[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Altes Prüftelefon mit Gravur "H. Mende"

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Sa Dez 07, 2019 5:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa Jun 15, 2019 9:40 
Offline

Registriert: Sa Apr 04, 2015 20:47
Beiträge: 77
Wohnort: Dortmund
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Ich habe ein altes Prüftelefon gefunden welches Rätsel aufgibt.
Telefone haben meist eindeutige Hersteller- und Eigentümermarken, dieses nicht oder nur verwirrend.
Auf dem Einsprech-Hörnchen ist die deutsche Marke FEBA (Fabrik elektrische Bedarfsartikel Stückrath KG, Berlin, ein häufiger Zulieferer für Kunststoffteile), das Mikrofon ist von Carl Lorenz. An der Hörkapsel gibt es noch eine unbekannte Pressmarke. Der Hörer ist teleskopierbar, eine Sonderkonstruktion zu der ich keinerlei Referenzen gefunden habe.
Die nachträglich angebaute Wählscheibe ist dagegen eindeutig französisch, schon wegen der Städtenamen Lille, Roubaix und Tourcoing die den Ziffern 2,3 und 4 zugeordnet sind. (Die regionale Vermittlung war in F lange "ein bisschen anders").
Auf dem Gehäuse der Wählscheibe findet sich nun hübsch ordentlich graviert der Name H. Mende. Das lässt an den sächsischen Pionier und Gründer der Radio H. Mende & Co. denken, später Nordmende.

Da kann man sich jetzt hübsch was zusammenreimen zur Geschichte des Apparates.
-Es könnte sich um Bestand der Mende Werke handeln. Aber französisches Telefonmaterial war in D nicht spezifiziert (anderes Tastverhältnis beim Wählen). Hatte Mende eine Dependance in Frankreich?
-Es könnte natürlich auch einem ganz anderen H. Mende gehört haben, der es aus Restmaterial zusammengebaut hat...

Für Ideen und Anregungen zu dem ungewöhnlichen Teil wäre ich jedenfalls dankbar.

Das Telefon stammt von einem Trödelverkäufer per Kleinanzeigen aus Hamburg, der leider gar nichts wusste. Übrigens, telefonieren kann man damit, wenn auch nicht sehr bequem.


Dateianhänge:
Pressmarke Hörer_600x600_180KB.jpg
Pressmarke Hörer_600x600_180KB.jpg [ 81.13 KiB | 1059-mal betrachtet ]
SAM_1700_600x600_180KB.jpg
SAM_1700_600x600_180KB.jpg [ 168.89 KiB | 1059-mal betrachtet ]
SAM_1702_600x600_180KB.jpg
SAM_1702_600x600_180KB.jpg [ 62.19 KiB | 1059-mal betrachtet ]
SAM_1699_600x600_180KB.jpg
SAM_1699_600x600_180KB.jpg [ 158.42 KiB | 1059-mal betrachtet ]
SAM_1698_600x600_180KB.jpg
SAM_1698_600x600_180KB.jpg [ 177.67 KiB | 1059-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jun 15, 2019 11:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 7993
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Die Aufschrift "H. Mende" ist offensichtlich per Hand aufgebracht worden. Deshalb vermute ich, dass diese Aufschrift den Besitzer/Benutzer des Gerätes kennzeichnet, vielleicht ein damaliger Postbeamter, und nicht etwa den Hersteller. Der Name Mende ist nicht einer der seltensten, deshalb ist es wohl nicht der gleichnamige Radiohersteller.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jun 15, 2019 14:39 
Offline

Registriert: Sa Apr 04, 2015 20:47
Beiträge: 77
Wohnort: Dortmund
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
röhrenradiofreak hat geschrieben:
Der Name Mende ist nicht einer der seltensten


Wohl wahr, und er könnte in mehreren Sprachen vorkommen. Wahrscheinlich ein Zufall.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Jun 18, 2019 14:43 
Offline

Registriert: Fr Okt 28, 2011 22:01
Beiträge: 62
Wohnort: mehr südlich
Hallo zusammen,
countryman hat geschrieben:
-Es könnte natürlich auch einem ganz anderen H. Mende gehört haben, der es aus Restmaterial zusammengebaut hat...

alte Dampfradiobastler kennen noch den Ingenieur und Autor "Herbert Mende" (1915-1987), Autor verschiedener Sachbücher zur Radiotechnik , u.a. einiger Bände aus der RadioPraktikerBücherei des Franzisverlags, z.B. "Radioempfang ohne Röhren".
Wikipedia --> "Herbert G. Mende"

Gruß

Heinz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum