[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Noch eine Uhr!

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Do Aug 24, 2017 9:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Noch eine Uhr!
BeitragVerfasst: Do Jan 05, 2017 16:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 7:54
Beiträge: 1801
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Diese Uhr finde ich interessant, nur muss man diese schönen runden Instrumente noch haben:

https://www.youtube.com/watch?v=VCbT6vKpfoU

Den bausatz zur Uhr gibt es bei ELV:

https://www.elv.de/elv-dcf-uhr-mit-dreh ... usatz.html

Dort findet man als PDF Datei auch die bereits fertigen Skalen, allerdings für modernere Instrumente.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Noch eine Uhr!
BeitragVerfasst: Do Jan 05, 2017 16:47 
Offline

Registriert: Mi Dez 07, 2016 9:32
Beiträge: 662
Wohnort: kleines Kaff bei Halle/Saale
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Ich hab sowas mal mit Arduino und und 2 normalen alten analogen Multimetern gebaut.
Eigentlich braucht man da nur einen Arduino, und einen Mini Funkempfänger fürs Zeitsignal.
Keine Platinen bauen, keine Bauteile, nur 2 Kabel von einem analogen Ausgang auf ein Voltmeter.
Das ganze ist dann 1/4 so groß wie die Platine von dem Bausatz und die Uhr ist immer genau.

Sowas habe ich vor Röhrenradios viel gebaut, Nixie Uhren, VFD Uhren, LED Uhren, Klappzahlenuhren...

Oder ein ESP8266 sind so 1 Chip Mini Prozessor, so groß wie ne Briefmarke , der hat sogar Wlan onboard,
da kann man sogar den Funkempfänger fürs Zeitsignal sparen. Einfach die Zeit von einem Zeitserver im Internet holen.
Der ist so klein den kann man sogar im Gehäuse des Voltmeters mit unterbringen.
Allerdings sollte man die Dinger weit weg von Röhrenradios betreiben, das sind ganz böse Funkwellenschleudern.
Dateianhang:
ESP8266.jpg
ESP8266.jpg [ 37.67 KiB | 795-mal betrachtet ]

_________________
lg Karsten

Erfahrungen sind etwas ganz tolles, leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Noch eine Uhr!
BeitragVerfasst: Do Jan 05, 2017 17:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mai 12, 2013 18:23
Beiträge: 2957
Wohnort: Weilheim i.OBB (bei München)
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hab ich vor einigen Monaten auch schon gebaut.

https://www.youtube.com/watch?v=L8oUt4mHtAY

_________________
http://www.phalos-werkstatt.de

Elektronik funktioniert mit Rauch. Denn wenn der Rauch raus kommt funktioniert die Elektronik nicht mehr!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Noch eine Uhr!
BeitragVerfasst: Do Jan 05, 2017 18:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 7:54
Beiträge: 1801
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Sehr schön, hier gibt es noch Eine, einfacher und mit älteren Teilen, die es aber noch zu kaufen gibt, so als TTL Massenansammlung. Die gefällt mir sehr!
http://surasto.de/index.php?cat=Elektronik&page=DAC-Uhr

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Noch eine Uhr!
BeitragVerfasst: Do Jan 05, 2017 18:15 
Offline

Registriert: Mi Dez 07, 2016 9:32
Beiträge: 662
Wohnort: kleines Kaff bei Halle/Saale
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Es kommt halt immer drauf an was man sehen will. Platine offen im Sichtfeld ist "alte" Technik natürlich schöner. Der Vorteil der neuer Technik ist die Winzigkeit und die Programmierbarkeit. Man kann z.B. schöne Nixie Uhre bauen damit bauen, mit winzigen Gehäuse oder ganz ohne, weil die Ansteuerung so klein ist. Ich habe mal eine gebaut, das war nur ein 10mm Brettchen wo 4 Röhren drauf standen, die ganze Ansteuerung war in dem 10mm Brett unsichtbar versteckt. Und man kann flexibel programmieren, also auch Überblendeffekte wie Zahlen rausdimmen und neue reindimmen usw.

Hier auch noch mal ein Link zu ner schicken anderen Uhr...das ist auch wieder sowas wo man die "Technik" dahinter sehen möchte...
Mit neuerer Technik würde ich das dann wieder so machen dass man einen Ständer mit Röhre hat, und sonst nix, Ansteuerung versteckt.
Jeder so wie er mag.
http://www.ematronik.de/Scope_Clock/scope_clock.php

_________________
lg Karsten

Erfahrungen sind etwas ganz tolles, leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Noch eine Uhr!
BeitragVerfasst: Do Jan 05, 2017 18:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 7:54
Beiträge: 1801
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Mit sowas habe ich auch mal gespielt, was mich abschreckte waren a) die Kosten und b) die begrenzte Haltbarkeit der Scopes (Einbrenneffekte).
Ich habe die hier gebaut, mir gefallen die mit TTL.

Bild

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Noch eine Uhr!
BeitragVerfasst: Do Jan 05, 2017 18:50 
Offline

Registriert: Mi Dez 07, 2016 9:32
Beiträge: 662
Wohnort: kleines Kaff bei Halle/Saale
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Eine Scope Uhr habe ich auch noch nicht. Aber die Idee dahinter finde ich nicht schlecht.
Man kann ja nicht alles nachbauen was einem gefällt. Dazu fehlt mir einfach oft genug das Kleingeld und vor allem die Zeit.

Hier mal noch ne "winzige" Bastelei, allerdings keine Uhr. Die ist versteckt in einer Garten-Solarleuchte mit Erdspieß, die versorgt das Ding mit Strom. Was das Ding macht sieht man in dem Link unter dem Bild. Man kann sogar erkennen wo die LED Lampe steckt...
Hardwarekosten ca. 20 € + "Gartenlampe"
Dateianhang:
DSC_0474.JPG
DSC_0474.JPG [ 149.21 KiB | 752-mal betrachtet ]


https://thingspeak.com/channels/196682

_________________
lg Karsten

Erfahrungen sind etwas ganz tolles, leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Noch eine Uhr!
BeitragVerfasst: Do Jan 05, 2017 18:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mai 12, 2013 18:23
Beiträge: 2957
Wohnort: Weilheim i.OBB (bei München)
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Meine Scope Clock von Herbert läuft seit einem Jahr 7 Tage die Woche. Und ist noch nicht ein bisschen eingebrannt^^

Bild

_________________
http://www.phalos-werkstatt.de

Elektronik funktioniert mit Rauch. Denn wenn der Rauch raus kommt funktioniert die Elektronik nicht mehr!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Noch eine Uhr!
BeitragVerfasst: Do Jan 05, 2017 19:03 
Offline

Registriert: Mi Dez 07, 2016 9:32
Beiträge: 662
Wohnort: kleines Kaff bei Halle/Saale
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Die sieht auch gut aus, genau Volkers Nixie.
Einbrennen kann man reduzieren, das Auge ist ja zum Glück recht träge...das sieht auch Zeug was garnicht mehr da ist :mrgreen:

_________________
lg Karsten

Erfahrungen sind etwas ganz tolles, leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Noch eine Uhr!
BeitragVerfasst: Do Jan 05, 2017 19:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 7:54
Beiträge: 1801
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Na ja was scopes betrifft denke ich in längeren Zeiträumen so 5 bis 10 JAHRE.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Noch eine Uhr!
BeitragVerfasst: Do Jan 05, 2017 19:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mai 12, 2013 18:23
Beiträge: 2957
Wohnort: Weilheim i.OBB (bei München)
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Reicht doch. Und Scope Röhren gibt's noch en mass.
Ne Mechanische Uhr musste nach 10 Jahren auch überholen.

_________________
http://www.phalos-werkstatt.de

Elektronik funktioniert mit Rauch. Denn wenn der Rauch raus kommt funktioniert die Elektronik nicht mehr!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Noch eine Uhr!
BeitragVerfasst: Do Jan 05, 2017 19:34 
Offline

Registriert: Mi Dez 07, 2016 9:32
Beiträge: 662
Wohnort: kleines Kaff bei Halle/Saale
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Naja irgendwann ist bei sowas immer Schluß. Wenn man nach 10 Jahren ne neue alte Röhre braucht wär das doch vertretbar.
Wenn die Frequenzen so angepasst sind dass man das Bild gut sieht, obwohl es eigentlich kam noch dargestellt wird, dann
hält sich das Einbrennen auch in Grenzen. Indirekt get das bei Nixies auch, ich steuer da auch 3 Röhren über einen Treiberchip. Wenn die Frequenz hoch genug ist sieht man da kein Flackern, obwohl jede Röhre 2/3 der Zeit ausgeschaltet ist. Nich wegen Enbrennen, aber braucht weniger Treiberchipse und vor allem weniger Platz auf Platine.

_________________
lg Karsten

Erfahrungen sind etwas ganz tolles, leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum