[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Restauration Bühnenscheinwerfer

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: So Feb 26, 2017 1:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Restauration Bühnenscheinwerfer
BeitragVerfasst: Mi Okt 26, 2016 19:43 
Offline

Registriert: Mo Jan 31, 2011 13:03
Beiträge: 484
Wohnort: Delmenhorst (nahe Bremen)
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo zusammen,

heute kam ich in das Vergnügen zwei Theaterscheinwerfer zu ergattern. Sie kommen aus einem Mehrzwecksaal für Veranstaltungen mit richtiger Bühne, der jetzt modernisiert wird. Sogar als Kino konnte der Saal genutzt werden, es gibt einen Vorführraum mit einem amtlichen Filmprojektor. Das alles fliegt weitesgehend raus und kommt neu. Naja und da ich sie bedingt durch meine Arbeiten ausbauen musste, durfte ich sie auch mitnehmen, sonst wären sie im Schrott gelandet.

Die Scheinwerfer sind in einem guten Zustand, wenn da der Dreck nicht wäre. Der Saal ist Baujahr 1965, aus dem Jahr werden auch die Scheinwerfer sein. Zu einer leichten Nikotin-Staubschicht ist zuletzt jetzt auch noch Gubbelmumpe von den Kernbohrern dazu gekommen. Aber alles kein Problem. Etwas Wasser und Zeit und die Welt sieht schon anders aus.

Bild

Bild

Bild

Interessant und auch sehr selten als Zubehör zu finden ist der Farbwechsler. Durch Zugmagneten klappen Kellen mit den Farbfolien vor die Linse. Die Spulen scheinen noch okay zu sein, nur die Mechanik ist über die Jahre etwas zu schwergängig geworden.

Bild

Der Lampeninnenraum: Hier muss auch gründlich geputzt werden.

Bild


Ich glaube, da habe ich mir ein super Winterprojekt gesichert. Ich werde berichten, wenn es weiter geht..

_________________
Gruß
Niklas


Zuletzt geändert von röhrenfan2011 am Mi Dez 14, 2016 21:33, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neueste Erungenschaft
BeitragVerfasst: Do Okt 27, 2016 14:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Nov 29, 2013 15:27
Beiträge: 1369
Wohnort: Kreis Kleve
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin Niklas!
Freut mich, dass du noch was von der Technik sichern konntest. Von der Kino Technik ist nicht zufällig noch was zu bekommen, oder? :D
Ich kenne auch einen solchen Veranstaltungssaal, der noch fast vollständig original ausgestattet ist. Da hoffe ich mal, dass er noch viele weitere Jahre so erhalten bleibt. Eine 16mm Bauer Schmalfilm Kinomaschine habe ich schonmal wieder fit gemacht :super:

Die Farbwechsler sind wirklich was seltenes, die Steuerungseinheit hat aber vermutlich schon ihren Weg in den Schrott gefunden...oder hast du die noch retten können? 1kW ist ja schon ne Hausnummer, lässt sich auch gut als Elektroheizung einsetzen. Ein solches Leuchtmittel habe ich hier auch noch bei mir. Die sind im Vergleich zu einem "normalen" Glühobst schon verdammt riesig :mrgreen:

Gruß,
Lukas

_________________
:mauge: Röhrenradios: Siemens 6S 5609; Grundig 4010; TFK 766W; Graetz Comedia 4R/216; Komtess 03c; Aristona SA 4139A; NM 325W; Elektra 4/613; Carmen 4/618; Phlips B2D13A; Wega Lux 325W-4; Saba Freiburg 11 :mauge:
Mehr:http://lukas-sammlung.lima-city.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neueste Erungenschaft
BeitragVerfasst: Do Okt 27, 2016 14:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mai 12, 2013 18:23
Beiträge: 2751
Wohnort: Weilheim i.OBB (bei München)
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
1000 Watt geht ja noch. Ein Heizlüfter mit 2kW lässt ja auch problemlos am Hausnetz betreiben.

Ich hab hier zwei Osram Birnen, die "schmale" mit 1kW und die "dicke" mit 3kW.
Letztere hat keine Glühwendel sondern Garagentorfedern :mrgreen:
Im Vergleich zu einer normalen 60W Birne...

Bild

Bild

_________________
http://www.phalos-werkstatt.de

Elektronik funktioniert mit Rauch. Denn wenn der Rauch raus kommt funktioniert die Elektronik nicht mehr!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neueste Erungenschaft
BeitragVerfasst: Do Okt 27, 2016 14:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Mär 17, 2011 16:23
Beiträge: 5646
Wohnort: südl. Frankfurt/Main
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Lasst die Dinger nur niemanden von den EU-Ökospinnern in Brüssel oder eine gewisse Frau M. (oft in B.) sehen - die hetzen euch sonst gleich ein Glühlampenkillerkommando auf den Hals!! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Die Dinger heißen bei mir nicht umsonst "Merkelschreck"

_________________
Viele Grüße,
der Herby mit dem Derby

-------------
"Stille ist ein Schweigen, das den Menschen Augen und Ohren öffnet für eine andere Welt."
(Serge Poliakoff)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neueste Erungenschaft
BeitragVerfasst: Do Okt 27, 2016 17:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 24, 2006 21:39
Beiträge: 652
Wohnort: Düsseldorf
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
....Heatballzzz :mrgreen:

Die 3KW-Lampe kann man bestimmt gut zum Renovieren in eine Malerfassung schrauben. :mrgreen:
Die "Garagentorfedern" finde ich klasse.

Sehr interessante Beleuchtungstechnik.

Gruß
Roman

_________________
Ich habe meine Ernährung umgestellt.Die Keksdose steht jetzt neben dem Trenntrafo.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neueste Erungenschaft
BeitragVerfasst: Do Okt 27, 2016 19:30 
Offline

Registriert: Mo Jan 31, 2011 13:03
Beiträge: 484
Wohnort: Delmenhorst (nahe Bremen)
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Die Kino-Technik wurde vom Pächter des Saales weitesgehend eingesackt. Ich glaube er will die irgendwie ausstellen oder was auch immer.. Davon wollte er jedenfalls nichts hergeben.
Den Filmprojektor hatte er gut verpackt in die Ecke gestellt.. Ich weiss nicht von welcher Marke der ist, aber auf jeden fall riesig groß, tonnenschwer und für 35mm Film.

Die Steuerung ist bis jetzt noch komplett vorhanden, die kann ich aber beim besten willen nicht mitnehmen. Ursprünglich gab es wohl noch viel mehr dieser Lampen auf der Bühne, weswegen das ein riesiges Stellpult mit Schützen ist, allerdings ziemlich verbastelt. Die anderen Scheinwerfer wurden aber wohl schon vor einigen Jahren durch LED-Technik ersetzt.
Interessant ist auch, wie man früher die Helligkeit geregelt hat: Man nahm motorbetätigte Stelltrafos. Jeder Scheinwerfer hat einen Stelltrafo. Für jeden Scheinwerfer gab es im Stellpult dann drei Taster: Heller fahren, Dunkler fahren und Stopp. Man konnte auch Gruppen bilden und somit zum Beispiel 10 Scheinwerfer auf einmal regeln. Und das alles mit Schützen..

Ich muss mir mal Gedanken machen, wie ich das alles ansteuer, aber erstmal muss die Mechanik wieder laufen. Als Automatisierungstechniker wird mir da bestimmt was mit Schützen und Relais einfallen. :)

Die Lampe wird allerdings mit 24V betrieben, genauso wie die Spulen.

_________________
Gruß
Niklas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neueste Erungenschaft
BeitragVerfasst: Do Okt 27, 2016 20:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Nov 29, 2013 15:27
Beiträge: 1369
Wohnort: Kreis Kleve
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin Niklas,
immerhin wurde die Kinotechnik dann vor der Verschrottung bewahrt :super:
Da kann man man da ja was schönes aus Klappertechnik bauen...und dimmen kann man die ja immer noch schön per Schütz, dass dann nen Tastdimmer ansteuert. Das Schaltfeld muss ja dann echt ein ziemlicher Trümmer gewesen sein, wenn die ganze Klappertechnik auch noch da eingebaut war.... :mrgreen:

Gruß,
Lukas

_________________
:mauge: Röhrenradios: Siemens 6S 5609; Grundig 4010; TFK 766W; Graetz Comedia 4R/216; Komtess 03c; Aristona SA 4139A; NM 325W; Elektra 4/613; Carmen 4/618; Phlips B2D13A; Wega Lux 325W-4; Saba Freiburg 11 :mauge:
Mehr:http://lukas-sammlung.lima-city.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neueste Erungenschaft
BeitragVerfasst: Do Okt 27, 2016 21:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mai 12, 2013 18:23
Beiträge: 2751
Wohnort: Weilheim i.OBB (bei München)
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Ich hätte den passenden Dimmer dazu, 30V/30A (900VA) :mrgreen:

viewtopic.php?f=8&t=21882&view=previous

_________________
http://www.phalos-werkstatt.de

Elektronik funktioniert mit Rauch. Denn wenn der Rauch raus kommt funktioniert die Elektronik nicht mehr!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neueste Erungenschaft
BeitragVerfasst: So Nov 20, 2016 21:50 
Offline

Registriert: Mo Jan 31, 2011 13:03
Beiträge: 484
Wohnort: Delmenhorst (nahe Bremen)
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
So es hat sich ein bisschen was getan.

Ich habe die Scheinwerfer komplett zerlegt und überlegt, was ich mache. Erste Idee, nur saubermachen und so lassen wie sie sind.

Als ich sie jedoch sauber gemacht hatte, stellte sich schnell raus, dass 50 Jahre Nikotineinwirkung aus einem ziemlich rauhen Kräusellack nicht so leicht wegzuputzen sind. Das vermutlich ehemals staubgrau blieb auch nach intensiven Schruppen senfgelb an einigen Stellen. Dazu kamen noch ein paar Roststellen hier und da.

So entschied ich mich also, die Einzelteile sandstrahlen zu lassen. Hier ein paar Impressionen..

Bild

Bild

Bild

Bild

Als nächstes werd ich sie zum Pulverbeschichten bringen. Sie werden werden auf jeden Fall wieder staubgrau (RAL 7037). Ob einfach nur matt oder mit Struktur werd ich mich dann mit der Beschichtungsfirma beraten, was da so möglich ist.

Die Oberflächen sehen übrigens sehr rauh aus, das sind sie auch. Bilden nun aber den idealen haftbaren Untergrund zum Pulvern.

_________________
Gruß
Niklas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neueste Erungenschaft
BeitragVerfasst: Di Nov 22, 2016 15:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Okt 30, 2011 9:11
Beiträge: 817
Wohnort: Nußdorf bei Landau
Hallo!

Diese rauhe Oberfläche ist optimal zum Pulverbeschichten.
Ich würde aber mit dem Beschichter hinsichtlich der Temperaturbelastung sprechen, da gibt es Grenzen.
Ich habe schon einige Mopedteile sandstrahlen und dann pulverbeschichten lassen. Das geht allerdings nur bei Teilen, die im Betrieb eine gewisse Temperatur nicht überschreiten.

Niethammer ist übrigens das Edelste vom Edelsten in der Beleuchtungstechnik.

Viele Grüße
Frank

_________________
Viele Grüße aus der Pfalz!

Nicht nur Röhren klingen schön, sondern auch alte Flugzeuge klick


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neueste Erungenschaft
BeitragVerfasst: Di Nov 22, 2016 17:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Okt 12, 2011 16:33
Beiträge: 849
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Alte Kino und Filmtechnik, absolut erhaltenswert! Ein kleines Mitbringsel aus Babebelsberg, vormals UFA, dann DEFA Bestand. 3KW Seitenlicht, mit Fresnelllinse, Holspiegel und verstellbarer Lampenfassung zum Verändern des Lichtkegels. Die Nachbarn auf der anderen Strassenseite dachten es wird schon Tag :D

Bild
Bild

_________________
Das Leben und eine Vorschaltlampe, was für eine explosive Mischung!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neueste Erungenschaft
BeitragVerfasst: Di Nov 22, 2016 18:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Mär 17, 2011 16:23
Beiträge: 5646
Wohnort: südl. Frankfurt/Main
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
tornadofilm hat geschrieben:
[...]Die Nachbarn auf der anderen Strassenseite dachten es wird schon Tag :D


Weil's in deren Hütte so warm oder so hell wurde oder beides??? :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

_________________
Viele Grüße,
der Herby mit dem Derby

-------------
"Stille ist ein Schweigen, das den Menschen Augen und Ohren öffnet für eine andere Welt."
(Serge Poliakoff)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neueste Erungenschaft
BeitragVerfasst: Di Nov 22, 2016 18:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Okt 12, 2011 16:33
Beiträge: 849
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Code:
Weil's in deren Hütte so warm oder so hell wurde oder beides???


Die Nachbarn hattes das Licht, ich die "Dämmse" im Fenster :D

Das Teil sollte man schon nach ein paar Minuten nur den äußeren Griffen anpacken, und selbst diese sind sau Heiss. Gedimmt macht die Taschenlampe aber einen wunderschönen warmen Lichtton :mrgreen:

_________________
Das Leben und eine Vorschaltlampe, was für eine explosive Mischung!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration Bühnenscheinwerfer
BeitragVerfasst: Mi Dez 14, 2016 21:47 
Offline

Registriert: Mo Jan 31, 2011 13:03
Beiträge: 484
Wohnort: Delmenhorst (nahe Bremen)
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
So es geht weiter :super:

Die Teile sind vom Pulverbeschichten wieder da

Hier mal eine kleine Kostprobe:

Bild

Bild

Bild

Auf den Fotos kommt die Optik des Lackes nicht so gut rüber. Ich persönlich finde es sehr gelungen. Verwendet wurde ein glänzender Grobstrukturlack, Farbe RAL 7037 (staubgrau).


Vorlage war übrigens ein Harting-Stecker, die genauso lackiert sind.

Bild


Dann habe ich schonmal mit der Überarbeitung der Farbwechsler begonnen. Auch diese werden bis auf die letzte Schraube zerlegt und gereinigt. Einerseits, da die Mechanik total verharzt ist und natürlich, weil auch hier alles mit Nikotin-Staub-Gemisch überzogen ist.

Komplett
Bild

Zerlegt
Bild

Diese Teile werde ich nun Reinigen.

_________________
Gruß
Niklas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration Bühnenscheinwerfer
BeitragVerfasst: Do Dez 15, 2016 10:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 06, 2012 14:03
Beiträge: 1176
was mich da immer wundert, die Farbfolien sind sehr nah an der Birne - und müsssen einen enorme Hitze aushalten....dass die das mitmachen.....

_________________
Gruss Nad

„Wir wünschen Ihnen eine gute Nacht. Vergessen Sie bitte nicht, die Antenne zu erden!"

Ein Leben ohne Röhrenradios ist möglich, aber sinnlos

möge die Emission mit Dir sein...

nach dem allerletzten Radio ist vor dem allerletzten Radio


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum