[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Erfahrungen mit einem China-Verkäufer

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Sa Dez 14, 2019 19:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit RTL-SDR-Sticks?
BeitragVerfasst: Mi Mär 13, 2019 13:12 
Offline

Registriert: Mo Aug 27, 2012 13:47
Beiträge: 1145
Mein Textvorschlag:

Are you seriously suggesting a refund of only 4 euro for an article that cost 46 euro and doesn't work? I'm afraid you'll have to do a lot better than this or I'll file a complaint with Ebay.

Wenn die sich auf nix einlassen, würde ich umgehend Käuferschutz beantragen.

Ralf

_________________
Und wenn ich nicht mehr weiter weiß, dreh ich am Oszillatorkreis.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit RTL-SDR-Sticks?
BeitragVerfasst: Mi Mär 13, 2019 19:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 09, 2010 15:49
Beiträge: 2357
Wohnort: Sauerland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Das klingt aber kernig, Mannomann! :shock:
Ich habe den Text soeben abgesendet, nur noch "I'm sorry" davorgeschrieben. Ich bin mal gespannt auf die Antwort! :)

Zitat:
Wenn die sich auf nix einlassen, würde ich umgehend Käuferschutz beantragen.
Ist auch richtig so.
Der Verkäufer meint wahrscheinlich, ich wolle nur im Nachhinein den Preis drücken. Und ich meine, der Verkäufer vertreibt ungeprüfte Produkte und spekuliert darauf, daß man sich bei defekten Artikeln wegen des hohen Rücksendeaufwands mit wenig Rückerstattung zufriedengibt.

Ich bin ja umgänglich; einem vernünftigen Nachlaß hätte ich zugestimmt. Aber so ein Angebot ist schon frech.
Schlimmstenfalls bekomme ich gar nichts, das ist kein großer Unterschied zu 4 Euro.

Danke, Ralf, auf eine solche Formulierung wäre ich nicht gekommen! :super:

Gruß, Frank

_________________
Die nächsten Termine Versender von Elektronik und Dampfradiobedarf

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn's Spaß macht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit RTL-SDR-Sticks?
BeitragVerfasst: Do Mär 14, 2019 8:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 09, 2010 15:49
Beiträge: 2357
Wohnort: Sauerland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hier die Antwort:
Zitat:
really sorry for that,we had a check and we sell it at a lost,we had try our best to apply for you,we hope you can accept our offer,is that ok?
Sollte ich morgen kein wesentlich besseres Angebot im Postfach haben, geht meine nächste Mail an den ebay-Käuferschutz. Das schreibe ich dem Verkäufer heute abend zurück, vielleicht mit einer Mindestforderung von 50% oder so.
So langsam bin ich es leid; :( die Zeit hätte ich lieber mit dem Ausprobieren von SDR verbracht.

Das China-Verkäufer-Thema hat mittlerweile überhaupt nichts mehr mit dem RTL.SDR an sich zu tun. Würde bitte ein Moderator die Beiträge ab viewtopic.php?p=261385#p261385 (mit Ausnahme von viewtopic.php?p=261991#p261991 , viewtopic.php?p=262018#p262018 und viewtopic.php?p=262019#p262019) in die ebay-Rubrik verschieben? Thema: "Erfahrungen mit einem China-Verkäufer".

Gruß, Frank

_________________
Die nächsten Termine Versender von Elektronik und Dampfradiobedarf

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn's Spaß macht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit RTL-SDR-Sticks?
BeitragVerfasst: Fr Mär 15, 2019 7:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 09, 2010 15:49
Beiträge: 2357
Wohnort: Sauerland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Weiter geht's.

Gestern morgen schrieb ich dem Verkäufer:
Zitat:
You told me YOUR balance. If I agreed, MY balance would be a loss of 46 - 4 = 42 euro for an article that does not work. No, I'm really sorry for that, but I cannot accept your proposal.
Meanwhile, I've had enough of this back and forth, it must come to an end. Now, tomorrow morning I will have a look into my emails. If there is no refund offer from you of at least 50% of the purchase price, my next email goes to the ebay buyer protection. Best regards.

Seine Antwort gestern:
Zitat:
really sorry for that,we sell it at a lost,we hope you can accept our offer,is that ok?

Soeben schrieb ich eine Mail an den ebay-Käuferschutz:
Zitat:
Dummerweise hatte ich den Kauf schon bewertet, direkt nachdem der Artikel hier angekommen war. Aber der Artikel ist defekt; die Erkenntnis kam leider erst nach mehreren Stunden vergeblicher Inbetriebnahme.
Nach vielen Nachrichten (momentan insgesamt 17) bot mir der Verkäufer 4 € Rückerstattung an. Das kann ich nicht akzeptieren; der Artikel kostete 46,03 €, dann hätte ich 42 € für ein kaputtes Gerät bezahlt. Meine Einwände beantwortet er nur mit Standardphrasen.
Würden Sie mir bitte helfen?
Danke!

Der ebay-Käuferschutz will innerhalb von 48 Stunden antworten.

Gruß, Frank

_________________
Die nächsten Termine Versender von Elektronik und Dampfradiobedarf

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn's Spaß macht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Mär 16, 2019 10:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 09, 2010 15:49
Beiträge: 2357
Wohnort: Sauerland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Der ebay-Käuferschutz hat soeben geantwortet:
Zitat:
Wir haben diesen Fall geprüft und entschieden, dass Sie den Artikel an den Verkäufer zurückschicken sollten, um eine Rückerstattung zu erhalten. Wir bedauern, dass es bei Ihrem Kauf ein Problem gab.

Um eine Rückerstattung zu erhalten, schicken Sie den Artikel vor dem 26. Mrz 2019 an den Verkäufer zurück. Bitte vergessen Sie nicht, unter „Probleme klären“ die Angaben zur Sendungsverfolgung einzugeben.

Wir veranlassen eine Rückerstattung an Sie, sobald aus den Angaben zur Sendungsverfolgung hervorgeht, dass der Artikel dem Verkäufer zugestellt wurde.

Tja, hat alles nichts genützt.
Bei http://www.posttip.de/pakete/paketrechner/ fand ich nur einen Paketdienst, der nach China versendet, Tomba-Express, und der will 37,50€ haben. Es mag noch mehr Anbieter geben, aber die Preiskategorie wird bei ihnen ähnlich sein. Bei einem Artikelpreis von 46€ ist das indiskutabel.

Mein erster Gedanke war, daß der Ausdruck "ebay-Verkäuferschutz" treffender wäre. Letztlich unterstützt ebay ja das Geschäftsmodell von Fernost-Verkäufern, sich mit unwirtschaftlich hohen Rücksendekosten davor zu schützen, irgendeine Verantwortung für Schrottware zu übernehmen. Die andere Seite der Medaille: Die Anbieter müssen sich auch vor "Nachverhandlungen" schützen, es gibt nicht nur auf der Käuferseite faule Eier.

Ok, die 46 € sind weg. (Die 4 € Rückerstattung kann sich der really-sorry-Verkäufer in die Haare schmieren, ich habe auch meinen Stolz.)
Was jetzt?

Mit diesem Thread erhoffe ich mir, daß das Geld nicht ganz umsonst aus dem Fenster geworfen wurde. Ich würde mich freuen, wenn er dazu beiträgt, daß andere potentielle Käufer nicht so hereinfallen wie ich.

Generell von China-Käufen ab einem mittleren zweistelligen Betrag abzuraten, ist bestimmt nicht angebracht.
Wie schützt Ihr Euch (z.B. Verkäuferbewertung zurückhalten oder mindestens xx% positive Bewertungen) vor so etwas, und welche positiven oder negativen Abläufe habt Ihr erlebt, wenn die Ware falsch oder defekt ankam?

Gruß, Frank

_________________
Die nächsten Termine Versender von Elektronik und Dampfradiobedarf

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn's Spaß macht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Mär 16, 2019 10:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 8006
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Bosk Veld hat geschrieben:
Generell von China-Käufen ab einem mittleren zweistelligen Betrag abzuraten, ist bestimmt nicht angebracht.

Hier verdient jemand mit einer Verkaufsmethode Geld, die in Deutschland so nicht zulässig wäre (Stichwort Fernabsatzgesetz). Der Käufer ist völlig dem Verkäufer ausgeliefert und hat, wenn keine oder mangelhafte Ware geliefert wird, kaum eine Handhabe gegen den Verkäufer. Und dass aus China nicht immer Qualität kommt, ist hinlänglich bekannt. Von solchen Käufen kann man eigentlich nur abraten, es sei denn, der Artikel ist so günstig, dass sich ein hohes Risiko, einen Reinfall zu erleben, lohnt. Die deutschen Regelungen mögen zwar an der einen oder anderen Stelle unbequem sein, schützen aber den Käufer weitgehend vor solchen Machenschaften.

Was den Käufer- und Verkäuferschutz bei ebay betrifft, habe ich nichts anderes erwartet. Denn echte Hilfe setzt voraus, dass sich jemand ernsthaft mit dem Fall auseinandersetzt. Das macht Aufwand und kostet somit Geld, deshalb kann man heute kaum mehr erwarten, als vorformulierte Phrasen als Antwort zu erhalten.

Bei ebay bin ich dazu übergegangen, Bewertungen erst dann abzugeben, wenn zweifelsfrei feststeht, dass der Artikel in Ordnung ist, und als Verkäufer bewerte ich erst, wenn ich vom Käufer eine Bewertung erhalten habe. Denn als Verkäufer hat man sonst praktisch keine Möglichkeiten, wenn der Käufer unfair bewertet, nachverhandeln will etc. Dass dadurch einige Bewertungen ausbleiben, finde ich nicht schlimm.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Mär 16, 2019 11:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Sep 29, 2016 12:53
Beiträge: 385
Wohnort: Baden-Württemberg
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Schade, dass das Ganze jetzt so abgelaufen ist - die 46€ sind weg, keine Frage.
Natürlich ärgert einen das, aber man kann es leider nicht mehr ändern...

Bosk Veld hat geschrieben:
Generell von China-Käufen ab einem mittleren zweistelligen Betrag abzuraten, ist bestimmt nicht angebracht.
Wie schützt Ihr Euch (z.B. Verkäuferbewertung zurückhalten oder mindestens xx% positive Bewertungen) vor so etwas, und welche positiven oder negativen Abläufe habt Ihr erlebt, wenn die Ware falsch oder defekt ankam?

Wenn ich Produkte aus China kaufe (eigentlich nur Elektronik), dann achte ich auf diverse Dinge:
- Die Bewertung von meiner Seite wird erst abgegeben, wenn die Artikel angekommen sind und wie beschrieben sind, auch, wenn der Verkäufer mir bereits wenige Sekunden nach dem Kauf eine positive Bewertung gibt. Somit habe ich, sollte sich der Verkäufer unkooperativ zeigen, ein Druckmittel, denn die chinesischen Verkäufer haben Angst vor negativen Bewertungen.

- Mittlerweile bestelle ich eigentlich nur noch bei einem Shop auf eBay Produkte aus China, dieser Shop hat, was Elektronik angeht, so ziemlich alles im Sortiment (ca. 15.000 Artikel eingestellt). Bei diesem Shop habe ich schon öfters etwas bestellt und ich war bisher immer zufrieden.
Auch der Support war bei Fragen immer sehr schnell und bemüht.

- Wenn ich doch mal einen Artikel bei einem anderen Shop bestelle, dann lese ich mir auf jeden Fall immer ein paar Bewertungen durch. Besonders interessieren mich die neutralen/negativen Bewertungen. Hier achte ich vor allem darauf, ob sich mehrere Kunden über den selben Artikel beschweren, ob der Verkäufer auf die Bewertungen antwortet und Hilfe anbietet oder ob auffällig oft von einem ähnlichen Problem berichtet wird.
Beispiel: Bei einem Verkäufer haben sich mehrere Kunden beschwert, dass USB-Sticks oder Festplatten aus diesem Shop nicht die angegebene Kapazität aufwiesen. Den Verkäufer hat das anscheinend nicht besonders interessiert, er hat auf keine Bewertung geantwortet. Von solchen Shops nehme ich dann eher Abstand, auch, wenn die anderen Bewertungen überwiegend positiv sind und ich eigentlich einen ganz anderen Artikel bestellen wollte. Aber ich sehe eben, dass der Verkäufer Fake-Ware verkauft, was natürlich auch bei anderen Artikeln der Fall sein könnte.
Mit der Zeit bekommt man auch ein Gespür, ob die Bewertung eher einen Einzelfall betrifft oder ob es da generell Probleme gibt.

- Ich vergleiche die Preise: Oft findet man den Artikel aus China für ein paar Euro mehr auch mit Versand aus Deutschland. Hier investiere ich dann lieber ein paar Euro mehr, besonders dann, wenn ich teurere Artikel bestelle (>15€).

- Ich bestelle generell selten Artikel, die mehr als 15-20 € kosten. Wenn ich natürlich mehrere Artikel bestelle (z.B. Kondensatoren, Widerstände etc.), dann kann die gesamte Bestellung durchaus mehr als 20 € kosten. Hier ist es aber unwahrscheinlich, dass ich mit allen Artikeln Probleme habe. Ab dieser Größenordnung achte ich aber auch darauf, dass das Paket mit Sendungsverfolgung ist, bei einem Verlust kann man somit das Transportunternehmen haftbar machen.

Mit dieser Taktik bin ich bisher ziemlich gut gefahren und hatte eigentlich noch nie größere Probleme. Ausnahme waren das o.g. Multimeter, für das ich eine faire Rückerstattung erhalten habe, und ein 3D-Drucker aus China, bei dem ich ein paar Probleme bei der Installation der Software hatte, unter anderem deshalb, weil die Beschreibung falsch war. Der Verkäufer war zwar bemüht, mir zu Helfen, aber letztendlich musste ich selber stundenlang mit Google recherchieren und mit Try-and-Error viele Möglichkeiten ausprobieren. Mittlerweile läuft aber alles.

Aber natürlich - Pech kann man immer haben, egal, wie gut man aufpasst. Ein gewisses Risiko bergen die Bestellungen aus dem Ausland oder generell aus dem Internet immer (auch mit einem deutschen Verkäufer/Shop kann es Probleme geben). Dieses Risiko muss man einfach einkalkulieren, aber man kann es möglichst minimieren.

_________________
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. Mark Twain
Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes mal wieder aufzustehen. Nelson Mandela


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Mär 17, 2019 6:50 
Offline

Registriert: Fr Okt 18, 2013 20:43
Beiträge: 321
Wohnort: 25436
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Frank (Bosk Veld)

du sagst ,du hast eine positive Bewertung abgegeben , die so nicht richtig ist weil Schrott kam.
Du kannst Bewertungen noch mal kommentieren

https://feedback.ebay.de/ws/eBayISAPI.d ... edbackLeft

Evtl kannst du darüber deinen Frust nochmal rauslassen :wink:

_________________
Gruß Steven :hello:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Mär 17, 2019 8:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 09, 2010 15:49
Beiträge: 2357
Wohnort: Sauerland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Danke für Eure teils ausführlichen Tips und Daumenregeln! :super: (hach, diese Symbolik!)

@Steven:
Das wußte ich noch nicht! Wird es denn überhaupt von anderen gelesen? Um ehrlich zu sein, habe ich mir noch nie Kommentare zu guten Bewertungen angesehen, sondern nur zu negativen.
faz hat geschrieben:
Evtl kannst du darüber deinen Frust nochmal rauslassen :wink:
So schlimm isses nicht mehr ... Mal gucken, ob der Platz für meinen Kommentar ausreicht. :)

@Lutz und Marvin
OK, also die Bewertungen genauer studieren ...
Wie bewertet Ihr den Anteil der positiven Bewertungen? 100% ist bestimmt immer gut, aber das wird bei zigtausend Transaktionen auch der beste Händler nicht hinbekommen.

TheJukeboxMan hat geschrieben:
- Mittlerweile bestelle ich eigentlich nur noch bei einem Shop auf eBay Produkte aus China, dieser Shop hat, was Elektronik angeht, so ziemlich alles im Sortiment (ca. 15.000 Artikel eingestellt). Bei diesem Shop habe ich schon öfters etwas bestellt und ich war bisher immer zufrieden.
Auch der Support war bei Fragen immer sehr schnell und bemüht.
Ich hoffe, das ging weit über "really sorry" hinaus. :)
So einen Fernost-Händler mit breitem Sortiment suche ich auch noch. Es muß nicht der billigste sein, aber zuverlässig. Mit welchem Händler hast Du denn die guten Erfahrungen?

Gruß, Frank

_________________
Die nächsten Termine Versender von Elektronik und Dampfradiobedarf

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn's Spaß macht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Mär 17, 2019 11:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Sep 29, 2016 12:53
Beiträge: 385
Wohnort: Baden-Württemberg
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Bosk Veld hat geschrieben:
Wie bewertet Ihr den Anteil der positiven Bewertungen? 100% ist bestimmt immer gut, aber das wird bei zigtausend Transaktionen auch der beste Händler nicht hinbekommen.

Wie gesagt, ich lese eigentlich meistens ein paar Bewertungen durch. 100% ist in der Tat unrealistisch, wenn man jahrelang auf eBay ist und so viele Artikel verkauft, dann wird man auch ein paar negative Bewertungen bekommen. Manche Leute geben ja bei Unzufriedenheit direkt eine negative Bewertung ab, ohne sich mit dem Händler in Verbindung zu setzen, das ist dann natürlich für den Händler auch nicht fair.
Von dem her muss ein Händler für mich nicht unbedingt 100% haben, 95 % sind für mich auch in Ordnung. Sobald es aber auf 90 % oder weniger zugeht, suche ich mir eher einen anderen Händler - aber ich habe eigentlich noch nie einen Shop gesehen, der weniger als 90 % hatte.

Bosk Veld hat geschrieben:
Ich hoffe, das ging weit über "really sorry" hinaus.

Ja, der Händler war extremly sorry :mrgreen: .
Nein, natürlich nicht. Bisher habe ich den Support ehrlich gesagt nur einmal angeschrieben, denn sieben Tage nach dem Versand war die Sendung noch immer nicht in der Sendungsverfolgung zu finden. Als Antwort teilte mir der Händler mit, dass er sich mit dem Versandservice in Verbindung gesetzt hat und diese sich um das Problem kümmern werden. Und tatsächlich, am nächsten Tag tauchte die Sendung auf und alle Informationen waren abrufbar - hier habe ich dann auch erfahren, dass die Sendung in Kürze nach Deutschland geflogen wird.

Bosk Veld hat geschrieben:
Mit welchem Händler hast Du denn die guten Erfahrungen?

Der Händler heißt G&C Supermarket: https://www.ebay.de/str/G-C-Supermarket-HK-Co-Ltd
Wie gesagt, ich war bisher immer zufrieden, aber auch dieser Händler hat natürlich negative Bewertungen.
Soweit ich weiß, bekommt man ab einem Einkaufswert von 22$ kostenlos eine Sendungsnummer, ansonsten muss man wohl 2$ extra für eine Sendungsnummer bezahlen. Ich habe aber auch schon knapp unter 22$ Waren bestellt (z.B. 20$), aber ich habe trotzdem eine Sendungsnummer bekommen.
Kann sein, dass sich da mittlerweile etwas geändert hat.
Der Händler ist übrigens ein lokaler Händler in Shenzhen, er hat also auch ein Geschäft. Wenn man dort ist, kann man dort auch direkt Teile einkaufen.


Noch ein Hinweis: Auf eBay gibt es mittlerweile auch Bewertungen direkt für Artikel. Das System ist mir allerdings nicht ganz klar, anscheinend kann man nicht immer Bewertungen abgegeben und auch nicht jeder darf jedes mal Bewertungen abgeben. Außerdem werden Bewertungen bei anderen Verkäufern automatisch übernommen.

Beispiel: Händler X und Händler Y verkaufen auf eBay beide einen Artikel. Der Käufer kauft bei Händler X, erhält aber ein defektes Produkt und gibt für das Produkt (NICHT für den Händler) eine negative Bewertung ab. Nun wird aber automatisch auch der Artikel bei Händler Y negativ bewertet, obwohl Händler Y das Produkt gar nicht verkauft hat.
Hier muss man also auch ein bisschen vorsichtig sein, eine negative Produkt-Bewertung kann auch von einem ganz anderen Händler stammen.

_________________
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. Mark Twain
Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes mal wieder aufzustehen. Nelson Mandela


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Mär 17, 2019 11:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 8006
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Bosk Veld hat geschrieben:
Wie bewertet Ihr den Anteil der positiven Bewertungen? 100% ist bestimmt immer gut, aber das wird bei zigtausend Transaktionen auch der beste Händler nicht hinbekommen.

Es gibt immer mal dauernörgelnde Käufer, Fälle, in denen auf dem Versand etwas schiefläuft und so weiter. Solange der Anteil neutraler und negativer Bewertungen unter 1% ist, ist das m.E. kein Grund zur Beunruhigung.

Wer sicher gehen will, schaut sich die Texte zu diesen Bewertungen an, meist sagen sie etwas darüber aus, was schiefgelaufen ist. Außerdem kann man sich von den jeweiligen Käufern die Bewertungen, die sie für andere abgegeben haben, ansehen und erkennt dabei, ob negative und neutrale Bewertungen begründet sind oder ob es sich um chronisch unzufriedene Käufer handelt. So einen Spezi hatte ich vor einem Jahr: er hatte zunächst eine falsche Lieferadresse angegeben, war nicht bereit, das zu erklären und bewertete dann neutral. Bei etwa 20% seiner Käufe hatte er negativ oder neutral bewertet, aber oft war nicht erkennbar, was ihm nicht passte. Was bedeutet z.B. eine neutrale Bewertung mit dem Kommentar "Gut"?

Leider sieht man manche Dinge nicht: bei einer Bewertung "Ware bis heute nicht erhalten", mit der Zeitpunktangabe "in den letzten 6 Monaten", macht es einen großen Unterschied, ob seit dem Kauf Tage oder Wochen vergangen sind, das ist aber nicht erkennbar.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Mär 17, 2019 14:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 09, 2010 15:49
Beiträge: 2357
Wohnort: Sauerland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Zeichen und Wunder! :D
Heute habe ich diese Mail aus meinem Web.de-Postfach gepuhlt; sie war im "Unbekannt"-Ordner. Das Wesentliche ist in roter Schrift.
Zitat:
Hallo Herr X,
besten Dank, dass Sie den Fall an uns weitergeleitet haben.

Da Sie einen Artikel erhalten haben, der von der Beschreibung des Verkäufers abweicht, kann ich Ihnen zwei Lösungsmöglichkeiten zur Auswahl anbieten:

A. Rückgabe bei voller Erstattung (Kaufpreis plus ursprüngliche Versandkosten)
oder
B. Teilrückerstattung ohne Rückgabe

A. Rückgabe bei voller Erstattung

Wenn Sie den Artikel zügig und unverändert an den Verkäufer zurücksenden, erhalten Sie eine volle Erstattung des Kaufpreises sowie der ursprünglichen Versandkosten. Eine Zustimmung des Verkäufers zur Rückgabe ist dafür nicht mehr erforderlich. PayPal bietet einen Service für kostenlose Retouren an. Damit können Sie maximal 12x im Jahr bis zu maximal 25€ seiner Rücksendekosten erstattet bekommen.

Sie müssen sich lediglich registrieren und nach dem Versand fristgemäß einen Antrag auf Erstattung stellen.

Weitere Informationen hier: http://www.paypal.de/retouren

Anschließend bestätigen Sie uns bitte die Rücksendung des Artikels vor dem 22.März

Gehen Sie dazu wie folgt vor:
1.Gehen Sie in Mein eBay auf die Seite Probleme klären
2.Klicken Sie bei dem betreffenden Fall rechts auf Aktion
3.Auf der folgenden Seite, klicken Sie auf Angaben zur Sendungsverfolgung hinzufügen
4.Geben Sie dann die Sendungsnummer ein und wählen das Versandunternehmen aus
5.Klicken Sie nochmals auf Angaben zur Sendungsverfolgung hinzufügen

​Sobald uns die Bestätigung für den Versand vorliegt, können wir die Erstattung auf Ihr PayPal-Konto veranlassen.

Falls Sie den Artikel nicht innerhalb der oben genannten Frist zurücksenden können, geben Sie uns bitte unbedingt Bescheid. Wir räumen Ihnen gerne etwas mehr Zeit ein, damit Ihr Fall nicht automatisch geschlossen wird.

B. Teilrückerstattung ohne Rücksendung

Wenn Sie den Artikel trotz der Abweichung behalten möchten, können wir Ihnen als Entschädigung eine Gutschrift in Höhe von 23 EUR auf Ihr PayPal Konto anbieten. Um diese Möglichkeit zu wählen, senden Sie uns bitte eine kurze Bestätigung vor dem 22.März.

Antworten Sie dazu einfach auf diese E-Mail.

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung und wünschen Ihnen einen angenehmen Tag.

Mit freundlichen Grüßen
Y Z
eBay-Kundenservice
Donnerwetter, das hätte ich nicht gedacht! Immerhin 50% zurück; das hatte ich dem Verkäufer auch angeboten. Hm, wahrscheinlich Zufall.
...
Obwohl.

Ursprunglich war "alles zurücksenden" auf eigene Kosten die einzige Option. Warum jetzt der Sinneswandel, liest der ebay-Kundenservice hier etwa mit? :)

Zitat:
Da Sie einen Artikel erhalten haben, der von der Beschreibung des Verkäufers abweicht
Vielleicht ist das der Grund? Das paßte am besten; "Artikel defekt" konnte man nirgendwo anklicken.

Zitat:
PayPal bietet einen Service für kostenlose Retouren an.
Das wußte ich auch noch nicht.

Edit: (in paar Stunden später) Geld ist schon auf dem PayPal-Konto! :super:

Gruß, Frank

_________________
Die nächsten Termine Versender von Elektronik und Dampfradiobedarf

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn's Spaß macht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Mär 17, 2019 18:01 
Offline

Registriert: Do Sep 29, 2016 2:10
Beiträge: 16
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Frank,

anscheinend hat sich Dein ebay-Fall doch zum Gutem (oder Akzeptierbaren) gewandelt. :)
Ich wollte noch anmerken, dass es bei der Deutschen Post den "Maxibrief International" gibt (max.: 30x15x10cm / bis 2kg). Dieser kostet nach China 17 Euro. Eine Tracking-Nummer (Einschreiben) kostet +2,50 Euro. Wenn der Artikel also nicht zu groß/schwer ist, stellt der Maxibrief auch eine Option für eine Rücksendung dar.

Viele Grüße
Steffen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Mär 17, 2019 19:58 
Offline

Registriert: Mo Aug 27, 2012 13:47
Beiträge: 1145
Sowas nennt man wohl eine erfreuliche Wendung. Sehr schön.

Wir lernen: es hilft, sich nicht gleich abwimmeln zu lassen.

Ralf

_________________
Und wenn ich nicht mehr weiter weiß, dreh ich am Oszillatorkreis.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Mär 17, 2019 23:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 09, 2010 15:49
Beiträge: 2357
Wohnort: Sauerland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
:D
Wenn ich bloß wüßte, warum auf einmal anders entschieden wurde. Liegt's vielleicht daran, daß es unterschiedliche Abteilungen bei ebay waren? Zuerst der ebay-Käuferschutz, den ich angeschrieben hatte, dann der ebay-Kundenservice.

Steffen, guter Tip mit dem "Maxibrief International", danke!

Gruß, Frank

_________________
Die nächsten Termine Versender von Elektronik und Dampfradiobedarf

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn's Spaß macht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum