[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Reparaturhilfe zu Klappzahlenwecker ELAC RD 200

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: So Okt 20, 2019 4:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa Mai 18, 2019 12:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Sep 11, 2012 19:09
Beiträge: 614
Wohnort: Marl
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Leute,

aktuell bin ich mit der Reparatur eines ELAC RD 200 Klappzahlenweckers beschäftigt.
Die Uhr und auch die Datumsanzeige funktioniert bereits einwandfrei, deswegen frage ich hier im Radiobereich.

Der Radioteil bereitet mir noch ein paar Probleme.

Deshalb suche ich hier jemanden, der schon mal einen ELAC RD 200 repariert und vielleicht sogar weitgehend auseinandergebaut hat.
Das Radio hat höchstwahrscheinlich einen Wackelkontakt.
An die Platine an der ich eine oder mehrere kalte Lötstellen vermute ist aber kein drankommen.
Außerdem funktioniert die Netzausfall-Anzeige nicht.
Vielleicht gibt es hier jemanden, der sich damit schon mal beschäftigt hat.
Da die Netzausfall-Anzeige bisher ein einziges Mal funktioniert hat, aber meist durchgehend aus oder aber manchmal auch durchgehend an ist, auf die Rückstelltaste zu reagieren, vermute ich auch dort eine kalte Lötstelle.
Aber auch da komme ich nicht dran. Diese Platine ist zwar nur gesteckt, aber nach fast 50 Jahren habe ich eher das Gefühl, dass die Platine abreißt/abbricht, anstatt sich auch nur eine Millimeter zu lösen.

AM funktioniert aktuell auch noch gar nicht, aber danach suche ich erst, wenn das Radio keinen Wackler mehr hat.

Kurz zusammengefasst suche ich jemanden, der sich speziell mit diesem Gerät schon mal ausgiebig beschäftigt hat und ein paar „gewusst wie“ Tipps geben kann.

Hier noch ein Link zum Radiomuseum:

https://www.radiomuseum.org/r/elac_rd200rd_20.html

Ja, ich habe die Beiträge zur Netzausfall-Anzeige gelesen.
Allerdings komme ich ja nicht dran, an die betreffende Platine.

Ich hoffe jemand hat hilfreiche Tipps für mich.

Freundliche Grüße
Tim

_________________
Zum guten Ton gehören Röhren - sprach das Radio, und der Transistor verschwand


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Jun 04, 2019 16:48 
Offline

Registriert: Mi Nov 11, 2015 10:02
Beiträge: 128
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,

ich habe mal einen RD100 instandgesetzt. Da war es auch ein Problem die Platine zu befreien. Ich hatte Erfolg als ich die weissen Kunststoff Kleckse auf der Platinen mit einem Seitenschneider flach über der Platine abgeschnitten habe. Die haben einfach die Kunststoffabstützungen nach dem Einbau der Platine flachgeschmolzen. Schau mal ob das bei dem RD200 auch noch so gemacht wurde.

Mach doch mal ein paar Fotos vom Innenleben ud der Unterseite des Weckers.

Salu Hans


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Jun 04, 2019 22:35 
Offline

Registriert: Fr Okt 24, 2008 18:16
Beiträge: 1715
Wohnort: Berlin
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Hallo, Tim,

auf dem Bild im Radiomuseum.org ist die Platine mit 4 Kreuzschlitzschrauben in den Ecken befestigt. Durch lösen dieser Schrauben sollte die PLatine abnehmbar sein.

Bitte nachsehen, wie der Drehkoantrieb gekoppelt ist.

VG Henning

_________________
Schlau ist, wer weiss, wo er nachlesen kann, was er nicht weiss


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Jun 11, 2019 16:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Sep 11, 2012 19:09
Beiträge: 614
Wohnort: Marl
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Hans und Hennig,

vielen Dank für Eure Antworten!

Mittlerweile habe ich das Gerät zusammengebaut und erstmal "in die Ecke" gestellt, da das sommerliche Wetter die Temperatur im Hobbysraum unerträglich werden lässt, und ich dann lieber anderen Freizeitaktivitäten nachgehe. :oops:
Gefunden habe ich den Fehler leider noch nicht.

@ Hans

Ich schaue mir das Gerät beizeiten nochmal genau an. Vielleicht ist die Platine dort wirklich ähnlich befestigt.
Einen RD 100 habe ich auch, da spielt das Radio allerdings einwandfrei, weshalb ich da nicht weiter geforscht habe.

@ Henning

Das was Du schreibst ist korrekt, allerdings ist das nicht die von mir als fehlerhaft angesehene Platine - leider!
Die vermutlich Fehlerhafte Platine ist die, die senkrecht hinter den Lautstärke/Klangwahlreglern sitzt.


Ich werde das Gerät nun erstmal benutzen, denn bis auf den Wackler im Radio funktioniert es einwandfrei.
Vielleicht finde ich früher oder später mal ein Schlachtgerät, oder aber ich schaue es mir im Winter nochmal genauer an.

Freundliche Grüße
Tim

_________________
Zum guten Ton gehören Röhren - sprach das Radio, und der Transistor verschwand


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum