[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Philips Tischmultimeter mit Nixieröhren

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mi Sep 26, 2018 14:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa Jun 02, 2018 16:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 24, 2006 22:39
Beiträge: 804
Wohnort: Hilden im Rheinland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo

Aus einer Werkstattauflösung (leider nur Restbestände) bekam ich für einen kleinen Obulus u.a.
dieses PM2420 mit Nixieröhrenanzeige. Ohne ICs,daher sehr aufwendig bestückt.Leider ist es defekt
und daher hoffe ich darauf,hier ein paar Tipps zu bekommen,wie eine Reparatur anzugehen wäre.
Supportunterlagen habe ich nur in Englisch gefunden.

Das Gerät läßt sich einschalten,das Display stellt sich nach wenigen Sekunden auf 0.00,aber es zeigt
keine Messwerte an.Egal,welcher Messbereich,es zeigt immer 000.

Zum Einstieg habe ich mal ein paar Bilder angehängt.

Grüße
Roman



L


Dateianhänge:
PM2420 Frontansicht.jpg
PM2420 Frontansicht.jpg [ 97.2 KiB | 1728-mal betrachtet ]
PM2420 Stabilisator.jpg
PM2420 Stabilisator.jpg [ 106.58 KiB | 1728-mal betrachtet ]
PM2420 Verstärker.jpg
PM2420 Verstärker.jpg [ 123.41 KiB | 1728-mal betrachtet ]
PM 2420 ADC.jpg
PM 2420 ADC.jpg [ 112.27 KiB | 1728-mal betrachtet ]
PM 2420 Zähler.jpg
PM 2420 Zähler.jpg [ 147.81 KiB | 1728-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jun 02, 2018 18:20 
Offline

Registriert: So Nov 01, 2015 14:24
Beiträge: 416
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Roman,

da sind Martin und Matt die Spezialisten !
Trotzdem würden mich mal die Unterlagen interessieren,
kannst Du sie hier hochladen ? Oder sind sie - am Stück -
zu groß ? Dann müsste man teilen .....
Für den Anfang vielleicht mal von den Meßeingängen aus
nach "innen" messen, wenn eine kleine Spannung am Eingang anliegt.

Ich drücke Dir die Daumen!!

Gruß,
RE 084

https://www.youtube.com/watch?v=lpLZL5V2Aok
http://www.historische-messtechnik.de/a ... m-2420.php
http://www.historische-messtechnik.de/i ... offen2.jpg

Hast Du deinen download von hier ? :
https://ia800201.us.archive.org/34/item ... 0_text.pdf

_________________
RE 084 heisst Hans und kommt aus 41844 Wegberg :mauge:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jun 02, 2018 23:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 24, 2006 22:39
Beiträge: 804
Wohnort: Hilden im Rheinland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Hans

Genau diese Unterlagen und das Video habe ich bereits gesichtet .
Das Servicemanual habe ich mir von einer holländischen Seite runterladen können.
Allerdings sind meine englischen Sprachkenntnisse derart verkümmert,das ich erst mal
wieder die Schulbank drücken müßte.

Wenn ich das richtig verstanden habe,hat das Meßgerät einen stabilisierten 10V DC Ausgang zum
Abgleich.
Es gibt im Innenleben eine Reihe von Feinsicherungen,die alle OK sind.Auf den ersten Blick hat sich auch kein Bauteil verfärbt oder ausgelötet.

Ich hänge noch weitere Fotos dran.

Gruß
Roman


Dateianhänge:
PM2420 Netzteil.jpg
PM2420 Netzteil.jpg [ 112.04 KiB | 1663-mal betrachtet ]
PM2420 Messbereichsumschaltung.jpg
PM2420 Messbereichsumschaltung.jpg [ 133.64 KiB | 1663-mal betrachtet ]
PM2420 Abschwächer DC.jpg
PM2420 Abschwächer DC.jpg [ 114.59 KiB | 1663-mal betrachtet ]
PM2420 Abschwächer AC.jpg
PM2420 Abschwächer AC.jpg [ 97.34 KiB | 1663-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jun 03, 2018 8:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Apr 25, 2012 17:30
Beiträge: 3859
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Und das ist was ich normalweise nicht in 1 Tag fertigkriege.


Erstmal prüfen, ob Betriebspannung sauber und vorhanden ist.
Und dazu es schadet nicht, Philips Elko erneuern. (ich habe PM2422 auf diese Weg repariert, wo eine Elko Flipflop mit Leckstorm blockiert)

Meine Englisch ist zum Glück ausgezeichnet, wenn es um lesen ging. Ich habe auch Manga auf englisch durchgelesen. Würde weiterhin machen, damit ich meine Englisch-Kenntnisse frisch halten kann. Lohnt schon für Leute wie ich , der massig mit Messtechnik beschäftigt ist.

Grüss
Matt

_________________
"Die Grenzen meine Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."
unbekannt

"Nur die Lüge braucht Stütze. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht"
Thomas Jefferson

"Wer im Netz seinen Humor verliert, der hat schon verloren."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jun 03, 2018 10:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 24, 2006 22:39
Beiträge: 804
Wohnort: Hilden im Rheinland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Matt

Danke für die Tipps.Ich werde dann primär das Netzteil durchchecken und die Elkos prüfen.
....und werde berichten.Gemessen an der Anzahl der Bauteile im Gerät ist es fast eine Großbaustelle.

Grüße
Roman


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jun 03, 2018 15:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Apr 25, 2012 17:30
Beiträge: 3859
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Moin

Nur blaue Philips Elko macht ab und zu Ärger.
Der ist nicht schlecht, hat aber keine hohe Lebensdauer. Nach 20-30j ist der oft schon grenzwertig und Philips verbaut ihm auch in Signalweg.

Wenn du magst, mich für Reparatur geben. Schreib mich ruhig PN an mich.

Grüss
Matt

_________________
"Die Grenzen meine Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."
unbekannt

"Nur die Lüge braucht Stütze. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht"
Thomas Jefferson

"Wer im Netz seinen Humor verliert, der hat schon verloren."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jun 03, 2018 16:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 24, 2006 22:39
Beiträge: 804
Wohnort: Hilden im Rheinland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Matt

Vielen Dank fürs Reparaturangebot :danke: .Ich würde gern darauf zurückkommen ,falls ich es nicht selber hinbekomme.
Im Gerät habe ich 20 blaue Elkos gezählt.Müssen diese eine bestimmte Qualität aufweisen oder
reichen die schwarzen "Chinaelkos" aus?

Grüße
Roman


Zuletzt geändert von Valvotek am Sa Jun 16, 2018 9:15, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Jun 05, 2018 14:07 
Offline

Registriert: Di Apr 19, 2016 20:33
Beiträge: 407
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo.
In einem solchen Messgerät sind meist Elkos in Industriequalität verbaut. Zumindest die blauen Philips-Elkos mit einer roten Plastikkappe (!) statt der schwarzen Gummischeibe brauchst du überhaupt nicht wechseln, die halten ewig. Das ist Profiqualität, nicht das billige Zeug das in Radios eingebaut wurde. Auch Philips-Elkos gibt es solche und solche. Die sehen ähnlich aus, aber die einen kosteten damals 60 Pfennige und waren für Radio und TV, die anderen 8 Mark, die kamen in Industriegeräte.

Gruß
Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Jun 05, 2018 20:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 24, 2006 22:39
Beiträge: 804
Wohnort: Hilden im Rheinland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo

....gut zu wissen.Elkos mit roter Kappe habe ich keine gefunden.Ich werde alle der Reihe nach austauschen.Das Gerät ist immerhin 50 Jahre alt und ich weiß nicht wie lange es zuletzt rumgestanden hat.

Grüße
Roman


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jun 09, 2018 22:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 24, 2006 22:39
Beiträge: 804
Wohnort: Hilden im Rheinland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo

Mittlerweile habe ich mal eine Bestandsaufnahme der Elkos im Gerät gemacht.
Wie folgt:
2 x 500 µF
1 x 160 µF
2 x 100 µF
3 x 64 µF
3 x 16 µF
6 x 10 µF
2 x 4 µF
1 x 1,6 µF

Einige dieser Werte finde ich nirgends.Ich hoffe,man kann je nach Verwendung abweichende Werte nehmen,ohne daß das Meßgerät zum Mond geht.Wo bekommt man sonst Elkos der E24 Reihe her,
ohne das komplette Taschengeld ausgeben zu müssen.


Gruß
Roman


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jun 16, 2018 14:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 24, 2006 22:39
Beiträge: 804
Wohnort: Hilden im Rheinland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo

Im Netz habe ich keine Elkos mit den gelisteten Werten gefunden. (außer 10 und 100µF)
Ich denke,die beiden 500er kann man durch 470er ersetzen.

Aber wo bekommt man 1,6/4/16/64/160µF-Teile her ? Die sitzen z.Teil im meßrelevanten Bereich.

Gruß
Roman


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jun 16, 2018 15:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 2453
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus
1,6=2,2
4=4,7
16= 15 oder 22
64=68
160=150 oder 180

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jun 16, 2018 17:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 24, 2006 22:39
Beiträge: 804
Wohnort: Hilden im Rheinland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo

...OK,die kann ich natürlich alle bei Reichelt und Co. bekommen,aber ich bin mir nicht sicher,ob
dererlei abweichende Kapazitätswerte in einem Präzisionsmeßgerät nicht für Probleme sorgen.

Gruß
Roman


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jun 16, 2018 17:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Sep 06, 2008 11:29
Beiträge: 353
Wohnort: Sauerland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Roman,

Elkos sind in der Regel mit -20 +70% Toleranz ausgelegt.
10µF können dann 8 - 17 µF sein, das wäre innerhalb der Spezifikation.

Ausnahmen kenn ich nur bei Zeitgliedern, da werden schonmal engtolerierte Elkos eingesetzt.

Gruß Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jun 17, 2018 13:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 24, 2006 22:39
Beiträge: 804
Wohnort: Hilden im Rheinland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo

Da hilft wahrscheinlich nur ausprobieren und vorher anhand von technischen Unterlagen die einzelnen
Spannungen zu messen.Ein bischen was konnte ich mir aus dem Englischen übersetzen.

Gruß
Roman


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum