface kann es nicht liegen, das hatte ich noch gar nicht angeschlossen.

Mit ICs und so bin ich ziemlich unbeholfen, da bin ich mit der eigenständigen Fehlersuche etwas überfordert. Einen neuen gebrauchten VC20 werde ich mir eher nicht kaufen, die werden gerade mit Gold aufgewogen.

Zu allem Überfluss bin ich kurz vor Ostern auch noch neidisch geworden: da waren wir im Heinz-Nixdort-Forum in Paderborn. Dort stehen insgesamt gleich fünf von den Dingern rum. An vieren sind Steckmodule mit Spielen eingesteckt; mit denen darf man auch spielen - early-80s-feeling pur. :super: Das will ich auch zu Hause wieder haben.

Hat hier vielleicht jemand Kenntnis von diesen Geräten, und kann mir evtl. weiterhelfen?

Gruß,

Volker

_________________
Die Kinder von heute sind Tyrannen! Sie widersprechen ihren Eltern, kleckern mit dem Essen und ärgern ihre Lehrer.
Sokrates, griech.Philosoph, 469-399 v.Chr.

Das halbe Leben besteht aus Warten. In der anderen Hälfte versucht man sich zu erinnern, worauf.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Apr 29, 2018 12:09 
Offline

Registriert: Fr Okt 24, 2008 19:16
Beiträge: 1679
Wohnort: Berlin
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Hallo, Volker,

Mit diesem VC20 kenne ich mich nicht speziell aus, ich hatte jedoch den C64...

Grundsätzlich können IC Fassungen nach Jahren Probleme machen, da hilft es manchmal, gesteckte IC's nur einen Millimeter hochzuhebeln, und wieder in die Fassung zu drücken. In diesem Fall denke ich an Prozessor, ROM, und Memory. Diese waren bei meinem C64 gesteckt, wenn ich das richtig erinnere, und die Fassungen von eher preiswerter Qualität....

Ich hatte schon einige Geräte verschiedenster Art, wo es genau daran lag.

Kontaktmittel irgendwelcher Art habe ich nie dafür angewendet, und empfehle es dafür auch nicht!

VG Henning

_________________
Schlau ist, wer weiss, wo er nachlesen kann, was er nicht weiss


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Apr 30, 2018 7:08 
Offline

Registriert: Sa Feb 26, 2011 20:44
Beiträge: 1925
Wohnort: Oberhausen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hi,

wenn ich mich recht erinnere sind diese Ic seeeehr empfindlich gegen noch so kleine statische Aufladung. Also vor dem Anfassen der Platine immer schön an die Heizung fassen bzw. Ein Erdungsarmband anlegen.


Gruß
Oliver

_________________
Nette Grüsse aus dem Ruhrgebiet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Mai 13, 2018 21:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 07, 2008 21:43
Beiträge: 794
Wohnort: Mönchengladbach
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo ihr beiden,

ich habe heute mal etwas Zeit gehabt (neben meinem aktuellen Radioprojekt). In dem VC-20 sind nur zwei gesockelte MOS-ICs. Die habe ich nach Euren Tipps vorsichtig mal hochgehebelt, und wieder eingesteckt. Leider hat sich dadurch nix verändert.

Auf der Platine sind ja noch mehrere andere, fest aufgelötete MOS-Chips. Ich fürchte, dass an diesen empfindlichen Teilen wohl etwas zu Schaden gekommen ist, obwohl dass doch eigentlich durch die lange Lagerung (teilweise auch im Keller, aber trocken) nicht sein kann, oder?

Ich hatte auch mal ein wenig gegooget. An das naheliegende habe ich natürlich nicht gedacht (Kopf kaputt :roll: ): Ich sollte vielleicht mal die Spannungsversorgung prüfen. Vielleicht gibt´s da Probleme. Da gibt´s ja nur 5V-AC und 12V-DC. Ich werde bei Gelegenheit mal nachmessen, ob die auch so anliegen.

Gruß,

Volker

_________________
Die Kinder von heute sind Tyrannen! Sie widersprechen ihren Eltern, kleckern mit dem Essen und ärgern ihre Lehrer.
Sokrates, griech.Philosoph, 469-399 v.Chr.

Das halbe Leben besteht aus Warten. In der anderen Hälfte versucht man sich zu erinnern, worauf.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jun 01, 2018 18:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 07, 2008 21:43
Beiträge: 794
Wohnort: Mönchengladbach
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Mein Gott, wie die Zeit vergeht...

Ich glaube, das Ganze hat sich erledigt. Nach dem Bewegen der gesockelten Chips hat sich an dem Fehlerbild nichts geändert. Die Spannungen habe ich auch nachgemessen (sind ja nur zwei). Fälschlicherweise hatte ich oben 5 Volt AC bzw. 12 Volt DC geschrieben. Tatsächlich sind es aber 5 Volt DC und 9 Volt AC (letzteres hauptsächlich für Peripherie, wie die Datasette). Die Spannungen stimmen, das Netzteil ist in Ordnung. Auch mit dem Netzteil vom C64 gab es keine Änderung.

Allerdings habe ich nun eine Fehlerquelle eindeutig lokalisieren können: Der MOS-Chip im Bereich des Videoausgangs hat es wohl nun endgültig gewürfelt. Der Bildschirm bleibt nun völlig schwarz. :(

Eine Reparatur kommt wohl eher nicht in Betracht, weil passender Ersatz kaum noch zu bekommen ist - und dann schon gar nicht zu kleinen Preisen. Außerdem gibt´s ja noch weitere MOS-Chips, die ebenfalls schleichend fehlerhaft geworden sein können. Das dürfte den Rahmen sprengen.

Ich werde meine 8-Bit-Nostalgie also auf meinen C64 beschränken müssen. :wink:

Gruß,

Volker

_________________
Die Kinder von heute sind Tyrannen! Sie widersprechen ihren Eltern, kleckern mit dem Essen und ärgern ihre Lehrer.
Sokrates, griech.Philosoph, 469-399 v.Chr.

Das halbe Leben besteht aus Warten. In der anderen Hälfte versucht man sich zu erinnern, worauf.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum