[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Spezielle Fragen zum Betrieb mit FM-Transmitter

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Do Feb 22, 2018 19:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo Apr 06, 2015 20:57 
Offline

Registriert: Sa Mär 28, 2009 0:04
Beiträge: 123
Wohnort: Nordbayern
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo Andi,
ich glaube kaum, daß das NF-Trennteil zur Netztrennung geeignet ist- es müßte dafür geprüft und zugelassen sein. das würde dann draufstehen.
Vermutlich stammt es aus dem Autoradio-Zubehör ?
Viele Grüße
Michael


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Apr 06, 2015 21:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 07, 2012 18:24
Beiträge: 1256
Wohnort: Hamburg
Das Teil ist ja auch nur als Beispiel gemeint, aber auf diese Weise könnte man eben ne sichere Netzentkopplung verwirklichen

Gruss Andi

_________________
Was kann schöner sein auf Erden als von Röhren beschallt zu werden
Was kümmert es die stolze Eiche wenn sich ein Borstenvieh dran wetzt

All that we see or seem is but a dream within a dream? E.A.Poe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 07, 2015 8:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Aug 09, 2011 18:12
Beiträge: 166
Wohnort: Westerwald
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Moin,

ein guter Übertrager ist immer eine elegante Lösung für Probleme mit Masseschleifen oder Potentialtrennung.

Allerdings: Bitte dann keinen Billigheimer ohne ausreichende Prüfspannung verwenden, wenn man sein (oder andere) Leben davon abhängig machen will (z.B. Allstromer).
Die Dinger reichen nur für Niederspannungstechnik und haben keinen anständigen Frequenzgang.

Seriöse Hersteller sollten dazu eine Aussage machen können (wenn es nicht schon im Datenblatt steht).

_________________
viele Grüße,

Matthias.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Apr 09, 2015 22:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mär 29, 2015 11:50
Beiträge: 393
Wohnort: 48xxx
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Vielen Dank für Eure zahlreichen sehr informativen Beiträge. :super:

Habe mich nun endgültig für einen "Kabelanschluss" entschieden. Zu 90% höre ich sowieso Radio...

_________________
Grüsse aus dem Münsterland

Thorsten


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Apr 11, 2015 21:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mär 29, 2015 11:50
Beiträge: 393
Wohnort: 48xxx
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hi!

War wohl die richtige Entscheidung. Diese Qualität hätte ein handelsüblicher FM-Transmitter niemals gebracht.

Habe meine Kompaktanlage heute zum Wertstoffhof gebracht. Brauche ich nicht mehr. Will ich nicht mehr.

_________________
Grüsse aus dem Münsterland

Thorsten


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Apr 11, 2015 21:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 6867
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Schön, wenn es funktioniert.

Ob durch eine eventuell fehlende Netztrennung Gefahr droht, haben wir aber mangels Angabe des Radiotyps noch nicht klären können.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Apr 11, 2015 21:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mär 29, 2015 11:50
Beiträge: 393
Wohnort: 48xxx
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Achso: Grundig 2030 W 3D

_________________
Grüsse aus dem Münsterland

Thorsten


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Apr 11, 2015 21:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 6867
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
OK, dieses Radio hat einen "richtigen" Netztrafo mit Netztrennung, und es enthält auch nicht die berüchtigten Entstörkondensatoren auf der Primärseite, die im Kurzschlussfall das Chassis unter Netzspannung setzen.

Da es aber in 60 Jahren vorkommen kann, dass Isolierungen zerbröseln oder sonstige Dinge passieren, die die Sicherheit gefährden, sollte das Radio von fachkundiger Seite überprüft werden. Das Mindeste, was getan werden sollte, ist:
- eine Sichtprüfung aller Isolierungen auf der Primärseite des Netztrafos, also im Bereich Netzkabel, Netzschalter, Netzspannungswähler, Netztrafo usw.,
- eine Isolationsmessung bzw. Messung des Ableitstroms,
- eine Überprüfung der wichtigsten Betriebsspannungen im Gerät,
- eine Überprüfung bzw. ein Austausch des besonders kritischen Koppelkondensators (in diesem Radio C55).

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Apr 11, 2015 22:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mär 29, 2015 11:50
Beiträge: 393
Wohnort: 48xxx
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Danke für Deine Ausführungen.

Das Radio habe ich von Volker Friedrich im restaurierten Zustand erworben. Somit gehe ich von einem gefahrlosem Betrieb aus. :)

_________________
Grüsse aus dem Münsterland

Thorsten


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Apr 12, 2015 9:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 6867
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Na dann ist ja alles gut. Viel Spaß mit dem Radio.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Apr 12, 2015 17:59 
Offline

Registriert: Mi Jul 17, 2013 12:33
Beiträge: 941
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
weisst Du denn, wie man ein Anschlusskabel baut ? Adapter von Cinch auf Banane werden ja heute nicht mehr fertig verkauft, zudem sollte man die beiden Stereokanäle über Widerstände zusammenschalten, und evtl. kann es erforderlich sein, das Signal abzuschwächen, weil die Phonoeingänge an Röhrenradios hochohmig und empfindlich sind, während aus modernen HiFi Geräten meist schon so viel rauskommt, dass man einen Kopfhörer anschliessen kann.

Funktionieren wird es wahrscheinlich auch, wenn Du die beiden Kanäle einfach zusammenbindest und auf zwei Bananenstecker führst. Den Klang wirst Du aber durch eine richtige Anpassung deutlich verbessern können.

Und falls Du es noch nicht weisst - welcher Stecker in welche Buchse kommt, lässt sich ganz einfach mit dem Brummtest ermitteln - auf TA schalten, den Lautstärkeregler ein wenig aufdrehen, und mit dem Finger nacheinander beide runden Buchsen ( nicht den flachen Mittelkontakt ) einzeln berühren. Da, wo es brummt, kommt der Innenleiter hin, da, wo es nicht brummt, die Abschirmung.

Gruß Frank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Apr 12, 2015 18:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mär 29, 2015 11:50
Beiträge: 393
Wohnort: 48xxx
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Auch Dir danke für Deine Ausführungen, man lernt wirklich was dabei.

Da ich jedoch mit Strom, der über Nullleiter und Phase hinausgeht, keine Verträge habe, habe ich das Kabel natürlich schon fertig für Röhrenradios konfektioniert gekauft. ;)

http://shop.antikradio-restored.de/prod ... cts_id=330

_________________
Grüsse aus dem Münsterland

Thorsten


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jun 12, 2015 10:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mär 29, 2015 11:50
Beiträge: 393
Wohnort: 48xxx
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hi!

Fürs Internetradio (z.B. delicast.com) habe ich jetzt doch einen FM-Transmitter in Betrieb. Eigentlich wollte ich durch Hennes inspiriert ein Nokiahandy verwenden, habe aber nun von meinem Bruder einen Belkin TuneCast II bekommen, den er mal im Auto verwendet hatte. Das Ding betreibe ich nun an einem 12V-Netzteil. Eine Antenne habe ich durch ein simples Kabel, welche ich an das Metallgehäuse eines Deckenfluters gebunden habe, realisiert. Warscheinlich dient auch das Stromnetz in der Wohnung als Antenne, aber schaden kann es ja nicht...

Und: In der ganzen Wohnung (ca. 85qm) habe ich guten Empfang! Das nahe am Fluter stehende Grundig hat Vollausschlag des :mauge: , dem entferntesten stehenden Graetz fehlt nur ein Millimeter zum Schliessen des magischen Bandes. :super:

Ob das nun an der brauchbaren Qualität des Belkinteils oder am gutem Empfang der Radios liegt, vermag ich nicht zu beurteilen.

Bin jedenfalls positiv überrascht...

_________________
Grüsse aus dem Münsterland

Thorsten


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Aug 20, 2015 15:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mär 29, 2015 11:50
Beiträge: 393
Wohnort: 48xxx
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hi!

Kann ich den Transmitter auch an einem Tunerbaustein ohne Amp
also an der Schnittstelle des Tuners zum Amp betreiben?

_________________
Grüsse aus dem Münsterland

Thorsten


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum