[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Druckerprobleme

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Di Jul 17, 2018 3:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Druckerprobleme
BeitragVerfasst: Sa Okt 07, 2017 16:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 28, 2007 0:19
Beiträge: 7167
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Unser Drucker will mal wieder nicht mehr. Mit allen vorhandenen Tintenpatronen kommen unterschiedliche Fehlermeldungen.

Also habe ich die Patronen prüfen lassen. Eine war defekt, die anderen in Odnung. Aber der Drucker will trotzdem nicht. "Es gibt ein Problem mit der Patrone." Kein Hinweis darauf, welches Problem und wie man das beheben könnte.

Im Laden sagte man mir, dass der Druckertreiber manchmal so einen Mist macht und dann neu installiert werden muss.

Die mit dem Drucker mitgelieferte CD ist natürlich nicht auffindbar. Wie gut, dass es das Internet gibt. Also habe ich von der Homepage des Druckerherstellers (HP) den Treiber runtergeladen. Das dauerte eine Ewigkeit, weil die Datei 143 MB groß ist (warum nur?) und weil das Internet wieder einmal langsam ist, vermutlich hat meine Tochter gleichzeitig ein Video runtergeladen oder einer der Rechner war der Meinung, ein Update ziehen zu müssen oder so.

Aber das Installieren des Treibers klappte nicht. "Sie müssen Administratorberechtigungen haben, um auf diesen Ordner zugreifen zu können." Habe ich! Aber selbst der Versuch, die Datei in einen anderen Ordner zu verschieben, wurde verweigert.

Also den Treiber ein zweites Mal runtergeladen und woanders gespeichert. Nun lässt sich das Programm zwar starten, ist aber nach kurzer Zeit der Meinung, es müsse wegen eines Runtime Errors beendet werden. Das ist reproduzierbar.

Seit 4 Stunden beschäftige ich mich jetzt mit diesem Mist. In solchen Situationen muss ich mich beherrschen, um nicht alles, was zu dem Rechner gehört, einfach aus dem Fenster zu werfen. :wut:

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Druckerprobleme
BeitragVerfasst: Sa Okt 07, 2017 17:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 09, 2005 18:06
Beiträge: 394
Gaaaanz ruhig! Horst Evers hat's verstanden: https://www.youtube.com/watch?v=TP_Pe0q ... u.be&t=305 :mrgreen: :hello:

_________________
Bitte beachten: Meine Beiträge könnten Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten. Als Gegenmittel empfehle ich eine nach abwärts gerichtete Kellertreppe.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Druckerprobleme
BeitragVerfasst: Sa Okt 07, 2017 18:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jan 12, 2011 23:02
Beiträge: 445
Wohnort: Stolberg/Rheinland
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
An anderer Stelle schon des öfteren vermutete Ursache: gewollte Obsoleszenz, d.h. gezieltes Beenden der Gerätefunktion nach einer gewissen Zeit.
Es soll ja Technik-Insider geben, die behaupten, bei der Analyse der Drucker-Firmware irgendeines dieser Drucker einen Zähler gefunden zu haben, der nach soundsoviel gedruckten Seiten den Drucker mit Fehlermeldungen lahmlegt. Ob das stimmt, kann ich nur mutmaßen.

edit (Danke für den youtube-Link): Ob das für Deinen Drucker gilt, kann ich nur mutmaßen.

_________________
Ein guter Irrtum braucht solide Fehlannahmen. :wink:


Zuletzt geändert von radio-hobby.de am Sa Okt 07, 2017 20:16, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: .
BeitragVerfasst: Sa Okt 07, 2017 19:05 
Offline
Mitgliedschaft beendet
Benutzeravatar

Registriert: So Mär 05, 2017 13:38
Beiträge: 284
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
.

_________________
- Natürliche Auslese -


Zuletzt geändert von Rhythmus S1264 am Mi Okt 11, 2017 11:58, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Druckerprobleme
BeitragVerfasst: Sa Okt 07, 2017 21:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mär 23, 2014 22:00
Beiträge: 594
Wohnort: Esslingen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Lutz,

um was für ein Druckermodell handelt es sich überhaupt?

Mit HP habe ich bis dato eigentlich nur gute Erfahrungen gemacht!

Ich habe seit etwa 15 Jahren einen Officejet 4215, und der verrichtet klaglos seinen Dienst.

Leider ist für dieses Gerät bei den neueren Windoof-7-Versionen kein Treiber mehr dabei :angry:
Da ich aber hauptsächlich mit Linux arbeite, stellt das kein Problem dar.

N.B.: Hattest Du in letzter Zeit mal ein Betriebssystemupdate?
Nicht dass es da was 'verbogen' hat.


Grüße

Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Druckerprobleme
BeitragVerfasst: Sa Okt 07, 2017 22:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Nov 29, 2013 16:27
Beiträge: 1388
Wohnort: Kreis Kleve
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Lutz,
Tintenstrahldrucker sind so ziemlich die eigenwilligsten Geräte im Haushalt. Immer wenns mal schnell gehen muss, funktioniert da nichts wie es soll. Hast du einen Tintenstrahldrucker, der eine Internetverbindung hat? Hast du Originale oder Nachbaupatronen drin?

Wir hatten ähnliches Problem mit einem Officejet, der ein Firmwareupdate gemacht hat und dadurch vorher einwandfrei funktionierende Patronen nicht mehr akzeptierte, nur originale neue Patronen halfen. Wobei man beim Preis derer schon fast wieder einen neuen Drucker hätte kaufen können :wut:

Und sonst als letzte Hilfe noch eine Reparaturanleitung:

_________________
:mauge: Röhrenradios: Siemens 6S 5609; Grundig 4010; TFK 766W; Graetz Comedia 4R/216; Komtess 03c; Aristona SA 4139A; NM 325W; Elektra 4/613; Carmen 4/618; Phlips B2D13A; Wega Lux 325W-4; Saba Freiburg 11 :mauge:
Mehr:http://lukas-sammlung.lima-city.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Druckerprobleme
BeitragVerfasst: So Okt 08, 2017 9:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Sep 09, 2017 16:20
Beiträge: 19
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Erstmal solltest du alles deinstallieren, was du über den Drucker finden kannst. Also sowohl den alten Treiber, als auch irgendwelche zusätzliche Software. Dann mit der rechten Maustaste auf die runter geladene Setup-Datei klicken, und dort "als Administrator ausführen" auswählen. Das man für die Installation eines Druckertreibers Adminrechte benötigt ist zwar ungewöhnlich aber versuch es mal so.

_________________
Gruß Jürgen :hello:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Druckerprobleme
BeitragVerfasst: So Okt 08, 2017 9:21 
Offline

Registriert: Mi Dez 07, 2016 10:32
Beiträge: 885
Wohnort: kleines Kaff bei Halle/Saale
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Eine gute Moglichkeit den Drucker selbst erstmal auf Funktionsfähigkeit testen zu können ist eine Linux Live CD (Linux ohne Installation von CD starten). Gibt es kostenlos zum Download als Image Datei, kann man direkt auf eine CD brennen
oder einen Bootfähigen USB-Stick erstellen. Die CD booten, es startet dann ein Linux mit grafischer Benutzeroberfläche. Die Bedienung ist im Prinzip fast wie bei Windows. Du stellst deinen Drucker ein, druckst eine Testseite und siehst dann schonmal ob die Hardware in Ordnung ist.
Unter Umständen kann man viele Stunden mit Software und Treibern verplempern, und hat in Wirklichkeit vielleicht doch ein Problem direkt am Drucker. Das würde ich zuerst abklären.
Benutzerfreundlich für Leute ohne Kenntnis von Linux wäre z.B. Ubuntu , einfachste Bedienung und gute Hardwareunterstützung (also Treiber nahezu alle Drucker)

PS: Ich hab soeine ähnliche Drucker-Orgie mal mit einem alten Laserjet an einem Windows 10 Rechner durch. Hat mir 3 Abende versaut. Drucker funktionierte prima. Durch ein Windows Update war dann Schluss. Hersteller von Druckern wollen halt neue Drucker verkaufen, der Support für "Uralt" Geräte an neueren Betriebssystemen ist oft genug "einfach nur zum *zensiert*"

_________________
lg Karsten

Erfahrungen sind etwas ganz tolles, leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Druckerprobleme
BeitragVerfasst: So Okt 08, 2017 9:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 28, 2007 0:19
Beiträge: 7167
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Der Drucker ist ein HP F4500. Er hat keine Verbindung zum Internet. Aber der Rechner, an den dieser angeschlossen ist, fährt immer wieder irgendwelche Updates. Gut möglich, dass die Softwerker irgendetwas so vermurkst haben, dass es jetzt nicht mehr läuft.

Alle Komponenten des Druckertreibers habe ich schon deinstalliert und wollte einen neuen Treiber installieren. Nur eben dies funktioniert nicht wegen Runtime Error. Dabei ist es egal, woher ich den Druckertreiber runterlade, es handelt sich dabei immer im dieselbe Version.

Nun habe ich zwei Probleme: erstens keinen funktionierenden Druckertreiber mehr (bis ich die CD, die meine Frau sicher gut weggeräumt hat, wiederfinde) und einen nicht funktionierenden Drucker. Denn ich habe herausgefunden, dass der Fehler nicht am Treiber, sondern im Gerät selbst liegen muss: Kopieren, was der Drucker unabhängig vom PC kann, geht auch nicht.

Eine Möglichkeit gibt es noch: ich habe noch einen baugleichen Drucker, der im Prinzip funktioniert, aber ein mechanisches Problem hat. Den werde ich nachher herauskramen und testen, dann weiß ich, ob es am Gerät oder an den Patronen liegt. Wenn ersteres, kommen die Geräte in die Tonne und es gibt etwas neues.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Druckerprobleme
BeitragVerfasst: So Okt 08, 2017 10:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Sep 29, 2016 13:53
Beiträge: 270
Wohnort: Baden-Württemberg
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Lutz,
ja, das kenne ich - man hat ein Problem und dann kommen noch andere Probleme aus dem Nichts dazu, sodass man erstmal die Probleme lösen muss, die einen daran hindern, das eigentlich Problem zu beheben/zu untersuchen.

Auch ich würde dir dazu raten, wie Nutzi es schon gesagt hat, den Drucker generell auf Funktionsfähigkeit zu prüfen. Das kann man bspw. wie von Nutzi erklärt über eine Linux-Live-CD machen (oder einen Live-USB-Stick, dann startet das System schneller und läuft auch flüssiger als über die CD). Alternativ könntest du auf einem anderen Windows-Rechner im Haushalt versuchen, den Druckertreiber zu installieren und dort den Drucker mal anzuschließen. Ein Macintosh-Computer wäre auch eine Option, dort sind auch sehr viele Treiber vorinstalliert und die meisten Drucker funktionieren ohne weitere Konfiguration.

Sollte das Problem am PC liegen, dann solltest du - wie von Jogi vorgeschlagen - zunächst alles bzgl. des Druckers vom PC löschen und das Treiber-Programm mal als Administrator ausführen. Zudem solltest du sicherstellen, dass der Treiber auch mit deiner Windows-Version kompatibel ist. Wenn du bspw. noch XP benutzt, dann kann es auch daran liegen, dass der heruntergeladene Treiber nur noch mit Windows 7 und neuer funktioniert.

Hilft das nicht, würde ich mich auf den Runtime Error fokussieren. Eine Runtime ermöglicht Windows, Programme in der selben Programmiersprache wie die Runtime zu starten und zu benutzen.
Wenn während der Installation der Runtime Error auftaucht, schaue mal oben in die Titelzeile des Fensters mit dem Fehler - steht da irgendwas (bspw. Java SE Runtime, Visual C++ ...)? Wenn du dadurch herausfinden kannst, um welche Runtime es sich handelt, dann solltest du diese auf den neusten Stand bringen bzw. installieren. Wenn in der Titelzeile des Fensters nichts steht, dann würde ich auf die Visual C++ Runtime tippen. Zum updaten dieser benutzt du am besten einfach Windows Update (auch die optionalen Updates prüfen und schauen, ob da auch etwas bzgl. Framework/Runtime etc. auftaucht). Nach der Installation der Updates den Rechner neu starten und dann nochmal Windows Update aufrufen und auf neue Updates prüfen. Manchmal können Updates erst installiert werden, wenn andere Updates installiert wurden, deshalb können immer wieder neue Updates auftauchen, auch, wenn man den Rechner gerade erst upgedatet hat. Du kannst zwischendrin immer mal wieder prüfen, ob sich der Druckertreiber jetzt installieren lässt.
Sollte das immer noch nicht den gewünschten Erfolg bringen, probiere es am besten mal mit einer älteren Version des Drucker-Treibers.

Alternativ könntest du auch versuchen, den Computer über die Systemwiederherstellung auf ein Datum zurückzusetzen, an dem der Drucker noch funktioniert hat. Da müsstest du mal schauen, wie das unter Windows 7 und neuer genau funktioniert, das weiß ich leider nicht. Davor solltest du aber alle wichtigen Dateien/Dokumente sichern, es kann sein, dass diese nach der Systemwiederherstellung nicht mehr vorhanden sind.


Auch ich hatte mal ein Hardware-Problem mit Windows: Ich konnte keinerlei USB-Speichermedien mehr an meinem PC benutzen. Ich konnte sie zwar anschließen und Windows erkannte sie auch, aber es erschien immer die Meldung "Das Datenträgerverwaltungs-Snap-In konnte nicht geladen werden".
Da ich zu diesem Zeitpunkt sehr beschäftigt war, konnte ich mich erst nach einigen Wochen mit dem Problem beschäftigen. In der Zwischenzeit habe ich immer meinen Vater gebeten, die Dateien, die ich zuvor in meine Dropbox geladen hatte, auf seinen PC herunterzuladen und dann auf meinen USB-Stick zu kopieren.
Als ich dann Zeit hatte, mich mit dem Problem zu beschäftigen, saß ich auch mehrere Stunden am Rechner. Ich hatte gefühlt alle Lösungen, die das Internet hergab, ausprobiert, aber der Fehler ließ sich nicht beheben.
Am Ende habe ich aus lauter Frust die Windows-CD eingelegt, die Platte komplett formatiert und Windows neu installiert und eingerichtet, was ca. 5 Stunden gedauert hat. Danach funktionierte alles wieder einwandfrei.
Manchmal ist das leider tatsächlich der kürzeste Weg...

EDIT: Da war ich wohl etwas zu langsam... dann liegt das Problem, wie du schon sagst, am Drucker selber.
Ich drücke dir die Daumen, dass du das Ganze irgendwie wieder zum laufen bekommst.

EDIT2: Vielleicht hilft dir das hier noch weiter: http://www.giga.de/downloads/microsoft- ... un-koennt/

_________________
Gruß
Marvin
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. Mark Twain
Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes mal wieder aufzustehen. Nelson Mandela


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Druckerprobleme
BeitragVerfasst: So Okt 08, 2017 10:26 
Offline

Registriert: Mi Dez 07, 2016 10:32
Beiträge: 885
Wohnort: kleines Kaff bei Halle/Saale
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Mal versucht ohne Rechner die Testseite / Setups des Druckers zu drucken ? HP haben oft eine Selbsttest Funktion, wo sie Einstellungen ausdrucken können.
Meist durch lange Drücken einer oder mehrerer Tasten nach dem Einschalten. Sollte im Handbuch stehen...

_________________
lg Karsten

Erfahrungen sind etwas ganz tolles, leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Druckerprobleme
BeitragVerfasst: So Okt 08, 2017 10:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 28, 2007 0:19
Beiträge: 7167
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Wie ich bereits geschrieben habe, funktioniert die Copy-Funktion des Gerätes auch nicht. Also liegt das ursprüngliche Problem im Drucker und nicht im PC, und ich werde mir das Herumexperimentieren mit einer Linux-CD sparen, was für einen Ungeübten sicher für weitere Überraschungen gut ist.

Auch die Suche nach einem funktionierenden Druckertreiber sorgte für ein paar Überraschungen. Fast im Minutenrhythmus bekomme ich nun Meldungen, dass dieser oder jener Treiber nicht mehr aktuell sei und ich mir die neueste Version herunterladen solle. Ursache ist, dass sich ohne meine Zustimmung ein "Driver Navigator" auf dem Rechner installiert hat. Wenn das Aktualisieren so gut funktioniert wie mit dem Druckertreiber, habe ich in kürzester Zeit keinen funktionierenden Rechner mehr. :twisted:

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Druckerprobleme
BeitragVerfasst: So Okt 08, 2017 11:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 5715
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin moin,
das Schlimme an diesen unerwünschten Programmen ist, das zwar veraltete oder fehlende Treiber aufgeführt werden und Fehler ans Tageslicht kommen, die Beseitigung aber dann Kosten verursacht.
Am besten gleich in die Systemsteuerung gehen und diese Programme löschen, erst dann ist Ruhe.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Druckerprobleme
BeitragVerfasst: So Okt 08, 2017 11:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 28, 2007 0:19
Beiträge: 7167
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Das habe ich natürlich gleich gemacht.

Nicht nur die eventuellen Kosten für aktuelle Treiber (die man nach dem Prinzip "never change a running system" meist nicht braucht) wären ein Ärgernis. Wer weiß, ob über die angebotenen Links nicht auch Malware verbreitet wird.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Druckerprobleme
BeitragVerfasst: So Okt 08, 2017 19:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mär 23, 2014 22:00
Beiträge: 594
Wohnort: Esslingen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Zitat:
PS: Ich hab soeine ähnliche Drucker-Orgie mal mit einem alten Laserjet an einem Windows 10 Rechner durch. Hat mir 3 Abende versaut. Drucker funktionierte prima. Durch ein Windows Update war dann Schluss. Hersteller von Druckern wollen halt neue Drucker verkaufen, der Support für "Uralt" Geräte an neueren Betriebssystemen ist oft genug "einfach nur zum *zensiert*"



Das Problem ist, dass seit WIN-7 die Druckertreiber im Betriebssystem enthalten sind!
D.h. für ältere Hardware ist man darauf angewiesen, das Microsoft die Treiber gnädigerweise im System lässt, was leider bei meinem Drucker nicht der Fall ist.
Ich muss mal gelegentlich versuchen, den Originaltreiber (für WIN-XP) im Kompatibilitätsmodus zu installieren.


Grüße

Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum