[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - LED Controller

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Di Okt 24, 2017 8:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: LED Controller
BeitragVerfasst: Mo Jan 23, 2017 18:08 
Offline

Registriert: Mo Mär 17, 2014 19:36
Beiträge: 172
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Das heutzutage wohl überall gespart wird ist ja wohl klar aber wegen einer Diode..

hatte heute dieses gute Stück in betrieb genommen, kann nur jeden raten wenns nicht gleich leuchtet den Stecker zu ziehen sonst hebt der Kasten ab :mrgreen:
Danach war ein neuer Kondensator fällig....


Raphael


Dateianhänge:
IMG_0394.JPG
IMG_0394.JPG [ 61.16 KiB | 1010-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LED Controller
BeitragVerfasst: Mo Jan 23, 2017 18:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 7:54
Beiträge: 1910
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Und wozu braucht man das?

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LED Controller
BeitragVerfasst: Mo Jan 23, 2017 19:05 
Offline

Registriert: Mo Mär 17, 2014 19:36
Beiträge: 172
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Bei mir dient es dazu 4 Plättchen mit je 2 RGB LED's unter der Tischplatte zu steuern, das es ein bisschen ausgeleuchtet ist... ein bisschen was fürs Auge... :mrgreen:
Orginal soll es (komplett) eine Glasbodenbeleuchtung sein...

Raphael


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LED Controller
BeitragVerfasst: Mo Jan 23, 2017 22:35 
Offline

Registriert: Mi Dez 07, 2016 9:32
Beiträge: 717
Wohnort: kleines Kaff bei Halle/Saale
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
raphael hat geschrieben:
kann nur jeden raten wenns nicht gleich leuchtet den Stecker zu ziehen sonst hebt der Kasten ab :mrgreen:


Ich kann nur jedem raten sowas gleich weit wegzuschmeißen ! Ich hatte vor ein paar Jahren wegen einem ähnlichen "Vorschaltgerät" im Kunststoffkästchen einen kleinen unbedeutenden Brandschaden von 20.000 €.
Unbedeutend, weil der Schaden durch Löschwasser lag bei 140.000 €. Aber was soll die Feuerwehr auch machen wenn der halbe Dachstuhl brennt. Oben reinpumpen, und wenn fertig ausm Keller alles wieder rauspumpen. Alles dazwischen kannst du wegwerfen.

_________________
lg Karsten

Erfahrungen sind etwas ganz tolles, leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LED Controller
BeitragVerfasst: Di Jan 24, 2017 12:58 
Offline

Registriert: Mo Mär 17, 2014 19:36
Beiträge: 172
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Wow, das ist aber ganz schön häftig Karsten...Hattest du dann "Glück" versicherungstechnisch?

Habe immer so ein seltsames Gefühl bei sowas, deshalb ist es bei mir immer auf "Sicht" eingebaut und im leerlauf stromlos, auch wenn ich ausm Raum bin.. bei sowas habe ich kein Vertrauen :|


Raphael


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LED Controller
BeitragVerfasst: Di Jan 24, 2017 16:59 
Offline

Registriert: Mi Dez 07, 2016 9:32
Beiträge: 717
Wohnort: kleines Kaff bei Halle/Saale
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Für sowas hat man Versicherungen, die zum Glück auch gezahlt haben. Aber ein halbes Jahr Stress hat man trotzdem. Der Hausratschaden war relativ gering, der Dachstuhl über Flur und den 2 Kinderzimmern stand in Flammen. Die Meisten Schäden sind Gebäudeschäden, kanze Keller abgesoffen, alle Decken, Füßböden rausreißen und neu machen, alltes Haus alles Holz, das kannst nicht einfach trocnen lassen. Trotzdem habe ich immer ungute Gefühle bei vielen Arten von Netzteilen, die man heutzutage nahezu gezwungenermaßen überall findet. Und auch in technischen Räumen Notaus Schaltungen. Also Büro z.B. hab ich einen "alles aus" Schalter, Feierabend und das ist elektrisch tot, bis auf eine Steckdose mit dem Modem und der Telefonanlage.
Gleiches in meinem Arbeitszimmer, hab da 20 Steckdosen , jeweis 4+ 1Schalter zum Abschalten. Das ist auch alles tot was ich nicht benutze. Teilweise habe ich sogar Steckdosen mit sehr kleinen Miniatursicherungen bei geräten die immer an sein müssen. 100% sicher kann man aber sowieso nie sein. Und Vertrauen in Technik hat man dann sowieso nicht mehr.

_________________
lg Karsten

Erfahrungen sind etwas ganz tolles, leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LED Controller
BeitragVerfasst: Di Jan 24, 2017 18:23 
Offline

Registriert: Mo Mär 17, 2014 19:36
Beiträge: 172
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Das glaube ich dir gerne! Ich frage mich nur wie soviel solcher Müll überhaupt ins Land darf (Händi-Ladegeräte, Billignetzteile und sonstiger Schund mit 4mm was in die Dose passt..)

Zum Thema, ich habe bei mir im Arbeitsbereich 3 getrente Schaltungen für Steckdosen, Werkzeuge etc. die mittels Schütze tot gemacht werden wenn kein Bedarf besteht. An sonsten gibt es bei mir sämtliche Zwischenstecker und Steckdosenleisten (auch wenn diese meist auch nicht gerade vertrauendserweckend sind) sprich: alles aus was nicht benutzt oder gebraucht wird... :bier:


Raphael


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LED Controller
BeitragVerfasst: So Feb 05, 2017 22:07 
Offline

Registriert: Fr Mär 14, 2014 18:52
Beiträge: 449
Wohnort: Ingelheim am Rhein (Die Rotweinstadt)
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Sorry, aber ich finde die Aufregung in diesem Beitrag etwas übertrieben. Sicher kommt so manches aus China was man besser gleich entsorgen sollte aber doch sicher nicht alles. Das gezeigte "Döschen" ist eine Software gesteuerte Reglung (Impulsbreitensteuerung) für ein RGB-Lichtband und wird aus einem 12 Volt Netzteil gespeist, ich betreibe selbst so etwas mit einem 3 Meter langen Lichtband das ich auf den hinteren Rand meines Wohnzimmerschrankes geklebt habe. Es lassen sich über die kleine Fernbedienung die Farbe sowie die Helligkeit einstellen und man kann sich eine gemütliche Atmosfähre schaffen, ich betreibe es schon seit ein paar Jahren. Wir hatten bei uns hier im Haus einen heftigen Brand und dass kurz vor Weihnachten für den ich allerdings nichts konnte, ich bin auch ein eher vorsichtiger Mensch. Trotzdem denke ich sollte man nicht gleich alles verteufeln, zumal wenn es mit Kleinspannung betrieben wird. Den geplatzten Kondensator würde ich übrigens eher einer zu hohen oder verpolten Versorgungsspannung zuschreiben. Mein "Döschen" hat auf Anhieb funktioniert und tut es Heute noch. Ich wünsche allen eine angenehme Woche.

_________________
Grüße aus Ingelheim am Rhein,
Norbert (DF8PI)

Ein Forenmitglied dass kein Problem damit hat seinen Vornamen und Wohnort zu nennen. :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LED Controller
BeitragVerfasst: Mo Feb 06, 2017 8:54 
Offline

Registriert: Mi Dez 07, 2016 9:32
Beiträge: 717
Wohnort: kleines Kaff bei Halle/Saale
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Norbert,

Was für eine Schaltung das am Ende ist, ist völlig egal. Wenn ich ein Kunststoffgehäuse mit solche einem "Einschlag" sehe, dann stellen sich bei mir automatisch die Nackenhaare auf.
Ob Kleinspannung / Hochspannung / irgendwasSpannung ist da erstmal egal, man kann auch mit 3 kleinen Rundbattarien ein Feuerchen anmachen :mrgreen:
Wie du gelesen hast bin ich vorbelastet, und habe daher eine etwas andere Sicht auf einige Dinge.
Wenn du das Ding verpolt hast, dann ist das natürlich was ganz anderes. War ja dann bewußte Zerstörung unter Aufsicht :roll:

_________________
lg Karsten

Erfahrungen sind etwas ganz tolles, leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: LED Controller
BeitragVerfasst: Mo Feb 06, 2017 9:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 7:54
Beiträge: 1910
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Nicht alles was aus China kommt ist Mist und muss man verteufeln. Ich importiere seit zig Jahren sehr gute Kondensatoren für 630V/1000V aus China und hatte noch nie einen Ausfall. Ich sehe einfach nicht ein hier 500% mehr zu zahlen für die gleichen Kondensatoren , die hier nur gelabelt und eingetütet werden.
Gute geschirmte Meanwell Industrienetzteile (SNT) werden eh nur noch zu 90% in China hergestellt und die stören auch nicht. Von denen laufen hier einige seit 10 Jahren im Dauerbetrieb für die Uhrenfrequenzwandler 50Hz zu 60Hz.
Ach ja, und die ganzen Flachbildfernseher, Ipods und Schmarrnfone, wo die wohl herkommen?
Wie immer muss man vorher überlegen was man kauft und bei wem. Das aus China auch jede Menge Billigware kommt wie Kleidung, Schuhe usw. ist mir klar, aber da reicht es ja einfach nicht zu kaufen.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum